"woman tone"

von orby, 13.02.07.

  1. orby

    orby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #1
    so.. plauderecke erscheint mir adäquat :great:

    und zwar würd ich gern von den erfahrenen soundlern unter euch wissen... wie bekomm ich den "woman tone", also den charakteristischen gitarrensound von "beispielsweise" (natürlich DAS beispiel ;)) sunshine of your love von cream?
    zu hören außerdem auch auf der marshall page beim bb2 ... kommt der sound mehr oder weniger so allein aus dem treter...? kann ich mir ja kaum vorstellen
    imho dürfte da die einstellungen an der gitarre auch viel zum sound beitragen (vol poti leicht runter mit toneregler spielen .. !?)

    wie auch immer... angenommen man hätte sich in so nen sound verguggt.... angenommen man überlegt sich die tage zum gitarrenladen zu fahren... :D
    woran muss ich wie drehn um diesen sound dann im laden "live" zu hören?
    und taugt der bluesbreaker treter überhaupt, oder weiss jemand was "besseres"?
    darum frag ich eucht ;) schreibt all eure tips um den sound in diese richtung zu bekommen
    danke
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 13.02.07   #2
    Easy: Volume des Toneabnehmers auf 10 Tone runter auf 0 .... Das ganze dann noch an nem angezerrten Amp mit ner Humbucker Klampfe und schon hast du den WOman Tone...

    Gruß

    P.S. Wie gesagt du brauchst nur'n angezerrten Amp da reicht der Bluesbreaker oder eben auch der ganz normale Zerrkanal deines Verstärkers
     
  3. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 13.02.07   #3
    wie gesagt, nimm ne sg oder lespaul (was der herr clapton seinerzeit halt so gespielt hat), dreh den tone-regler ganz zurück und je nachdem kannst nochn wah-wah nehmen und die frequenzen damit etwas ausgleichen, gibt auch nen schönen effekt, der in die richtung geht.
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.02.07   #4
    SELE hat es eh schon gesagt, aber vielleicht noch wichtig: HALStonabnehmer und es sollte natürlich ein Humbucker sein und möglichst eine Gitarre mit kurzer Mensur (Gibson)

    Amp Gain ist nicht so wichtig, der alte Bluesbreaker hatte ja nicht viel Gain (im heutigen Sinne) - dafür Lautstärke.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 13.02.07   #5
    Damals wurden Fuzz-Treter vor derb aufgerissenen einkanaligen Amps benutzt. Z.B. das Dallas Arbiter/Dunlop Fuzzface (Clapton, Hendrix etc.). Overdrive-Treter und Zerrer, wie sie heute meist verwendet werden, gab es seinerzeit nämlich noch gar nicht. Erschwinglicher Clone und Hörbeispiele hier:

    Hompage der UK-electronic
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.02.07   #6
    Eric sagte mal in seiner Guitardemo aus den 60' das es egal ist. Er benutzt das je nach laune hals oder bridge. Wichtig ist nur das runterdrehen.

    @Hans_3
    Bei Eric kenn ich mich ein wenig aus, das er ein Fuzzface hatte ist bekannt - allerdings auch dass er dies nur ganz ganz ganz selten eingesetzt hat und auch das dieser Womantone wirklich nur der voll aufgerissene Amp ist.

    Gruß
     
  7. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 14.02.07   #7
    moin,

    wollt auch sagen das ein fuzz mit womantone wenig am hut hat. fuzz ist ja ehr etwas kaputter und kratziger
     
  8. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.263
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    493
    Kekse:
    4.611
    Erstellt: 14.02.07   #8
    der womantone geht mit ner strat genauso , wie slowhand bei der cream reunion eindrucksvoll gezeigt hat...........

    hier ist das video (das sele gemeint hat ?) , da erklärt ers dir persönlich:

    YouTube - Eric Clapton interview and guitar demo 1968


    grüße b.b.
     
  9. orby

    orby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.07   #9
    wow danke, es klappt!
    geht genau in die richtung die ich wollte (sogar am "roh" am amp) :great:
    dann bin ich euch dankbar das ich im laden weiss, worauf es zu achten gilt... denn en neuer treter muss ohnehin her
    andere geschichte

    jedenfalls noch ein schönes leben
     
  10. t0b

    t0b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #10
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 18.02.07   #11
    Also... ich muss sagen, ohne ein Fuzz vorm Amp krieg' ich den Klang mit nem Hals-Single-Coil viel besser hin als mitm Humbucker... nur so klingt's "kaputt" genug...
     
Die Seite wird geladen...

mapping