Wie spielt man die 5.Lage?

von Chrisplayer, 08.06.07.

  1. Chrisplayer

    Chrisplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    8.06.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #1
    Schönen Abend euch allen,

    ich hab mir zuletzt ein Stück als Tab in die 1.Lage umgeschrieben und
    es auch dementsprechend gespielt. Hörte sich soweit auch ganz ok an,
    aber das Stück ist eigentlich für die 5.Lage konzipiert, doch ich weiß ehrlich
    gar nicht, wie ich die Noten dann in Tabulatur umschreiben kann ... bin erst
    am Anfang des Noten lesens und wollte daher fragen, ob ihr mir sagen
    könntet was ich mir durchlesen soll bzw wie man das dann umschreiben kann ...

    Der erste Teil (von mir in die erste Lage umgeschrieben) geht z.B. so ...

    ---0---------------------------
    ------3---1-------------------
    --------------2--0---2---0_0-

    Natürlich jetzt ohne die jeweiligen Notenwerte etc. Doch anhand dieses
    Beispiels wäre es nett, wenn ihr mir erklären könntet, welchen Gedankengang
    man nun macht, um das gleiche nur halt in der 5.Lage zu spielen (oder braucht
    ihr die einzelnen Noten und man kann das so gar nicht herauslesen, welche Töne
    das in der 5ten Lage wären?)

    Naja, schonmal lieben Dank ;)
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.997
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 08.06.07   #2
    Hi Chrisplayer,

    der einfachste Weg wäre, einfach zu jeder der Zahlen deines Tabs 5 dazuzuzählen und schon hast du den gleichen Fingersatz in der 5.Lage. Etwas anderes ist es, wenn der Fingersatz bzw das Greif"muster"nicht der gleiche bleiben soll, bzw. die Noten nicht auf den gleichen Saiten liegen (sollen) wie im Ursprungstab. Dann mußt du eben sehen (suchen), welche Töne auf welcher Saite zu greifen sind.

    Greetz :)
     
  3. Chrisplayer

    Chrisplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    8.06.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #3
    Also das mit dem Dazuaddieren ist es auf jeden Fall schonmal nicht. Hab das probiert,
    aber das ist auf jeden Fall nicht richtig.

    Für den Anfang wäre es allerdings so: (Durch Probieren rausgefunden)

    ------------------------------
    ---5--------------------------
    --------5-----7---------------
    ------------------5--7--5--7--
    ------------------------------

    Gibt das vll Aufschluss, was da vorliegt bzw wie ich das machen muss?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
  5. Chrisplayer

    Chrisplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    8.06.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #5
    Ein Link ohne Wort dazu bringt mir leider nicht viel ... Sorry, aber schon allein der
    Gedanke, dass das Ganze in der 5.Lage um eine Saite nach unten verschoben wird,
    kann ich mir nicht erklären ... so eine Griffbretttabelle hab ich auch ...
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.06.07   #6
    Ich nehme an, du hast schonmal deine Gitarre nach Gehoer gestimmt, und dabei wahrscheinlich die Methode angewandt, bei der du den 5. Bund der tieferen Saite gegriffen hast, und bei der zu stimmenden Saite die Leere Saite angeschlagen (ausser bei g auf h, dort hast du auf der g-Saite den 4. Bund gegriffen).


    Wenn du das jetzt ganz einfach weiterdenkst stellst du fest:

    5. Bund E-Saite = 0. Bund A-Saite

    Das Gleichheitszeichen soll dabei bedeuten, das es sich um den gleichen Ton handelt.


    Weiter geht es dann mit:

    5. Bund A-Saite = 0. Bund D-Saite


    Mit einfacher Mathematik ergaenzt man das jetzt, und fuegt einfach 2 auf jeder Saite hinzu:

    7. Bund A-Saite = 2. Bund E-Saite.



    Oder wir addieren einfach mal 5 bei der E-Saite hinzu.....

    10. Bund E-Saite = 5. Bund A-Saite = 0. Bund D-Saite



    In dem verlinkten Thread, und in der von dir erwaehnten Griffbrettuebersicht findest du diese informationen kompremiert wieder.
     
  7. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 09.06.07   #7
    Hm könnte er nicht einfach nen Kapo in den 5ten Bund klemmen? Also is jetz nur mal ne Frage ^^
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.06.07   #8
    Nein, er will ja die gleiche Melodie in der gleichen Tonhoehe nur eben in der 5. Lage spielen.

    D.h. die Noten bleiben gleich.

    Mit einem Kapo im fuenften Bund verschiebe ich einfach alles fuenf Toene nach oben: aus meinem G wird ein C, aus einem A ein D etc. (dann sprechen wir von Transponieren).


    Das Verschieben in eine andere Lage kann verschiedene Gruende haben: zum einen kann man das von dem abhaengig machen, was man davor oder danach spielt (und sich ggf. das unnoetige herumrutschen auf dem Griffbrett sparen), oder man moechte es vermeiden Leersaiten zu spielen (die leere D-Saite klingt immer etwas anders wie das D gegriffen auf dem 5. Bund der A-Saite, oder 10. Bund der E-Saite).

    Aber auch das Spielen mit offenen Saiten und dem Greifen in hoehren Lagen kann sehr reizvoll sein (das ist ein Element, das z.B. in der gaelischen Musik haeufig verwendet wird).
     
  9. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.06.07   #9
    öhm die Frage is jetzt blöd und is mir auch peinlich :( aber was is denn jetzt die 5.Lage eigentlich überhaupt? :confused::confused:
    Weil alles um 5 Halbtöne nach oben verschieben scheints ja nich zu sein oder?? :confused::confused:
    - sry für meine blödheit-
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.06.07   #10
    5. Lage, weil sich die Greifhand ab dem fuenftem Bund aufwaerts befindet.

    (5. Bund Zeigefinger, 6. Bund Mittelfinger, 7. Bund Ringfinger und 8. Bund Kleiner Finger)
     
  11. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.06.07   #11
    achso.. ok danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping