wieviel kann ich für schlagzeugunterricht nehmen??

von LeadGitarrist89, 25.02.08.

  1. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #1
    hi,
    ich plane als keines einkommen nebenbei schlagzeugunterricht zu geben, nur hab ich keinen blassen schimmer wieviel man dafür nehmen kann ... bin ja schließlich kein professioneller schlagzeuglehrer an ner musikschule oder so^^

    könnt ihr vielleicht aus eigener erfahrung sagen wenn ihr bei einer privatperson unterricht hattet wieviel ihr bezahlt habt? wäre nett :)
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 25.02.08   #2
    45min sollten von einem relativ unerfahrenen lehrer nicht mehr als 15€ kosten, eher 10
    60min max 20€, eher 15

    ich persönlich wäre nicht mehr bereit als die "eher" zu zahlen, bei jemanden, der keinen jahrelangen unterricht vorzuweisen hat, sondern mehr aus dem stehgreif unterrichtet.
     
  3. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 25.02.08   #3
    hmh...ohne dir zu nahe treten wollen aber unterricht sollte wirklich professionellen oder wenigsten sehr! erfahrenenen schlagwerkern vorbehalten sein.
    man kann gerade bei schlagzeuganfängern sehr,sehr viel falschmachen [von stick,-über sitzhaltung,anschlagstechnik u.s.w] und irgendwie hab ich das gefühl,dass dies bei dir der fall sein könnte...
    wie gesagt,kann aber muss nicht,aber mein gefühl trügt selten...


    ps. ein erfahrener schlagwerker weiss,was er wert ist...

    grüsse bece
     
  4. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 25.02.08   #4
    Ich bezahle für meinen Unterricht bei einem erfahrenen, studierten Schlagwerker 15€ für 30 Minuten (meistens überziehen wir jedoch). Wie gesagt, er hat klassisches Schlagzeug studiert und hat schon sehr viel Erfahrung im Unterrichten.
    Also solltest du dementsprechend weiter unten liegen (das hängt natürlich auch von deinen eigenen Fähigkeiten ab). Und bedenke, dass du eine mit dem Unterrichten auch eine Verantwortung trägst...
     
  5. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 25.02.08   #5
    Lass das einfach sein LeadGitrarrist89....
     
  6. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 25.02.08   #6
    Das würde ich so pauschal nicht sagen. Wenn er gute Fähigkeiten hat und Leuten was beibringen kann, spricht doch nichts dagegen. Oder weißt du, wie er spielt?
     
  7. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 25.02.08   #7
    Ich unterstelle einfach mal, dass das einfach keinen Sinn hat.
    Gruende:
    - er weiss nicht, wieviel Kohle er nehmen soll --> hat er selber keinen Unterricht, an dessen Preis er sich orientieren kann?
    - macht er nicht unbedingt einen versierten Eindruck
    - weiss er imho nicht, was da auf ihn zukommt
    - man gibt nicht einfach mal so Unterricht, um sich ein wenig Geld nebenbei zu verdienen
    - sein Nick ;)
    Alles meine Eindruecke, lasse mich gerne eines besseren belehren. :)
     
  8. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #8
    ja also erstmal wegen meinem nick ...den kann man ja nicht ändern oder? ich spiele gitarre UND schlagzeug und hab mich ursprünglich wegen gitarre hier angemeldet ...

    nur ich verstehe den unterschied nicht zwischen gitarrenunterricht und schlagzeugunterricht, denn bei der gitarre hat man mir mehr mut gemacht^^ soll jetzt keine kritik euch gegenüber sein, bin mir auch nicht so sicher ob ich das könnte ... nur meine frage ist halt: ist es scchwerer schlagzeugunterricht zu geben als gitarre oder wie?
     
  9. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #9
    achso noch 2 sachen:

    1. ich bin auf die idee gekommen, weil ich halt gerne und viel schlagzeug spiele und das auch sehr gut kann (vll nicht die theorie aber das spielen) und außerdem habe ich 2 schlagzeuge zur verfügung und einen geeigneten raum ... also dachte ich wäre es doch verschwendung wenn ichs nicht wenigstens probieren würde^^

    2. ich dachte an unterricht für kinder/jugendliche im alter von 10-15 oder so also blutige anfänger denen ich ein paar einfache lieder und schlagabfolgen beibringe ... was ich schnell eben selber vorbereiten kann
     
  10. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 25.02.08   #10
    das problem ist einfach,dass man nicht eben einfach so grundlagen vermitteln kann,die mensch vielleicht selber nicht richtig praktizieren kann und dazu gehört eben auch das vermitteln der theorie...z.b.

    gerade bei kindern und jugendlichen ist es sehr wichtig,ihnen die korrekten grundlagen zu vermitteln,damit sie später nicht evt. alles neu und richtig lernen müssen...

    zu dieser komplexen wissensvermittlung kommen dann auch noch interessante und spielerische elemente um den schülern spass und fortschritte teilhaben zu lassen.

    schlagzeugunterricht zu geben ist wirklich keine sache,die ich so nebenbei mal machen kann,das erfordert tiefes theoretisches wissen,die entsprechende praktische erfahrung und eine menge kreativität...

    sicherlich kannst du den kiddis einzelne schlagfolgen zeigen,mit fundierten unterricht hat das aber alles nichts zu tun...


    grüsse bece
     
  11. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #11
    naja ich möchte jetzt auch keiner musikschule konkurenz machen^^ aber ist das nicht im prinzip das gleiche wie bei der gitarre? ma sucht sich zB ein lied raus guckt was der schüler dafür können muss und bringt ihm diese einzelnen sachen schritt für schritt bei ... ich mein gut stick haltung usw das kann ich ja zwangsweise auch^^ nur ich kenn mich zB mit fachbegriffen nicht aus ... übungen kann ich auch aus dem internet nehmen ...
     
  12. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 25.02.08   #12
    deine denkweise,-um anfängern unterricht zu geben,muss ich selbst nicht so gut sein-ist grundfalsch!

    das gegenteil ist richtig!!
     
  13. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 25.02.08   #13
    Das wichtigste ist beim Schlagzeug die Technick (ich sprech da aus Erfahrung, hab naemlich auch keine), und diese kannst du deinen Schuelern wohl nicht gescheit beibringen = du "verhunst" sie...
    Man sollte von Anfang an gut geschult werden, spaetere Defizite auszumerzen ist schwer.
    Daher, lass es sein. ;)
     
  14. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 25.02.08   #14
    Sehr richtig.
    Nochmals: LASS ES SEIN. :)
     
  15. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #15
    naja gut bin ich wohl also ich hab schon ahnung wovon ich rede^^ und ich denke ich könnte mir doch übungen ausdenken, die ja nicht von grund auf falsch sind ... vll haltet ihr mich ja für einen anfänger der keine ahnung hat was er macht oder so, aber ich versteh nicht warum ihr so dagegen seid, schließlich fängt doch jeder so an dass man erstmal ein paar grundübungen durchführt und diese auf lieder überträgt

    wenn nicht dann sagt das bitte mal^^
     
  16. Mightyphil

    Mightyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Langenfeld (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 25.02.08   #16
    Also ich hab einen kleinen Padavan und nehme 10€ für 30min. 1x pro Woche, jeden Montag! Fairer Preis, ca. 50% weniger als in einer Musikschule.
     
  17. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #17
    und was bringst du dem so bei? gehst du nach einem buch?
     
  18. Jimmi

    Jimmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Ganderkesee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 25.02.08   #18
    Also ich gebe selbst Schlagzeugunterricht und spiele seit 2,5 Jahren. Ich nehme 5€ die Stunde, ich finde das ist ein guter Lohn. Wenn du nicht ausgebildet bist oder sonstige Refernzen vorzuweisen hast, finde ich, dass der Lohn so ganz gut ist.
    Und bei 3 Schülern macht das auch mal eben 60€ im Monat, also ich kann mich nicht beklagen ;)

    Edit: Ich mach immer 1 Stunde.
     
  19. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 25.02.08   #19
    cool :) wonach gehst du? nach nem buch oder stellste dir selbst ein lernprogramm zusammen?
     
  20. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 25.02.08   #20
    manchmal könnte man das gefühl haben,dass das wort unterricht nicht mehr wert ist,als die zeit in der man es geschrieben hat...






    ...aber wahrscheinlich definieren wir "unterricht" einfach nur anders!
     
Die Seite wird geladen...

mapping