Der Squier Bullet Stratocaster User Thread

von delayLLama, 07.02.07.

  1. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 07.02.07   #1
    Es ist mir eine Freude, erneut einen Testbericht über eine günstige Gitarre zu verfassen...:)
    Obwohl es mir sicher auch Freude bereiten würde an dieser Stelle ein Instrument textlich zu zerstückeln. :D Aber das vorliegende Instrument gibt leider keinen Anlass dazu.
    Logisch: sonst hätte ich es nicht erworben ;-)

    Es handelt sich um eine:

    SQUIER BULLET STRAT (by Fender), Made in China, Bj. lt. Seriennummer 2006

    Ausführung:
    ===========
    - alle Merkmale die eine Stratocaster besitzt, im speziellen
    - 2-color sunburst Lackierung
    - maple nack mit rw fretboard
    - offene Mechaniken (nicht ölgekapselt)
    - 3 Single Coils
    - 5 way switch
    - vintage tremolo

    etc., denke die Zutaten sind allgemein bekannt.


    Vorbemerkung:

    ==========
    Es dürfte klar sein, dass es sich hier um ein günstiges Instrument handelt, dass in
    erster Linie den Einsteiger anspricht, viel günstiger geht ja kaum noch.
    Vergleichbare Stratocaster habe ich bei mir, oder habe diese über einen längeren Zeitraum besessen, d.h. im Vergleich zu anderen Gitarren dieses Typs besitze ich schon einige Erfahrung - das blosse antesten von wirklich professionellen strats lasse ich aussen vor, weils auch unfair wäre und es eigentlich nicht darum geht.
    Im Vergleich waren / oder standen:

    - Squier Standard series
    - Fender standard series MIM
    - div. SX Kopien

    Ich versuche auch anhand von aussagekräftigen Fotos mein Wort zu belegen - mir ist auch klar: anhand von Fotos kann natürlich der Klang nicht beurteilt werden, da müsst Ihr mir eben Vertrauen entgegenbringen.

    Aber wie oben schon bemerkt, hätte ich kein Problem damit hier etwas niederzumachen, sofern es verdient wäre. hehe

    Technische Daten:

    =================
    diese Infos sind von der off. homepage, alerdings ist diese Ausführung nicht erwähnt. Schon komisch, es gibt sie offiziell nur als hardtail (dt. Hartschwanz)
    wie auch andere Farbvarianten, die es in ice blue, arctic white etc. gibt.
    Was etwas irritiert ist die Aussage, das diese Bullets eben mit einem Laminated body geliefert werden, sprich der Korpus besteht aus schichtverleimtem Holz - also günstig in der Herstellung. Das vorligende Modell st jedoch definitiv nicht aus laminiertem Holz.
    Das ist verwirrend, ich habe eben die Tremolo Abdeckung aufgeschraubt und es bestätigt sich der Eindruck, das massives Holz verarbeitet wurde. Zum einen, weil die Holzmaserung durchgehend ist und auch die Maserung von Oberseite und Unterseite auf ein Stück hinweisen.
    Es ist tatsächlich so - mir ist es recht! Der Body besteht aus 3 Teilen und ist schön verleimt, besitzt eine ansprechen Zeichnung - da habe ich auf den Promotionsfotos im Internet weitaus langweiligeres gesehn.
    Für den Preis kann man eigentlich nichts besseres verlangen..

