Wie spielt die SKA Bassgitarre?

von x!ElviS!x, 03.06.08.

  1. x!ElviS!x

    x!ElviS!x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #1
    Hallo:)

    ich habe mit ein paar kumpels eine band gegründet. Eigentlich spielen wir Rock, aber diesmal wollen wir ein Ska Lied spielen. Die Gitarrenspur ist schon fertig , ich muss mir jetzt dazu eine Basslinie ausdenken. Habe doch damit etwas Probleme.:(
    Grundtöne zu spielen klingt zu langweilig für Ska und eine andere gute basslinie fällt mir nicht ein.:confused:

    Kann mir jemand sagen was man allgemein zu Ska spielt und/oder mal ein paar Beispiele von typischen(guten) Skabassläufen geben( Lieder von iwechlen bands die ich mir anhören kann )??????

    Hoffe ihr versteht mich und könnt mir helfen?:great:

    Mfg
     
  2. polypenguin

    polypenguin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    17.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #2
    wie wärs mit walking bass?
    hör dir mal rantanplan an ^^
     
  3. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 03.06.08   #3
    Auf jeden Fall muss es Grooven. Und was gibt es leichteres für einen Bassisten als zu Grooven ;).
    Du hast pro Grundton ja eine ganze Tonleiter an Tönen, denke dir etwas grooviges aus. Schreib es auf (nimm es auf), lass es eine Nacht ruhen. Sollte es dir nach 2-3 Tagen immernoch gefallen und immernoch grooven, dann hast du was passendes gefunden!

    Weniger (Töne) ist oft mehr, grade bei groovigen Sachen.
     
  4. x!ElviS!x

    x!ElviS!x Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #4
    Danke für die tipps.

    Spielt vlt sogar jemand hier in einer ska band, der mir weitere tipps geben kann?
     
  5. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    454
    Erstellt: 03.06.08   #5
    Ich spiel zwar in keiner Ska Band, aber bei den Songs von Minni the Moocher hört man die Basslinien sehr schön raus.
    Kannst dir ja mal anhören:
    Ska Punk aus Berlin!
     
  6. Hellb00m

    Hellb00m Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 03.06.08   #6
    Also vllt solltest du konkret sagen ob du Ska Punk oder wirklich Ska meinst da gibts nämlich relativ große Unterschiede. Weiß ich aber auch noch nicht lange. ^^
    Ich spiel zwar auch in keiner Ska Band aber vllt helfen dir die folgenden Bands ja...

    - Reel Big Fish (solltest dir unbedingt "Beer" zu Gemüte führen)
    - Ska-P
    - Sublime
    - The Madness
    - Bad Manners

    Hoffe ich konnte dir zumindest ein wenig weiter helfen :)

    Mfg Hellb00m
     
  7. x!ElviS!x

    x!ElviS!x Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #7
    Die Ska Band aus Berlin find ich gut!
    Die anderen bands waren auch gut.

    Ich weiss jetzt wie der bass klingen muss, danke.

    Ich denke wir spielen eher ska punk.
     
  8. fuzzyflow

    fuzzyflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Big Bad City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    454
    Erstellt: 03.06.08   #8
    Das Album ist auf jeden Fall höhrenswert! ;)

    Gut zu hören ist der Bass bei "Ska Track" und "Statement AK".
     
  9. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 13.06.08   #9
    geile mukke :great:
    bei "klopft an" ist das doch afaik ne ganz normale blues begleitung, oder?
     
  10. Wolle69

    Wolle69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 19.06.08   #10
    Hm hm hm hm...

    Also Ich spiel Posaune in ner Ska/Reggae-Band und schreibe auch Lieder inkl. Bass-Zeug.

    Ur-Ska: Bass spielt walking und straight auf 1 2 3 4, Gitarre spielt Offbeat auf geschuffelte 1+ 2+ 3+ 4+

    Später wurde dann weniger geschuffelt. Dann kamen Doppel- und Dreifach Offbeats bei der Gitarre dazu. Der Bass änderte sich dahingehend, dass tatsächlich weniger gespielt wurde. Dabei die langen Töne nicht aushalten, sondern nach einer angemessenen Länge abstoppen. Die Pausen sind wichtig! Und sollte das Schlagzeug one drop spielen, dann kommt es ganz gut, wenn der Bass auch mal one drop und mal voll auf die eins spielt. Das bezieht sich aber auf "richtigen" Ska/Reggae, nix Ska-Punk.


    Nachtrag: Was walking Bass ist? Geh in eine Musikalienhandlung und guck dir ein Heft/Buch namens "Bass lernen" oder so aus. Innerhalb der ersten 20 Seiten müsstest du fündig werden....
     
  11. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 20.06.08   #11
    Vielleicht auch mal Mad Caddies zu Gemüte führen (gerade das erste Album). Gehört zwar eher in die Kategorie Ska-Punk, aber dennoch mit teils sehr interessanten Basslines :great:
     
  12. Wolle69

    Wolle69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 20.06.08   #12
    Interessante Basslinien: ja
    Ska: nein
    Ska-Punk: bedingt
     
  13. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 22.06.08   #13
    Hm, das letzte Mal, als ich nachgeguckt habe, sind sich Ska und Reggae sehr ähnlich (bzw. Reggae entstand aus Ska).
    Nochmal schnell Mad Caddies anhören und ja, es klingt wie Reggae in schneller und mit punkigen/rockigen Parts dazwischen....und ganz offiziell gelten die Mad Caddies als Vertreter des "Third Wave Ska"....;)
     
  14. Wolle69

    Wolle69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 23.06.08   #14
    So war das "bedingt" ja auch gemeint. Die spielen aber eben auch Polka (Betonung auf 2 &4, nicht auf den "unds") und so Zeug, von daher halte ich die Einordnung derer in die 3rd Wave für ziemlich gewagt....
     
  15. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.06.08   #15
    Auf dieser Seite kann man die einzelnen Spuren der jeweiligen Ska-Musiker an- und abschalten:

    http://www.theskankaroos.de/

    Auf "The Band" klicken, dann auf die einzelnen Musiker. Um den Threadtitel aufzugreifen: So spielt die SKA Bassgitarre.

    Gruß,

    Pablo
     
  16. Wolle69

    Wolle69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 24.06.08   #16
    Ach ja, bei den Slackers im Newsarchiv kann man auch die kompletten Spuren zu 2 Liedern als Waves runterladen. War mal ein Remixcontest...
     
  17. x!ElviS!x

    x!ElviS!x Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.08   #17
    Danke für eure Einträge,

    der link von den skankaroos ist echt gut.

    mfg
     
  18. FairHair

    FairHair Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 11.07.08   #18
    Von den Tönen her dürfte man doch so ziemlich das selbe spielen wie auch in Reggae und Funk, sprich: Grundton, Quint, Sept (Dominant-/Mollsept), Oktav. Chromatisch ergänzen und feddich. Oder? ;)
     
  19. alternative_bass

    alternative_bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    87
    Ort:
    nauheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.07.08   #19
    hi spiele selbst in einer ska band ... in der regel spielt man viel um den normalen akkord berreich rum , ich slappe zudem auch ab und zu mal , ich weiss nicht genau wo dein problem liegt unser keyboaarder und ich haben eigentlich immer in binnen 20 minuten vorm rechner und in ruhe einen guten bass lauf gebastelt .
    du kannst als uebergänge chromatische walk ups in der bluestonleiter verwenden , sollte es an den übergängen hapern , ansonsten wenn du einen einfachen grundlauf mit entwickeln willst , ...
     
  20. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 16.07.08   #20
    Pentatonik, Dreiklänge (dur und moll) und ab und an auch gerne Quinten (hoch und runter).

    Das ganze noch mit Rhytmus und gut ist.....

    EDIT : Ja, Chromatik......sehr schöne Sache. Höre ich gerade bei Ska viel zu selten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping