Der Framus Diablo User-Thread

von Jiko, 30.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    7.617
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.184
    Kekse:
    52.862
    Erstellt: 30.07.19   #1
    Meine Framus Diablo Pro aus dem Jahre 2005 ist seit 2009 in meinem Besitz - nunmehr also seit 10 Jahren - und ist noch immer meine hauptsächliche E-Gitarre und ich halte immer die Augen offen, ob ich es nicht schaffe, noch einigermaßen günstig an eine weitere Diabo zu kommen. Bisher war ich da noch nicht erfolgreich, aber was soll's?

    OK, einmal zurück zu meinem Modell und erstmal ein paar Bilder:

    Diablo_01.JPG Diablo_02.JPG


    Die Spezifikationen:
    Korpus: Sumpfesche
    Hals: Ovangkol
    Griffbrett: Palisander
    Tonabnehmer: Seymour Duncan TB-4 / SSL-1 / Hot Rails
    Hardware: Chrom
    Wilkinson-Tremolo
    Mensur: 648mm
    Farbe: Burgundy Red


    Diablo_03.JPG

    Den Humbucker-Rahmen habe ich gewechselt, da mir der originale schwarze Plastikrahmen optisch etwas billig vorkam. Der Chrom-Rahmen aus Metall passt sehr gut zur sonstigen Hardware.

    Diablo_04.JPG

    Einige Kampfspuren hat sie schon erdulden müssen (Kratzer / Gürtelschnallen-Dellen), aber insgesamt ist sie für das Alter optisch wie technisch noch ganz gut in Schuss. Sehr schön ist der Ovangkol-Hals, welcher tatsächlich vierfach verschraubt ist mit einem ergonomischen Übergang. Zwei Schrauben sind außen, zwei innen.

    Diablo_05.JPG Diablo_06.JPG

    Ich muss sagen, dass ich dieses Halsprofil liebe. Hinten abgeflacht zum D, aber dennoch recht satt in der Hand liegend und mit stabilem Übergang zur Kopfplatte.
    Für mich ist die Gitarre so ein ultimatives Working Horse - klanglich sehr flexibel mit dem 5-Weg-Schalter (Bridge / Bridge + Mitte / Bridge + Neck / Mitte + Neck / Neck) und dem Push-Pull-Poti, mit welchem die Humbucker gesplittet werden; robust; gute Tonabnehmer; gute Hardware... und zu allem finde ich den Look auch sehr cool.

    Diablo_08.JPG

    Alles in allem bin ich auch nach so vielen Jahren noch sehr zufrieden mit dieser Gitarre.




    Weg von meiner Gitarre und hin zur allgemeinen Geschichte der Framus Diablo:
    Die Diablo Pro gibt es seit 1995, zunächst waren die Tonabnehmer mit "Framus Duncan Design" beschriftet und hatte einen Ahornhals. Mein Modell war mit "richtigen" Seymour Duncans und mit Ovangkol-Hals. Danach ist das Modell wieder auf einen Ahornhals umgestellt worden, hat ein anderes Tremolo erhalten mit Framus-Aufschrift und wurde außerdem durch die PLEK-Maschine geschickt. Dann gab es eine optische Umstellung - das aktuelle Modell hat nun ein Schlagbrett, welches optisch näher an einer Stratocaster ist. Das finde ich persönlich schade, da das alte Schlagbrett sich optisch besser abgehoben hat. Dazu sind die neuen Modelle mit Locking-Mechaniken ausgestattet und die Halsbefestigung sieht anders aus. Die neue günstigere Dragon-Serie hat einen Linden-Korpus.

    Dazu gibt es noch diverse andere Diablo-Modelle; am bekanntesten ist dann noch die Diablo Custom mit Riegelahorndecke und ohne Schlagbrett, dann gab es noch andere Modelle mit HSS-Bestückung und jetzt gibt es einige Modelle auch mit HH-Bestückung und / oder Floyd Rose und die Diablo II mit anderer Decken-Struktur.

    Daher jetzt mal die Frage: Wer ist denn noch mit einer Diablo unterwegs? Wer ist Fan von ihr, wer verwendet sie weniger - und warum? Im Einsatz oder Staubfänger? Und natürlich: Bilder? :)
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    13.09.19
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 30.07.19   #2
    Meine „neue“ Diablo :)

    Nun habe ich 2 Tage mit ihr verbracht, so langsam finde ich den Hals ziemlich geil !
    Ist zwar n baseballschläger, aber unheimlich schnell und gut zu greifen. Und man wird mit einem göttlichen Tone belohnt !

    Lediglich das Pickguard gefällt mir nicht, mehr dazu im Modifikationen Abteil ;) zudem denke ich über Locking Tuner nach, die Graphtech Ratio würden mich einfach interessieren.

    50B1EDA3-E192-435F-A106-C755C8003025.jpeg 8E641757-766D-44CD-9645-5443BBD03DE1.jpeg 49DFB3B0-6B46-4BAE-8709-1C4EE611B3F8.jpeg D69472BE-F069-4FCA-8D6D-5C3D3E8E49C9.jpeg A8EE0F7D-5669-44FC-94B7-A55950375B9E.jpeg 4D0D90A7-0EFD-43BD-99AF-02522246ED16.jpeg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 30.07.19   #3
    Ich finde, das sind sehr schöne Gitarren und das Konzept und die Machart überzeugen mich.

    Leider hatte ich noch keine Gelegenheit sie anzuspielen, aber bleibt im Hinterkopf, ganz bestimmt. :great:

    Frage, ist der Trem-Block vom Wilkinson magnetisch, kann das mal jemand mit einem Kleinmagnet messen, bitte?

    Auch die Böckchen, äh, Saddles.
     
  4. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    16.10.19
    Beiträge:
    912
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 30.07.19   #4
    Ich finde leider das Pickguard brutal hässlich, ist für mich so Art-Deco Düsenberg Stil, als Custom finde ich sie aber top.
     
  5. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 30.07.19   #5
    Och,
    finde ich gar nicht, das eckige, leicht vergilbte Vintage-Perloid finde ich gerade passend und ein willkommener Konstrast, oder eher Weiterführung der Natur-rustikalen Maserung, Lackierung des Holzes.
    So versch. sind die Geschmäcker!

    Vielleicht eher im Musicman-Stil mit mehr Rundungen stattdessen?
    In grau Perloid , oder 3-lagig schwarz?

    Aber, das ist Geschmacksache, ich finde das Schlagbrett meiner Fender-Strat manchmal auch unmöglich, oder altbacken, aber ohne, oder anders fehlt dann doch etwas... ;-)
     
  6. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    7.617
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.184
    Kekse:
    52.862
    Erstellt: 30.07.19   #6
    Ich muss sagen, dass mir gerade dieses Schlagbrett so gut gefällt, weil es mal nicht die x-te Kopie eines Strat-Schlagbretts ist. Aber OK, insgesamt scheinen noch mehr Leute ein Problem damit gehabt zu haben, weshalb es ja jetzt verändert wurde.

    Hat hier jemand eine Diablo der neueren Generation?

    Das ist ja quasi die Neuauflage:

    [​IMG]
     
  7. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 30.07.19   #7
    Hallo Jiko,

    ich weiß, gehört nicht ganz hierher, aber kannst du bitte mal mit einem Kleinmagneten den Trem-Block prüfen, ob er magnetisch ist und auch die Sättel?
    Die Info wäre wichtig für mich, da die Diablos ja doch sehr hochqualitative Gitarren sind, wo nur gutes Material verbaut wird.

    Von Suhr gibt es eine Info bezgl. anderer Gitarren mit ähnlichem System, welche ich danach gerne hier wiedergeben würde...;-)

    Und das obige finde ich total hässlich, ha, ha! :-))
     
  8. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    7.617
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.184
    Kekse:
    52.862
    Erstellt: 30.07.19   #8
    Ich finde schon, dass das hier gut passt - ich habe nur das Problem, dass ich im Laufe der nächsten Woche gerade keinen direkten Zugriff auf die Diablo habe. Falls bis dahin niemand die Antwort reingestellt hat (@Bastard3 ? Wir dürften so ziemlich dasselbe Tremolo verbaut haben), werde ich gerne dann mal einen Magneten ranhalten.

    Hier mal noch kurz der Link dazu: https://www.musiker-board.de/thread...ablo-vorschlaege-erbeten.695443/#post-8825771
    Locking-Tuner können auf jeden Fall nicht schaden. :) Kannst ja dann zum Einbau berichten, ob alles soweit problemlos geklappt hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    16.10.19
    Beiträge:
    912
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 30.07.19   #9
    Also, das alte Pickguard ist 10 mal schöner als das neue -ich mags nur generell nicht. Auch bei Ibanez RG finde ich es grenzwertig, dort geht es aber gerade noch so.
     
  10. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 30.07.19   #10
    Und, was wäre mit ner runderen Musicman-Form, natürlich etwas abgewandelt, frei künstlerisch mit Aussparung für den Bridge PU?

    Ich finde gerade das halbfreie untere Horn sehr reizvoll.

    Kannst du vielleicht bitte mal deinen Trem-Block mit einem Magneten prüfen, ob er abfällt, oder haftet?
     
  11. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    13.09.19
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 30.07.19   #11
    Ich prüfe das gern morgen mal ;)
    Du willst wissen ob stahl oder aluguss verbaut ist?

    Ich werde noch einen Block aus Bronze fräsen, das habe ich bei all meinen Gitarren gemacht und es hat ihnen immer gut getan ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 30.07.19   #12
    Richtig, Danke,
    das würde mir sehr helfen bzgl. Einschätzung an einer meiner Gitarren, denn die Performance ist astrein (verstimmungsfrei), besser als an jedem Vintage-Trem, allerdings möchte ich wissen, ob am Ton noch was 'verbessert' werden kann...?

    Äh, Bronze, ist das nicht total weich, wie Messing?

    Alu-Guss und Zink Druck-Guss, wie unterscheide ich das?

    Ich muss mich mal mit Fachliteratur beschäftigen, aber leider fehlt mir die Muße dazu, wenn es nette Leute gibt, die es wissen, sorry… :-))
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.07.19, Datum Originalbeitrag: 30.07.19 ---
    Suhr hat übrigens eine Meinung dazu (Wilkinson NS100 Trem, o.ä.) bezgl. Material der Blöcke an diesem System, mal sehen, ob ichs noch zusammenkriege Zitat aus einem Ami-Forum (finde es nicht mehr) auf die Frage eines Users:
    "We have tried several materials on this System, and the conclusion was, the material from Wilkinson was good enough for us!
    The tone with other materials was weaker…"

    Oder so ähnlich.
     
  13. Jiko

    Jiko Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    7.617
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.184
    Kekse:
    52.862
    Erstellt: 30.07.19   #13
    @Tom K. @Mariboom @SixStringAddict
    Seid / wart ihr auch Diablo-User? :)



    Ich muss sagen, dass mir am alten Schlagbrett insbesondere auch gefällt, dass das Horn so frei ist. Warum sollte es auch verdeckt werden? Das finde ich auch an dieser Gitarre - was auch immer es für eine ist - trotz ansonsten Strat-ähnlicherer Schlagbrettform - ganz cool:
    Und ich bin gerade an einem Strat-Eigenbau, wo ich überlege, das Schlagbrett dementsprechend zuzuschneiden.

    Insgesamt bin ich jedenfalls auch nach 10 Jahren noch immer begeistert, wenn ich die Diablo in die Hand nehme - wenn ich mal noch eine andere dazu bekäme, würde ich wahrscheinlich etwas mit einer Variation an Tonabnehmern spielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    13.09.19
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 31.07.19   #14
    Also die Böckchen und der Block sind nicht magnetisch.
    Bronze hat sich bei mir bewährt, Messing würde sich wohl sehr gleich verhalten.

    Was im Glockenbau verwendet wird kann für ne Gitarre nicht schlecht sein :D früher hat z.b. Ibanez Messingblöcke in Korpora eingesetzt oder massive Brücken daraus gefertigt, soll dem Sustain zugute kommen.

    Ich habe nun auch meine Daten zur Gitarre:

    Serial number:

    Article number:

    produced:
    30.03.2000
    Description:
    Diablo Pro, 6-string
    Nirvana Black Oil finish
    Swamp Ash body
    Flamed Maple neck
    Chrome hardware

    Made in Germany
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. kblitz

    kblitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.19
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.308
    Erstellt: 31.07.19   #15
    Ein Diablo User-Thread, sehr schön :-)

    Diablo Progressive X

    Korpus: Swamp Ash
    Hals: Flamed Maple
    Griffbrett: Flamed Maple
    Tonabnehmer: Bareknuckle Nailbomb
    Hardware: Sanded Black Hardware
    Farbe: Mesmerized Red on Black
    Fingerboard Radius: Compound Radius 10"-14"

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Diese beiden gibt es auch noch, da muss ich allerdings irgendwann noch bessere/aktuellere Fotos machen:

    Diablo
    Korpus: 3/8" California Buckeye Burl Top / Red Alder Back
    Hals: Flamed Maple
    Griffbrett: Rosewood
    Tonabnehmer: Bareknuckle Black Hawk Set
    Hardware: Chrome
    Farbe: Natural Transparent High Polish Finish / Natural Satin back
    Fingerboard Radius: 16"

    [​IMG]



    Diablo Progressive X
    Korpus: 3/8 AAA Colored Flamed Maple Top / Mahogany Back
    Hals: Mahogany
    Griffbrett: Ebony
    Tonabnehmer: Bareknuckle Holy Diver (b) / Irish Tour (m) / VH II (n)
    Farbe: Nirvana Black Burst Transparent High Polish top / Natural Satin back
    Fingerboard Radius: 16"

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  16. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    13.09.19
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 31.07.19   #16
    Wunderschöne Gitarren :)

    Das Wilkinson WVP ist viel schöner als das alte VS, vor allem lässt sich da die Intonation auch mal schnell einstellen...

    Was wiegen eure Diablos denn?
    Ich habe meine gerade auf der Waage gehabt, 3,78 kg.

    Ich hätte mit mehr gerechnet :eek:
     
  17. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 31.07.19   #17
    Vielen Dank!

    Was die Fa. Suhr dazu sagt habe ich ja oben versucht zu rekonstruieren.

    Verkaufst du deine Blöcke auch?
    Wenn ja, schicke mir eine PN.

    Btw. tolle Gitarrenbilder und wunderschönes Holz.:great:
     
  18. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    13.09.19
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 31.07.19   #18
    @tDingsbums:
    Die Blöcke fertige ich nur für mich selbst, das Rohmaterial das ich verwende ist teuer und wenn ich meine Stunden für Konstruktion, Programmierung und letztendlich für das Fräsen rechne lohnt sicher der Aufwand leider nicht wirklich.


    Die Diablo macht mir immer mehr Spaß, extrem vielseitig und vor allem extrem schwingungsfreundlich und von der Verarbeitung her schon wirklich weit vorne dabei.
     
  19. tDingsbums

    tDingsbums Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2
    Erstellt: 31.07.19   #19
    @Bastard3
    Das verstehe ich gut. Danke für deine Aufrichtigkeit!

    Eigentlich bin ich ja mit dem Klang und Performance der Gitarre mit dem Wilkinson zufrieden...
    Aber du kennst das vielleicht, man möchte selbst dann alles ausprobieren, um nicht vielleicht doch noch ein Quäntchen mehr Mojo herauszuholen. :rolleyes:
    Ich sollte mehr üben, ha, ha.

    Ja, sobald mir ne Diablo über den Weg läuft, werde ich sie ausgiebig testen.
     
  20. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    13.09.19
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.473
    Erstellt: 01.08.19   #20
    Hier übrigens meine „erste“ Framus, die Gitarre habe ich mal geschenkt bekommen und seitdem dient sie als Deko.

    66C89158-33FB-4B18-862D-65CE63F89360.jpeg
     
Die Seite wird geladen...

mapping