Wieso brauchen Anfänger "Anfängergitarren"?

von Wylie, 02.07.05.

  1. Wylie

    Wylie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.07.05   #1
    Immer wieder ist die Rede von sogenannten "Anfängergitarren". Doch warum gehört z.B. die Yamaha Pacifica dazu? Relativ günstig und trotzdem kein Ramsch, oder was genau spielt da 'ne Rolle?

    Brauchen Anfänger wirklich eine preiswerte Gitarre, wenn sie wissen, dass sie dabei bleiben und nicht nach ein paar Monaten alles wieder hinschmeißen und sich dann in 1-2 Jahren ein "besseres" Modell anschaffen werden (müssen)?

    Warum empfiehlt ihr diese und jene Gitarre Anfängern?

    Sind vielleicht blöde Fragen und vielleicht versteh ich auch irgendwas falsch, aber die geistern mir schon ein paar Tage im Kopf umher und würd gerne euren Senf dazu lesen. ;)


    LG,
    Wylie
     
  2. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 02.07.05   #2
    Kann ja auch sein dass jemand nach ner Weile dann doch merkt dass ihm das Git spielen nicht liegt, dass er keine Zeit hat etc. Nicht so toll wenn dann n Haufen Geld zum Fenster rausgeworfen wurde. Außerdem sind Anfängergitarren meist recht flexibel, und man kann isch später auf etwas spezialisieren. Klar, wer die Kohle hat und sich sicher ist dass er spielen will kann auch gleich etwas mehr ausgeben.
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.07.05   #3
    Als Anfänger ist es halt schwer sich eine passende Gitarre herauszusuchen. Gitarren sind was sehr persönliches, jeder entwickelt da mit der Zeit gewisse Vorlieben. Solange man die nicht kennt, ist die Gefahr eines Fehlkaufs sehr hoch. Das ist ein guter Grund das finanzielle Risiko möglichst klein zu halten. Wenn man die Kohle hat, kann man aber selbstverständlich damit machen was man will. Mit einer guten Gitarre lernt man sicherlich nicht schlechter.

    Das Allerbeste ist es, sich einen erfahrenen Kumpel zu schnappen und mit dem eine gebrauchte Mittelklassegitarre aufzutreiben. Den Kauf von gebrauchten Instrumenten aber niemals alleine versuchen!
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.07.05   #4
    Genauso siehts aus!
    Anfängergitarren sind schlicht und ergreifend Gitarren die günstig sind.

    Wären alle Gitarren hochwertig und teuer würde es deutlich weniger Spieler geben!
    -> Welche Mutter kauft ihrem Sohn für 1000 Euro ne Gitarre damit er ausprobieren kann obs ihm gefällt?
    -> oder welcher ´normale Schüler hat am Anfang so viel Kohle ich n ordentliches Instrument zuzulegen?
    -> ein andrer Aspekt ist auch dass jemand der gerade anfängt zu spielen noch nicht recht weiss was für sein Spiel gut ist, d.h. flacher Hals oder dicker?; Humbucker oder Singlecoil etc.
    Da wär´s ja blöd so viel Kohle rauszuhaun!




    EDIT: ma wieder zu langsam:o
     
  5. Wylie

    Wylie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.07.05   #5
    Also mal wieder nur eine Frage des Geldes. :D

    Wie sieht's denn aus mit denen, die schon länger Gitarre spielen: Würdet ihr euch auch noch mal ein günstiges Modell anschaffen, oder guckt ihr nach sowas schon gar nicht mehr?
     
  6. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 02.07.05   #6
    300€ is bei mir minimum :D
     
  7. Duempi

    Duempi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 02.07.05   #7
    ich denk auch, wenn man am anfang eine teuere kauft kann es passieren, dass man später wenn man mehr erfahrung hat eine vollig andere will die in eine andere richtung geht und deshalb noch mals teuer kaufen muss(aber gitarren kann man ja bekanntlich nie gnug haben). wenn du dann immer noch genug geld hast ist das natürlich toll, aber wenn nicht sollteste es nicht gleich am anfang verpulvern.

    zu der zweiten frage: ich hab auch schon überlegt mir eine billige fürn urlaub und solche ausflüge zu kaufen aber wenn ich da so mal rum guck steigt der preis doch recht schnell über 400 darum ich würd/kann mir keine billige mehr kaufen
     
