Wie lang spielt ihr Bass und seit wann gut ?

von BullZeyE, 05.01.06.

  1. BullZeyE

    BullZeyE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Hallo, Ich erwarte in einer Woche mein Ibanez GSR-190 Set für 200 € :) und will mich jetzt soviel wie möglich übers Bass-spielen recherchieren und bin gestern auf euer Board gestossen.

    Vor allem interessiert es mich wie lange ihr denn schon spielt, wie lang ihr gebraucht habt um eurer Meinung nach "gut" zu sein und ob ihr gute Erfahrungen bei der Anschaffung eines Lehrers hattet und alles was noc damit zu tun hat :confused:
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.01.06   #2
    gut ist subjektiv. du kannst von dir denken dass du gut bist, aber andere bassisten halten dich für einen grottigen. von daher ist die frage ziemlich überflüssig, aber wenn du schon fragst:

    ich spiele etwa ein jahr und vier monate e-bass, gut bin ich von der ersten sekunde an :D
    (spiele allerdings hauptsächlich gitarre, weswegen mir das lernen des bassspiels sehr einfach gefallen ist)

    habe übrigens bisher noch keinen lehrer gehabt, obwohl ich schon öfters darüber nachgedacht habe mir einen zu suchen. ist aber immer so kostspielig... :o
     
  3. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 05.01.06   #3
    17 Jahre

    Gut sein heißt für mich, mich selbst einschätzen zu können. Ich arbeite daran. ;)

    Gruesse, Pablo
     
  4. DPSG3

    DPSG3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #4
    seit...nem jahr vielleicht, aber davor auch gitarre, also auch kaum eingewöhnungszeit, schätz mich als durchschnittlich ein, wobei das auch keine feste größe ist:D
     
  5. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.01.06   #5
    hi, ich spiele seit 5 jahren und bin jetz 19 jahre alt. "gut" wird man wenn man beharrlich übt, und nur dann kann man auch wirlich besser werden, spaß muss das ganze dann aber auch noch machen. "gut" fand ich es, als ich vor so ca. 2,5 Jahren "Portrait of Tracy" aus meiner Sicht echt "gut" spielen konnte, ich fand das echt geil, mit den ganzen harmonics und so... und das erste mal wo ich mich "gut" fand, war, als ich zum ersten mal ordentlich slappen konnte! HARHAR! Aber ich denke, man kann immer an sich arbeiten, und "gut"ist für mich so jemand wie sheehan, weil er ja immer nur einen stiefel runterspielt und "sehr gut" zum beispiel vic wooten oder paul jackson, die ja echte legenden sind... man spart sich als musiker ja tunlichst wertende beschreibungen seines können und des können anderer, weil es so viele unterschiedliche gesichtspunkte der musik gibt und die geschmäcker nun mal bekanntlich verschieden sind, zudem gibt es kaum verifizierbare kriterien wie "style", "sound" und so weiter, die quasi nur subjektiv bewertet werden können...
     
  6. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 05.01.06   #6
    spiele seit ca. 18 Jahren, mit Unterbrechungen. Für "gut" halte ich mich immer noch nicht, da gibt es Begabtere. Aber ich habe Spaß, das zählt!
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 05.01.06   #7
    27⅓ Jahre.

    Mein 1. Lehrer sagte mal, gut ist man, wenn man was spielt und sich hinterher sagen kann, daß es gut war, und zwar nicht weil man sich das sagen muß...

    So nach 3 Jahren ist mir passiert, daß man mir Aufnahmen vorspielte, ich so: "Whoa! Wer hat 'n da den Bass gespielt?" — "Kannst Du Dich denn nicht mehr erinnern, das hast Du vor 4 Wochen..."

    Nach 5 Jahren fand ich's sehr angenehm, endlich so richtig von Erfahrung profitieren zu können, man kriegt da sowas paradoxes wie "geschulte Instinkte", hat einfach viel unter Kontrolle (und wenn man mal 'n schlechten Tag hat, reißt das einem auch nicht mehr 'runter...).

    Insofern schon.
     