    Daten:
    ====
    Model Name Bullet® Model Number 031-0000-(Color#) Series Affinity Series Colors (590) Baltic Blue,
    (Polyurethane Finish)
    Body Laminated Hardwood Neck Maple, C-Shape,
    (Polyurethane Finish)
    Fingerboard Rosewood, 9.5” Radius (241 mm) No. of Frets 21 Medium Jumbo Pickups 3 Single-Coil Pickups Controls Master Volume,
    Tone 1. (Neck Pickup),
    Tone 2. (Middle Pickup)
    Pickup Switching 5-Position Blade:
    Position 1. Bridge Pickup
    Position 2. Bridge and Middle Pickup
    Position 3. Middle Pickup
    Position 4. Middle and Neck Pickup
    Position 5. Neck Pickup
    Bridge Hard-tail 6-Saddle Bridge Machine Heads Covered Tuners Hardware Chrome Pickguard 1-Ply White Scale Length 25.5” (648 mm) Width at Nut 1.61” (41 mm) Unique Features Large Headstock ‘60s Style Headstock,
    White Plastic Parts,
    Black Silkscreen Logo,
    Dot Position Inlays
    Strings Fender Super 250L, (.009 to .042) Nickel Plated Steel p/n 073-0250-003 Accessories None Introduced 5/2000 Notice Product Prices, Features And Specifications Are Subject To Change Without Notice



    Verarbeitung:
    =============
    Wider erwarten zeigt sich auch hier eine absolut fantastische Verarbeitung... ich weiss jetzt wirklich nicht ob es nur bei meinem Modell so ist???

    ...aber von den Passungen kann man das nicht besser machen (besser wie engste geht eben nicht).
    Die Lackierung ist wirklich ansprechend und absolut professionel ausgeführt.
    Da kann man drehen und wenden - man findet keinen Anlass zur Kritik.

    Die verbauten Hardwareteile entsprechen einem gesundem Standard:
    - Tuner sind OK, ausreichend stimmstabil
    - Tremolo ist halt das bewährte Vintage Teil
    - PUs sind soweit OK für diese Preisklasse
    - Potis laufen weich und lassen sich gut und fein regeln
    - Bundstäbchen sind gut abgerichtet und ohne scharfe überstehen Kanten

    ...ich bin echt geplättet! Es ist es erstaunlich, hoffe doch, das es nicht nur bei dem vorliegendem Modell so ist. Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendwann mal die Produktion in China auch teurer wird... aber das wird politisch und gehört nicht hierher!

    Sound:
    ======
    Klasse! Nicht schlechter als alles was zu Hause im Vergleich da rum steht....
    Offen, frisch, warm durchs rw fretboard...
    Cleane Sounds kommen mit dem middle und Halsabnehmer und deren Kombination wirklich gut und
    twangig rüber, die Klangregelung dosiert feinfühlig (wenn man sie überhaupt benötigt)
    und der Bridgeabnehmer bringt die Zerre echt bissig, aber definiert rüber - ohne zu matschen!
    Dies Teil beisst... Autsch - kann aber auch streicheln - oooooh

    Beeindruckend! Wir reden echt von nem Billichscheissteil - STOP, das wird Ihr nicht gerecht!
    Viele Meinungen hier und ausserhalb sind ja eher bedeckt was son Teil anbetrifft, aber ich bin echt von den Socken was da für eigentlich nix geboten wird.

    Mein Fazit:

    ===========
    Es gibt sicher Leute die sich zu schade sind überhaupt sowas in die Finger zu nehmen....
    Profis trauen sich mit so nem Teil vll. auch nicht auf die Bühne (ausser beim zeschmettern...)
    Anfänger sind sich oft überhaupt nicht klar und könnens nicht beurteilen
    Hasser ist der thread ein Dorn im Auge :-)
    Leute die die getestet haben haben vll. einen anderen Eindruck = haste eben nicht diese gehabt

    ... was soll ich sagen??? Mich bläst's echt weg, was diese Bullet bringt!

    Hätte ich nie erwartet, wär mir auch egal gewesen - ist aber so!!!

    Nun schaut auch die Fotos an::eek:

    ...brauch Euch nicht zu sagen, dass ich über Kritik, Tadel, Beschimpfungen aller Art, sowie
    Lob, Ergänzungen bla DANKBAR bin!

