Wie übt ihr? Mit oder ohne Mic?

von mos, 11.05.07.

  1. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 11.05.07   #1
    Mich würde mal interessieren, wie ihr übt.

    Singt ihr die meiste Zeit mit oder ohne Mikrophon? Ich meine, auf der Bühne müsst ihr ja in der Regel auch mit Mic singen. Übt man dann jetzt so zu Hause auch?
     
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 11.05.07   #2
    üben oder proben?
    Üben immer ala natur - proben möglichst nahe an der Bühnensituation.

    Es macht wenig Sinn Warmsingen/Intonationsübungen/etc. mit dem Mikro zu machen - u.U. kannst du das ja durch gezielte Körperbewegungen unterstützen - dabei ist das Mikro immer im Wege.
    Auf der anderen Seite sollte man seine Stimme kennen, wie sie abgenommen klingt, wie sie klingt, wenn Hall drauf ist, wie es sich anfühlt, wenn du vor einer Monitorbox stehst, daß du die Sicherheit bekommst, daß du wirklich verstärkt wirst und nicht gegen die Band anschreien mußt,...

    Also jedes zu seiner Zeit - beides ist wichtig.
     
  3. lunaberlin

    lunaberlin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.05.07   #3
    Ich würde auch sagen - zuhause üben immer ohne Mikro, nur so kriegst du richtig authentisches, zuverlässiges Gefühl für deine Stimme und ihre Möglichkeiten.

    Mikrofonsingen ist nicht so schwer und das kannst du gut bei Vocal Sessions, Workshops etc. austesten. Oder wenn du mit mehreren im Proberaum übst, dann würde ich natürlich schon auch mit Mikro singen.

    Mit guter Technik kannst du in kürzester Zeit lernen, mit Mikro zu singen - ohne gute Technik kannst du aber im Ernstfall nicht ohne singen.

    Aktuelles Beispiel:
    Wir haben hier in Berlin eine Jamsession in einem Miniclub, die Betreiber haben immer wieder Ärger mit den Nachbarn wegen der Lautstärke.
    Wahrscheinlich mit aus diesem Grund gibt es eben dort kein Mikro (und weil der Raum fast Wohnzimmergröße hat und man durchaus auch ohne Mikro durchkommt)
    Ich war jetzt ein paar mal dort und immer haben alle ohne Mikro gesungen, auch ich. Das ging besser als ich dachte, nur bei den tiefen Tönen war´s schwierig - da kommt man dann nicht mehr an und sollte die Tonart von daher ohne Mikro wohl immer einen Tick höher wählen.
    Letztes Mal war eine Sängerin dabei, die ihr Mikro in den Gitarrenverstärker mit eingestöpselt hat. Der Sound war ziemlich grauslig und ich denke mal, man hätte sie besser gehört wenn sie ohne Mikro gesungen hätte.

    Ich denke als gute Sängerin sollte man schon den Anspruch haben, zur Not auch mal ohne Mikro singen zu können und das ruhig auch gezielt üben.

    Hey, viel Spaß bei deinem Workshop übrigens! Wir erwarten natürlich einen ausführlichen Bericht.

    Lieben Gruss
    Luna
     
  4. mos

    mos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 11.05.07   #4
    :eek: :eek: :eek: Uaahhhhhh, ist schon morgen.
    :rock: :rock: :rock: :rock: Yeah, wenigstens habe ich es geschafft die Texte zu lernen. Riesen Fortschritt für mich.

    Ich übe normalerweise auch ohne Mikro. Brauch ich eh nicht beim Sax*grins* :D :D Nee, auch beim Singen ohne Mikro, aber ich hoffe es wird dann morgen mit Mikro keine Katastrophe, habe ja keine Erfahrungswerte. Andererseits auch gut, kann ich's auf's Mic schieben.
     
  5. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 11.05.07   #5
    Hallo,

    also gleich vorweg: toi, toi, toi für morgen - und... ich erwarte einen Detailbericht im Forum ;)

    Also wie meine Vorredner schon sagte: Tonübungen immer ohne Micro.
    Lieder einüben prinzipiell auch ohne Micro. Wobei es aber nicht schaden kann, ein Micro rumliegen zu haben mit dem du einfach mal so alles aufnimmst was Du da fabrizierst. Ist beim nachträglichen Anhören oft sehr ernüchternd - aber mal lernt viel dabei.
    Und zwischendurch würde ich auch mal was mit Micro probieren - aber machst Du nicht ohnehin bei den Aufnahmen für den Jazz-Impro-Workshop?!

    Wie Luna schon sagte, man freundet sich schnell mit dem Micro an. (Hab mir wirklich nicht gedacht, dass das so schnell geht - Du weißt ja, ich hab ja mein Micro noch gar nicht so lang...) Aber man sollt schon wissen, was das Micro so macht; zB wenn man lauter wird, wirds ja mit Micro nochmal verstärkt lauter. Das sollt man schon mal ausprobiert haben bevor man in großen Hallen vor Millionenpublikum auftritt ;)

    Wenn ich mich recht entsinne, hast Du in irgendeinem Thread erwähnt, dass Du eher leise singst. Gerade dann ists meiner Meinung nach wichtig, ohne Micro zu üben. Sonst erlässt u Dich darauf, dass das Micro ja eh alles verstärkt... u. dann würdest wirklich "alt" aussehen, wenn Du mal unverstärkt "gegen" eine Band antreten musst.

    LG saxycb
     
  6. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 12.05.07   #6
    Hallo Mo,
    im Prinzip ist schon alles gesagt. Auch ich finde das sowohl das gesangstechnische Üben, aber auch das Singen von Songs ohne Mikro sehr wichtig. Auch vor Publikum - wenn es sich ergibt.
    schöne Grüße
    Bell
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.05.07   #7
    Mist - ich über gar nicht .... wird Zeit, dass ich meine alte Band wieder belebe - dann kann ich wenigstens wieder proben :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping