Wie stimme ich meine E Gitarre mit "Boss TU-80" ?

von soldier360, 28.12.07.

  1. soldier360

    soldier360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    11.01.10
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 28.12.07   #1
    Hallo,
    hab soeben mein Paket vom Musik-Service bekommen : )
    So, jetzt bin ich dabei die Gitarre zu stimmen, allerdings blicke ich nicht wirklich durch die bedienungsanleitung des Tuners durch.
    Kann mir jemand auf Deutsch sagen wie ich die Gitarre mit dem Gerät stimme?

    http://www.musik-service.de/boss-tu-80-prx395739556de.aspx

    gruß
     
  2. Dimas

    Dimas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.544
    Zustimmungen:
    761
    Kekse:
    5.839
    Erstellt: 28.12.07   #2
    Das Ding ist doch selbsterklärend :D
    Du klickst unter dem Powerknopf auf "Tuner". Dann steckst du darein wo "Input" steht. Du siehst ja auf dem Bildschirm die Nadel und links steht ein Buchstabe. Die Buchstaben zeigen an, wie die Saite zur Zeit gestimmt ist. Die Saite ist genau auf den angezeigten Ton gestimmt, wenn die Nadel in der Mitte ist.
    Die Saiten müssen von der dicksten bis zur dünnsten Saite wie folgt gestimmt sein:
    E|A|D|G|H|E
    Dürfte eigentlich nicht so schwer sein ;)

    mfg seek and destroy
     
  3. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 28.12.07   #3
    dieses Gerät zeigt E|A|D|G|B|E an. Nur zur Info!

    Meine 10-jährige Tochter hat das gleiche Model, und ich hab's mir gerade mal angeschaut. Es erklärt sich, wie Seek and Destroy schon schrieb, von selbst. Und die Bedienungsanleitung ist in deutsch und sehr leicht verständlich.
     
  4. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 11.06.08   #4
    hab auch das tu-80 aber kanns sein dass es mit nem stimmgerät mit nadelanzeige einfacher und schneller zu stimmen geht?
    sehs beim tu-80 öfter da spiel ich die saite öfter an und mir kommts vor als würde der zeiger manchmal wirr umher schwirren^^ zeigt auch manchmal auf einmal zu hoch an, nach kurzer pause und wieder saitenanschlag stimmt der ton auf einmal.

    also ist n nadeltuner besser als so ne digitalanzeige?
     
  5. beatsteak

    beatsteak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 12.06.08   #5
    So ein Nadeltuner ist meiner Meinung nach ganz klar etwas hochwertiger als ein Tuner mit Digital-Anzeige, allerdings musst du für so ein Stimmgerät mit Nadelanzeige auch eine ganze Ecke mehr berappen.

    zum Vergleich:
    BOSS TU-80 (Digitalanzeige): 24,00 EUR
    BOSS TU-15 (Nadelanzeige): 91,00 EUR

    (Preise von www.thomann.de)

    Ich habe selbst das das TU-80 und bin rundum zufrieden. Das zusätzlich integrierte Metronom finde ich auch sehr praktisch.

    Ich bin kein Fachmann auf dem Gebiert, aber ich hoffe, dass dir das trotzdem etwas weiterhilft.

    Viele Grüße
    Andreas
     
  6. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 12.06.08   #6
    joa danke
    ich mein an sich is des tu-80 schon gut.
    trotzdem lass ichs mir ned nehmen jeden dienstag im gitarrenunterricht die gitarre mitm nadeltuner von meim gitarrenlehrer zu stimmen. auch wenns so n uraltes korg teil is find ichs wesentlich angenehmer mit dem dynamischen zeiger zu stimmen als den ruckhaften zeiger von dem tu-80.
     
Die Seite wird geladen...

mapping