Wie laut sind 2 x 50 Watt im Geg. zu 1 x 100 Watt ?

von L?nne, 25.05.06.

  1. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.06   #1
    Hallo Leute.
    Ich spiele momentan meinen Röhrenpreamp über ein Laney Pro Tube Lead 100 Watt AOR Top in eine 4 x 12 Box.
    Da Top und Preamp zusammen keine endgültige Lösung darstellen überlege ich mir eine Endstufe zuzulegen...

    In meiner Wahl wären am ehesten (da klanglich meinen Vorstellungen enstsprechend)
    Engl Produkte wie 840/50.

    Wir (als Band) sind aber sehr laut und ich habe im Geschäft nunmal nicht die Möglichkeit die komplette Band aufspielen zu lassen.

    Vielleicht habt ihr Erfahrungen was die Lautstärke einer Stereo!! 2 x 50 Endstufe angeht.

    Viele Grüsse Lönne.
     
  2. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 27.05.06   #2
    hi !


    also der vorteil bei nem 50 watt endstufe ist das du schneller in die sättigung der röhren kommst...also die röhren dann mitverzerrean was noichmal ein bissel mehr punch gibt.Der cleansound is dann auch schön cremig.Das sind so meine erfahrungren dazu.ausserdem was willst du mit 100 watt kannste eh nur selten ausfahren :D jedenfalls net im proberaum und auf der bühne nur wenn du nicht von ner PA abgenommen wirst !



    Greetz darki !
     
  3. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 27.05.06   #3
    Ich vermute das man sich das so denken kann:

    Also man nimmt an das du mit beiden Ausgängen 2 Boxen ansteuerst und das signal im endeffekt mono ist also ohne stereo effekte.

    Dann müsste es doch wenn man zb. mit jedem ausgang einen Speaker ansteuert so sein als wenn man mit einem 100Watt top in beide Speaker geht.

    Mit dem unterschied das du bei bedarf auch nur 50 Watt verwenden.

    Aber wie gesagt alles nur ein gehirn gespinnst meinerseits^^
     
  4. MichiSi

    MichiSi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.05.06   #4
    Stimmt so.
    Ob du nun vier Lautsprecher mit 100 Watt ansteuerst oder jeweils zwei mit 50 macht absolut keinen Unterschied, weil in beiden Fällen an jedem Lautsprecher 25 Watt Leistung ankommen. Leistungsmäßig ist das also das gleiche. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. L?nne

    L?nne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #5
    Ja erst mal danke ! für die Hilfe.:great:

    Ich wollte genau,wie Du sagst je Zwei Lautsprecher mit 50 watt laufen lassen.
    Also hab ich dann ja doch wieder 100 watt(4 Lautsprecher insgesamt) und bin glücklich:D ...


    Danke!
     
  6. apokalypse360

    apokalypse360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.12
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.16   #6
    Ich weiß das Thema ist schon sehr alt, aber mich interessiert es auch jetzt noch :D

    Nämlich spiegelt das hier beschrieben 2 oder 4 Speaker betreiben nicht meine Erfahrung wieder.
    Marshall 9100 auf 412er Marshall. Habe ich nur einen Kanal als Mono an die 412er betrieben, musste ich Volume etwa zu 90% aufdrehen (auch hier leider ein sehr lauter Drummer). Als ich dann zum testen, da ich sowas schon öfter gehört habe, beide Kanäle der Endstufe als Stereo an die 412er gegeben habe, musste ich beide Volume-Regler ebenfalls zu 90% aufdrehen. Habe ich eine etwas runtergedreht, war sie schon nicht mehr zu hören.

    Mir sagt es, dass 50 Watt eben nur die Lautstärke erreichen könne, die 50 Watt eben erreichen. So bleibt der 100 Watter des Kollegen IMMER lauter als meine 50 Watt, egal ob ich beide nutze oder nur einen. Erklären kann ich mir höchstens, das viele scheinbar so denken weil sie vielleicht mal zwei 412er betrieben haben mit jeweils 50 Watt, wodurch die Lautstärke an sich nicht größer sein dürfte, aber einfach die Front an bewegter Luft größer ist und es somit lauter erscheint.

    Nun habe ich das natürlich nicht studiert, noch kenne ich mich da super aus, aber ich dachte ich schilder euch mal meine Erfahrung und wie ich es mir erlkäre und hoffe weiterhin auf jemanden der mir belegen kann wie es denn nun richtig ist. Ich scheue mich nicht davor falsch zu liegen, aber wie es denn nun wirklich ist, wüsste ich gerne :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. matze44

    matze44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.310
    Erstellt: 29.01.16   #7
    Studiert habe ich das auch nicht aber ich hatte an meiner Classic 50/50 zeitweise zwei 4x12er mit V30 in Stereo angeschlossen. Damit war quer über eine 10m breite Bühne ohne weiteres ein Feedback möglich.
    Dabei war die Endstufe aber auch nicht mehr als über die Hälfte aufgerissen.


    Richtig vergleichen lassen sich derartige Angaben eh nicht. Es gibt durchaus Unterschiede zwischen verschiedenen 50W amps. Insofern kann man da keine pauschale Aussage treffen. Wenn dann noch die angeschlossenen Boxen unterschiedliche Wirkungsgrade haben....


    Viele Grüße Matze
     
  8. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    6.029
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    8.038
    Kekse:
    13.007
    Erstellt: 30.01.16   #8
    Da es noch keiner verlinkt hat, hier ein Thread zu dem Thema
    Lautstärkefaktoren von Amps
    ein 2x50W Amp muss also nicht zwingend viel leiser sein wie ein 100W.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    1.649
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.114
    Kekse:
    3.543
    Erstellt: 30.01.16   #9
    @stoffl.s sehr guter Hinweis. Die Annahme 100 Watt seien doppelt so laut wie 50 Watt ist halt Quatsch . Der Wirkungsgrad der vorhandenen Speaker spielen ebenfalls eine große Rolle und werden meistens nicht mit einbezogen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. apokalypse360

    apokalypse360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.12
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.16   #10
    Ok ich probiere es anders:

    Matze, du mit der Peavey könntest es sogar selber testen! :D

    Wenn du an einer 412er BEIDE Kanäle der Endstufe in 50W betreibst, sind diese genauso Laut wie wenn du die Endstufe auf 100W brückst und an der 412er hast?
    Musst du den Volume Poti, bei sonst gleichen Bedingung und gebrückten 100W, wie bei zwei mal 50W an der 412er um auf die selbe Lautstärke zu kommen?

    Oder anders herum, Volume bei beiden auf 12 Uhr: sind die 2x50W -> 412er genauso laut wie gebrückt 100W -> 412er? :D

    Meine Endstufe konnte nicht gebrückt werden, daher konnte ich es nicht so einfach testen. :o
     
  11. usdz

    usdz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 30.01.16   #11
    Was ist grüner: 2 Äpfel oder eine Birne.

    WATT hat nicht viel mit Lautstärke zu tun und Lautsärke ist nicht gleich Lautstärke.
    Und ganz nebenbei, am gleichen Lautsprecher sind 50 oder 100 Watt fast gleichlaut,
    es ist bei Gitarrenamps eher der cleane Headroom, der etwas höher liegt, mehr nicht.

    Und noch ein kleiner Hinweis: 500 Watt sind ungefähr doppelt so laut wie 50 Watt an der gleichen Box.
    (wenn wir uns schon auf diesem physikalischen Nieveau bewegen)
     
  12. apokalypse360

    apokalypse360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.12
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.16   #12
    @usdz: Wenn Matze das testen konnte und mir antwortet, weiß ich was ich wissen will.

    ich weiß nämlich, dass als ich getestet habe 50W in eine 412er und 2x50W in die selbe 412er gab es keinen Lautstärkeunterschied.

    Deshalb ja die Frage an Matze, er hat eine brückbare Endstufe, welche es relativ einfach macht das zu testen :great:
     
  13. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    3.887
    Kekse:
    26.688
    Erstellt: 30.01.16   #13
    Nimm mal einen Bass Amp mit 50 Watt und einen Bass Amp mit 500 Watt ... dann weißt Du ganz genau wo der Unterschied ist !

    Und das ist nicht nur " Headroom " !

    Wenn ich an der Klampfe " nur " meinen Ampeg spiele , mit 2x22 Watt , dann hört sich das ganz anders an , als wenn ich den zweiten Combo mit 30 Watt zusätzlich anklemm .
     
  14. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    5.987
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.954
    Kekse:
    14.721
    Erstellt: 30.01.16   #14
    2x50 Watt mit je einem Speaker pro Seite (2x12") ist auf jeden Fall lauter, als 1x60 Watt mit einem 12" Speaker.

    Ich weiß das, weil das einer meiner Combo-Amps als reiner Lautmacher so kann. (Line6 Flextone II Plus);)

    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    849
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 31.01.16   #15
    Meine rein subjektive Erfahrung: 2 x 60 Watt Peavey Classic Röhre an jeweils einem EV12L Classic sind aufgerissen die absolute Hölle!

    Es ist so laut, dass es kein Lebewesen länger als ein paar Sekunden neben so einer Anlage aushält. Es belastet nicht nur die Ohren, es dringt zudem auch durch den Körper.

    Ich habe es 1x alleine im Übungsraum ausprobiert, weil ich mal wissen wollte, was mein Rack so raushaut.

    LG
    Lenni
     
  16. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    5.987
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.954
    Kekse:
    14.721
    Erstellt: 31.01.16   #16
    Hä, Watt? :nix: :D

    Thiele? :opa:
     
  17. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    849
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 31.01.16   #17
    ...ich musste erst mal überlegen, was Du eigentlich meinst... :ugly:

    Neee, sind keine Thiele Boxen. Es sind TT-Cabs Studio Boxen mit flexibeler Rückwand. Die EV 12L Classic haben den normalen Standard: 200 Watt Belastbarkeit je Speaker.

    By the way: Die 2 x 60 Watt Röhre der Endstufe bringen auch einen cleanen Pre-Amp-Kanal absolut unverzerrt an die EV-Speaker. Ob clean oder verzerrt, es ist so laut, das man es nicht aushält. Die Qualität der EV-Speaker ist so überragend, das man clean durch "reinhauen in die Saiten" eine schier unglaubliche Impulsbelastung auf die Speaker bringen kann: Die stecken das absolut legant weg!

    Ich habe das aber nur 1x getestet. Ich spiele ansonsten mit einer genehmen Lautstärke, die die Ohren noch gesund lässt :engel:

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    5.987
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.954
    Kekse:
    14.721
    Erstellt: 31.01.16   #18
    War auch spaßig gemeint! :D

    Ich hoffe, Du hattest wärend des Test und auch sonst einen guten Gehörschutz...;)
     
  19. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    849
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    1.253
    Erstellt: 01.02.16   #19
    ...habe ich auch so und nicht anders verstanden ;)

    ....nööö. Habs ja auch dann wirklich nicht lange ausgehalten. Ich wollte es halt nur mal testen, man muss ja wissen, wo man mit seinem SetUp steht. Allerdings wäre das Messen mit einem Db-Messgerät doch sehr interessant gewesen. Es gibt da für den "kleinen Test" so'n paar App's für Smartphones, mit denen man Lautstärke messen kann. Aber was ich da so in Erfahrung bringen konnte, können die keine hohen Lautstärken ermitteln - eine ging bis ~100 db, ist aber auch mit Sicherheit vom Mikrofon des Smartphones abhängig. UND von einem wissenschaftlichen Wert kann man bestimmt nicht bei den App's ausgehen - ich denke mir, die haben sehr hohe Fehlertoleranzen.

    Wünsche Allen noch eine schöne Woche!

    LG
    Lenni
     
  20. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    1.869
    Erstellt: 01.02.16   #20
    die Samsung S-Reihe kannste dafür schonmal vergessen, meins clippt intern bei ca. 85dB und kommt gar nicht höher
     
Die Seite wird geladen...

mapping