    Viel Freude beim Testen!:p

    Weitere Bilder (auch vom Innenleben und detaillierte Fotos) folgen sobald das Tageslicht es zulässt.
    Schönen Abend:rolleyes:

    Fotos gibts hier
     
    gefällt mir nicht mehr 20 Person(en) gefällt das
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.02.07   #2
    Hallo Schlagzeuger,

    warum hast Du deinen Beitrag mit "thumb down" gekennzeichnet?
    Ich dachte die ganze Zeit "gleich kommt der Hammer!" und Leute lesen vielleicht nur den Thread-Titel und bilden sich ihre Meinung ohne deinen Thread gelesen zu haben.

    Ich bin / war deswegen so verwundert, weil ich selbst eine Squier Fender Bullet Strat besitze.
    Als ich sah dass der Review von Dir ist wollte ich das "thumb down" garnicht glauben! :eek:

    Meine Erfahrungen stimmen größtenteils mit deinen überein.
    In einem anderen Forum habe ich einen sehr langen Review über mene weiße Bullet geschrieben. Mit Anleitungen, wie man zusammen mit einem Fender Frontman 25R (mein Übungsverstärker) kinderleicht die Sounds von Buddy Guy, Clapton, Hendrix oder Blackmore hin bekommt.

    Ich habe die Bullet schon öfter empfohlen und bezeichne sie als "preiswerteste Gitarre, die ich bedenkenlos einem Anfänger empfehlen kann".

    Der Body ist in der Tat aus "echtem Holz". Nix "Laminated" ... :great:
    Fräsungen und Passungen können sich am Original messen. :great:
    Das Vintage Tremolo ist in Ordnung und hat sehr gute Reiter. :great:
    Der Hals lässt sich gut bespielen (und hat sogar die schönere kleine Kopfplatte). :great:
    Die Lackierung ist professionell ausgeführt (auch wenn mir ein winziges Stück abgeplatzt ist). :great:

    Das wichtigste ist aber der Sound. Im Vergleich zu meiner Fender Mexico Deluxe Nashville Tele (ebenfalls 3 SingleCoils!) klingt ie Strat etwas matschig. Der Strat fehlt die Präsenz. Aber die Nashville ist auch 5x so teuer!
    Die Bullet ist auf jeden Fall Strat durch und durch und man kann alle berühmten Strat-Sounds ungefähr nachahmen. Mein klingt übrigens auch sehr höhenreich - aber nie kraftlos!
    Für den Preis eine glatte Eins! :great:
    Ich habe die Schaltun leicht geändert. Das untere Poti an den freien Platz des Dreiwegschalters und das mittlere Poti zusätzlich an die jetzt freie Stelle. So ist das untere Poti für den Steg zuständig und das obere Tone-Poti für Hals und Mitte (siehe Foto).

    Der Dreiwegschalter hatte nach 4 Monaten ein paar Aussetzer. Ein Tropfen Konatktspray und alles war wieder bestens.

    Kleiner Schwachpunkt sind die Mechaniken - aber was will man für ca. 110 Euro erwarten? Mechaniken für 50 Euro? Sie tun ihre Arbeit!

    Leider wollen viele junge Musiker den klassischen Strat Sound nicht mehr. Sonst könnte man die Strat andauernd Startern ohne Geld empfehlen. Wer eine sehr preiswerte Zweitgitarre sucht darf ruhig über die Bullet Strat nachdenken! "The Wind cries Mary", "Sunday Bloody Sunday", "Sultans of Swing" oder "Lay down Sally" kommt auf dieser 109 Euro Gitarre besser, als auf jeder 500 Euro Humbucker-Gitarre mit Coil-Split (meine subjektive Meinung).

    Vielleicht kannst Du das Symbol ja in "thumb up" ändern???
    Es wäre schade um jeden, der deswegen den Riew garnicht erst liest ...

    Gruß
    Andreas
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 07.02.07   #3
    ...das war gewollt..thumbs up or down.. lesen bildet ;.))
     
  4. motawa

    motawa Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #4
    Hab auch eine Bullet... Von Schlagzeuger abgekauft... Super Teil :great:
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.02.07   #5
    Unterstütze ich vollkommen. Ich habe jetzt schon einigen Freunden/Schülern zum Start die Standard-Squier empfohlen.

    Die Teile sind richtig richtig gut! Für das Geld unglaublich. Ich denke das reicht für nen Hobbygitarristen. Oftmals braucht ein Durchschnittsgitarrist keine 1000 Euro Gitarre, da tuts n gutes Produkt aus der Preisklasse allemal.

    Und sind wir mal ehrlich, wir ziehen immer über die Dinger her....
    Aber hätte es die Teile in der Qualität schon vor 20-30Jahren gegeben, die Leute hätten sich ein Loch in den Bauch gefreut. Damals waren die Teile sauteuer und oft scheisse verarbeitet. Heutzutage bekommt man doch schon recht solide Gitarren für wenig Geld.
    Wir sind einfach nur zu verwöhnt....
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  6. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 07.02.07   #6
    Da gibts gar nicht weiteres zu sagen, ausser das das Teil echt klasse ist.....
    Leute schaut zu, dass Ihr ne tolle squier kriegt, irgendwan mal ists n insidertipp:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 07.02.07   #7
    hmm...ich hab hier auch ne bullet rumhängen. Meine erste Gitarre. Werd ich nie im Leben verkaufen, aber es war dann wahrscheinlich ein Montagsmodell...

    Bünde stehen weit aus dem Griffbrett raus, daß sich da drunter sogar die Saiten verklemmen, Vibrato alles andere als stimmstabil, madenschrauben für die Saitenreiter zu klein, unpräzise Tuner (o-ton ehemaliger gitarrenlehrer: "verdammt...die kann man ja überhaupt net stimmen)...vielleicht mach ich mich mal dran und bring die auf vordermann.
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.02.07   #8
    Hallo Bierschinken,

    ich kann mih ja an die Zeit vor 25 Jahren noch gut erinnern. Habe vor 28 Jahren mit der Musik und mit 25 Jahren mit der Gitarre angefangen. Ich denke auch, dass die Hersteller damals mit dem Verdienst aus so einem Produkt ganze Länder hätten aufkaufen können. ;)

    Ich nehmen ja grundsätzlich jede Gitarre komplett auseinander und schaue unters Pickguard. Da habe ich bei der Squier wirklich Bauklötz gestaunt! Ein Instrument aus China, das nicht "irgendwie" ausgefräst wurde, sondern mit den richtigen Werkzeugen (bin gelernter Industriemechaniker) und den richtigen Maßen. Was ich da schon bei anderen gesehen habe!

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat die Bullet Einzelmagnete in den Pickups - und zur Brummunterdrückung ist unterhalb eine Metallplatte angebracht. Was will man mehr?!

    Das Vintage Tremolo habe ich "claptonisiert" (= stillgelegt). :cool:
    Aber das ist ja der Vorteil des VT! Man KANN es einfach stilllegen. Bei Vibratosystemen mit Zweipunktauflage kann man das nicht so leicht. Hier zieht man zwei Schrauben an und gut ist's.

    Ich denke gerade Dir als Lehrer erleichtert das das Leben. Unter dem Motto:
    "Mach erstmal ohne - und wenn Du das kannst machen wir die Federn lockerer ... ;)

    Gruß
    Andreas
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. kammschott

    kammschott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    571
    Erstellt: 07.02.07   #9
    gibt es die auch in arctic white mit rosewood neck?

    wenn ja wo?
     
  10. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 07.02.07   #10
    :eek: Geil will auch eine. Will mir einer seine Verkaufen? :D hätte hier auch noch ne hohner strat zum tausch anzubieten :D :D
     
  11. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 07.02.07   #11
    Das Fretboard ist ja der Wahnsinn! Wunderschöne Maserung. Gefällt mir sehr!
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.02.07   #12
    Ich hab auch nicht gesagt dass alles Ausnahmslos gut ist. Von etwa 3-4 Squier-Strats haben wir (ich bin idR immer zum Kauf mitgekommen) nur eine nicht genommen weil sie nicht gut verarbeitet war. Die anderen haben wir vorbehaltslos genommen, bzw sie sind in die enge Auswahl gekommen.

    Da war ich zwar noch nichtmal flüssig, aber dennoch kenne ich reichlich dieser Bretter und Leute aus dieser Zeit :D

    Doch das geht auch, gewusst wie, es ist sicher nicht unbedingtn einfach, vor allem wenns krass unterfräst ist.

    Lehrer höre ich so ungerne....bin ja selbst noch grün hinter den Ohren :D
    Aber ja, absolut richtig, ein Anfänger kann mit so´nem Trem eh nix anfangen, festsetzen und vergessen.
    IdR, da muss man ehrlich sein, sind die Trems auf so günstigen Gitarren nicht so doll. Auch bei den Squiers net. Aber wie gesagt, festsetzen, vergessen und schon läuft datt.:)
     
  13. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    4.611
    Erstellt: 08.02.07   #13
    muss squier auch wirklich loben

    ich hab ne affinity strat (die ja nicht wirklich teurer ist) und möchte diese auf keinen fall hergeben und auch nicht gegen eine angeblich bessere tauschen

    ich weiß auch nicht was die leute hier alle gegen squier haben ,wahrscheinlich ist es nur das schlechte image das abschreckt......

    (klebt euch einfach eine fender decal auf eure bullet/affinity und seit zufrieden)

    squier baut definitiv sehr brauchbare instrumente

    grüße b.b.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 08.02.07   #14
    Vielen Dank für die positiven Meinungen zum Beitrag!

    Ich bin immer noch voll high, habe die bullet grade nochmal gespielt
    und ich denke immer noch - ich träume?

    Das kann doch nicht wahr sein?
    Beschämt muss ich zugeben, dass meine Mexiko Fender nicht besser klingt,
    die bullet kommt sowas von frisch rüber und hat dabei enormes Sustain, das
    ich so wirklich noch nicht kannte. Im Gegensatz zu meinen anderen Strats
    ist es wirklich erstaunlich, vll. liegts ja auch am Holz?
    Die Squier 2001er Standard ist aus Agathis, der Mexikaner ist aus Pappel und die
    bullet vermutlich aus Esche?
    Auch ist das tremolo aufliegend eingestellt, die anderen sind freischwebend.

    Kanns jetzt nicht reell beurteilen an was es liegt.

    Ich verstehe es einfach nicht, nehme es aber gerne so hin und verbuche
    das Ganze jetzt mal als Schicksalsfügung - oder einfach Glücksgriff!

    Gesehen, vom Haken genommen, trocken angespielt, vertrautes Gefühl, alles
    passt, erstaunt gewesen, an den Verstärker angeschlossen (Roland Cube),
    noch mehr erstaunt gewesen, umgedreht und von Kopf bis zum Fuss angeschaut,
    nix fehlerhaftes gefunden, zur Theke gegangen, gefragt, Geldbeutel rausgeholt,
    130€ auf den Tresen gelegt, auf den Rücksitz gelegt, nach Hause gefahren,
    Marshall angemacht, eingestöpselt, gespielt, Zufriedenheit stellt sich ein,
    Bier aufgemacht, Computer angemacht, Fotos gemacht, Bericht geschrieben,
    gepostet, auf Reaktionen gewartet...

    ...immer noch ungläubig, aber wahr!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 08.02.07   #15
    Hallo Schlagzeuger,

    Sustain hat meine Bullet auch ohne Ende.
    Im Vergleich zu meiner Fender Mexico Tele, Rockinger Tele und Epiphone LP Standard Goldtop '57 fehlt mir bei der Bullet schon etwas die Differenziertheit. Sie ist auf keinen Fall total matschig, aber das können die anderen drei besser.
    Ist aber auf jeden Fall "jammern auf sehr hohem Niveau". ;)

    Was mir an der Squier Bullet nicht gefällt ist, dass sie so leicht ist! :rolleyes:
    Meine Rockinger und LP sind nun mal "sau schwer" und ich habe mich in den Jahren daran gewöhnt. Da denke ich bei der Bullet, dass ich garkeine Gitarre um habe ...

    Okay; was ich als störend empfinde werden die meisten Gitarristen eher als positiv einschätzen. Viele wollen ja eine leichte Gitarre.

    Gruß
    Andreas
     
  16. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 08.02.07   #16
    Sicha die squier guitaren sind nicht schlecht aber ich war mehr verblüft von den Olp by ernie ball guitars. Ich hab mir vor 3 Jahren eine weiße double fat strat squier gekauft als einsteigergitarre und nach nem Jahr dann eine OLP silhouette und ich muss sagen beide Gitarren sind für die Preisklasse sehr gut nur ich muss sagen mir gefällt die OLP besser vom sound und der Verarbeitung
     
  17. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 08.02.07   #17
    @cadfael
    Klar wer schwere Gitarren mag wird die bullets als leicht empfinden, obwohl meine bullet trotz des schmaleren Korpus gar nicht mal so leicht ist, das liegt wahrscheinlich daran, das sie eben aus Massivholz und nicht aus Laminat ist.
    Vermute ich jetzt mal, hatte auch schon leichtere bullets in der Hand.

    @marco
    Kann schon sein, dass es Streuungen bei der Verarbeitung gibt, aber bei der bullet um die es hier geht, wüsste ich wirklich nicht, was denn von der Verarbeitung hätte besser gemacht werden können. Die kannste echt drehen und wenden wie man will und wird selbst bei kritischer Betrachtung nichts finden, was natürlich freut.
    Einzig und allein könnte ich bemängeln, das der dreiteilige Korpus rückseitig von den Teilen nicht ganz "stimmig" von der Optik ist, auf der Oberseite passt es - das wäre aber eigentlich fast schon unverschämt und ungerecht.
    Was dagegen absolut geil ist, ist die Zeichnung des rw fretboards.

    Wie gesagt ich werde noch bessere Fotos machen, komme aber erst am Wochenende dazu.
    Bis dann
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 08.02.07   #18
    Hallöli,

    da meine nagelneue Rockinger heute angekommen ist und die Squier ein paar Teile der Rockinger ST "erben" wird habe ich schon mal die Saiten von der Squier runter gemacht - und die Squier mit ein kleinen bißchen vom neuen Rockinger Griffbrett-Öl massiert. :)

    Hier mal ein Foto des Griffbretts meiner Squier Bullet Strat:

    [​IMG]

    Gruß
    Andreas
     
  19. Madman

    Madman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    21.03.09
    Beiträge:
    10
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.07   #19
    vielleicht sollt man auch mal andere billige Gitarren testen? Ich z.b. habe als erste Gitarre eine Career Stage Strat und bin auch sehr zufrieden mit ihr! Kaufpreis um 150,-Euronen
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 08.02.07   #20
    Hallo Madman,

    dass iele Leute gute Erfahrungen mit der Squier Bullet gemacht haben heißt ja nicht, dass die Career schlecht ist!

    Mach doch mal ein Review deiner Gitarre. Würde mich freuen! :)

    Als Billiggitarren habe ich noch eine Alba Tele (69 Euro inkl. Versand) und eine Justin Tele (ebenfalls 69 Euro inkl. Versand). Die Alba gefällt mir vom Hal her überhaupt nicht un einige Maße sind merkwürdig / entsprechen nicht dem Standard. So wie ich die Justin bekam war sie unbespielbar. Nachdem ich den Steg versetzt hatte (au haua he!) und einige andere Sachen "getuned" ist sie brauchbar. Aber ich kann keinem Anfänger empfehlen den Steg zu versetzen um sie überhaupt bundrein zu kriegen?! Als nächstes kriegt die Justin einen Thru-Body. Die Endhülsen habe ich heute bekommen. Mit dem Steg der Alba ist sie jetzt sogar ganz gut!

    Wie gesagt; wäre schön, wenn Du von deiner Gitarre in einem eigenen Thread berichtest!

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping