Wie steht ihr zu anderen Musikgenres?

von BigNilpferd, 17.04.08.

  1. BigNilpferd

    BigNilpferd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Es gibt ja das Klischee, dass sich Metaler nichts anderes als richtig "truen" Metal ins Haus kommen lassen. Ich selbst kenne auch einige die auf "Nicht-Metaler" richtig aggressiv oder herablassend reagieren. Ich finde sowas ignorant.
    Wie steht ihr da dazu? Hört ihr auch Pop/Rock/Latin/Blues/...etc.???

    lg another drummer
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 17.04.08   #2
    solche leute sind imho kindische spinner :D
    also wenn die auf anderes aggressiv reagieren wie dus beschreibst
    kenn leider selbst paar so leute

    aber die meisten ham zum glück nen ziemlich großen musikalischen horizont
     
  3. Chris1985

    Chris1985 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Neunstetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #3
    Also ich finds schwachsinnig andere Menschen wegen der Musik blöd anzumachen, auch wenn sie einem selbst nicht so gefällt.
     
  4. sickranium

    sickranium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.16
    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    17.842
    Erstellt: 18.04.08   #4
    Hmmm, gespalten würd ich sagen.
    Ich sags mal so: wenn man selbst Musik macht und sich von daher beim Üben wie auch beim Proben intensivst mit Musik auseinandersetzt, fällt es einem einfach auf, wenn etwas nur schnell und billig auf Platte gepresst wurde, um Geld zu machen (die Sachen von Gareth Gates damals waren ein Paradebeispiel). Für solche Musik kann ich keine Begeisterung aufbringen, tut mir leid.
    Und hierbei habe ich die Erfahrung gemaacht, daß es einem reinen Musikkonsumenten arrogant vorkommt, wenn man sich negativ darüber äußert, weil er/sie den Unterschied einfach nicht hört.
    Dann wird auch gern mal die Keule ausgepackt von wegen "Is ja klar, daß du das nicht mögen darfst, is ja kein Metal!" :rolleyes:
    Das versteh ich allerdings auch...
    Andererseits ist es natürlich absoluter Blödsinn, aus Prinzip verachtend auf andere Musikrichtungen herabzuschauen! Für mich ist Metal zwar wichtig, aber schlussendlich nur ein TEIL meines musikalischen Spektrums, und jeder, der sich allem anderen verweigert, verpaßt unweigerlich einen Haufen gute Musik (auch wenn ein bestimmter Herr Dr. Johann von Mayonnaise da sicher anderer Meinung wäre *g*)
    Mir jedenfalls sind die Leute suspekt, die stur nur eine Richtung hören, sei's jetzt Metal oder sonstwas....
    Man muss ja andere Musikrichtungen nicht zwangsweise mögen, aber andere Leute wegen ihres Musikgeschmacks anzupöbeln, also bitte.... :rolleyes:

    grühs
    Sick
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.04.08   #5
    Wieso, der hört doch nicht nur Metal, sondern auch Wagner! :D
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 18.04.08   #6
    Ich höre was mir gefällt. In 95% der Fälle eben Metal.
    Trotzdem habe ich Alben von Jack Johnson, Johnny Cash, Ami Winehouse uvm.

    Wer sich krampfhaft auf ein Genre beschränkt ist selbst ein bisschen beschränkt! ;) :D

    Es gibt Stile, die ich gar nicht höre, z.B. Techno.
    Es gefällt mir einfach nicht und ich verspüre keine Emotion in dieser Musik.
    Aber anderen geht es mit Metal genauso und sie finden die Erfüllung in Techno.

    Leider gibt es zu viele "Metalheads" , die meinen alles runterputzen zu müssen was kein Metal ist.
    Das ist einfach pubatäres Verhalten. Anders kann man das nicht beschreiben.

    Man muss niemanden wegen seines Geschmacks diskriminieren.

    Viele Metalheads regen sich darüber auf, dass ihre Musik keine Lobby in den öffentlichen Medien hat. Trotzdem bezeichnen sie die Bands die eine Lobby bekommen als "Kommerz" und wenden sich davon ab.

    Es ist einfach lächerlich und sollte nicht beachtet werden.

    Gruß
    Dime!
     
  7. sickranium

    sickranium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.16
    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    17.842
    Erstellt: 18.04.08   #7
    BANAUSE!!! Das war doch der erste Metal-Musiker!!!!! :D:D:D

    grühs
    Sick
     
  8. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 18.04.08   #8
    Ich höre meist Folk Metal, aber auch Death/Black/Melodic...pipapo. Es sollte aber meist melodisch sein! Nur manchmal habe ich bock auf Geknüppel. Nebenbei höre ich gern Jazz und Rock...lieber aber ersteres. Denn Rock ist mir einfach zu eingängig. Jazz hat sehr viel Abwechslung, genau wie Metal. Dann noch sehr viel Folkmusik...Irisch, Keltisch, Finnisch. In meinem Freundeskreis, meiner Band, hört man auch sehr oft Klassische Musik. Vorallem Bach. (Edit: Auch dazu kann man abgehen wie Sau!)
    Demnach bin ich also sehr offen für neues, aber mich könnte wohl nichts auf Dauer vom Metal weg bringen!
    Vor kurzem habe ich wieder alte Freunde getroffen, ebenfalls Metalheads, darunter eine hübsche Dame die ich schon recht lange kenne...aber ich war so enttäuscht von denen. Es sind alle so Trveness-Fuzzis geworden. :-( Solche, die draussen mit dem Bier stehen bleiben und erst in die Bar gehen für aufs Klo, wenn erträgliche Musik läuft. Also bitte. Vorallem habe ich das Metaller-Völkchen als sehr tolerant kennen gelernt. Schade, denn mit intoleranten Leuten ist es im Ausgang nur halb so witzig.
     
  9. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 18.04.08   #9
    Genau so etwas meine ich mit beschränkt! :D :great:

    Gruß
    Dime!
     
  10. _crossfire_

    _crossfire_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.04.08   #10
    Ich bin auch absolut gegen "Musik-Faschisten".Höre zwar viel Metal, aber auch Hiphop (ja sogar deutschen ;) ), Reggae, Dancehall und ruhigeres zeug zum Entspannen. Den ganzen Tag Metal wär mir auch zu eintönig.

    Gruß
     
  11. Zornflakes

    Zornflakes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 18.04.08   #11
    meine meinung:

    solang musik gut gemacht is, mit eifer und herzblut... ok das wird kitschig...

    nein im ernst mann kann fast in jeder spartr gute musik machen, und nur weil ich zuhause nichts anderes als metal höre heist dasn ich dass ich nicht auch gelegentlich punkkonzerte aufsuche oder (gaaanz selten) auf lärm (d´n´b, schranz, hiphop, tec...) partys gehe.

    trotzdem, ich lege großen wert auf talent und komposition, nur draufloshacken kann garnix
     
  12. Royaliste

    Royaliste Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Halle (Saale)
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    1.868
    Erstellt: 18.04.08   #12
    Hab diese Scheuklappen schon lang abgelegt und hör in der Zwischenzeit fast alles. Gibt auch Musiken die ich auf den Tod nicht abkann (Nu Metal, Indie [Ausnahmen bestätigen die Regel], Reggae u.a.) aber ansonsten gibts nicht viel was ich nicht gern höre.
     
  13. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 18.04.08   #13
    Ich oute mich hier als wirklicher Metalfan, ich hör eigentlich nur Metal und geh zum Beispiel nicht wirklich gern in Discos oder so, wenn da Techno oder so läuft, ich hab nichts gegen die Leute die solche Musik hören, das ist jedem seine eigene Sache, aber ich kann die Musik einfach nicht abhaben, so bin ich halt.
    Hip Hop ist auch nicht so mein Stil, aber es gibt ihn halt, lässt mich eigentlich relativ kalt.
    Pop, da kommts drauf an was es ist, kann auch gute Pop-Musik geben, würde sie aber wahrscheinlich nur zum Playalong fürs Drummen nehmen...
    Bei Funk oder Jazz dagegen sage ich nix, das sind zwei absolut geile Stilrichtungen, höre sehr gerne mal was, das in diese Richtung geht, auch Drum n Bass, da habe ich echt nix gegen...:great:
     
  14. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 18.04.08   #14
    Ich höre was mir gefällt und das kann halt aus allen möglichen Musikrichtungen kommen.
    Pop, Blues, Jazz, Rock, Metal (und die Tausend Teilbereiche des Metals),...gibt in jeder Musikrichtung etwas, das mir gefällt.

    Ich finde es idiotisch, wenn man sich nur aus Prinzip auf eine Musikrichtung beschränkt...
     
  15. Cookieman

    Cookieman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    78
    Erstellt: 18.04.08   #15
    Also ich hör eigentlich nur Metal aber Metal ist ja nicht gleich Metal . Wie mir grad so ist hör ich mal mehr Black, Pagan oder Viking Metal dann auch mal nur Death Metal (mal mehr TechDeath und mal mehr Slam Zeug..) ganz gerne auch mal Deathcore oder Grindcore dann auch mal wieder Thrash oder Doom oder oder oder .
    Metal bietet mir persönlich innerhalb des Großen Oberbegriffs genug Vielfalt und Abwechslung. Deshalb hör ich außerhalb der weiten Welt des Metal sogut wie gar keine anderen Genres außer vielleicht mal Rock (Led Zeppelin, Pink Floyd, Tito and Tarantula..) , aber auch nur selten . Warum ? Weil ich ein intollerantes Arschloch bin ? Weil ich einen winzigen musikalischen Horizont habe ? Vielleicht . Aber vielleicht bin ich auch einfach nur Metalfan und hör deshalb ,wie
    metalj?nger schon sagte, vorrangig Metal . Soll doch jeder hören was er will .

    mfg .Cookie
     
  16. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 18.04.08   #16
    Was manche Stilmittel und die Attitüde angeht, ist das garnichtmal so verkehrt.
    Edward Grieg kann man da aber genauso einordnen.
     
  17. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 18.04.08   #17
    Inwiefern? Wagner als Ursprung des NSBM? :D
     
  18. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 18.04.08   #18
    Ich hör einfach das, was mir gefällt und da kommt dann aus mehreren Musikrichtungen von Metal über alles mögliche im Rock bis zu elektronischer Musik alles mal dran.

    Kommt immer darauf an, auf was ich grad Lust hab.
     
  19. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 18.04.08   #19
    höhre zu 70% metal

    der rest is electro, bedrohlich klingender techno, rock, punkrock, punk

    mir is es eigentlich ziemlich schnuppe was andere menschen hören solange sie mir sympatisch sind :)
     
  20. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 18.04.08   #20
    Also ich stehe zu aller Mucke, die sehr instrumentlastig ist, sehr positiv^^

    Negativ ggü. stehe ich, wie viele andere auch, dem Asi-Deutschrap. Wie sowas populär wird, ist mir ein Rätsel... keine besonders anspruchsvollen Texte (eher das Gegenteil), auf den Beat achtet eh keiner und die skillz halten sich im Rahmen. wtf? Sind zum Glück nicht alle Deutschrapper so platt...

    Aber genug davon.
    Nya, was hör ich denn so... kann man hier schonmal nen Blick reinwerfen ;) Ich brauch mehr Platten...
    Also, hauptsächlich Death Metal, Grindcore, Psychedelic/Acid Rock, Video Game Soundtracks (nich lachen :evil:), neuerdings Jazz, davon hab ich aber noch keine Platten im Schrank (besonders Miles Davis gefällt, oder Herbie Hancock).
    Ich hab sogar die Discovery von Daft Punk und die Interstellar 5555 zuhause^^

    Naja, bei mir stehen halt Hendrix neben Daft Punk und Meshuggah, bunte Mischung
     
Die Seite wird geladen...