Wie komm ich im Laden nicht alls vollkommener Noob rüber :D

N

napcae

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.10
Mitglied seit
13.12.07
Beiträge
16
Kekse
0
Guten Abend liebe Nachtschwärmer =)

Ich plane demnächst einen Overdrive für meine Epiphone Les Paul (Special II) zu kaufen!
Spiele seit 3-4 Monaten, anfangs Acoustic dann halt die Epi.
Im moment hab ich die Gitarre über n Interface an meinen Mac, am Interface sind halt Monitore(hab keinen Amp also, logishc oder?) "Lohnt" sich da überhaupt n overdrive oder is die Idee über "normale" Monitore zu spielen :screwy:

Okay, also sollte die Idee doch nich so schlecht sein: Soll ich dann in meinen örtlichen Klampfenladen vorbeischaun und sagen ich will n overdrive!? Ausprobieren? Klingt mit ner anderen Gitarre auch anders oder? Soll ich dann meine mitschleppen!? Fragen über fragen...danke euch;)
 
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Meinst Du mit "Overdrive" ein Effektgerät? Wenn ja, wäre es dann nicht erst mal wichtiger einen richtigen Amp zu kaufen, bevor Du Dir ein Effektgerät holst?

Und ja, zum Testen solltest Du Deine Gitarre mit in den Laden nehmen oder zumindest das zu testende Gerät mit einer baugleichen Gitarre aus dem Laden testen.
 
metalandertaler

metalandertaler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.21
Mitglied seit
23.11.06
Beiträge
931
Kekse
12.659
Ort
Rheine
Hi Napcae.

Zunächst einmal würde ich mir keine Gedanken darum machen, was andere Leute denken. Jeder hat mal irgendwo angefangen und niemand kam als "Schredmaster" auf die Welt. Und wenn Du "Noob" bist, ist das auch kein Ding, das zuzugeben. In der Regel sind die Verkäufer recht hilfsbereit und geduldig, wenn es um Anfänger geht.

Zu Deiner eigentlichen Frage:
Wenn Du keinen Gitarrenverstärker hast, macht ein einzelnes Overdrivepedal nur begrenzt Sinn. Wenn Du bereits eine gewisse Vortellung davon hast, was Dir gefällt und in welche Richtung Du Dich entwickeln möchtest, würde ich Dir raten, zunächst einen Verstärker zu kaufen, der für diese Richtung geeignet ist.

Wenn Du dies noch nicht weißt und Dich mit den Effekten und Effektformen nicht wirklich auskennst, rate ich Dir zu einem Multieffektgerät oder einem Modeller. Preislich tut sich da nicht allzu viel und Du hast den Vorteil, relativ einfach in die Gitarrenwelt einzusteigen. Außerdem kannst Du ein derartiges Gerät deutlich einfacher und mit besserem Sound an Deinen Rechner anschließen.

Eine dritte Möglichkeit bietet sich, wenn Du eh eine Produktionsumgebung für Minimal / House hast, Dir einen VST-Effekt zu installieren, der Deinem Sound nahekommt. Im Recordingbereich hier gibt es eine ziemlich satte Linkliste zu kostenlosen VST Plugins.

Viel Spaß und hau rein.
 
N

napcae

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.10
Mitglied seit
13.12.07
Beiträge
16
Kekse
0
Okay, danke für die Antworten!
Hab da jetzt auch was feines gefunden!! Guitar Rig 3 :D
Gerade am Demo testen, ich glaube ich geb das Geld lieber dafür aus =)
 
XenoTron

XenoTron

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.21
Mitglied seit
19.11.06
Beiträge
1.673
Kekse
5.567
Ort
Dillenburg/Hessen
Alles schön und gut. Was ist wenn dich irgendwer fragt: "magst mal vorbeikommen ne runde jammen?".
Dann guckste erstmal doof.
Ich finde ein kleiner Übungsverstärker MUSS einfach sein. Guitar Rig mit dazugehöriger Hardware ist auch nicht gerade billig.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Alles schön und gut. Was ist wenn dich irgendwer fragt: "magst mal vorbeikommen ne runde jammen?".
Dann guckste erstmal doof.
Stimmt.
Ich finde ein kleiner Übungsverstärker MUSS einfach sein.
Geht. Ich habe auch keinen mehr, sondern spiele mit der Demo von Revalver (gibt es auch für Mac, find ich besser als GuitarRig, und zum bisschen spielen zuhause geht die Demo erst einmal auch). Klngt besser als jeder kleine Übungsverstärker, und ich spiele eh nur auf meinem Zimmer und habe dann eh meist meinen PC an , auf dem dann ein Song oder GuitarPro läuft, oder ich Tabs/Songtexte lese etc.
 
Timster

Timster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.12
Mitglied seit
11.04.08
Beiträge
409
Kekse
2.729
Ort
Freie und Hansestadt Hamburg
Ich kann mich meinen Vorrednern eigentlich nur anschließen. Es macht wirklich erst mal Sinn sich einen soliden Übungsamp zu kaufen. Hier empfehlen sich der Vox DA-5 und Roland Micro Cube. Auch wenn die "nur" 5 Watt haben, machen die guten Krach:great:

Es gab auch bei mir mal ne Zeit da war ich ganz wild auf Effektpedals oder irgendwelchen Zusatzkram der meinen Sound "verbessert". Hab mir dann das Distortionpedal geholt und dann einfach gemerkt, dass es völlig wumpe ist ob ich bei spielen da drauf latsche oder nicht. Konzentrier dich lieber aufs üben als auf Equipment, der Sound kommt immer noch aus den Fingern:)
 
D

Dragonguitar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Mitglied seit
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
Generell: Scheiss auf das, was die Leute denken, wenn du als Neuling in den Laden gehst!
 
G

geka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.14
Mitglied seit
08.08.05
Beiträge
1.180
Kekse
2.632
...auch wenn es schwer fällt !

Aber der Verkäufer weiß das sowieso spätestens nach zwei harmlosen Fragen und drei Blicken von der Seite. ;-)
(Ich verkaufe Künstlermaterial, da ist das ähnlich. Häufig gehen die Leute mit ganz anderem Material nach Hause, als sie glaubten, kaufen zu müssen. Und bedanken sich beim nächsten Einkauf für die gute Beratung, weil alles so gut gepaßt hat.)

geka
 
S

Slash 360

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.13
Mitglied seit
02.03.08
Beiträge
641
Kekse
479
Kauf`nen kleinen Spider 3, der kostet nicht viel und taugt als Übungsamp sehr gut. ;)
 
Switchheero

Switchheero

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.19
Mitglied seit
09.02.09
Beiträge
2.006
Kekse
5.215
bin damals auch in unsern örtlichen laden rein als ich mir neue saiten kaufen wollte und keine ahnung hatte was ich da eig brauche und hab ihr dann versucht irgendwie zu vermitteln was in etwa ich brauchen "könnte" :D leider war die verkäuferin mit der beratung überfordert (allerdings aufgrund von wenig fachkenntnis, was eig recht bitter is) und am ende hab ich auf gut glück nen satz ausprobiert, spiele aber mittlerweile andere^^
so kanns natürlich auch kommen :D

solange die angestellten "profis" ahnung haben sollte nix schiefgehen und ich mein die sind ja für eine beratung da, um "laien" weiterzuhelfen
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben