Wohnung mieten: angeben dass man Musiker ist?

von Masupilami das, 30.01.06.

  1. Masupilami das

    Masupilami das Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    21.04.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #1
    Hallo Leute!
    Ersteinmal: ich hab die SuFu benutzt, aber keinen Beitrag zu dem Thema gefunden
    Und zwar geht es um folgendes: wenn man sich eine Wohnung mieten möchte, muss man dem Vermieter gegenüber angeben dass man Musiker ist? Bei Hunden ist das ja glaub ich Pflicht. Ich rede jetzt nicht von Schlagzeugern die mit einer Wohnung finden ja sowieso ziemliche Probleme haben, sondern vom Gitarrespielen, Akustikklampfe um genau zu sein. E-Gitarre kann man ja auch über Kopfhörer spielen. Da ich beim spielen aber eigentlich ständig in Zimmerlautstärke spiele und im allgemeinen nicht lauter werde als ein Radio, wollte ich nur mal eure Meinung dazu hören. Ist sowas vom Vermieter aus genehmigungspflichtig (wie man ja bereits aus dem vorherstehenden Satz lesen konnte, habe ich nicht vor den Verstärker meiner E-Gitarre bis zum Anschlag aufzureißen, und an die Ruhezeiten halte ich mich auch)?
    Achja, tut mir leid wenns ne blöde Frage ist :o

    btw: im Mietvertrag von ner Freundin von mir steht explizit dass Musizieren im Haus verboten ist. Nicht dass ich sowas anfechten würde, auf den Stress hab ich null Bock, aber ist sowas überhaupt rechtens? Ich glaub ich hab irgendwo mal gehört dass Musizieren nicht verboten werden darf (wie zB auch die Haltung von Kleintieren wie etwa Hamstern).
     
  2. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 30.01.06   #2
    Nein, soweit ich weiß, muss man das nicht angeben. Und der Vermieter hat auch kein Recht, einem das musizieren zu verbieten.

    Ich glaube, man darf 2 Stunden täglich laut musizieren, hat sich aber dabei natürlich an die Ruhezeiten zu halten.
     
  3. KalimboJoe

    KalimboJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #3
    mmmmmh musikalische hunde...:)

    @ thema: ich glaub nicht, dass das den Vermieter was angeht, sonst müsstest du ja auch angeben dass du gerne musik hörst oder computer spielst (falls das der fall ist...)
     
  4. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 30.01.06   #4
    man braucht dem Vermieter nicht das ganze Privatleben offenbaren. Allerdings darf man bei gezielten Fragen nicht lügen. Solange der Vermieter keinen Fragebogen ausfüllen läßt, hat man kein Problem.

    Wie schon gesagt worden ist, ist musizieren erlaubt. Ich meine aber es wären 1,5 Stunden täglich, wobei das Instrument keine Rolle spielt.

    Es kann aber von Vorteil sein, wenn man dem Vermieter etwas erzählt. Kommt halt auf den Vermieter an. Ich bin auch gerade 10 Tage in meiner neuen Wohnung und habe schon auf Umwegen gehört, dass Nachbarn jetzt schon!!! drüber reden, dass ich ein Büro habe (da wo andere das Schlafzimmer haben lol ) und man fragt sich, ob das denn erlaubt sei.

    Ich habe meinem Vermieter vorher offen erzählt, dass ich einen Versandhandel betreibe und weil die Garage kein Licht hat, habe ich zusätzlich zum Keller noch einen Lagerplatz auf dem Speicher bekommen (gratis)

    So kann nichts mehr schiefgehn :)
     
  5. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 30.01.06   #5
    :screwy: Bei sowas könnte ich ausrasten und zwar ohne Skrupel.......:mad: machst du unerträglich Lärm wenn du in deinem Büro am Computer sitzt ?? Ist dein Drehstuhl nicht geölt ?? Oder warum "fragt man sich" das ?? :rolleyes:

    @ Topic

    Ich würde es definitv sagen. Es ist immer besser mit offenen Karten zu spielen. Bevor du den Amp aufreißt kannste ja auch im Treppenhaus einen Zettel aufhängen. So weiß jeder woran er ist. Und wen's stört sagts dir. Aber natürlich mußt vorher abklären ob "werben und plakatieren im Treppenhaus" nicht verboten ist *kotz*.

    btw : Die Ruhezeiten sind doch von 06:00 oder 07:00 - 12:00 dann ist bis 15:00 Uhr Mittagsruhe und ab 22:00 geht die Nachtruhe wieder los, richtig ?? Dann kann er doch theoretisch (fast) den ganzen Tag Mucke machen, oder ?? Natürlich nicht so als wäre er auf Stadiotour......:)
     
  6. Masupilami das

    Masupilami das Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    21.04.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #6
    Danke für die Antworten! Also kurz zusammengefasst: man muss nicht, kommt aber wohl doch besser. Werds dann mal bei den Gesprächen dezent einfließen lassen ;-)
     
  7. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 30.01.06   #7
    ja Marc02 da sagst du was, ich rege mich aber nicht mehr auf, ist eh sinnlos und die Nachbarn geben einem eh nix, ist aber typisch sowas

    @topic
    häufig sind, wie man sieht, die Nachbarn wichtiger. Bei meiner Tochter ist es so, dass keiner was sagt, wenn´s laut wird. Es sind eh nur 4 oder 5 Mietparteien. Wenn diese sich einig sind und jeder den anderen toleriert, funktioniert es auch. Der Vermieter allerdings wird vorher aussortieren und sogenannte "Krachmacher" eher nicht nehmen. Deshalb würde ich nicht unbedingt was vom Musizieren erzählen. Wenn du ohnehin über Kopfhörer spielst, wird es niemand stören und wer nicht den Hausfrieden stört, hat keine Probleme.

    PS: sorry, wenn ich mir hier selbst widerspreche. Ist eben eine heikle Angelegenheit
     
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 30.01.06   #8
    Willst du eine Wohnung haben und die Vermieter können sich noch nicht (vll. zwischen potentiellen Mietern) entscheiden, sag definitiv nicht dass du musizierst.
    Selbst wenn gezielt Fragen gestellt werden, das Hobby kannst du dir immernoch nach deinem Einzug aneignen.
    Da würde ich nicht mehr mit offenen Karten spielen, da hat man allzuoft einfach die A....-Karte bekommen.
    Schließlich willst du die Wohnung haben.

    Da ist es dann Scheißegal ob du über einen V-Amp mit Kopfhörer übst oder ein Fullstack in die Wohnung stellen willst.
    Die Vermieter denken sich nur "der macht Musik, das macht Krach".
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.048
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
Die Seite wird geladen...