  8. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 05.01.06   #8
    ja hallo ersteinmal :)

    also ich spiele nun seit ca 4 3/4 jahren und kann nicht sagen, dass ich wirklich gut bin. für mich und meine psyche geht es am besten, wenn ich mich selber ansporne und somit mich nicht allzu lobe. Trotzdem gab es ein paar schöne erlebnise wie z.b., eine coole bassline in der band zu einem passenden gitarren riff, das schön harmoniert. das motiviert und zeigt mir, dass Bass eben doch mein Instrument ist :)

    Lehrer bin ich grade selber am suchen, von dem her kann ich dir nicht viel dazu sagen...
     
  9. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 05.01.06   #9
    Spiele jetzt ca. 4 Monate und bin natürlich noch blutigster Anfänger:rolleyes:

    Aber was ich sagen kann ist, dass es eben wirklich ein tolles Gefühl ist, wenn man nach langem Üben und Rumprobieren eine Basslinie oder besondere Stelle in einem Lied eben so nachspielen kann, das sie in den eigenen Ohren gut klingt... mehr kann ich leider nicht sagen, will ich auch nicht:D

    Nach einem Lehrer suche ich momentan
     
  10. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 05.01.06   #10
    ich spiel seit 8 Jahren wenn ich mich nicht verzählt habe und finde mich immernoch nicht gut
    mir fehlt der Background, ich dudel immer nur drauf los

    kA, obs schlimm is, aber für mehr reichts halt zeitmäßig leider nicht :(
     
  11. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 05.01.06   #11
    Ich spiel seit 4 Jahren (seit 2 mit Lehrer) und muss sagen ich bin ganz zufrieden. Alles was ich spielen will krieg ich zwar mit viel arbeit am schluss aber doch noch immer hin:great:
     
  12. Doriel

    Doriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wetter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #12
    Joa hab das gut Stück bestimmt schon über zwei Jahre rumstehen, aber glaubt ihr ich kann deswegen gescheit spielen??:screwy: Leider nich :D Na ja, ich hoffe ja mal, das ich bald mal mehr Zeit habe um mich intensiv allen meinen massigen Hobbys zu widmen, wo der Bass drunter fällt :p Aber ein bisschen kann ich schon *freu*
    Wenn ich mich mal an einen Song dransetze (mit Tabs) dann brauch ich nich lange um den einigermaßen erträglich spielen zu können *rofl*, solange das jetzt nich der megaschwerde Song ist o__O Also was sagt uns das??? Riiichtig ich bin blutiger Anfänger *g*

    So nun wenden wir uns bitte wieder den sprachgewanteren Leuten zu, danke. :p
     
  13. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.01.06   #13
    ich weiß, dass ich nichts weiß...

    ich mache seit insgesamt 12 jahren musik, anderthalb davon mit bass.
    die frage, ob man gut ist, kann man schlecht beantworten. worin definiert sich das - 16tel bei 200bpm sauber zu spielen, slappen bis der arzt kommt, umfangreiches wissen über saiten/bässe/holz usw. zu haben, noten lesen können..? oder sich einfach nur ins bandgefüge einpassen zu können, so dass es am ende auch musik wird?

    ich finde mich gut, wenn ich die ziele, die ich mir setze (neue titel, bestimmte übungen usw.), auch erreiche.
     
  14. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 05.01.06   #14
    Ich spiele seit einem knappen Jahr, die meiste Zeit davon mit Lehrer. Ich hab die Grundlagen der Harmonielehre drauf und meine Finger flitzen schon ganz passabel übers Griffbrett. Also in Relation zum Zeitraum habe ich auf jeden Fall eine ganze Menge gelernt. Aber ich weiß, wo meine Schwächen liegen und was sich in Zukunft noch verbessern muss/wird. Zum Beispiel mangelt es mir an Banderfahrung, aber das ändert sich hoffentlich auch bald :great:
     
  15. DamionX

    DamionX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    6.01.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #15
    Spiele nun seit 6 Wochen und wir haben mit unserer Hobby Band nach 3 Wochen Probe unsern ersten Song aufgenommen, Naja ob ich gut bin ich empfinde es nicht so meine Band kollegen meinten aber das ich immer besser werde... nur mal so zur Info ich habe noch NIE irgendwas gespielt an Instrumenten... aber das Bass spielen hat mich schon immer interessiert...

    ich habe mir auch zum anfang bei ebay eine Santander gekauft, mit dem Hintergrund wenn ich das gar nicht hinkriege mit dem Spielen habe ich ein schönen Wandschmuck für die Wohnung!
     