  8. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 03.07.05   #8
    die gitarren die bei ebay als anfängergitarren ausgeschildert werden würd ich erst garnicht anpacken.
    da kann ich dir aus pappmaschee und stacheldraht eine ähnlich schlechte gitarre basteln :D

    mal im ernst, wenn du weisst das du auf jedenfall für die nächsten 10 jahre gitarre spielen willst dann geh in den laden und spiel soviele gitarren wie möglich an (am besten vorher gitarre vom kumpel leihen damit du dann im laden merkst mit was du gut zurechtkommst)

    und dann pass auf das du dir nix kopflastiges holst (sonst kannst du mit der greifhand gleichzeitig noch den hals hochhalten), das ist übelst zum kotzen und lästig ohne ende :(
     
  9. Wylie

    Wylie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.07.05   #9
    Wenn das jetzt Tipps für mich sein sollten, dann danke, aber ich hab meine Traumgitarre schon. :D ;)

    War nur so allgemein gefragt, warum wieso weshalb und so. :D

    Hat denn noch wer seine erste Gitarre (die unter die Kriterien einer Anfängergitarre fällt) oder wurde die schon längst wieder herzlos verscherbelt? :rolleyes:
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.07.05   #10
    Die erste Gitarre muss man behalten imho, ich hab se aber nicht mehr weil se nur geliehen war :D Meine erste selbstgekauft hab ich immernoch und die werd ich au net verkaufen!


    Imho is es als Anfänger am besten sich ne Gitarre zwischen 200 und 300€ zu kaufen. Schlicht und einfach weil die Hersteller sich darum schlagen in diesem Bereich die besten Gitarren herzustellen weil sie wissen dass die meisten schüler etc. sich nicht mehr leisten können, da bekommt man schon ne ordentliche quali zu vernünftigen preisen.
     
  11. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 03.07.05   #11
    Ich hab mit nem Chester Strat Kopie Komplettset angefangen, und musste 3 Monate warten, bis ich nach 3 Ersatzlieferungen eine funktionstüchtige hatte.

    Ich war total aus dem Häuschen, und dachte "Mööönsch, geilo Teilo!" und dachte ich bin King of the Hill... Jetzt im Nachhinein denk ich natürlich "Meine Güte wat warste n Lappn!" aber das ist ja nicht der Punkt. :) Die Gitarre hat absolut gereicht! Für 180 eur oder sowas war das okay, und meines Erachtens brauch man nich gleich ne 300 eur Gitarre zum anfangen. Ich hatte dann recht bald eine 100eur Career Strat-Kopie mit nur einem Humbucker am Steg, die Gitarre war echt cool. :) Wenn ich mal überleg, was für Scheisse ich mit den Dingern gebaut hab, ob es jetzt falsches Saiten aufziehen oder sonstwas war... Im Nachhinein bin ich froh, dass ich mit solchen Gitarren angefangen hab.
     
  12. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 03.07.05   #12
    Also meine erste Gitarre ist ne Ibanez GIO GRX 70L (ca. 500 DM damals?) mit der ich auch für den Anfang sehr gut zurecht kam. Irgendwann wollte ich aber was anderes, besseres und da habe ich mir dann ne BC Rich Warlock Platinum für 444€ gekauft. Da ist mir dann aufgefallen wie scheiße sich die Ibanez anfühlt. Jetzt demnächst werde ich mir eine bauen lassen :-)D) und dann wird's mir wahrscheinlich ähnlich mit meiner Warlock gehen.
    Ne billig-Gitarre würde ich mir nicht nochmal holen. die Ibanez reicht mir und die darf auch ruhig ein paar schrammen abbekommen. Bei Amps sieh das anders aus. Hatte zuerst nen Park 10 Watt Amp (ca.80€?), dann kam nen 50 Watter von H&K dazu (ca. 250€), im April dieses Jahr nen XXL 212 (700€) und ich überlege mir gerade mir noch den Microcube zu holen, weil der einfach nur witzig ist und man den an den see mitnehmen kann und so.

    MfG
     
  13. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 03.07.05   #13
    leider nicht, ...nur herlos verscherbelt hab ich die nie, ständige Geldnot hatte mich immer dazu getrieben. :o
    Aber beim Forschen nach meinen Exen bin ich zu einer relativ
    großen Sammlung gekommen.
    Sind überwiegend Einsteiger- und "Untere Mittelklassegitarren" aus den 60/70ern.
    Die Suche geht weiter (mittlerweile schon eine Sucht :)

    ...übrigens, die absolute Traumgitarre wirst Du nie finden, sobald Du sie hast ,ist sie ja schon kein Traum mehr :p

    ich stimme Agent Orange voll zu, wenn irgendwie möglich, behaltet Eure erste Gitarre - sonst passiert Euch das Gleiche wie mir (so allmählich geht mir der Platz aus) ;)
     
  14. Wylie

    Wylie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.07.05   #14
    :p Wie soll ich's sonst bezeichnen?
     
  15. Duempi

    Duempi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 03.07.05   #15
    meine erste war, ausm neckermann, das billigste was se da hatten 230 DM glaube. ich hab se grad nem kumpel geborgt aber sie gehört noch mir. scheiß bespielbarkeit aber total treckig geiler sound (in richtung blues,total geil). da das teil schon durch ein paar hände ging und schon was mitgemacht hat, hats ne seele und das merkt man beim spielen :)
     
  16. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 03.07.05   #16
    Ich hab meine erste(n) Gitarre(n) schon alle "herzlos" verscherbelt :D
     
  17. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 03.07.05   #17
    Ex-Traum-und-jetzt-hab-ich-sie-endlich-Gitarre :D
     
  18. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 04.07.05   #18
    Klar würde ich das. Ist doch auch eine Frage, was Du damit machen willst.
    Mir persönlich ist bei der ganzen Diskussion immer zu viel Hype dabei. Klang hier, Bespielbarkeit da, alles blabla.
    ;)
    Für mich jedenfalls! Also, sollte meine Stagg mal den Geist aufgeben (aber warum sollte sie?!) kaufe ich mir garantiert wieder eine, weil ich mit dem Teil ganz zufrieden bin. Und bei dem Preis schmeiße ich die ins Gigbag, schnalle mir das nämliche auf den Rücken und schwinge mich aufs Motorrad, ohne groß nachzudenken, ob jetzt demnächst der Hals abbricht wegen des Fahrtwindes.
    :D
    Und weil das so ist, beobachte ich den Markt auch im unteren Preissegment und gerade auch bei den Billigheimern, und insbesondere noch bei Stagg.
     
  19. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 04.07.05   #19
    HI

    Warum Anfängergitarren existieren und für Anfänger geeignet sind ist ja geklärt, ute Gitarren zum kleinen Preis, damit man nicht vor der riesigen Kostenhürde steht und dazu auch keinen Schrott bekommt. Zumindest bei den "teureren" Einsteigergitarren, also was über ner 60€-Vision-Strat steht ;)

    Ich habe meine erste auchnoch und würd sie auch nur ungern verkaufen, wobei ich für en Preis mir shcon n Multieffektgerät kaufen könnte was ich für die Zukunft halt plane und gerne hätte, aber dafür mein baby verkaufen... Naja höchstens wenn ich in den nächsten Monaten keine Kohle für so n Gerät sparen könnte, da Weihnachten ja noch sehr lang hin ist und ich mir dann von der Kohe nen dicken amp leisten will. Würd die Gitarre aber wenn dann am liebsten an jemanden verkaufen den ich kenne, dann vielleicht zum Freundschaftspreis, aber ich weiß dass das Teil in gute Hände kommt und net bei nem 12jährigen NuMetaler landet der das arme Teil vergewaltigt ;)

    Ausschau halten tu ich im moment nach nichts, aber das obere untere Preissegment (welch eine Bezeichnung) ist durchaus interessant und ich würde wenn ich mir noch eine Zweitgitarre kaufen sollte auch dort suchen, allein schon weil ich net so die Kohle hab als Student und dort sehr ordentliche instrumente angeboten werden. Kann sein dass ich es anders sehe wenn ich bald mal ein paar teure in die Hand nehme und anspiele und ich dann unbedingt irgendwann so eine will, aber dann würde ich die jetzigen (RG270 und Mexico Strat) behalten und weiter spielen als Zweitgitarren.
     
  20. Wylie

    Wylie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.07.05   #20
    :p Sie ist aber traumhaft, deshalb immer noch "Traumgitarre". ;)

    @Darthie: Mutig mutig. ;) Das würde ich- egal wie viel sie gekostet haben- mit keiner meiner beiden Gittis machen.:screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping