wie spiele ich den "Blues" ?!?

von Veeti, 19.06.05.

  1. Veeti

    Veeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 19.06.05   #1
    hallo leute!

    nach was für scalen richten sich stevie ray vaughan, buddy gay, eric clapton & co beim solieren?!?

    ich sehe nur das sie immer über das ganze griffbrett spielen, aber gibt es für die auch irgendwelche scalen die sie einhalten?

    thx!!
     
  2. Omni

    Omni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    6.04.11
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 19.06.05   #2
    SuFU wäre nicht schlecht :D

    guck mal nach der Pentatonik oder der Blues-Scale (ist im prinzip auch die Pentatonik)
     
  3. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 19.06.05   #3
    Das sind die Blues scalen, also meistens und die kann man ja pübers gesamte Griffbrett verteilen(dumm ausgedrückt, ihr wisst was ich meine)
     
  4. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.06.05   #4
    einfach pentatonik mit blue notes....klingt verdammt geil über die richtigen jamtracks, probiers ma mit led zeppelin oder so....
     
  5. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 19.06.05   #5
  6. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 19.06.05   #6
    super and thx für die antworten!

    jetzt habe ich noch die frage, ich kenne zwar die bluesscala zb. in A:

    5-8
    5-8
    5-7
    5-7
    5-7
    5-6-7
    5-7

    jetzt weiß ich wo ich die töne spielen kann, aber wie weiß ich jetzt wo ich sie noch überall spielen kann? wo steht das?
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.06.05   #7
    hehe veeti, dein ding is aber falsch :)

    5-8
    5-8
    5-7-8
    5-7
    5-6-7
    5-8

    so wäre es richtig :)
     
  8. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 19.06.05   #8
    Du guckst dir einfach die Tonart an, in der der Jamtrack gespielt ist. Prinzipiell kannst dann immer dieses Pattern kloppen.
    Beim Blues hast ja ansich immer nur 3 Hauptakkorde, wenn man vom gaaaanz traditionellen 12-Bar Blues ausgeht. In A wären dass A, D und E. Je nach Art das Blueses in Moll, Dur oder als Septakkord.

    Dann gehst einfach von der Tonart aus, setzt den Zeigefinger auf den Grundton, bei A wäre es dann E-Saite 5tes Bund und dann kannst das Pattern hoch und runter dudeln.

    Kleiner Tip: immer schön sorgfältig mit der Bluesnote umgehen. Sie klingt nicht immer, aber wenn dann richtig geil :)

    Als Variation könntest du dann noch über jeden einzelnen Akkord die passende Moll-Pentatonik spielen, sprich über A die a-Moll-Pentatonik, aber D die von D, über E die von E :)

    Sollte ich musiktheoretisch irgendwas falsch gessagt haben, einfach korrigieren.
    Hab zwar schon 1 Jahr Bluesunterricht, aber ich spiel lieber als Theorie zu pauken :)
     
  9. strangequark

    strangequark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.06.05   #9
    Warum kann man denn die A-Moll Penta./Bluesscala nehmen, wenn das Lied in A-Dur ist? Passt die A-Moll-Penta zu A-Moll und A-Dur Songs? Müsste man nicht die parallele Moll-Penta. zu A-Dur nehmen, wenn der Song in A-Dur ist?
     
  10. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.06.05   #10
    Probiers einfach aus. Wenn man die Moll Penta dazu spielt klingts bluesiger und anders irgendwie fröhlich/friedlicher. Es kommt aufs Lied an, was besser passt. Man kann während dem Solo auch mal zwischen den beiden wechseln, kommt auch oft gut. Aber spiel zum Beispiel mal nen Blues in A Dur und benutz die A Dur Pentatonik (= Fis-Moll Penta), das klingt nicht so.. Da klingt die A-Moll Penta besser. Wenn du aber zum Beispiel Knockin on Heavens Doors spielst, da klingt meiner Meinung nach die Dur Penta besser/passender als die Moll Pentatonik.
     
  11. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    119
    Erstellt: 20.06.05   #11
    sorry black z hat natürlich recht!!

    genau das meine ich, jetzt habe ich zb in a diese scala, okay, aber jetzt kommen dann die blues gitarristen, fangen am 5 bund wo an, und gehen immer weiter hinunter und spielen einmal dort und einmal da... und DAS Meine ich, wo weiß ich wo ich noch spielen kann? denn ich denk so werde ich keine guten blues spielen können, wenn sich mein solo basis immer nur auf das was im 5 bund und in der nähe ist, beschränkt!?!

    thx!!
     
  12. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 20.06.05   #12
    so, hier iss mal die blues-scale, aber in g-dur, heißt alle töne 2 büde höher setzen, dann haste a-moll, bzw C-dur


    Code:

    e--0---3--5(6)7---10---12
    b--0---3---5--8---10(11)12
    g--0---2(3)4--7---10---12
    d--0---2--5---7-(8)9---12
    a--0(1)2--5---7---10---12
    e--0---3--5(6)7---10---12​

    (x) = blue notes

    etc... iss e-moll, bzw g-dur

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=67904
     
  13. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 20.06.05   #13

    es hört sich danach an, dass dir noch einige patterns für die scalen fehlen....

    schau mal hier: www.blueslessons.net
     
  14. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 20.06.05   #14
  15. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 20.06.05   #15
    Außer der fehlenden Oktave der Bluenote ist da noch ein Fehler.
    Die Tonart ist C/Am und nicht A/F#m

    Du solltest außerdem viel mehr Blues hören anstatt Skalen rauf und runter zu dudeln. Dem Feeling tut sowas weitaus besser. Fünf Töne findet/hört jeder Mensch´, die über den gespielten Akkord passen. Dazu muss man kein extrem gut geschultes Gehör haben.

    Also probieren geht über studieren. Blues ist Feeling :great:
     
  16. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.06.05   #16
    der größte fehler war wohl, dass veeti sieben saiten notiert hat.... :D
     
  17. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.06.05   #17
    Genau so läuft das beim Blues: Hören, hören, hören und dazu spielen, spielen, spielen. Alles Andere kommt mit der Zeit von allein, wenn man sich richtig hinterklemmmt.
     
  18. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 20.06.05   #18
    Auch ruhig mal Licks von Blueskünstlern klauen und in dein eigenes Spiel einbauen. Das nimmt einem manchmal das kreative Turnarounds-erfinden ein wenig ab. :D
     
  19. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.06.05   #19
    Sowas trau ich mich hier gar nicht mehr zu schreiben. ;) Weil es dann meistens heißt (auch, wenn es nur um 3 Töne geht) : "Ich hör das nicht. Hat da jemand Tabs?" UNd dann müsste ich antworten: "Wenn Du diese 3 Töne aus der Pentatonik nicht in die gehörte Reihenfolge bringst, hast Du noch nicht genug geübt." - Tja, und dann ist man schnell der arrogante Heini, wenn man sagt, wie es wirklich ist. Also sag ich das alles lieber nicht.
     
  20. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 20.06.05   #20
    Tjaja so ist das... :D#

    Raushören muss man aber einfach üben, sonst kommt man nicht weit. Auch wenn der Weg manchmal schwieriger ist, als nach nem Tab zu googlen oder im MB zu fragen.

    Aber man kann ja am Anfang auch mit Tabs klauen. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping