WIe kurze, rhythmische Loops erzeugen?

von AngryDwarf, 28.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. AngryDwarf

    AngryDwarf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    3.456
    Erstellt: 28.08.10   #1
    Bisher benutze ich hin und wieder mein Boss DD-6 zum Erzeugen willkürlicher, kurzer Loops (also beim Spielen nur kurz rauftreten). Jetzt würde ich aber gerne hin und wieder dieses Perkussive auch in "normale" Songstrukturen einbauen, sprich zB statt vier Achtelnoten zu spielen eine entsprechend zu Loopen. Bei Loops von so um die einer Sekunde ist das auch ganz gut machbar. Aber gerade bei den kurzen Loop-Zeiten ist es quasi unmöglich da noch im Takt zu bleiben, da beim Boss Fuß runter gleich Loop-Beginn und Fuß hoch gleich Loop-Ende ist.

    Gibt es ein Gerät, das (wenn ich ihm den Takt gebe vorher) erkennt, ob hier nun Achtel oder Viertel oder bla wiederholt werden sollen und das dann natürlich auch tut:gruebel:
     
  2. keksal

    keksal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    785
    Erstellt: 29.08.10   #2
    damits net komplett versiebt:

    ich benutz dafür meinen memory man with hazarai, drück da ab und zu für eine zufällige notenfolge drauf, und spiel mich dann mit der abspielgeschwindigkeit und abspielrichtung, und häufig kommt dabei etwas lustiges raus :-)

    oder alternativ ein loop mit dem memory man, verfremden, und dann mit dem headrush nochmal loopen, an anderen start- und endpunkten, zum bleistift.

    aber das freeze von ehx klingt auch eher nach etwas, das du dir anschauen solltest...
     
  3. AngryDwarf

    AngryDwarf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    3.456
    Erstellt: 29.08.10   #3
    Was Lustiges bekomme ich ja schon mit der Hold-Funktion vom DD-6 :) Und verfremden will ich den Loop gar nicht. Das soll wie gesagt in die Melodie eingebaut werden. Also zB in einer Achtel-Melodie so:

    c-d-e(Loop)-e-e-e-e-c e-c-d(Loop)-d-d-d-d-d (oder so ähnlich).

    Das Freeze kann mir dabei nicht helfen, da das ja automatisch so kurze Sachen "loopt", dass eine Fläche entsreht. Ich möchte aber gerade ja diesen perkussiven Effekt in Loops nutzen. Also so ein wenig wie bei so Elektro-/RnB-Sachen, wo diese abgeschnittenen Akkorde manchmal genutzt werden.

    Dafür muss aber der Loop aber sehr genau sein vor allem, weil es sonst in der Band nach nichts klingt ;-)
     
  4. keksal

    keksal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    785
    Erstellt: 29.08.10   #4
    dann üben ;-)

    denn das dd-6 kann das ja :-)
     
  5. AngryDwarf

    AngryDwarf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    3.456
    Erstellt: 29.08.10   #5
    Ach, verdammt :D
     
mapping