Wirbeln

von don_leinad, 21.03.07.

  1. don_leinad

    don_leinad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.03.12
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Datteln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Wollte mich mal intensiv mit wirbeln ausseinander setzen nun ist jedoch das problem das ich garnicht weiss mit welcher Technik ich dies tun soll.
    Habt ihr evt. ein paar Tipps oder ein Video von Youtube oder so, wo das erklärt wird.


    Mfg Leinad
     
  2. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 21.03.07   #2
    hey don_leinad

    wie immer: such dir ein lehrer - bei technik ist es wichtig, dass du sie richtig machst!

    zu deiner frage: ein wirbel wird von vielen drummern mit doppelschlägen gespielt - d.h. du spielst RRLL usw..

    nur wie bekommst du dabei speed?!
    da gibt es viele verschiedene möglichkeiten und ich zähl mal 3 der für mich wichtigsten techniken(inkl. der, die ich benutze) auf:

    1.) normale doppelschläge - das ist die zeitaufwendigste technik, aber die mit dem für dich mit größten nutzen. du musst sehr viel üben, damit du überhaupt saubere doppelschläge mit jeder hand auf einer sehr hohen geschw. hinbekommst (ich geh mal davon aus, dass ein offener wirbel bei ca. 200bpm liegt) - ein richtig schöner wirbel entsteht aber bei keiner bestimmten bpm zahl, sondern bei der sauberkeit der schläge.
    wenn du so einen tollen wirbel hinbekommst, wirst du den vorteil haben, dass dieser sehr kontrolliert ist - somit kannst du auch ausserhalb des wirbelspiels sehr gut doppelschläge verwenden. weiterhin kannst du so einen sehr gleichmässigen sound erreichen, was beim wirbel sehr wichtig ist.

    2.) presschläge: die wohl einfachste technik, da du versuchst den rückprall des sticks so zu kontrollieren, dass du nach deinem 1. schlag, den 2. schlag auf das fell "presst" - dabei achtest du aber drauf, dass nur noch 1 weiterer schlag ertönt, damit du bei deinen doppelschlägen bleibst. vorteil ist, dass es sehr schnell zu lernen ist und man schnell sehr schnelle wirbel spielen kann - nachteil ist, dass man nie 2 gleichlaute schläge durch den rebound hinbekommt, was an der qualität des wirbels nagt. achte darauf, dass der stick mit daumen und zeigefinger und/oder mittelfinger festgehalten wird - es geht im prinzip mit jeder stockhaltung, nur damit bekomme ICH die beste kontrolle (benutz diese art des wirbels aber nichtmehr)

    3.) dopeplschläge mit one handed roll: das ist die tecnhik die ich verwende - man vereint die vorteile der ersten beiden möglichkeiten - man hat die 2 gleichlauten schläge UND man erlernt sie schnell UND es ist entspannend - da es aber recht kompliziert ist, den one handed roll ohne bilder zu beschreiben, schreib ich mal diese links hier rein, die du dir anschaun solltest:

    one handed roll - Derrick Pope: One Handed Roll Technique
    möglichkeiten eines double.stroke-rolls - Derrick Pope: Stick Tricks: Tapping & Juggling

    viel spass
     
  3. LDA

    LDA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #3
    Boar die Videos sind ja mal geil.

    Ich spiel jetzt schon rund 15 Jahr Schlagzeug und musst feststellen dass ich technisch gesehen n looser bin -.-
     
  4. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 22.03.07   #4
    nur weil du nicht den one handed roll anwendest, heißt das nicht, dass du n anfänger in sachen technik bist...
    und das mit dem wirbel - nya...da sollte eig. schon was sauberes draus werden :]
     
  5. snbrl

    snbrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.03.07   #5
    Hat einer nen Link mit nem Vid des One-Handed-Rolls über Kante im Traditional Grip?
     
  6. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 23.03.07   #6
    1. das nennt man dann "freehanded technique"
    2. es würde theoretisch mit trad. grip gehen, aber ich hab noch keinen gesehn, der das so gespielt hat.
    3. wenn du es matched kannst, dann übertrag doch das prinzip auf traditional grip - wo liegt da das problem?!^^
    4. wenn du es matched auch nit kannst, dann: YouTube - Johnny Rabb explaining freehand technique
     
  7. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 25.03.07   #7
    Man man man, immer dieser One-Hand-Schwachsinn.........ich erspar mir den Kommentar.
     
  8. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 25.03.07   #8
    irgendwie paradox, de-loused
     
  9. sh0tgunpaule

    sh0tgunpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    809
    Erstellt: 25.03.07   #9
    warum fährt der den rechten ellenbogen so weit aus?
    mein lehrer würde mich killn
     
Die Seite wird geladen...

mapping