Wie isser? Peavey Triumph

von Franz-Peter, 17.09.04.

  1. Franz-Peter

    Franz-Peter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    28.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #1
    Tach zusamm´n,
    ich hab nen kleinen Fender Pro Junior, will aber nun nen Verstärker haben, den man auch im Proberaum gut verwenden kann und der mehr als zwei Regler hat...

    Natürlich sollts ne Röhre sein und auch nicht zu klein. Die 15 Watt vom Pro Junior waren zwar oftmals schon ausreichend, aber lieber n bisgen mehr als zu wenig.

    So... nu hab ich gestern nen Peavey Triumph angetestet und ich muss sagen, abgesehen vom optischen 80ies Design fand ich den garnicht mal verkehrt. In beiden Overdrivekanälen nicht zu sauber, aber im clean Bereich schön rund und laut. Der Verstärker hat 120 Watte, Vollröhre, 2 Overdrive- und einen Cleankanal. Achja und sauschwer isser...

    Nu meine Frage, taugen die was oder ist´s nur der erste Eindruck? Zure Info: Ich spiel Rythmusgit. inner Band (rockigerer Pop / "Alternativ" / ab und an etwas lauter). Was dürfen die kosten (im gebrauchten aber nicht verbrauchten Zustand)? Wie alt dürfte der sein?

    Dank
    Franz-Peter
     
  2. GoreGoD

    GoreGoD Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    10.10.04
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Isny im Allgaeu
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #2
    was das?
     
  3. Franz-Peter

    Franz-Peter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    28.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #3
    Was ist was?
    Achja, es handelt sich natürlich um einen gebr. Verstärker und kein Neuteil. Könnt man aber auch so drauf kommen...
     
  4. metalicat23

    metalicat23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #4
  5. Lettmann37

    Lettmann37 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    27.09.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.04   #5
    Hallo, ich habe den Peavey Triumph als 60 Watt-Ausgabe und war immer sehr zufrieden damit. Daß ich ihn jetzt verkaufen will, hängt weder mit der Qualität, noch mit den Features zusammen. Einfach keine Zeit für Musik.
    Zur Sache: Die Bandbreite der Soundmöglichkeiten ist echt riesig. Von warmen Bluessounds bis zum Marshall-mäßigen Voll-Assel-Sound ist alles möglich. Bei den Lead-Sounds hilft insbesondere die aktive Klanregelung, die es erlaubt, z.B. direkt Einfluß auf den Sound abgedeckt gespielter Noten zu nehmen.
    Reverb funktioniert mit echter Spirale und das Ding ist wie ein Panzer verarbeitet. Hatte bei mir keine einzige Macke/Ausfall.

    Fazit: Wenn's nicht partout ein bestimmter "Marken-sound" (Marshall/Fender etc.) sein soll, bietet der Amp wirklich einiges fürs Geld.

    Vielleicht hilft Dir das weiter. Oder vielleicht reichen Dir auch 60 Vollröhren-watt, dann interessiert dich vielleicht meine Ausgabe ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping