Wie finde ich das Alter meiner Paula raus?

von Kermit, 04.08.04.

  1. Kermit

    Kermit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #1
    Hallo Mitstreiter,

    ich würde gerne wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, anhand der Seriennummer meiner Les Paul festzustellen, wann diese gebaut wurde?

    Ich habe sie vor Jahren von meinem Dad geschenkt bekommen, der sie gebraucht gekauft hat. Ich weiß nur, daß es sich um eine Sonderanfertigung handelt, vermutlich Ende 70er/Anfang 80er. Dot-Inlays, Sonderlackierung und zusätzlicher Schalter bei den Potis. Klingt selbstverständlich von Werk aus schon brachial. Any chance?

    Würde mich schon sehr interessieren und wäre dankbar für jeden Hinweis. :rock:
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 04.08.04   #2
    Hier kommt Vintage Hoss. Immer her mit der Seriennummer. Und mit FOTOS! Dann kann ich Dir auch das genaue Modell sagen.

    Headstock vorne/hinten fotografieren, Pickups, ...
     
  3. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #3
    hey, Du bist ein Gott. Werde heute Fotos fertigen und sie Dir morgen mailen (bin gerade auf der Arbeit, da geht das schlecht).

    Thx schonmal.
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 04.08.04   #4
    Das werden wir dann sehen, wenn ich sie richtig bestimmt habe... ;)
     
  5. martino

    martino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    3.01.06
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.04   #5
    wieso mailen.. wir wollns doch alle sehen...
     
  6. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 04.08.04   #6
    lol.. nice... solltest du als signatur nehmen :great: :D
     
  7. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #7
    jaha, hab die Bilder...würde sie auch gerne posten...aber ich weiß leider nicht, wie das geht *schäm*. Kann mir das bitte einer erklären?

    Thx...und sorry, daß ich so banane bin.

    LG
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.08.04   #8
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.08.04   #9
    mailto: hoss@piller.at
    ich poste sie (und analysiere) bitte auch die Seriennummer
     
  10. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #10
    ups, hoss, habe Deine Antwort nicht gesehen und sie zu BlackZ gesendet. Er wird sie ja sicherlich hier posten. Aber ich schicke sie Dir auch mal.

    Folgende Infos habe ich schonmal:

    Serien No. 80361576, incl. Made in USA-Stempel, Auf der Kopfplatte steht noch XR-1

    ich hoffe, daß das helfen wird.

    Vielen Dank auch schonmal für die Mühe.
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.08.04   #11
  12. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #12
    hey, das ist ja schon mal was...Fotos sind unterwegs...weißt Du auch etwas über den ungefähren Neupreis bzw. heutigen Wert? Keine Angst, wird nicht vertickt. Aber interessehalber ist das mal sehr interessant.

    Leider ist der Lack mit ein paar Macken übersät...aber sie ist halt ein Gebrauchsinstrument und nix für die Vitrine.
     
  13. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.08.04   #13
  14. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #14
    smile...jetzt ist se wenigstens schön häufig im Net vertreten...wurde die Standardmäßig mit Dot-Inlays produziert? Und der Schalter an den Potis?
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.08.04   #15
    Der Schalter ist glaube ich ein Coil Splitter (also je eine Humbuckerspule ausschalten), wie ihn Jimmy bei seiner #2 unter dem Pickguard versteckt hatte.

    Gut ist auch auf der Unterseite der Kopfplatte die "Volute" zu sehen, diese Verdickung die es in den 70ern gab um Halsbrüche zu vermeiden.
     
  16. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.04   #16
    das sind ja schonmal einige Infos...ich danke ausdrücklich für die Mühe. Wäre jetzt nur noch interessant, wo ich eine zuverlässige Wertschätzung herbekomme.
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 06.08.04   #17
    Habe natürlich gleich im Les Paul Forum gefragt.
    Selbstverständlich nur mit dem Hintergedanken, dass Du ein wahnsinnig seltenes und wertvolles Teil hast, dass ich Dir dann billig abluxen kann, hurhur.

    Hier die Antworten:

    -Unbound rosewood fretboard, dot markers, "Les Paul Model" on headstock, "XR-1" on truss rod cover

    -Unbound Carved top body, sunbursts.

    -2 coverless humbucking pickups.

    -4 controls (2 vol, 2 tone) plus three way selector and mini swicth

    -no pickguard

    -6 saddle bridge plus separate bar tailpiece.

    They appear to be the "Les Paul Faded" of the early 80's.


    Meine Einschätzung: Nachdem es eine echte Gibson ist, allerdings leider aus den "Norlin" Jahren (70 bis Mitte 80), wo die Marke einen sehr schlechte Ruf hatte mit vielen Qualitätsproblemene, ist der Wert nicht hoch anzusetzen. Ausserdem dürfte es sich um ein Billigmodell handeln, wenngleich ein seltenes (also vielleicht doch ein kleiner Sammlerwert). Ich schätze 600,- bis 800,- wenn sie problemlos funktioniert.
     
  18. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.04   #18
    echt? Wow...Qualimangel stelle ich keine fest. Aber vielleicht sollte man mal meine mit einer entsprechend "hochwertigen" vergleichen.

    Trotzdem nochmals vielen Dank für die Mühe. Da ich sie nicht verticken werde, ist es ja eh nur phlegmatisch und aus bloßem Interesse heraus. Ich bin zufrieden und das zählt. Werde mir nur irgendwann EMG81 reinbauen. Und die aktuellen Pick-ups in meine Epi-Flying-V.
     
  19. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 06.08.04   #19
    "Qualimangel" im Vergleich zu dem was man von Gibson gewohnt war - Stichwort späte 50er Jahre, dann gab es ja bis Ende der 60er gar keine Les Paul und auch da zuerst nur eine P90 und eine Custom. Die Standards kamen dann in den 70ern mit teilweise großen Sparmaßnahmen.

    Die Humbucker waren halt keine PAFs, die Bodies waren teilweise extrem schwer weil das Mahagoni nicht so sorgfältig ausgesucht wurde (Paulas sind zwar ansich schwer, aber die am besten klingendsten sind die leichten!).

    Aber am meisten ist am Hals "passiert": Der hatte keinen long neck tenon mehr (und war damit nicht so weit im Korpus verankert, was das Sustain verkürzte), war dreiteilig und mit Volute. An Deinen Headstock Fotos ist das gut zu sehen, wie der Hals aus 3 Streifen zusammengeleimt ist.

    Ich würde sie auch behalten, ich wette sie klingt gut.
     
  20. Kermit

    Kermit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    1.02.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.04   #20
    alleine schon, weil sie mir mein Vater geschenkt hat werde ich sie ganz sicher nicht hergeben. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sound. Verglichen (ok, blöder Vergleich) mit meiner Flying V von Epi klingt die Paula wie Gott persönlich. Nur die EMG reizen mich halt. Was meinst Du?

    Wo wir gerade dabei sind (ok, ist leider jetzt ein bißchen off topic). Was rechtfertigt den Preis für die Gibson Zakk Wylde? hat nen unlackierten Hals und EMG81 + 85 drin...aber was ist daran so teuer? Ich habe sie einmal gespielt und konnte es mir nicht erklären...aber ich bin auch ´kein Vollprofi.
     
Die Seite wird geladen...

mapping