Wie pflegt ihr eure Gitarren?

von )-(Sacrifice)-(, 30.05.06.

  1. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 30.05.06   #1
    Hallo, ich würde gerne wissen wie Ihr eure Gitarren pflegt.
    Also wie ihr das Griffbrett reinigt, die Saiten säubert, die Hardware poliert etc^^
    Und auch wie oft und in welchen Zeitabständen.

    Ich fang mal an:

    Das Griffbrett putze ich meistens so, indem ich mit dem Plek den Schmutz runter "kratze", natürlich so das das Holz keinen Schaden trägt;)
    Die Saiten putze ich mit einem Mikrofasertuch und Wundbenzin,
    die Hardware ebenfalls mit einem Mikrofasertuch
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 30.05.06   #2
    Die Saiten und das Griffbrett reinige ich mit GHS Fast Fret, ebenfalls reinige ich damit den Halsrücken. Das mache ich wenn ich Lust dazu habe, vielleicht einmal in der Woche. Über meine Chrom Hardware gehe ich mit einem Baumwolltuch (altes T-Shirt) und über den Korpus mit einer gewöhnlichen Politur (alle zwei Wochen vielleicht und wenn ich Lust dazu habe). Nach fast jedem spielen gehen ich mit einem Baumwolltuch über alle möglichen Teile der Gitarre, aber meistens dann abends.

    @)-(Sacrifice)-:-) So ein Schmutz befindet sich zum Glück nicht auf meinem Griffbrett. ;)
     
  3. Styg

    Styg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Rot an der Rot
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 30.05.06   #3
    Die Bundstäbchen poliere ich mit Stahlwolle ( 0000 ), davor lege ich eine Schablone über den betreffenden Bund (aus Paketklebeband gebastelt) um das Griffbrett zu schützen. Danach säuberei ich das Griffbrett mit Baumwolltuch+GHS FastFret, aber schaben musste ich bislang nicht. ;)
    Generell wird die Git per Baumwolltuch vom Staub befreit, danach mit einem speziellen Reiniger (Name vergessen :rolleyes: ) der dazu noch antistatisch ist, gereinigt. Fertig - dann kommen in der Regel neue Saiten drauf. Das passiert etwa alle 4-8 Wochen, je nach Spielhäufigkeit. Bei der Gelegenheit schaue ich in der Regel noch kurz über Mechaniken und die restliche Hardware, ob alles im Lot ist.

    Wichtig ist mir das Abwischen der Saiten nach dem Spielen und das saubermachen des Halses. Das mache ich immer nach dem Spielen, also quasi täglich. Es gibt nichts schlimmeres als eine an Saiten oder am Hals gammelige Gitarre in die Hand nehmen zu müssen. :(
     
  4. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 30.05.06   #4
    Saiten und Griffbrett reinige ich mit einem Mikrofasertuch. Die Hartnäckigen Sachen vom Griffbrett entferne ich mit Wattestäbchen. Alle lackierten Teile der Gitarre werden zuerst mit einem Mikrofasertuch und Wattestäbchen auf dieselbe Art gereinigt und dann mit einer Politur auf wasserbasis (Umweltschutz und so) wieder auf Hochglanz gebracht. Mechaniken, Tonabnehmer, etc. reinige ich mit einem Frottetuch. Meine Elktronik reinige ich nur wenn ich auch etwas daran verändere. Ansonsten bleibt das Fach zu.
     
  5. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 30.05.06   #5
    Für Saiten und Griffbrett beutze ich GHS Fastfret
    Abgewischt wird die komplette Gitarre mit nem Mikrofasertuch bzw Wattestäbchen um unter die Saiten an die Pickups und an die Bundstäbchen zu kommen.
    Noch ne Frage:
    Wenn ich zum Reinigen die Saiten ganz ganz lose drehe, kann sich dann der Hals irgendwie verziehen? Weil ich habe das Gefühl seit dem letzten mal ist die Intonation im Sack:er_what:
     
  6. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 30.05.06   #6
    theoretisch ja. Aber im Normalfall macht das nur was aus wenn die Gitarre dann länger ohne Saiten herumliegt. Ausserdem kannst du dir ja immer eine nach der anderen vornehmen, so bleibt immer genügend Spannung auf deinem Hals. So macht mans ja auch wenn man die Saiten wechselt. Und wenn dein Hals verzogen ist würdest du das eher an der Bespielbarkeit merken, bevor du einen Unterschied in der Intonation hörst. Ich kenn zwar dein Gehör nicht aber das meine Saitenlage nicht stimmt fällt mir, wenns denn mal vorkommt, sofort auf. Es fängt halt an zu Schnarren in den höheren Lagen.
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 30.05.06   #7
    Ich frage mich immer wieder, wie man es schafft, hartnäckige Belege auf dem Griffbrett zu haben. Wer sein Instrument mag, pflegt es. ;)

    Ich gehe auch hin und wieder mit einem Wattestäbchen zwischen die Saitenreiter. Zwischen die Tonabnehmer ziehe ich dann ein Baumwolltuch, damit dort der Staub wegkommt.

    Man sollte schon alle paar Monate mal mit Zitronenöl über das Griffbrett gehen, dann muss man alle Saiten lösen, also ohne Zitronenöl kann ich nicht leben. :)
     
  8. Fozzy

    Fozzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Brake
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.05.06   #8
    Nach dem Spielen putze ich die Saiten mit einem fuselfreien Tuch bis keine Ruckstände mehr im Tuch zu sehen sind. Gelegentlich auch ne Runde FastFret. Danach gehe ich mit etwas Dunlop Formula 65 über den Lack, Hals und Mechanik. Fertig :)

    Ich putz meine Gitarre nach jeder längeren Probe. Wenn ich zuhause übe dann nicht unbedingt jedesmal, lohnt nicht.

    Man sollte es aber nicht übertreiben, gelegentlich neigen Bandmitglieder (besonders Bassisten und Schlagzeuger) dazu, einen auszulachen wenn man mal wieder das Tuch aus dem Gigkoffer holt :p
     
  9. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 30.05.06   #9
    Jupp, geb ich dir vollkommen recht. Hab aber schon Gitarristen gesehen die da das falsche Öl benutzt haben. Haben sich das irgendwo abgeguckt und ihr Griffbrett dann ziemlich versaut. Das schlimmste was ich erlebt hab war jemand der mir erzählt hat er benutzt Speißefett.
    Am besten eignen sich da wirklich Öle von Citrusfrüchten oder Nußöle (Ich benutz Walnußöl). Alles andere ist grösstenteil ungeeignet. Vor allem Sollte man Abstand von jeder Art von tierischem Fett halten. da hat man dann nur noch Geschmiere auf dem Griffbrett (Liegt an der Gerinnung).

    Ich schreib schon wieder so viel ob wohl ich so wenig sagen wollte...
     
  10. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 30.05.06   #10
    Ein weit verbreitetes Phänomen in diesem Forum....
    Passiert jedem hier...andauernd :)
     
  11. Harz-Kamel

    Harz-Kamel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    17.02.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Bünde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.05.06   #11
    Ich putze jeden Abend nach dem letzten Spielen die Saiten mit nem Tuch ab und behandle sie anschließend mit Fast Fret zeug(schmeckt übrigens recht komisch).
    So 1-2 mal die Woche wische ich den Lack auch mit dem Formula65 zeug ab. Beim Saitenwechsel gibts ne Pflege des Griffbrettes mit Öl. Das riecht immer so schön und sieht so schön frisch aus.
     
  12. Fozzy

    Fozzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Brake
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.05.06   #12
    Du sollst das Zeug ja auch nicht essen sondern auf die Saiten schmieren :p
     
  13. Harz-Kamel

    Harz-Kamel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    17.02.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Bünde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.05.06   #13
    irgendwer im chat hat mir mal befohlen das zu probieren
     
  14. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 02.06.06   #14
    ich reinige meine gitarre eigentlich gar nicht.
    ich hab nach dem letzten saitenwechsel mal damit angefangen, nach dem spielen die saiten mit nem microfasertuch abzuwischen, in der hoffnung, dass sie evtl nicht ganz so schnell anfangen zu rosten...
    aber das hat nich wirklich was gebracht, weshalb ich das mittlerweile aufgegeben habe.
     
  15. Sköll

    Sköll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #15
    Habe mir gestern ein Pflegeöl von Sandberg für's Griffbrett besorgt. Soll auch Holzversiegelnd sein. Kennt das einer? Kann ich davon auch einfach ein paar Tropfen auf ein Tuch geben und übers Griffbrett wischen wenn die Saiten noch drauf sind oder sollte ich es besser nur benutzen wenn ich die Saiten wechsel?
     
  16. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.06.06   #16
    @Sköll:
    Das ÖL kenne ich zwar nicht, aber Öl ist Öl. ;) Einfach ein paar Tropfen auf ein Tuch oder Du nimmst einfach so viel wie Du für das Grifbrett brauchst. Mach es wenn Du die Saiten auf einmal wechselst und das Öl läßt Du dann trocknen. Danach gehe ich immer noch mal mit einem trocknen Tuch drüber. :)
     
  17. Sköll

    Sköll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #17
    Alles klar, dann weiß ich bescheid. Werds beim Wechseln auftragen...wird dann wohl ne Weile dauern wegen dem Floyd Rose.
    Kaylessa, du bist nicht zufällig hin-und wieder im Highlander in Dillenburg anzutreffen, oder?
     
  18. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.06.06   #18
    @Sköll: Du hast denke ich bestimmt genügend Zeit für das Saitenwechseln. ;)

    Nein, da war ich übrigens noch nie. ;) Bei weiteren Fragen bitte eine PN, danke. :D
     
  19. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 04.06.06   #19
    bevor ich hier nen neuen thread eröffne..
    wie bekomm ich den rost an den saitenreitern an der bridge am besten runter?
    mein vater hat mir so 'ne komische putzwolle in die hand gedrückt, aber ich frag vorsichtshalber noch mal kurz hier nach...
    geht sonst auch feines schleifpapier (800er)?

    edit:
    so nu hab ichs mit der putzwolle gemacht, ging ziemlich gut.
     
  20. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 04.06.06   #20
    übertreibts doch nich :D
    ich geh immer wenn ich mein es sei nötig einmal mitn Mikrofasertuch über alles drüber.
    Meine Git sah noch nie dreckig aus ;)
    (hab auch noch nie alle Saiten gleichzeitig abgemacht, soll halt schädlich sein und so^^)
     
Die Seite wird geladen...

mapping