Wie nehme ich am besten auf (über Mischpult) ?

von GuitarRa, 05.01.08.

  1. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hey,

    ich bin neu in Sachen Recording und wollte einfach mal fragen, wie ich jetzt am besten
    eine Aufnahme von meiner Band mache.
    Wir spielen mit 2xGitarre, 1xVoice , 1xDrum und 1xBass.
    Eventuell noch einmal Backgroundgesang.

    Wir spielen über ein Mischpult, ausser die verzerrte E-Gitarre, die ist ganz normal über
    den AMP angeschlossen..

    Wir haben ein Laptzop zur verfügung welches wir dann mit zur Probe nehmen könnten.

    Da ich überhaupt nicht weiß wie ich das ganze über das Mischpult und auf den Laptop ect.
    bekomme frage ich einfach mal hier ach .. vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben
    wie ich das am besten mache ?!

    Instrumentenmikrofone haben wir leider nicht.

    Danke schonmal :)

    mfg
    GuitarRa
     
  2. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 06.01.08   #2
    Prinzipiell brauchst du halt ne Soundkarte zw Interface für dein Laptop mit mindestens zwei Klinken-Eingängen.
    Dein Mischpult sollte ein Main Output haben und den verkabelst du dann einfach mit deiner Soundkarte/Interface. Sollte der Main-Out besetzt sein, weil ihr darüber die Monitore ansteuert nimm halt n Bus-Out oder so.

    Ist ziemlich simpel, allerdings frage ich mich gerade wie das ganze ohne Mikrofone funktionieren soll???
    Ok Bass und Gesang geht einfach über Line-in ins Mischpult.
    Bei der Gitarre funktioniert das theoretisch auch noch, wobei der Sound dabei ganz schlimm wird...
    Aber Schlagzeug? ohne Mikros? Spielt euer Drummer ein E-Drum?
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.01.08   #3
    Hallo?
    Hallo?
     
  4. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.01.08   #4
    Also die cleane gitarre haben wir direkt übers mischpult laufen, die andere da sie verzerrt sein muss übern AMP, da könnten wir auch eventuell noch n mic vorhängern und dann ins mischpult, schlagzeug hab ich mir irgednwie was falsches gedacht.. klar das geht nich ohne mikrofone zum abnehmen usw..

    aber meine frage bezieht sich eigendlich genau auf das verkabeln, also vom main out ins laptop...

    wie genau funktioniert das ? also was für kabel brauch ich da genau usw. ?
    und noch irgend ein adapter oder so ? weil ausm mischpult kommen ja große klingenstecker
    und ins laptop in die soundkarte ein kleiner ?!....

    mfg
    GuitarRa
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.01.08   #5
    ja du hast es erfasst somit sollte doch der nötige adapter auch schnell gefunden sein... oder nicht?
     
  6. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 07.01.08   #6
    Hallo,

    Natürlich meinte ich Mic-In :rolleyes:

    Was technisch so falsch daran ist einen Line-Out mit einem Line-In zu verkabeln verstehe ich allerdings nicht! Das sich das ganze dann nur mäßig nach Gitarre anhört ist mir bewusst, das habe ich aber auch geschrieben! Ok n Amp sollte wohl noch dazwischen (sollte, muss aber nicht!), aber das ist im Proberaum in der Regel selbstverständlich (in diesem Fall ja anscheinend nicht).

    Warum du das hier jetzt so als kompletten Schwachsinn abstempelst ist mir nicht klar!

    @Guitar Ra:
    Prinzipiell bräuchtest du vermutlich einen Adapter 2xMono Groß-Klinke auf 1x Stereo Kleine-Klinke. Es würde helfen genaueres über deinen Laptop zu erfahren.
    Willst du einfach deine Onboard-Soundkarte benutzen?
    Da wirst du vermutlich nicht viel Spaß mit haben...
    Ich befürchte die Teile erwarten auch keine Line-Pegel sondern Mic-Pegel das könnte das ganze zusätzlich erschweren...hab das so noch nie probiert.
    Wenn du bereit bist ein bisschen Geld zu investieren dann schaff dir ein 2Kanal USb oder Firerwire Interface an.
    Zumindest wenn du vor hast öfter was aufzunehmen.
    Nur für sonen Probemittschnitt lohnt das nicht, weil du da eh keinen dollen Mix raus holen kannst.
     
  7. GuitarRa

    GuitarRa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.01.08   #7

    Hey,
    also erstmal ist ein AMP im Proberaum natürlich eigendlich klar.
    Bei uns ist das so, dass wir zwei Proberäume haben.
    In einem stehen zwei AMPs und so weiter,
    im anderen (was wir von einer anderen Band aus nutzen)
    eben Mischpult und der ganze andere Kram.
    Aber nur ein AMP ! Und deswegen nutzen wir die cleane Gitarre
    direkt über das Mischpult.

    Ich hatte erstmal vor das alles über die normale Soundkarte vom Laptop
    laufen zu lassen. Habe son Interface noch nie wirklich gesehen/benutzt.
    Was is n das genau ? Ich hab hier so etwas für meien Gitarre im die am
    PC anzuschließen .. is das vielleicht sowas ähnliches ??
    https://www.thomann.de/de/maudio_jamlab.htm

    mfg
    GuitarRa
     
  8. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 09.01.08   #8
    Also prinzipiell kannst du vom Mischpult aus direkt in die OnBoard-Soundkarte vom PC. Hat das Mischpult einen Cinch-Ausgang? Mit diesen hab ich bisher ganz gute Erfahrungen gemacht.
     
  9. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 10.01.08   #9
    Cinch Ausgang ist prinzipiell Bääääähhh
    Aber naja kann auch klappen...


    @GuitarRa:
    Son M-Audio Jamblab ist quasi die einfachste Form eines Interfaces. Hat halt nur ein Kanal.
    Da es heutzutage schon irgendwie Stereo sein sollte, würde ich ein mindestens Zwei-Kanaliges Interface empfehlen. Kostet halt so 200€. Wenn es vernünftig werden soll kauf dir lieber ein Acht-Kanal Interface, da hast du dann noch ein paar Möglichkeiten einen Mixdown zu machen nachher.
    ist halt die Frage was du für eine Qualität erreichen willst und was du bereit bist auszugeben...
    So ohne Mikros und mit nem Stereo-Input der Onboard Soundkarte ist das maximale was du raus holen kannst, dass deine Bandkollegen das aufgenommene Lied wieder erkennen.

    Was hast du denn mit den Aufnahmen vor?
     
  10. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 10.01.08   #10
    Schon mal an sowas gedacht? zoom H2 Das ist für den Proberaummittschnitt ein sehr geeignetes Gerät mit dem Du annehmbare Resultate erziehlen kannst.
    Einfach auf einem Stativ im Raum aufstellen und Aufnehmen.

    gruß

    Fish
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.01.08   #11
    warum?
     
  12. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 11.01.08   #12
    Chinch Ausgänge sind nicht grundsätzlich "Bähhhh". :) :) :)

    Meist steht am chinch ausgang des Mixers ein -10dB Signal an. Wenn man mit Consumergeräten Aufnehmen will ist das doch auch recht praktisch :) .
    Andererseits reichen Chinch Stecker und Buchsen Mechanisch nicht an Klinke oder gar XLR Steckverbindungen heran.

    Prinzipiell habe ich aber die Erfahrung gemacht, das ein Summenmittschnitt aus dem Mixer meist Schlechter Klingt alls eine einfache Stereomikrofonie. Grund: In kleinen Hallen / Proberaum spielt der direktschall von der Bühne eine nicht unwesentliche rolle für das gesammtklangbild.

    gruß


    Fish
     
  13. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 11.01.08   #13
    1. Können Cinch-Stecker im Gegensatz zu Klinke(auch wenn es nicht all zu oft angewendet wird) und XLR keine symetrische Signalführung realisieren.
    2. Sind sie wie schon gesagt mechanisch minderwertig. Sprich sie halten unter anderem aufgrund ihrer größe nicht ordentlich.

    Aus diesen beiden Gründen werden sie im Professionellen bereich NIEMALS eingesetzt!
    Um den Teilen eine Daseinsberechtigung zu geben nimmt man sie halt im Consumer-Bereich und da der Homerecording-Pegel -10dB ist führen die meisten Cinch-Ausgänge auch nur diesen Pegel, was ein weiterer Minuspunkt ist.

    To Topic:
    Falls nur ein Zwei-Kanal Interface vorhanden ist kriegt man meistens in der Tat ein zumindest realitischeres Ergebniss wenn man einfach ein Stereo-Mic in den Proberaum hält. Die Mic-Position ist hierbei natürlich extrem(!!) wichtig, da man darüber dann quasi den kompletten Mix macht.
     
  14. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 11.01.08   #14
    Och, würde ich so jetzt nicht sagen. Wenn ich einem Stereo 0dB Pegel brauche, dann Route ich auf eine Gruppe, Für Mehrkanalmitschitte benutze ich die Direct out Anschlüsse der Kanalzüge und für den MP3 Recorder von Hans Consumer die -10dB Chinchausgänge. Ich finde es ganz praktisch, da ich chinch immer mit -10dB Pegel assoziire und Klinke / XLR mit 0dB oder +4dB.
    Mein Kumpel hat mal einen -10dB Mp3 Recorder an einen +4dB Ausgang angeschlossen. Resultat: Digital destortion :D.

    gruß

    Fish
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.01.08   #15
    aber der ist schon klar dass er asymetrisch in seine on board karte gehen wil und wenn er das tut cinch kein wirkliches problem ist?


    soll ich jetzt gegenhalten dass klinke beim reinstecken n kurzschluss verursacht und das ding deshalb minderwertigen stecker nennen und dringend davon abraten?!?


    wo ist hier von professionellerstudioumgebung die rede!?

    und man wirds kaum glaube: die soundkarte einpegeln muss man ehh egal ob mit -10db(v) oder +4db(u) referenz...
     
  16. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 11.01.08   #16
    Stimmt!

    Nö würd ich nicht machen, das wär irgendwie albern...

    Nirgendwo, aber muss man deswegen wenn man die Wahl hat das unprofessionellere nehmen?

    Man wirds kaum glauben, aber Signal-Rausch-Abstand verbessert sich, wenn man mit +4db(u) arbeitet.
    Ist doch schwachsinn erst laut zu machen, dann wieder leise und dann nochmal laut... :screwy:


    Ich glaube wir müssen uns jetzt hier echt nicht darum sreiten, welcher Stecker geiler ist :rolleyes:
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.01.08   #17
    das sicher nicht...


    die soundkarte arbeitet aber sicher nicht bei +4dbu ^^



    warum mein einwand?
    weil ich solche pauschalaussagen einfach albern finde ehrlich gesagt, dass cinch kein professioneller stecker ist weiß ich auch, aber soundmäßig macht er erstmal gar nix anders

    und die üblich cinch stereokleinklinke kabel hat ehh jeder zu hause rumfliegen, also warum anderes kabel nehmen und rumadaptieren?
     
Die Seite wird geladen...

mapping