Wieso verachtenden Hip-Hop?

von BlackWit, 09.05.05.

  1. BlackWit

    BlackWit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.05.05   #1
    Was findet ihr eigentlich an diesem Hip-Hop so toll , wo

    a) Frauen als objekte hingestellt werden
    b) die "Sänger" sich als den tollsten hinstellen und erzählen was die wie , wann , wo mit wem tuen ( also dieses dumme geproll )
    c) die gott und die welt beleidigen
    ?????

    Ich will mit dem Thema nicht provozieren falls das so rüberkommen sollte ( siehe Titel ) tuts mir leid. Gegen Hip-Hop allgemein habe ich überhaupt nix ( wieso denn auch ) aber gegen den gerade beschriebenen Hip-Hop schon , weil er einfach verachtend und ignorant ist.

    Gruß BlackWit
     
  2. Metallica-freak

    Metallica-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.05.05   #2
    also.. so wie du es hier erzählst, meint man hip hop wäre nur reine beleidungsmusik... finde ich gar net.. es gibt auch anständigen hip hop... ^^
     
  3. BlackWit

    BlackWit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.05.05   #3
    Nein so mein ich das nicht ... es gibt natürlich auch genialen Hip-Hop und auch vernünftigen aber so dinge ala Kool Savas und so das Underground zeugs wo die nur in ihren Texten beleidigen und Frauen als Fi**objekte hinstellen , so Hip-Hop hasse ich .
     
  4. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 09.05.05   #4
    Jo, aber gerade beim amerikanischen Hip-Hop trifft das bei fast allen Künstlern zu. Klar gibts auch gute Sachen wie Cypress Hill oder sogar Black Eyed Peas :-)o ) .. Ist doch bei jeder Musikrichtung so.
     
  5. Amber

    Amber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    215
    Ort:
    Berlin! die dreckigste und geilste stadt...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 09.05.05   #5
    Genau diese Fragen stelle ich mir auch schon echt lange!

    Vorallem, was ist denn bitte mit Mädchen, die solchen Hiphop mögen?! Ich weiß, nicht, aber es gibt lieder, in denen jede Frau als Bitch bezeichtet wird... naja... würde mich mal interessieren....
     
  6. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.05.05   #6
    Das zum Thema Battle Rap:

    Es geschah an Amerikas Ostküste der 60er Jahre. Der Sage nach im Stadtteil Bronx. Das Ghetto fand ein Ventil. Irgendeiner, man ist sich uneins wer, nannte es sinnfrei Hiphop. Die harte Lebenswirklichkeit, die Misere der schwarzen Bevölkerung wurde in Songtexten über eigene Erlebnisse, Nationalitätenkonflikte, Drogenkonsum und Gewalt zwischen den Geschlechtern manifest. Sprache wurde das neue Mittel zur Auseinandersetzung, die bis anhin auf der Strasse mit Waffengewalt geführt wurde. Die Waffen sollten zum Schweigen gebracht werden. Das Gegenüber galt es fortan mit Sprechgesang und Musik und Tanz, in so genannten Soundsystem Battles zu übertrumpfen. Man stritt sich um Räume, Plätze und Clubs, in denen frei gelebt, ungehindert Musik gemacht und getanzt werden konnte; mit der Gewalt der Worte, der Graffitis, durch Tanz und laute Musik. Derjenige mit der überzeugendsten Darbietung – die auch mal ausschweifend brutal und sexistisch sein konnte –, wurde zum Sieger des Duells erkoren.

    Quelle: www.flashmag.de

    Für die, die noch ein bisschen mehr lesen wollen:
    http://www.flashmag.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=9&idart=1518
    Der Artikel ist vielleicht teilweise nicht ganz objektiv und einige kleineren Sachen sehe ich etwas anderst aber informativ ist er auf jeden Fall.
     
  7. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 09.05.05   #7
    Die vom Threadersteller angesprochenen Künstler mag ich auch
    zum Großteil nicht...es gibt aber auch tiefgründigen Hip-Hop.
    Battle-Rap ist nochmal was anderes- Veto hat das ja (mal wieder)
    schön beschrieben - und ist sicher nicht jedermanns Sache. ;)
    Auf jeden Fall sollte sich der Nicht-HipHopper darüber im Klaren sein,
    dass die Berliner Aggro-Kacke nicht unbedingt Hip-Hop darstellt.
     
  8. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 09.05.05   #8
    Das würde mich auch wirklich interessieren.

    Gangsta-rap iss die eine Sache ... aber Stücke in dieser Richtung, da frag ich mich auch immer "ist das jetz die neue, an die Steinzeit angelehnte Sub-kultur ?!" aller Derer, die zu cool für diese Welt sind , oder steckt wirklich irgend ein Sinn dahinter, der mir erst noch eröffnet werden muss !?

    Wie schon gesagt wurde , die sozialen Werte die da rüber kommen sind alles andere als irgendwie ..... naja :D
     
  9. Metallica-freak

    Metallica-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.05.05   #9
    denke ich auch so... ich finde die ganze aggro berlin mukke is so möchtegern.. ernsthaft,... des is der letzte hip hop, den man sich anhörn sollte... dagegen is 2pac eine legende... der hats so derbe drauf gehabt.. un anch 11 jahren nach seinem tod, hört man immanoch seine musik, un eminem,der die rechte von 2 pac hat, kriegt auch noch kohle dafür... tss... was es heut alles so gibt, von wegen rechten un so... schon hart^^
     
  10. InCogniTo

    InCogniTo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.11
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 09.05.05   #10
    naja aber ich würde einmal in den Raum stellen, dass nicht nur kks oder aggro berlin frauenverachtend sind. Wenn man sich diesen ganzen amerikanischen leider sehr populären "PIMP"-durchfall anschaut dürfte jedem ja auch schon aufgefallen sein, dass man in den clips beinahe mehr brüste und ärsche irgendwelcher knapp bekleideten frauen entgegengestreckt bekommt, als das gesicht des "künstlers" selbst. Ob das nun daran liegt, dass die meisten Songs nur sehr einfachen/stupiden Inhalt haben und man damit versucht die qualitative seite durch die visuelle Seite auszubessern oder ob es notwendig ist als mainstream-rapper gleich ein "pimp" zu sein, könnt ihr euch selbst beantworten... Ich halte nichts davon und meiner Meinung nach ist dieser HipHop/Rap-Hype auch nicht mehr wert als irgendwelche gecasteten Boygroups, denn die Texte sind einfach nur Müll (ob nun Candy shop oder BsB I love you baby....). Naja aber jetzt bitte nichts falsches reininterpretieren, denn ich spreche hier nur diesen mainstream-gangstermüll ala 50 Cent und weiß der Teufel an.
     
  11. The Fox

    The Fox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Erstellt: 09.05.05   #11
    Hey Leute, ich weiß gar nicht was ihr habt... es hat doch schon bestimmt jeder den gedanken vom großen Geld gehabt, stimmt's?
    Mein Vorschlag: ihr sammelt alle Schimpfwörter und alles was in die "harte" Richtung geht, es darf ruhig auch sowas wie B*tch o.Ä. drin sein, egal, hauptsache "böse". Sucht einen Plattenladen und schickt ihm Kostproben eurer "bezaubernden Musik". Und schon seid ihr groß raus und euer Konto freut sich über das Geld.

    Nee, jetz mal im Ernst: an und für sich hab ich nichts gegen Hip-Hop. Aber ich hab was gegen SCHLECHTEN Hip-Hop. Ich finde es dumm Musik allgemein zu verschwenden, in diesem Fall für sinnlose Texte. Ich hätte kein Problem damit auf die Bühne zu gehn ein paar Mal B*tch zu sagen und vll. noch andre Wörter, damit es sich reimt, und dann dafür Kohle kassieren. DAS schafft jeder. Aber wieviele schaffen es wirklich GUTE Texte zu schreiben. Texte mit Sinn, mit Message? Wahrscheinlich nur die wenigsten im "Biz". Ein Beispiel: schaut euch die Seite mal an: www.schwarz-weizz-stylez.de.vu . Das ist endlich mal wieder was. Alle "Niggaz" schreiben wie schlecht es ihnen geht in ihren Ghettos, aber macht einer sinnvoll die Klappe auf und wendet sich gegen Rassismus und Diskriminierung?

    Das ist meine Meinung zum Thema schlechter Hip-Hop.
     
  12. BlackWit

    BlackWit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.05.05   #12
    Ehrlich gesagt lande ich lieber auf der Straße als mich auf so ein Niveau herabzulassen . Zumal Musik ein Hobby sein kann aber kein Job mit welchem man sein Lebensunterhalt verdient ( zumindest empfinde ich das so ) . Wer damit sein Lebensunterhalt verdient , lässt sich darauf herab , dass zu machen was die Majorität will anstatt das zu machen was man selber will .

    Und bevor ich Frauen als B**** beschimpfe schneid ich mir die Stimmbänder raus . Ich finds lächerlich womit man heutzutage Geld verdienen kann . Und die Frauen die sowas hören und sich darauf einlassen ... nun ich denke jeder weiß was für Frauen das sind ... mit denen muss ich nun auch nich wirklich was zu tun haben ...
     
  13. BlackWit

    BlackWit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.05.05   #13

    Nun diese aber schaffen es nicht wirklich in die Charts oder sind denke ich mal nicht mal annähernd so bekannt wie diese besagten Hip-Hop(p)er ...


    Das Gewalt einen solch Bedeutenden Rang in der Gesellschaft eingenommen hat find ich schrecklich . ( Gewalt ist für mich auch die Verbale wo Frauen als Schla**** oder gar Fo**** ( oh wie ich dieses Wort hasse ) dargestellt werden )
    Jaja unsere Gesellschaft ist wahrlich auf einem niedrigem Niveau ...
     
  14. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 09.05.05   #14
    Man muss doch eine eine Musikrichtung (der wir musikalisch viel zu verdanken haben) von irgendwelchen "Personen" unterscheiden können!
    Ich für meinen Teil mag z.B. The Roots, Dizzy Rascal und alles, was Trip-Hop betrifft (Dj Shadow, Massive Attack usw.)
    (Das musste mal gesagt werden...)
     
  15. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.05.05   #15
    Ich habe den Eindruck, das viele hier den frauenverachtenden Inhalt einiger Rap Texte als Vorwand gebrauchen um mal wieder gegen Hip-Hop zu stänkern. Dazu muss ich mir nur anschauen wo "Amber" wohnt und auch sonst gibst einige Beispiele.
    Leider kenn ich mich mit den Texten anderer Musik nicht gut genug aus um mir ernsthaft ein Urteil über deren Inhalt zu erlauben. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die harten Punks und Metaller immer nur über Bienchen und Blümchen singen, der Spruch "Sex, Drugs % Rock n Roll" kommt sicher auch nicht von ungefähr. Wenn z.B. der Pop-Softi Eamon (o.ä.) auf seinem gesammten Album über seine Ex und die Frauenwelt an sich herzieht stört das keinen und die Mädls finden den Typen toll. Die "bösen" Rapper dürfen das aber nicht. Oder wenn bei einem Motörhead Konzert (ich glaube die waren es) sich zwei fast nackte Tänzerinen (imho sogar oben ohne) auf der Bühne räkeln, ist das nicht so schlimm wie wenn in nem Rap Video ein paar hübsche Frauen knapp begleidet durchs Bild tanzen. Das gleiche auch bei den Bühnenshows diverser Pop/Rock Artists. Mir würden sicher noch mehr beispiele einfallen wenn ich mich etwas mehr für andere Musik interessieren würde.

    Was die Rap Texte angeht ist sicher nicht alles beleidigend gemeint. KKS' Pimp Legionär z.B. soll einfach lustig sein. Klar versteht diesen Humor nicht jeder bzw. er ist eben nicht jedermanns Sache. Ernst gemeint ist es aber auf jeden fall nicht, er hat schon seit 10 Jahren die gleiche Freundin.
    Bei den Amis ist es sicher ein großer Teil Slang aber ich streite nicht ab, dass das übertrieben wird.

    Versteht mich nicht falsch, ich will hier sicher nicht alles gut heißen sondern lediglich stellung nehmen und auf ein paar Sachen hinweisen. Die richtig krassen Sachen wie Frauenarzt, MC Basstard oder Necro sind zum Glück recht unbekannt. Sowas find ich auch zum Kotzen.

    @blackwit
    kannst du ein paar beispiele zu c) sagen? Ich weiß nicht genau was damit gemeint ist.
     
  16. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 10.05.05   #16
    NA gut aber sich auf primitivstem Niveau zu belabern ist auch nich besser.
    Und warum wird so ein unsinn dann als musik dargestellt?
     
  17. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.05.05   #17
    Du glaubst nicht ernsthaft, dass ich auf diesen Beitrag antworte, oder?
     
  18. BlackWit

    BlackWit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.05.05   #18

    Hmmmm .... leider nein .... Ich kenn die Artisten nicht aber bei nem Freund hab ich mal sowas gehört und fands schrecklich . Nun und da mich der kram dann nich interessiert hat wollt ich den/die artisten auch nicht unbedingt wissen .

    Klar gibts im Metal auch sowas nur kenne ich nahezu niemanden der so Frauen feindlich denkt , jedoch kenne ich genug andere ausserhalb des Metals welche dafür Frauen nur als Sexobjekte hinstellen. Wobei bei einigen Black-Metal Bands auch Frauenfeindliches Material veröffentlicht wird ( siehe Belphegor - im Heftchen von der doppel CD "The last supper/Blutsabbath )

    Deiner Theorie das dieses Thema angesprochen wurde nur ein Vorwand sei , gegen allgemein Hip-Hop zu "rebellieren" , kann ich nur widersprechen . Ich habe ( wie auch schon in einem meiner Beiträge erwähnt ) NIX gegen Hip-Hop . Eben nur gegen solch verachtenden zumal man da jedes Wort versteht was im Metal nunmal nich der Fall ist und in deren Videos sind auch meist keine Frauen und wenn dann nich so leicht bekleidet und als Sexobjekte hingestellt ... und wenn is es scheiss Metal .
     
  19. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.05.05   #19
    Hab dich auch nicht gemeint sondern einige andere. "kleinershredder" ist ein gutes Beispiel. Vielleicht es es auch ein bisschen ein Problem, das bei Hip-Hop der Text so im Vordergrund steht und deshalb so viele Nicht-Hip-Hopper diese kritisieren. Ich muss sagen, dass mir bei einigen amerikanischen Tracks der Text scheiß egal ist. Wenn der Beat stimmt und der MC flowt find ichs einfach cool.
    Was die Videos angeht hab ich da eigentlich kein Problem mit, wenn die Ladys hübsch sind... :) Klar wird das übertrieben aber ich denke das da auch viel von der MI kommt. Auf jeden Fall ist nicht jeder Track in dem das Wort "Bitch" vorkommt frauenverachtend und ich denke die meißten haben sich auch noch nie eingehend mit englischen Rap Texten auseinandergesetzt. Um den Slang zu checken reicht einfach kein angelerntes Englisch.
     
  20. private-paula

    private-paula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    esslingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 10.05.05   #20
    ... mkaaaay. wieso gibts hier eigentlich alle 2 wochen so nen thread, wo man dann mal wieder einige teile von hiphop aber nicht alles aber eben diese ganz bestimmten teile hinterfragt werden? (würde jetzt schon fast auf die SUFU verweisen wollen... :( )

    aber jetzt mal ehrlich. auf die dauer wirds doch auch in der hiphop-szene mal langweilig, wenn alle immer nur über gewalttätige cops rappen, die welt als verschwörerisch beschreiben und dann anschließend frieden auf erden suggerieren. es gab den freundeskreis und die zulunation nun mal schon und jetzt gibts halt andere künstler.
    das alles hat ja die generation von rappern in den 80ern mit leib und seele gemacht, aber diejenigen, die nachgekommen sind, können ja auch nicht auf der stelle treten.
    man steigert sich eben immer weiter in die materie hinein. black sabbath war für die zeit damals schon harte gitarrenmusik, aber es hat sich eben bis slipknot usw gesteigert.

    kks hat doch eigentlich bloss die inhalte in den hintergrund gestellt und konzentriert sich viel mehr rhythmus und intonation. ich zumindest kenne keinen deutschen rapper, der mit so präzise vorgetragenen und vor allem komplexen reim- und rhythmusmustern aufwarten kann.

    und abgesehen davon:
    ja, es macht auch manchmal einfach spaß, solchen psychokram zu hören. an nem schlechten tag würde man vielleicht wirklich gerne mal ein womanizer sein, der frauen nicht respektiert, und dem einfach nichts wirklich nahegeht. (erzählt mir jetzt nicht, dass es in euren beziehungen keine tiefpunkte gibt) .
    manchmal möchte man einfach auch sinnentleerte sachen hören, die sich einfach nur reimen oder in denen eben überzogene bilder vorkommen.

    ihr saßt ja wahrscheinlich auch nicht beim "hulk" in den kinos und habt laut "uuuunrealistisch" gerufen, oder?

    primitiv ist das ganze imho (incl aggro, frauenarzt, hengst und taktlo$$) eigentlich nur, wenn man nicht hinhören will, wenn man von fernsehsingles auf das gesamtwerk schließt usw...

    abgesehen davon: es gibt z.b. auch männerverachtende, von frauen produzierte musik.. TLC wäre ein beispiel aus der hiphop/RnB-szene, pink hat zum teil wahre rache-exzesse gegen ihre bösen ex-männer in videos inszeniert, vanilla ninja und (wie heisst sie doch noch? die, die in ihrem video mit ihren freundinen den schönen 76-er impala des bösen ex-mannes zerstört) zeigen sachbeschädigung als form der gewalt gegen männer. dieses eamon-spin-off ist mindestens genauso männerfeindlich ausgelegt, wie kks frauenfeindlich sein soll usw usw usw. lil kim verdrischt in ihren videos z.t. männer, missy elliot stellt sie als sexobjekte dar, die spicegirls haben in ihrem allerersten video schon dargelegt, wie minderwertig und leicht zu beeinflussen männer doch sind..

    ^-- das kann man auch alles als übergriff und mentale gewalt und weiss der geier was sonst noch auslegen...
    ...man kann´s aber auch übertreiben.
     
Die Seite wird geladen...