wie kann ich texte verkaufen?

von pop-poet, 26.03.06.

  1. pop-poet

    pop-poet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    26.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #1
    hi,

    ich habe früher viel musik gemacht und auch selbst gesungen, komponiert und texte (in deutscher sprache) geschrieben. mittlerweile habe ich dies fast vollständig aufgegeben, weil die ergebnisse nicht gut genug waren - bis auf einen bereich: die texte nämlich. soweit ich es selbst und anhand der resonanz anderer beurteilen kann, scheint dies meine große stärke zu sein: deutsche texte zu schreiben für pop-songs.

    ich würde dieses talent gerne irgendwie nutzen, sprich: fertige texte an plattenfirmen oder produktionsfirmen zu verkaufen. oder auch andersrum: bei diesen angestellt zu sein und auftragsarbeiten zu erstellen, also auf fertige kompositionen den text zu schreiben.

    meine frage: weiß irgendjemand, ob so etwas möglich ist? gibt es so etwas wie denjenigen, der wirklich nur textet? an wen, an welche firmen kann ich mich wenden? oder gibt es gar eine internetseite, bei denen man seine texte reinstellen und zum verkauf anbieten kann?

    ich wäre dankbar über jegliche, wirklich jegliche hilfe oder anregung, über jede kleinigkeit, die jemand darüber weiß. also, vielen dank schonmal,

    der pop-poet
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 26.03.06   #2
    Klar gibt es Leute, die sich hautsächlich als Texter verdingen. Nur mit Song-Texten ohne andere Autorenjobs sein Geld zu machen ist allerings genauso schwer, wie einen Hit zu landen.
    Das ist ähnlich wie beim Musikmachen oder irgeneinem anderen freien Künstlerjob ...

    Es gibt den Weg, dass Du Plattenfirmen oder Musikschaffende solange nervst, bis sie Dir Gehör schenken. Das ist - wenn man Pech hat - ein anstrendender, langwieriger Weg, der mit sehr viel Ehrgeiz und Penetranz verbunden ist. Das muss einem im Blut liegen...

    Mein Cousin ist Drehbuchautor (zB eines Kölner Tatorts - ein langer Weg bin dorthin). Daher weiß ich, dass die meisten Film- und Fernsehproduktion bereits einen Autorenstamm haben, aber dennoch imkmer nach neuen Autoren suchen. Nur dass dieses neuen Autoren eben viel, viel besser sein müssen als die bereits ahgestellten, damit sich ein Parsonalwechsel lohnt. Und das ist halt nicht so einfach. Weil die ja auch ihren Job schon länger machen. Beim Musikbusiness wird das nicht anders sein. Außerdem werden Produzenten versuchen, so viel an Deinem Text zu verändern, dass der Hauptteil der Tantiemen an sie geht. Das ist deren Altersvorsorge. Auch braucht es ziemlich viel Rückgrat.

    Besser ist es wohl, wenn Du Dir als Autor überhaupt erst mal einen Namen machst... ohne Dich zu sehr auf die Musik als einziges Ziel zu verlassen. Als Journalist oder von mir aus als Slam-Poet. Damit irgendwer überhaupt von Deiner Beganbung erfährt. Ansonsten arbeite mit Künstlern zusammen. Sprich sie direkt an, ob sie ein paar Texte gebrauchen könnten. Auch Produktions-Studios, die zwar schon kommerziell orientiert sind, aber noch kein Massenlabel sind, wären ein passender Ansprechpartner.
     
  3. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 28.03.06   #3
    also ich will jetzt mal keine namen nennen, aber in meinen augen (/ohren) brillieren einige deutsche bands auch nur bei den texten und werden trotzdem zuhauf gehört. mach doch einfach weiter alles ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping