Wie kriegt man so einen sound hin (Techniken Muster etc)

von WeeDmakes[FU]n, 13.05.07.

  1. WeeDmakes[FU]n

    WeeDmakes[FU]n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #1
    War letztens auf einem Gig von For a Day of Sorrow.
    Wird wohl keiner von euch kennen ^^ .
    Naja ich war begeistert von der Gitarre und wollte irgendwie sowieso eine ähnliche musik in meiner band spielen aber ich weiss einfach nicht wie man diesen sound kreiert.
    Habe keine Tonleiter gefunden aus der ich sone Sachen rauskriege...


    hört euch einfach mal das lied an bitte. Wäre nett wenn ihr schreibt oder sogar raushört wie man so spielt


    http://www.foradayofsorrow.de/content/music/ForADayOfSorrow-Call_To_Arms.mp3

    P.S.: Das Lied wird von seiten der band als download angeboten, also keine sorgen wegen piraterie oder so ^^
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 13.05.07   #2
    Wenn du das Intro meinst: Die Technik nennt man "Tapping", das erzeugt nicht nur diesen Charakteristischen Klang, man kann auch eine Hohe Geschwindigkeit erreichen, und Töne die eigentlich weit auseinanderliegen schnell nacheinander spielen. Benutz mal die SuFu, da findest du bestimmt was zu.
     
  3. WeeDmakes[FU]n

    WeeDmakes[FU]n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #3
    ja dass es tapping ist weiss ich ^^

    aber naja die struktur dahinter will mir irgendwie nicht zugänglich werden.
    welche tonleitern verwendet man da 0o
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 13.05.07   #4
  5. WeeDmakes[FU]n

    WeeDmakes[FU]n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #5
    danke danke =)


    hast vielleicht noch mehr zum anschauen und üben?
     
  6. .:buLLi:.

    .:buLLi:. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    269
    Erstellt: 13.05.07   #6
    hört sich für mich nach...

    g----10-2-10-2-10-2-10-2-9-2-9-2-12-2-12----- (wiederholen)

    ...an! :)
     
  7. WeeDmakes[FU]n

    WeeDmakes[FU]n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #7
    also beim tappen matscht es bei mir irgendwie so 0o hört sich alles irgendwiemerkwürdig an habe die ganze zeit irgendwelche nebengeräusche obwohl ich garnicht die anderen setien berühre 0o
     
  8. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 14.05.07   #8
    Das ist doch irgendwie klar: Du schlägst ziemlich heftig mit dem Finger aufs Griffbrett, da fangen andere Saiten durch die Erschütterung mit dem Schwingen an. Da musst du dir eine ordentliche Abdämpftechnik angewähnen (auch wenns schwer ist), oder fürs erste mal vorsichtiger Tappen :D Übung macht den Meister :great:
     
  9. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 14.05.07   #9
    hihi... doch die kenn ich, war ich auch vor 2 Monaten oder so mal... :D
     
  10. WeeDmakes[FU]n

    WeeDmakes[FU]n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #10
    Sind so krank drauf die kerle 0o aber die musik ist geil ^^
     
  11. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.05.07   #11
    Also ich glaube, Tapping-Parts sind oft Arpeggios. Da wird also einfach irgendein Akkord zerlegt und die in ihm enthaltenen Töne getappt. Ich versuch mich grad am Tapping-Part von Eruption, ich glaub, da ist es auch teilweise so...

    Aber korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege, spiel auch erst ein halbes Jahr. Die richtige Antwort interessiert mich auch.
    mfg Ar.Key
     
  12. No-Fucking-Idea

    No-Fucking-Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    815
    Erstellt: 15.05.07   #12
    Halbes Jahr spielen und schon Tapping?? Erscheint mir irgentwie ein bisschen früh.
     
  13. WeeDmakes[FU]n

    WeeDmakes[FU]n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    23.09.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #13
    so das mit dem abdämpfen kreige ich hin nur dei eine seite klingt aber irgendwie hört es sich nicht wirklich klar an. is schwer zu beschreiben --- habe ich vielleicht zuviel gain drin? immer wenn ich tappe kommt eben der ton vom bund und das klingt irgendwie ganz eklig nach
     
  14. Gore-Illa

    Gore-Illa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.05.07   #14
    @ daefan: naja, die schwerste technik ist tapping nicht, ich persönlich bin nur zu faul das zu üben :)

    @threadersteller: am anfang ist das ja wie schon gesagt immer die gleiche tappingmelodie mit (was noch nicht gesagt wurde) bei jedem durchlauf verschiedenen powerchords darunter.

    bei späteren riffs ist mir aufgefallen, dass da die grundtöne meistens einfach einer ganz normalen tonleiter folgend stetig absteigen.

    außerdem sind die gitarrenmelodien teilweise um eine terz auseinander.

    a propos: der sänger ist ja teilweise sehr gewöhnungsbedürftig, hab ich noch nie gehört sowas. gibts dafür auch schon ne bestimmte bezeichnung (>>growling im deathmetal)??
    würd mich mal interessiern..



    ah ja, und zum tapping nochmal: auf alle fälle mit verstärker üben, weil ihr sonst zwei töne gleichzeitig hört. das kommt daher, dass die saite sowohl zwischen sattel und bundstäbchen als auch zwischen steg und bundstäbchen schwingt. durch die tonabnehmer wird aber nur die erwünschte schwingung abgenommen.
     
  15. Freek

    Freek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.05.07   #15
    klingt nach "screaming" :D

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gutturaler_Gesang#Screaming
     
  16. Yberion

    Yberion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 16.05.07   #16
    Von der Gitarre her erinnern die mich ein wenig an Bullet For My Valentine, also dieses ganze zweistimmige Zeugs und so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping