wieder mal:KAUFBERATUNG! ;-)

von patdcp, 09.08.07.

  1. patdcp

    patdcp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #1
    hallo!
    folgendes:ich möchte mit meinem kollegen zusammen ein kleines "home" oder "projektstudio" starten.wir haben schon ein paar jährchen erfahrung im homerecording bereich,ging aber immer nur ums aufnehmen der eigenen band zu demozwecken.jetzt haben wir unseren ersten "auftrag" eine aufnahme für eine noch unbekannte band zu machen,die sich damit bei labels vorstellen möchte.
    deswegen denke wir auch drüber nach,uns ein recording mischpult zuzulegen.einfach,um die "analoge komponente" mit drin zu haben.ich bin zwar kein profi,aber bilde mir doch ein,zu hören,dass digitalsummierungen doch irgendwie anders klingen als analoge.

    wir haben:

    nen guten pc,cubase sx 2, 2 x presonus firepod.

    die überlegungen sind nun:


    *kaufen wir uns ein rein analoges pult mit mindestens 24 kanälen und dazu einen AD/DA wandler (zb. von motu)

    oder

    *gibt es da vergleichbare lösungen im breich "mixer mit firewire-schnittstelle".leistet diese lösung dasselbe wie ein externer 24 AD/DA wandler?

    die firepods können wir halt nichtmehr gebrauchen,wenn wir mal 24 spuren analog mischen wollen,das is schade...oder man kauft sich noch einen dritten und kaskadiert.was würdet ihr sagen?lieber 3 firepods oder ein motu wandler?!?

    fragen über fragen...

    an budget haben wir so um die 2000 verfügbar...kann aber auchmehr sein,wenn wir was einigermassen passables finden.

    ich danke für eure hilfe!

    gruss,patdcp
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 09.08.07   #2
    auf der Digidesign Homepage gibt es nen Test dazu. Da kannst du testen was du wirklich hörst, und was du dir einbildest.
     
  3. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #3
    na,die können einem ja vielsa erzählen :D

    geht ja auch ein bisschen ums "feeling",wenn du verstehst,was ich meine
    ;)
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.08.07   #4
    Wenn du via Pult arbeitest, hast du ja dessen Preamps, d.h. ich würde die auch verwenden. Dementsprechend ist der Firepod ja überflüssig, weil er jedesmal acht Preamps mitbringt.
    Geräte wie das MOTU 24I/O sind da imho besser dafür geeigent.


    Wie jetzt...für die Wandler und eine 24-kanalige Inlinekonsole? 2000€? Witz...? :confused:
     
  5. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #5
    klar,ich hätte dann 2 x preamps.aber is das nich egal?ich brauch ja nur die vom pult verwenden,und die vom firepod sehr runterdrehen.der vorteil is ja,dass wir sozusagen schon 16 AD/DA kanäle haben...oder is das ein problem?!?




    na,wir wollen ja nich gleich eine SSL konsole haben,das soll ja erstmal zum probieren sein.ein yamaha pult gibts doch schon relativ billig,und ein motu AD/DA bei ebay...VOILA
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Naja, einfach mal zum probieren soviel geld ausgeben? Wenn Ihr meint... Ich finde analoges Abmischen in heutigen Zeiten und bei euren Voraussetzungen ja an sich schon relativ...gewagt... Aber wie wollt Ihr das den mit einem "einfachen Pult" machen? Oder wollt Ihr gar nicht komoplett analog mischen sondern nur summieren?
     
  7. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #7
    IHR HAARSPALTER!;)

    das soll schon etwas professioneller werden,aber um zu schauen,ob wirs drauf haben,und was so ein analogpult bringt,muss man halt was investieren.das soll kein behringer pult sein,aber auch kein ssl...

    eiegntlich hauptsächlich summieren...und schauen wie sich analoges mischen mit einem realtiv billigen pult im gegensatz zur cubase mischung verhält.
    ich mische jetzt seit 2-3 jahren digital,und will für mich selbst rausfinden,ob das sinn macht,es analog zu machen.auf foren kann man sich ja nich verlassen,da sagt jeder was anderes ;-)
     
  8. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #8
    das hier wäre doch was für den anfang,was meint ihr?wichtig sind mir zb. direct outs

    https://www.thomann.de/de/phonic_phss22_sonic_station_22.htm


    noch was:wenn jetzt bei einer beschreibung "live-konsole" dabei steht,macht das nicht wirklich einen unterschied,ob ich das teil für live oder studio verwende,oder?!?das hat ja keine grossartig anderen features,ne?!?
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.08.07   #9
    Wenn ihr nur analog summieren wollt, könnt ihr in der Tat - theoretisch - jedes beliebige Pult verwenden. Ob das dann technisch/klanglich Sinn macht, lassen wir mal außen vor.

    Wenn ihr aber wirklich komplett über das Pult abmischen wollt (nach "alter Schule" quasi), dieses also auch als Preamp verwendet, braucht ihr für jeden Kanal jeweils den Ein- und Ausgang. Das bietet eben nur ein echtes Inlinepult. Alternativ eben einen normalen Tisch mit 48 Channels, damit man da ne Splitkonsole draus machen kann.
    Und da seh ich mit mit ~2000€ halt wirklich schwarz. Allein das Motu 24 I/O kostet ja schon 1200€, und das ohne PCI-Karte.

    Wenns mehr um das Feeling als um analoge Klangmythen geht: wieso nicht einen üppigen DAW-Controller? Ist auch nicht so wirklich billig, aber imho dann meist doch die sinnigere Alternative.

    EDIT: Zu deinem Phonic-Tischchen...ok, mal angenommen du nimmst das Ding als erstes Glied in der Kette nach den Mikros, und schickst die einzelnen Kanäle via Direct Out Richtung AD-Wandler. Wie willst du die Return-Signale vom PC (also nach dem DA-Wandler) wieder getrennt in das Pult bekommen?
    Das ist dann halt doch ein "kleines Feature", was die Live- von den Recordingpulten unterscheidet.
     
  10. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #10

    aber hat nicht das hier:

    https://www.thomann.de/de/phonic_phss22_sonic_station_22.htm

    IN und OUTS?


    und wie gesagt,statt ein motu 24 i/o zu kaufen kann man ja ein drittes presonus firepod kaufen,dann hat man auch 24 mal AD/DA.die kann man ja miteinander kaskadieren.
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.08.07   #11
    Ja, es hat Inputs, aber die sind doch bereits durch deine Mikros etc. belegt! Das Pult bietet eben nur einen Signalpfad pro Kanal. Das Signal kann reinkommen, und auf irgendeinem Weg wieder raus.
    Für das Absmischen mittels Pult muss das Signal aber
    - ins Pult rein (Mic-Eingang etc.=
    - einzeln aus dem Pult raus (Direct Out/Tape Send)
    - wieder einzeln ins Pult zurück (Tape Return)
    - als Summe das Pult verlassen (Main Out etc.)

    Und das kann dir ein normales Pult nich bieten.

    Ja klar, Firepod geht auch...mir persönlich wärs halt lieber ich hätte das alles kompakt in einem Gerät.
    Dafür kann man die Firepods dann auch mal für nen Live-Mitschnitt verwenden.

    Und auch hier noch mal: klar, du kannst auch die Firepods als Preamps verwenden und dann direkt ins Pult gehen, dann hast du die Signale auch getrennt und kannst sie analog zusammenmixen. Musst eben dann nur die analoge Summe noch ins System zurück bekommen.
     
  12. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #12

    moment,ich hab das vorhin falsch bedacht und aufgeschrieben :screwy:

    eiegntlich kann ich es ja so machen:

    MIKRO/INSTRUMENT >>>DIREKT IN DEN FIREPOD VIA DESSEN PRAEMP IN DEN WANDLER

    >>>IN DER DAW MIXEN >>>ÜBER DIE WANDLER UND DIRECT OUTS DER FIREPODS IN DAS 24 KANAL PULT >>>

    DAS PULT IST DANN MEIN ANALOGSUMMIERER UND MEIN "CONTROLLERERSATZ" ;-)

    so gehts dann ja,wenn ich nicht mit dem signal zuerts ins pult gehe...dann hab ich was ich will!
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.08.07   #13
    Jo, richtig.
     
mapping