Wie male ich meine E-Gitarre an?

von Tollwut, 07.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Tollwut

    Tollwut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.08   #1
    Der Titel erklärt es eigentlich, will meine Gitarre (Squire - Stratocaster / Bild folgt) etwas verschönern, habt ihr da Erfahrung? Wie male (was für Farbe) oder sprühe ich am besten, ohne dass sich der Klang verändert? habt ihr irgendwelche Ideen (bin großer Hendrix Fan, habt ihr vielleicht ein paar abstrakte Bilder von ihm, die man mit möglichst wenig verschiedenen Farben umsetzen könnte?
    was mir noch einfällt, habe neulich in einem Video gesehen, dass die Gitarrensaiten des Gitarristen (weiß leider nict mehr, welche Band) pink waren, auch ziemlich strahlend grell, wo kriege ich solche Saiten her? sind diese im Sound schlechter als 'normale' ?
    Dank im vorraus, Sic!!!
     
  2. shiroiyuki

    shiroiyuki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.08
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    295
    Kekse:
    680
    Erstellt: 07.10.08   #2
    Hi,

    also farbige Saiten gibts zB von DR Strings. Nennen sich Black Beauties, Hot Pink, Evergreen, Cool Blue usw.
    Zur Farbe kann ich Dir leider nix sagen, bin kein Lackierer.

    Grüße,

    Sascha
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 07.10.08   #3
    Wenn Du kein Lackierer bist oder keinen hast der das für mich macht, wirst Du die Klampfe alles andere als verschönern. Etwas drauf malen wäre denkbar, aber richtige Bilder kriegt man so ohne weiteres nicht hin. Da muss man mit Airbrush ran.
     
  4. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    127
    Erstellt: 07.10.08   #4
    Farbige (bzw. schwarze) Saiten hab ich auch mal nen Monat oder so gespielt (ich galub es waren GHS Infinity o.ä.).
    Vom Sound hab ich Anfangs keinen großen Unterschied gehört allerdings ist mir aufgefallen das die Dinger recht schnell abfärben. Ich hab relativ aggressiven Handschweiß (ihhh...) was dazu führte, das meine Finger und Handballen sich schwarz färbten....
    Außerdem ließ die Haltbarkeit der Saiten zu wünschen übrig.

    Das Lackieren ist eine heikle Sache.
    Zuerst musst du den Lack von der Gitarre bekommen. Das setzt voraus das du die Gitarre so weit wie möglich ausseinander baust um an auch enge Stellen etc. zu kommen.
    Dann muss das ganze wahrscheinlich grundiert werden und anschließend mit einer wunschfarbe lackiert werden.
    Zusätzliche Problematik = der Lack muss eben, gleichmäßig und deckend aufgetragen werden.
    Solltest du kein Lackierer sein, lass besser die Finger davon, du wirst deine Gitarre schnell verunschönen.

    Mfg
    PoD
     
  5. tester1234

    tester1234 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hinterm Schreibtisch
    Kekse:
    140
    Erstellt: 07.10.08   #5
    Du kannst auch nen guten Trick machen, den mein Kumpel bei sich gemacht hat: Du gehst einfach zu so nem Service, die wo se dir nen Aufkleber herstellen mit einem Motiv deiner Wahl. Lässte dir einen von ausdrucken, mindestens so groß wie der Body der Gitarre. Dann klebste das auf die Gitarre drauf. (Pickups ausschneiden nicht vergessen). Schon haste nen neuen Look. Du kannst auch so Spiegel-Folie ausem Baumarkt nehmen, dann siehts aus, als wäre die Git. aus Stahl oder Silber, ohne so schwer zu sein.
     
  6. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    1.372
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 07.10.08   #6
    Hey
    wie schon erwähnt Saiten gibbet von DR und das Lackieren selbst ist eine heikle Angelegenehti, die gutes Werkzeug und Erfahrung benötigt.
    Da du ja Hendrix-Fan bist, fiel mir ein, dass Hendrix seine Gitarren ja auch bemalt hat.
    http://www.uncrate.com/men/images/jimi-hendrix-flying-v.jpg
    oder hier ein Objekt, das John Mayer des öfteren benutzt
    die jimi hendrix monterey strat
    http://johnmayer.com/media/images/blog/blog9.8.1.jpg

    das ganze kann man schon mit lackstiften, einer ruhigen Hand und einer künstlerischen Ader verwirklichen :)
    haben auch einige hier im Forum gemacht, bzw ähnliches gemacht

    der User "Hotroddeville" hat mal letzt Bilder seiner bemalten Strat im "Schickt mal Bilder eurer Gitarre"-Thread geposted
    Hier der Post mit Bildern

    mfg KG
     
  7. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.07.19
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Wolfsburg
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 07.10.08   #7
    wenn du eine low-budget-lackierung in uni-farbe haben willst, kannst du die oberfläche der gitarre anschleifen und danach direkt mit lack aus der spraydose lackieren. bei einer teuren gitarre würde ich das nicht machen, und wenn du handwerklich ungeschickt bist / keine handwerkererfahrung hast, rate ich vor dem lackieren generell ab ! Wenn du dich dabei aber geschickt anstellst, kann durchaus ein gutes, fast professionelles ergebnis bei rauskommen

    arbeitsschritte:
    1. mechaniken, etc... entfernen
    2. alten lack anschleifen, 1. durchgang mit 180'er Körnung, wenn kratzer o.ä. vorhanden sind, besser mit 150'er körnung anfangen. danach 180 Körnung. falls dellen o.ä. auf der gitarre sind, mit spachtel ausfüllen. vor dem lackieren mit 220'er körnung endschleifen
    3. nicht zu lackierendes ORDENTLICH abkleben, dazu kein maler-krepp benutzen (der lack zieht sich dort hinein = unsauberes ergbniss), sondern richtiges (lackier-)abklebeband kaufen
    4. mehrmals, DÜNN lackieren
    5. wenn mit dem ergebniss noch nicht zufrieden: mit 220'er schleifpapier schleifen/anrauen und nochmals lackieren
    6. gitarre wieder zusammenbauen und neu einstellen

    bei lack aus der dose ist es wichtig, in dünnen schichten aufzutragen, ansonsten entstehen sehr schnell läufer/lacknasen.

    hoffe, ich hab nix vergessen...
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 08.10.08   #8

    ... und ein paar Monate später heulen weil alles abblättert oder faltig wird etc. Das funktioniert langfristig nicht, kann vielleicht sein dass Du mal glück hattest aber die Regel ist das nicht.
     
  9. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.492
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 08.10.08   #9
    Naja, mit Klarlack drüber, wirds halten. Wenn du da 2-3 Schichten drüber machst, dann sollte das sehr wohl halten.
     
  10. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.07.19
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Wolfsburg
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 08.10.08   #10
    Es blättert nur ab, wenn der lack, auf dem überlackiert werden soll, nicht angeschliffen wurde, sich fett/öl/dreck auf der oberfläche befinden oder sich die lacksorten nicht vertragen, wie z.b. dd-lack auf nitrolack. Realtiv sicher ist man, wenn der alte lack bis auf die grundierung abgeschliffen wird und darauf lackiert wird - vorrausgesetzt, die grundierung vertägt sich mit dem lack.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 09.10.08   #11
    Das Problem ist aber dass man bis auf Nitro sehr selten erkennen kann, welche Art Lack verwendet wurde. Somit weiß man im Voraus auch nicht, was man womit mischen sollte.

    Das mit Dosenlack war aber unabhängig davon gemeint, die wenigsten taugen was.
     
  12. Tollwut

    Tollwut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.08   #12
    Okay erstmal danke für die Tipps, ich denke werde mich mal weiter über die Sache mit den Lackstiften informieren, das klingt am sichersten =) ^^
    gruß, Sic
     
  13. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.375
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 14.10.08   #13
    Ich hab Games Workshop Farben genommen - ging einwandfrei. Erfordert zwar viel Fingerspitzengefühl aber macht schon Spaß....hier mal ein Bild von meiner Strat:

    [​IMG][​IMG]

    Habs einfach mal auf der Rückseite vom Body probiert und dann drauf losgemalt - ist übrigens ein Satinlack.
     
  14. KotSammler

    KotSammler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Arnsberg
    Kekse:
    45
    Erstellt: 15.10.08   #14
    Putz mal deine Gitarre eh :D
     
  15. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.375
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 15.10.08   #15
    Alter - Vintage :D!

    Spaß beiseite, das sieht man bei Tageslicht kaum, da ist der Blitz schuld :D :o
     
  16. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 18.10.08   #16
    Also ich habe selber Games Workshop Farben (TableTop halt :D), jedoch werden die denke ich mal ganz einfach abgehen. Bei agressiveren Spielweisen oder sonstigen ruppigen Aktionen wird der sicherlich abgehen;)

    Max!
     
Die Seite wird geladen...

mapping