Wie viel muss ich heute für einen sehr guten Recording-PC ausgeben?

von ---Martin---, 05.12.07.

  1. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 05.12.07   #1
    Ich habe Anfang 2003 einen (für damalige Verhältnisse) sehr guten Recording PC für mein Homestudio machen lassen, damals fast 2000 Euro investiert, mit wie viel müsste ich heute rechnen?

    Mich nervt zur Zeit, dass ich mit meinem PC (Pentium 4, 2 GB DDR Ram, 2,4 GHZ) häufig bis zur 100% CPU Auslastung komme und da dann nichts mehr geht, weil ich auch mit vielen Plugins arbeite. Habt ihr in letzter Zeit was neues gekauft oder was haltet ihr für einen realitischen Preis, den man investieren müsste? Welche Komponenten sollte ich unbedingt beachten? Wie halte ich die CPU-Auslastung möglichst niedrig?
     
  2. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 06.12.07   #2
    Also ich bin jetzt zwar nicht wirklcih ein Profi (die könnten dir dazu sicherlich mehr sagen) aber ich versuchs mal etwas aufzulösen:

    Für die CPU wurde ich schauen welches Aufnahmeprogramm du benutzt. Soweit ich weis is Cubase ab SX3 Dual-Core fähig. Das heißt erst ab SX3/4 währe es sinnvoll einen Dualcore CPU zu benutzen. Andernfalls sollte man wohl einen CPU benutzen der eine höhere Taktfrequenz besitzt aber halt auf einem Kern basiert.

    Für den Ram würd ich einfach mal sagen ... so viel wie möglich, so schnell wie möglich. Aber Ram kostet heutzutage ja nicht die Welt ... mit 2gb schnellem DDR2-Speicher ist man schon gut dabei.

    Wichtig erscheint mir dann noch die Festplatte. Je nach dem wieviele Spuren du gleichzeitig aufnehmen willst sollte man auf die Umdrehungszahl achten und eine Festplatte kaufen die mind. 7.200 u/min läuft. (ich glaub so war die bezeichnung). aber heutzutage gibts ja soweit ich weis sogar schon platten mit bis zu 10.000 u/bin auf SATA basis.

    dann halt noch eine geeignete Soundkarte ... da such einfach mal hier da gibts ja sehr viele.

    ansonsten ... ich benutze mittlerweile ausschließlich zwei monitore. sicherlich von vorteil wenn man auf einer seite die spuren hat und auf der anderen den mixer (kann man ja dann so aufbauen wie man es selber am liebsten mag). eine grafikkarte mit mind. zwei ausgängen währe hier also acuh sinnvoll (hat nich heutzutage eh fast jede graka nen DVI und Analogen ausgang?)

    sehr sinnvoll ist dann meiner meinung nach auch noch eine gute tastatur. da gibts auch so extra cubase-tastaturen wenn du mit cubase arbeitest. also eine normale tastatur mit icons für die ganzen funktionen. sehr praktisch (und man glaubt gar nich wieviel zeit man sparen kann wenn man ansatt jede funktion mit der maus auszuwählen alles per tastatur/maus kombi macht. da fliegt man so durchs programm ^^)

    ja ... achja, ich würde auch versuchen die rechner so leise wie möglich zu halten ... störgeräusche könnten beim mischen hinderlich sein (gerade lüfter, festplatte)


    so ... alles ohne gewähr und alles auf basis meines halbwissens ;)
     
  3. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 06.12.07   #3
    Also... ich arbeite mit Cubase SX 3, ich benutze viele Plugins, nehme aber auch viele original gespielten Instrumente über Mikrofon auf.

    Habe bereits 2 Monitore, die ich weiterhin benutzen möchte und auch Tastatur/ Maus etc. sollen bleiben. Ich hab ausserdem eine Emu 1616 Karte, also erübrigt sich das Thema Soundkarte ebenfalls.

    Es geht mir eigentlich um den reinen PC. Meinen alten PC habe ich zusammenbauen lassen, da gab es einen Musikladen mit PC-Laden in einem, der aber leider geschlossen hat. Kennt jemand etwas Ähnliches?

    Wer von euch hat zuletzt einen PC bauen lassen, auf welche Komponenten habt ihr geachtet und wieviel ausgegeben? Würde mich interessieren.

    Danke für die Antworten.
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 06.12.07   #4
    Am Preis hat sich nicht viel getan. Für 2000EUR bekommst Du halt einen schnelleren Rechner.
    Mein Vorredner hat schon was über leise PCs geposted. Dem schliesse ich mich an.
    Und versuche Vista zu meiden.

    gruss

    Fish
     
  5. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 06.12.07   #5
    Es hat sich EXTREM viel getan!

    Heute bekommt man nen shcnellen PC billiger den je... RAM-Preise sind im Keller, der CPU-"Krieg" Intel vs. AMD hat dafür gesorgt, das CPUs so billig sind wie noch nie zuvor und auch sonst sind die Komponenten nicht tuerer geworden.
    Ein PC alleine (ohne Peripherie oder Software) dürfte maximal an die 700€ kosten, dann hast du aber 2mal 320GB HD drin, ein Quadcore Prozessor (Intel Q6600) und 4GB RAM. Einen vernünftigen PC mit schnellem Dual Core (Intel E6750), 2GB RAM bekommt man auch schon für 500€ oder weniger je nach Festplatten und Mainboard. Teurer wird es nur, wenn man entweder ne spieletaugliche Grafikkarte will oder wenn man wirklich mehr Leistung um jeden Preis will. Also als beispiel der Intel Q6600 mit 2,4GHz Takt pro Kern kostet etwas mehr als 200€ wenn man den Q6700er will mit 2,66GHz Takt pro Kern zahlt man über das doppelte.
    Insofern wenn du vernünftig bleibst kostet ein gescheiter PC heute nicht mehr alle Welt.
    Man kann übrigens auch mit spürbar weniger als 500€ schon nen gescheiten PC zusammen bauen. Der ist dann einfach nicht mehr im oberen Leistungssegment, aber immer noch Mittelklasse.

    Zusammenbauen lassen kann man ihn z.B. bei hardwareversand.de für 10€, wenn dus nicht selber machen willst :)
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.015
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.226
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.12.07   #6
    Wo hier soviel Kompetenz beisammen ist:

    Hat jemand eine Empfehlung für einen Laptop, der ausreichend ausgestattet ist im homerecording-Bereich?

    Habe schon homerecording gemacht, würde mit Cubase arbeiten, in der Regel wird eine Spur nach der anderen aufgenommen, möglich sein sollen allerdings auch 4-Spur-Aufnahmen. Natürlich kommen dann noch diverse Plug-Ins hinzu.
    Weiter darauf laufen sollen auch die klassischen Office-Anwendungen, online-tauglichkeit ist ja eh klar.
    Games spielen tue ich nicht - also die Grafik-Karte könnte eine normale sein.

    Laptop hätte ich halt gerne wegen der Mobilität und da ich viel reise.
    Ein Budget von etwa 1.000 € wäre vorhanden.
    Auch Empfehlungen für gute Marken (es soll ja immer noch notebooks geben, wo normale PC-Elemente verbaut werden, die sich für notebooks nicht eignen) bzw. Hersteller, die mir sowas zusammen bauen, wären für mich hilfreich.

    Schon mal im Vorhinein Danke für Anregungen, Hinweise und Empfehlungen.

    x-Riff
     
  7. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.07   #7
    ja, n Macbook Pro, da stimmen alle Komponenten ...

    Finger weg von Siemens Amilo oder 699 Euro Notebooks vom Saturn...

    Und wenn du die Möglichkeit hast, den Laptop vor dem entgültigen Kauf in Deiner Recordingumgebung zu testen, dann mach das, ich hatte u.a. bei einer teuren Siemens Celsius Mobilworkstation das Problem, dass das Netzteil einen hochfrequenten Brumm in das Stromnetz eingespielt hat, der ausser durch Abstecken des Netzteiles sonst nicht zu beheben war.
     
  8. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 07.12.07   #8
    Also mir ist es SEHR wchtig, die CPU Auslastung möglichst gering zu halten, weil durch die Plugins die Auslastung häuig bis zu 100% steigt und dann gar nichts mehr geht.

    Was ist ier bezahlbar? WIe gesagt habe ich einen P4, der nach der folgenden Grafik mit der hutigen Konkurrenz kaum mithalten kann.

    [​IMG]
     
  9. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 07.12.07   #9
    schonmal an dsp-karten gedacht? dann brauchst du dir um die leistungsfähigkeit deines rechners keine sorgen machen
     
  10. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.07   #10
    wobei ein northwood mitlerweile genauso ein Antiquariat ist wie mein San Diego;)
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.015
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.226
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.12.07   #11
    Was ist das?
     
  12. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 07.12.07   #12
  13. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.07   #13
    Suchfunktion
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.015
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.226
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.12.07   #14
    Danke an Euch beide.
     
Die Seite wird geladen...

mapping