Wie kann man eigentlich so schnell werden wie Joey Jordison?

von ruficus, 15.06.04.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.06.04   #1
    Ich weiß, üben, aber ich kann mir des einfach nicht vorstellen, dass man nur durch üben diese Geschwindigkeit draufbekommt. Hat der irgendwie Gummibeine, oder gibt's da bestimmte Trainingsarten, oder muss man da dann doch einfach nur 6 Jahre jeden Tag 2 Stunden üben?

    Spielt der iegentlich Heel-Up, oder Heel-Down?
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.06.04   #2
    2 Stunden am Tag werden nicht reichen um wirklich gut zu werden.
    Du musst nicht nur Schlagzeug üben, sondern auch Schlagzeug leben.

    Guck mal nem Bäcker beim Brötchenbacken zu, da kommst Du auch nicht hinterher. Wobei ich damit nicht sagen will, das man als Bäcker sein Brötchen leben muss ....


    Grüße

    Bob
     
  3. thoas

    thoas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    568
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.06.04   #3
    jo is wirklich so... man muss dranbleiben... was bei leuten wie mir scheisse is, die keen eignen raum habn und nur mit bands 2 mal die woche proben, zudem also auch keine zeit für sich selber hat um eigne sachn an den drums zu probiern.

    um wenigstens etwas geschmeidig zu bleiben, kloppe ich mit meinen sticks auf mein bett rum als provisorisches schlagzeug, und stelle die doublebas ans bett...

    dumm eben... :cool:
     
  4. Metaldrummer666

    Metaldrummer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.05
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Ommersheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.04   #4
    Ich hab auch gemerkt, dass es wesentlich besser ist, auch wenn man wenig Zeit hat dann leiber eben wenig zu üben, als es an einem Tag ganz bleiben zu lassen.. das versaut einem sonst absolut die Kondition..

    Na, ein Bett is doch besser als nichts :)
     
  5. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 15.06.04   #5
    so ich habe jetzt schon wieder sehr lange geübt und werde einfach nicht mehr schneller, ich habe irgendwie mein endstadium gefunden, abe das reicht mir nicht, ich bin noch nicht mal so schnell wie joey jordisson, und wenn ich mal so schnell spiele, dann geht das nur kurz und ich beuge mich dann immer weit nach vorne!!!
    das ist scheisse!!!

    wie muss man denn am besten wenn man doublebass spielt, sitzen???
    weit hinten am hocker oder weit vorne oder wie???

    bis später dann mal,
    Bdsd
     
  6. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.06.04   #6
    @BDSD Hast Du nen Lehrer?

    Wie lange übst Du schon "sehr lange"?

    Grüße

    Bob
     
  7. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 15.06.04   #7
    ja lehrer habe ich aber leider spielt der keine doublebass.......
    und naja ok 'sehr lange' heisst bei mir im mom gutes halbes jahr!!!!!!!1
    also geht noch!!!!!!

    nur schiess mit dem schlagzeug lehrer, das der keine doublebass spiel, dann kann der mir sdas nicht richtig bebringen........

    P.S.: gibt es denn ne besondere sitzhaltung???

    tschüss,
    Bdsd
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.06.04   #8
    Wieso extra beibringen? Das was für den rechten Fuss gilt, gilt auch für den linken Fuss. Ganz einfach. Übungen für die Hände auf die Füße übertragen und kombinieren.

    Sitzhaltung bei DB-Spiel / Einzelpedalspiel ist gleich. Wichtig ist das entspannte sitzen.

    Und ein Jahr ist wirklich nicht lange. Nicht ungeduldig werden.

    Sei froh, das Du noch Schüler bist, da hast Du wenigstens Zeit zum Üben.

    Grüße

    bob
     
  9. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 15.06.04   #9
    also ich sitze eher hinten am hocker, dann klappt das bessa mit den "schwebenden" füßen, wenn ihr wisst was ich meine :) und grundsätzlich: nicht aus der ruhe bringen lassen, ich erlebe oft das die leute so darauf fixiert sind super schnell zu spielen, dass sie viel zu hektisch spielen. man sollte imma schön gelassen bleiben :rolleyes:
    ich üb imma erst langsam und steiger dann mein tempo imma stück für stück, so läuft man ned gefahr das man sich "überschlägt" und aus meiner sicht lernt man so sauberer zu spielen !
     
  10. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 15.06.04   #10
    ja also, ok danke.......
    und dann weiss ich ja wie ich jetzt am besten mal üben kann!!!!!!!

    ich werde es versuchen, mich mal weiter hinten zusetzen und dann ma sehen wie ich das dann hinbekomme!!!

    ok dann nochmal danke und tschüss,
    Bdsd
     
  11. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 15.06.04   #11
    @Bdsd: Also lockeres aufrechtes sitzen ist am besten. Das mit dem weit hinten sitzen habe ich auch probiert, aber ich finde es jetzt doch nicht so toll, da ich so das Gefühl in den Beinen verlier. Aber probiers einfach mal aus. Ich hab bei manchen professionellen Drummern, die wirklich schnell sind gesehen, dass sie extrem hoch sitzen, sodass die Oberschenkel so ca. einen 30 Grad Winkel bilden. Muss aber auch nicht jedermanns Sache sein.
     
  12. MuhKuh

    MuhKuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    31.07.04
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.04   #12
    Noch was:
    Joey als das non plus ultra in sachen Geschwindigkeit darzustellen ist falsch...

    Viele Licks, bei denen man sich denkt WOAH :eek: wie macht der DAS sind simple Hand-Fußkombinationen die man mit ein bisschen doublebasserfahrung locker hinbekommt...

    doublebass ist er zwar auch schnell aber nichts besonderes im Metalbereich, da ist fast jeder professionelle drummer so schnell (sagen wir maximum 16tel bei 230 bpm? )
     
  13. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 16.06.04   #13
    @ black metal drummer,...
    dankeschön für deine guten tips, ich werde es dann jetzt mal versuchen mit deinem rat und dann wenn ich langsam etwas besser bin , dann melde ich mich nochmal hier in diesem thema!!!!!

    tschüss an alle,
    Bdsd
     
  14. Drummer666

    Drummer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    3
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.04   #14
    also jezt gibbet tipp
    fang mit 16tel an bis du es perfekt beherrschst (also gleichmäßig und immer schön im takkt)
    dann kommt es automatisch das du schneller wirst

    hör dir morbid angel an

    der joey ist ne lame sau gegensatz zu denen

    mfg Tom
     
  15. geknueppel

    geknueppel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    127
    Ort:
    augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.04   #15
    stimmt da hast du rechtr der pete von morbid angel hat einen schönen gleichmäßigen double bass der 10 schneller is als der vom joey :)
     
  16. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 17.06.04   #16
    Natürlich, man lernt alles von selbst. Man muss nie richtig üben. Einfach ab und zu mal ein paar 16tel, ach die müsste eigendlich jeder Anfänger beim ersten mal bei 180 BPM durchspielen können, und man ist in ner Woche schneller als der Rekordhalter bei Battle of the Feet. :rolleyes:
     
  17. RyoHazuki

    RyoHazuki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.05
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.04   #17
    also die schnellligkeit von joey ist kein problem ich spiele seit einem 3/4 jahr double-bass
    ich kann auch schneller...jetzt nicht stuzig werden ich spiele es nur mit den fußgelenken in der heel up position.d.h die beine bewegen sich nicht.
    Das prob an der technik die ganz klar die schnellste ist ,das ich sie nicht kontrollieren kann das heißt was anderes außer durchgängig double-bass bekomm ich nicht hin .
     
  18. KnuckleHead

    KnuckleHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.09.13
    Beiträge:
    253
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.04   #18
    schnelligkeit ist sowieso nicht alles, die kommt mit der zeit von allein, technik kann man theoretisch aunoch üben aber das feeling um alles auszunutzen...

    und würd niemals nen metaldrummer als wirklich gut bezeichnen
    klar sie sind schnell und können auch verdammt gut spielen aber was jazz an unabhängigkeit fordert oder noch was andres latin, die spielen mit jedem körperteil einen anderen rythmus...

    ich bewunder beide aber metal hört sich halt immer noch am besten an ;)

    wie schon oben gesagt man muss schlagzeug einfach leben und nich einfach nur spielen....
     
  19. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.06.04   #19
    Ich denke schon daß es in der Hinsicht schon Talente gibt, und man selbst bei größten Bestrebungen nie an diesen Punkt kommen wird.

    Das Doppelbass-Gequatsche nervt aber schon ein bisschen. Ist es für einen Schlagzeuger eine Art Wettbewerb, wer am schnellsten mit den Füßen spielen kann?

    Ich verstehe nur nicht, warum es so oft um das Thema geht, wer am schnellsten spielen kann.

    SCNR
    --Eike--
     
  20. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 20.06.04   #20
    Danke! Endlich mal einer, der es ausspricht.
    Dieses ganze bpm- und dieser-ist-schneller-als-der-da-Gequatsche nervt. Neulich ging es mal bei vier von fünf Threads on top um double bass. Ich wollte das Forum schon von "Drums" in "Doublebass" umbenennen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping