wie schreibt ihr songs?

von Artus, 02.06.06.

  1. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 02.06.06   #1
    hi, mich würde interessieren, wie ihr eure songs schreibt. schreibt ihr erst den text und schaut dann was dazu passt, oder überlegt ihr euch irgendwelche riffs, und schreibt dann einen text und so weiter drauf?
     
  2. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 02.06.06   #2
    Zweiteres. Zuerst kommt das komplette Instrumetale, dann wird die Nummer einige Male gespielt. So entwickelt unser Sänger ein Gefühl für die Nummer, hat ein Szenario vor Augen... dieses schreibt er nieder und bringt es in Textform. :)

    Wir habens auch schonmal andersrum versucht weil unser Sänger nen Text hatte und den unbedingt singen wollte, aber das ging voll in die Hose. :D
     
  3. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.06.06   #3
    Naja, also ich machs so...
    Ich denke daran, was der Text bedeuten soll - meisten denk ich dabei an ein bestimmtes girl. Ich spiele ein Riff, oder eine Akkordfolge, und überlege dann ne melodie die dazu passt. die Gedanken sagen mir meistens in welche richtung Die Töne gehen.
    Dann, erst dann kommt ein einfacher Text. der wird dann soweit ausgeschmückt, bis es gut klingt.
    und dann nochmal alles überarbeitet...
    bis es mir gefällt
    Chris
     
  4. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 02.06.06   #4
    mal das eine, mal das andere... mal beides...
     
  5. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 02.06.06   #5
    ich hab immer mindesdtens 5 texte von unsrem bassisten daheim rumfahrn un da schreib ich dann meistens die lieder drauf
     
  6. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.06.06   #6
    Hallo

    Das is was total komisches, das Songschreiben. Meistens setz ich mich einfach mit A-Gitarre hin und singe irgendwas vor mich hin und probiere zu ein paar Akkorden eine Melodie zu singen. Wenn mir die nicht gefällt -> Projekt gestorben, andere Akkorde. Oft fällt mir aber was ein, dann bau ich es aus. Kann aber auch anders gehen. Ein paar Akkorde zuerst aussuchen, mit Slides versehen und daraus ein schönes Lick generieren und dann erst versuchen weiterzumachen. Häufig mach ich das selbe auch am Klavier und übertrage dann die Parts auf die Gitarre.

    ich finde das schwierigste ist es eine ordentliche Melodie zu erschaffen. Am, D, G und Fmaj7 kann mit ner schönen Melodie toll klingen. Es kann aber passieren das ich 20 Minuten versuche was zu finden und nicht draufkomme wie ich singen soll. Ich frag mich oft wie bekannte Musiker auf so geile Gesangsmelodien kommen. Manches könnt ich mir im Traum nicht ausdenken. Die machen aus nur zwei wechselnden Akkorden so geile Strophen, weiß nicht wie man das schafft. z.B. falls es wer kennt "Kissing The Lippless" von "The Shins" besteht im Wesentlichen aus nur 2 Akkorden bei der Strophe, aber es trotzdem so eine gute Melodie...

    Oft passiert es mir auch das ich über ne Strophe nicht hinauskomme. Sprich ich erfinde was gut klingendes, hab aber keine Zeit (Lust) mehr für einen Refrain und ehe ich mich verschaue ist es zwei Tage später und das Stück ist vergessen -> weil ich viel zu selten was aufschreibe.


    Mfg

    tHE aRCADE fIRE
     
  7. -ERAZOR-

    -ERAZOR- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #7
    Ich mach das so mit meiner Band:

    Ich (Gitarrist)

    1. Schreibe Song mit Guitar Pro
    2. Zeige es meinen Bandkollegen
    3. Wir spielen es
    4. Text kommt
    5 .Fertig
     
  8. Karl

    Karl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 02.06.06   #8
    genau das is das problem in unserer band wie schreiben wir leider bis jetzt haben wir nur gecovert und jetzt wollen wir halt eigenes machen haben auhc schon ein instrumentales geschrieben nur der gesang also unsere sängerin kümmert sihc kein stück. Wie macht ihr das schreibt jeder von euch seine egiene Spur? Oder schreibt einer alles und sagt dann spiel mal so das hab ihc nir so vorgestellt?

    wichtig is vor allem was schreibt ihr ? Wir haben halt so die vorstelllung Blind Guardian COB so die Ecke, da is ja das Problem ne simple Akkordfolge tuts da nicht. Das ist ja schon ziemlich auskomponiert und harmonische machen die meisten noten Sinn und da kann man nen Song nicht mal ben so schreiben, oder? Wie seht ihr das?
     
  9. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 02.06.06   #9
    Das Proböem bei mir ist, dass ich iehmlich schlecht im selbst "komponieren" bin, da mir auch ständig schon bekannte melodien im kopf rumschwirren, und ich ja schließlich etwas neues "erfinden" will!
     
  10. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 02.06.06   #10
    ich hab das problem dass ich zu selbstkritisch bin und meine eigenen songs vergesse. vielleicht sollte ich sie aufnehmen, damit mir zumindest das nichtmehr passiert.
     
  11. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 02.06.06   #11
    also bei mir kommt das immer auf die Situation an.
    Wie ich mich so gerade fühle, wie das wetter ist und meine laune.

    Ich suche einen Interesanntes Riff, dann improvisere ich etwas drauf und guck halt was gut dazu passt und dann mach ich halt das beste draus.

    gruß Ali :D
     
  12. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.06.06   #12
    Exakt

    Das finde ich auch oft. Manchmal denke ich mir z.B. bei Bands, was das gerade für ein mittelschlechtes Lied ist und nach mehrfachem Hören stelle ich fest, dass das gar nicht stimmt, nur weil es eben nicht gleich so eingängig war, bzw. auf andere Art und Weiße originell. So gesehen, könnte es sein das auch ich mir den Songs zu wenig Zeit gebe um sie auszubauen und zu entwickeln, bzw. denke zu oft das es zu wenig gut ist. Ich nehme mir zwar immer vor lieber ein paar schlechte/mittelmäßige Songs zu machen, als ewig keinen und dann nur einen guten zu haben. Ich nehme zwar häufig was auf, aber nur mit Mikro auf Kasette, jetzt muss dann mal ein 8-Spur Recorder mit Pc Scnittstelle her, damit das besser wird.

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  13. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 02.06.06   #13
    bei mir herrscht das gegenteil, ich bekomm nur so powerchord-scheisse hin! ich spiel schon baree-powerchords aber das machts auch nich besser. ich würd gern so intuitiven kram machen wie die babyshambles, bei denen es nicht so klingt als würden sie sich an ein schema halten, sie es aber doch tun. grade wenn man sich anschaut das pete seine songs im singer/songwriter-stil nur mit akkorden auf der a-gitarre einspielt, sieht man dass dann bei den studioaufnahmen eine grundlage da ist.
    mein traum wäre musik im stile von radiohead, blur (die psychodelischen sachen), muse (okay dass ist nahezu unmöglich, da gehört schon mehr dazu) aber diese bands schreiben einfach keine songs, sondern kompositionen. das geht schon in richtung klassik mit modernen mitteln (dass ist es ja, was ich daran liebe und was es ausmacht) aber dadurch werd ich es nie hinbekommen. mir würde indie-kram ala pete doherty, adam green und so schon reichen.
    aber es ist bei mir das gleiche, ich beschäftige mich zu wenig damit, glaube dass alles nach der theorie so sein MUSS (wohlgemerkt, ich kann theorie nicht, hab ich nie gelernt) und dadurch bin ich total blockiert!
     
  14. Enza

    Enza Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
  15. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 02.06.06   #15
    Ui

    Da hört einer aber gute Musik, Kompliment. Ist auch meine Lieblingsband dabei -> Radiohead. Ich mag grundsätzlich alles, aber Kid A und Amnesiac sind eben schon Hammer. Bestes Album Ok Computer. Blur mag ich die 13 und die Think Tank sehr gerne. Da hast du schon recht mit dem Komponieren. Ich tu mir da aber nicht so schwer. Liegt daran das ich mich schon mit Theorie beschäftige. Spiele auch Klavier seit 12 Jahren. Also ich mach schon recht komplizierte Akkorde, sprich ich spiele eigentlich gar keine Powerchords, sondern verwende oft Jazzakkorde und Themen etc. Aber das hilft teils trotzdem nix. Du musst aber auf alle Fälle von den Powerchords weg. Ich mach total häufig Sachen mit anderem Bass.

    z.B. D-Dur, dann D-Dur mit Fis als Bassnote, Am mit C im Bass etc.


    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  16. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 02.06.06   #16
    Was ich immer verplüffend finde, sind die Red Hot Chili Peppers. Mir gefällt Johns Spielweise einfach super. Z.B. bei "under the bridge"oder "brandy"
    (eigendlich ganz einfach, aber einfach genial). Wenn ich dann versuche auch so etwas zu "komponieren" ertappe ich mich immer wieder dabei, einzelne Dinge von ihm zu kopieren. das selbe Passiert mir, wenn ich basslines à la flea spielen will.
    Das ist dann immer sehr frustrierend.
     
  17. Feel the Blues!

    Feel the Blues! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.06.06   #17
    1) Ich überleg mir nen Grundriff für verse, chorus und bridge
    2) Dann kommen die lyrics
    3) andere Stimmen
    4) eventuelles anpassen der Lyrics
     
  18. boerek

    boerek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #18
    Ich schreibe Songs so:
    Ich sammle Ideen, die sowohl das textlich als auch das instrumentale beinhalten, und dann wird irgendwann das , was passt zusammen gefügt. Aber meistens bleibst aber irgendwie immer bei instrumental. Is aber auch geil:D
     
  19. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 02.06.06   #19
    treffe mich mit meinem texter meist ins cafés oder so und wir reden über das thema des songs.
    ich sage ihm meine meinung, erzähle ihm meine geschichte o.ä. bis ins letzte detail und er macht dann einen text daraus.
    mit der zeit hat er wirklich ein unglaublich gutes gespür dafür entwickelt was ich sagen will, was nicht unbedingt rein soll, was rein soll aber irgendwie verschlüsselt.....

    dann bekomme ich den fertigen text, und setzte mich damit ans kla4.
    dann wird probiert..... oft stundenlang.....
    für mich muss ein song ein kriterium erfüllen: du musst ihn auch einfach nur mit ner akusitk-gitarre spielen können und er muss trotzdem klingen, darf nicht langweilig werden, auch ohne fettes arrangement wirken!
    das heißt ich habe oft sehr ausgetüftelte akkordschemen.

    dann geht's ab ins studio......... :) ;)

    ich halte das für die ziemlich beste methode einen song zu entwickeln.
    der text ist ungeheuer wichtig für einen guten song!!
    ich glaube, dass der song gut ist wenn gefühl, melodik und text zusammen passen und dafür ist es nicht schlecht den text zuerst zu haben......

    lg
    simon
     
  20. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
Die Seite wird geladen...