  16. Paulchen Panther

    Paulchen Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    20.03.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #16
    Ich spiele seit Anfang Oktober und kann von Queen Another one bites the dust, von Metallica Nothing else matters und das Blues Schema.
    Frage: Ist das gut in der Zeit?
     
  17. Crocodog

    Crocodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    13.07.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bochum, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.01.06   #17
    Mit dem Starterset hab ich auch im Juli 05 begonnen und den Bass selber benutz ich (inklusive 28428 Aufkleber und draufgekritzelten Kunstwerken *g*) noch immer, ergo kann ich dir versichern dass de ne gute Wahl getroffen hast. :-D

    Ich spiel wie gesagt seit knapp 7 1/2 Monaten jetzt, von "gut" bin ich weit entfernt, da ich bislang mehr nach Tabs spiele und viel mit Guitar Pro arbeite. Seit Ende des Jahres hab ich halt jetzt die Möglichkeit, endlich in ner Band zu spielen (Abitur-Band), was schon nen ganzen Tacken mehr Laune macht! Aber so langsam schule ich mein Gehör ganz automatisch und bin teilweise schon eher in der Lage, etwas Herauszuhören als damals zu Beginn. Naja, auf gutes Gelingen, gelle? *prost*
     
  18. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 05.01.06   #18
    hmm ich halte seit nunmehr 7 Jahren das Instrument "Bass" in der Hand, hatte allerdings noch nie Unterricht und bilde mich ausschließlich in eigenarbeit weiter. Ich habe vorher das große Ding mit vielen Tasten sowie klassische Gitarre gespielt. Hat mir allerdings beides nicht gefallen. Einen Nutzen hatte es doch: ich hab gelernt Noten zu lesen und bin durch den Unterricht fit in Sachen harmonielehre geworden :)
    Ob ich gut bin kann ich leider nicht beantworten.
    naja wenn man dabei nen Groove hat wie ein Eichhörnchen mit ADHS ist das auch nicht besonders toll :rolleyes:
    Ich hab schon oft erlebt, dass man als gut empfunden wird, obwohl man das von sich selbst nicht denk (ja, ok, ich leide an selbstunterschätzung *g*)
    Meiner Meinung nach kann man sich selbst als "gut" fühlen, wenn es auch nur einen einzigen Meschen gibt, der gut findet was man spielt ;) Ich würde selbst den "besten Bassist der Welt" sch*** finden wenn mir nicht schmeckt was er spielt...

    [Edit]Was einen natürlich sehr viel weiterbringt ist das Zusammenspiel in einer Band; seit ich in Bands spiele fühle ich mit "gut" :great:
     
  19. TiefTonTölpel

    TiefTonTölpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Löhne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #19
    Und was lernen wir aus diesem Thread??
    Bassisten sind nicht nur TiefTöner, sondern auch noch Tiefstabler! Hier scheint sich keiner für wirklich gut zu halten, obwohl hier einige Granaten rumschreiben( :great: )!!

    Sonst spiele ich seit 4 1/2 Jahren, und gut bin ich bin ich rückblickend nie...fand mich aber immer ganz passabel.
    Das ist das schöne am Bass. Es stellen sich sehr schnell erste Erfolgserlebnisse ein, die man über Jahre behalten kann, weil man auf jedes neu erlernte (und da gibts beim bassen ja reichlich) stolz sein kann!!!
     
  20. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 05.01.06   #20
    tja, wir sind nunmal allesamt gut erzogen :) hochstapeln, angeben und posen ist nicht unser ding ... okay unsere metaller mal ausgenommen :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping