Womit anfangen : Auftritte machen oder Aufnahmen machen

von stmoeller60, 23.02.05.

  1. stmoeller60

    stmoeller60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #1
    Proben sind gemacht, das Musikprogramm steht ( in etwa) .
    Die Qualität wird unterschiedlich bewertet.

    Frage stellt sich für mich:
    Wie machen es Bands heutzutage ?

    Proben+Liveauftritte machen ( vorher 'ne kleine Demo-CD machen )
    mit einem einigermaßen guten Musikprogramm.

    -oder

    Stücke perfektionieren, besser arrangieren, Stücke aufnehmen, die Qualität verbessern, den eigenen Sound entwickeln und versuchen das höchstmögliche an Qualität für eine CD zu versuchen, und dann mit diesen Set an Stücken aufzutreten.

    Was meint ihr ?
     
  2. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 23.02.05   #2
    Also ich kenn eine Menge Bands, die nur live auftreten und noch keine CD haben. Ich denke auch, das ist ein wenig schöner, weil man ja Musik aus Spass und Überzeugung machen sollte. Und Spass machen Auftritte sicherlich :great: , auch wenn ich immer nur vor der Bühne Tätig bin... :mad:
     
  3. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 23.02.05   #3
    In welcher Reihenfolge man das macht ist eigentlich egal, jedoch erleichtert es die Sache, wenn man dem jeweiligen Veranstalter eine Hörprobe geben kann!
    Es gibt auch eine, mir zufällig ( :D ) bekannte Band, die mehrere Alben veröffentlicht hat und erst 4 Jahre nach der Bandgründung ihren ersten Gig hatte!
    Plant nicht soviel rum und macht es einfach so, wie es euch in den Kram passt!
     
  4. stmoeller60

    stmoeller60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #4
    Danke für Eure Beiträge !

    @KnallerKay23 : kann schon sein. Obwohl ich persönlich viel Spaß am "basteln" hab. Auf der Bühne ist's mir immer mulmig. :o

    @heiligerbimbam : ich dachte im Business ist es erst so : erst die CD, dann die Promotion der CD mittels Live-Auftritte.

    ( "Top-down", oder "Buttom-up" Development nennt man das in Elektronik-kreisen. :) )
     
  5. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 23.02.05   #5
    Gut mein Problem ist, wir ham jetzte ne paar Lieder und finden die auch ganz toll.
    Aber in 4 Monaten werden wir unseren ersten Auftritt auf nem MArktplatz haben und ich habe sau Angst davor, das die uns auslachen, unsere Musik scheiße finden usw. :(
     
  6. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 23.02.05   #6
    ich kenn jemand die haben ein demo band (recht guter sound) aufgenommen aber noch keinen live auftritt hinter sich.

    anderseits kenne ich viel mehr bands die live spielen und erst nach den ersten paar auftritten die lieder anfangen aufzunehmen, da sie anhand der reaktion vom publikum wissen welcher song auf die cd kommt und welcher nicht
     
  7. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #7
    live anfangen! als kleine unbekannte bands wird man sowieso keine cds verkaufen, oder gar einen plattenvertrag kriegen. und nur für einen selbst braucht man doch keine perfekten aufnahmen. da reicht ne demo cd und dann ab auf die bühne!

    live machts eben mehr spass als im proberaum und studio rumhocken, zumindest mir.
     
  8. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 23.02.05   #8
    Geht raus auf die Straße (bzw. in die Säle) und macht Musik, denn da lernt ihr erst einmal, was Musik wirklich ist. :great:


    Und wen will man heutzutage noch einer Cd beeindrucken. Im Studio machst du alles so oft, bis es richtig ist. Auf der Bühne muss es sofort klappen. Deshalb haben Demos nicht immer die ganz große Aussagekraft.

    Ich kenn viele Bands, die mit ihren Tonträgern Straßen pflastern können, denn auf denen bleibt man generell sitzen!

    Also macht euch auf die Socken und zeigt, was ihr könnt. Aber bitte geht erst, wenn ihr´s wirklich könnt!:D
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.02.05   #9
    Erst Auftritte! Weil nur die euch eine Rückmeldung auf eure Stücke geben können. Spielt euer Zeug, und ihr werdet merken, was beim Publikum ankommt und was nicht. Das hilft auch bei der Auswahl der Stücke für die CD. Gegen ein Demo ist natürlich nix einzuwenden, da hättet ihr gleich was handfestes vorzuweisen, wenn mal jemand nachfragt.

    Gruß,
    Jay
     
  10. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 23.02.05   #10
    Im Profibuisness ist es auch meistens so, oder die Band testet vorher Live, unter anderem Namen
     
  11. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.02.05   #11
    Als erstes aufjedenfall Live. Wenn ihr auf der Bühne steht und euer Zeug spielt, dann merkt ihr viel besser was ihr noch verändern könnt, da man mit JEDEM Gig, ob gut oder schlecht (vor allem schlecht), etwas dazu lernt. Es fällt einem dann im Studio später auch viel leichter. Man hat dann irgendwie nen gewissen Druck weg.
     
  12. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.02.05   #12
    wir wolln uns auch ma aufnehmen...haben bis etz nur live gespielt und hald mit da digicam aufgenommen...quali= grottenschlecht...weiß jemand wie ma sich billig was anschaffen kann,was dann auch noch was taugt...zum aufnehmen...ohne alle instrumente abnehmen zu müssen
     
  13. stmoeller60

    stmoeller60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #13
    @ delirious + @Bandit01

    Aber im Studio merkt man wie genau man spielt.
    Auf der Bühne kann man gut kaschieren durch Lautstärke, Stimmung und Optik.

    Auf der Bühne, gebe ich Euch Recht, hat man die Reflektion auf die einzelnen Songs. Wird viel oder wenig geklatscht. OK.
    Das hat man bei einer CD nicht.

    Aber ein ganz neue schöne Möglichkeit ist, die Songs auf die eigene Homepage zu laden, und dann sich die Download Statistiken anzusehen.
    Das ist sehr aufschlußreich.
    Und man muß keine CD's brennen. Autsch :)
     
  14. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 23.02.05   #14
    hmm, wenn du schon selber schreibst, dass ihr euch über die qualität der stücke nicht so ganz im klaren seid, würde ich vllt. einfach mal nen paar songs aufnehmen, ruhig die, wo ihr denkt, dass sie nicht so gut sind/klappen, auf cd brennen und im freundeskreis verbreiten, mit der bitte, die cd weiter zu geben.
    so bekommt ihr resonanz und wenn es gefällt vllt. sogar angebote für gigs. das stärkt euch als band den rücken.
    "richtige" aufnahmen würde ich noch nicht machen, erstmal (^^) schauen, ob das was ihr macht ankommt und evtl. ein paar (probe-) gigs machen.
    mach doch mal diesen vorschlag in der band
     
  15. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.02.05   #15
    Tja, mal wieder Glaubenssache... :rolleyes:

    Einerseits sollte man schon ein bisschen spielen können, um sich dann an Veranstalter ranzumachen, um Gigs zu bekommen. Also ab in den Proberaum und üben. Aufnahmen können helfen rauszubekommen, wo man steht.

    Andererseits ist die Situation im Studio (oder Proberaum) eine ganz andere als auf der Bühne. Und worauf es ankommt, ist die Bühne. Veranstalter buchen die Band, die das Publikum am besten unterhält, und das ist nicht notwendigerweise die, die am besten spielt. Gegen zu wenig Bühnenerfahrung hilft nur: Rauf auf jede Bühne und spielen, spielen, spielen! :great:

    Dadurch ergibt sich ein besseres Zusammenspiel von ganz allein, und ihr seht live sehr deutlich, welche Songs funktionieren und welche nicht. Das Publikum hat da oft einen ganz anderen Geschmack als man selbst.

    Es gibt genügend Bands, die vor lauter Perfektionismus nie aus ihrem Proberaum herausgekommen sind. Die Kunst ist, den Punkt zu finden, an dem man guten Gewissens auf die Bühne gehen kann. Der Punkt ist aber NICHT erst dann erreicht, wenn man perfekt ist. Und wie gesagt, auf der Bühne ist wieder alles anders als im Proberaum.

    Kurz: Ich würde sagen, rauf auf die Bühne mit euch! Wenn mal was schiefgeht, isses auch kein Beinbruch. Aber auf jeden Fall eine Erfahrung mehr. :)

    Viel Spaß!
    LeGato
     
  16. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 24.02.05   #16
    Genau!!!
    Viele Bands proben sich auch zu Grunde...
    Gigs spielen so oft es geht, klein anfangen und Erfahrungen sammeln...und keine Panik, einen peinlichen Auftritt hat jeder mal gehabt...
    Wir haben sowas immer Havarie-Unterricht genannt :D
     
  17. Lexx

    Lexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 24.02.05   #17
    Wenn genug Material vorhanden ist, dann muß man einfach rauf auf die Bühne. Erstens ist das ein megageiles Gefühl und zweitens halte ich das Publikums-Feedback wichtig für die musikalische Weiterentwicklung jeder Band. Es ist natürlich auch cool nach so ´nem ersten Gig schon mal Demo-CD´s verteilen zu können. Verkaufen im Sinne von Geld verdienen würde ich das aber noch nicht nennen - eher Kostendeckung.
     
  18. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 24.02.05   #18
    ich finde es vorallem wichtig erstmal nen gewissen eigenen Stil zu entwickeln.. bzw sich entwickeln zu lassen, sowas sollte ja eigentlich von alleine kommen (vorausgesetzt jetzt man spielt hauptsächlich eigene Songs...)

    Solange man keinen Wiedererkennungswert hat finde ich es zumindest problematisch Auftritte zu machen.. an irgendwas sollen sich die Zuschauer ja erinnern können.. und gerade diesen Wiedererkennungswert zu erreichen finde ich durchaus schwierig ... :rolleyes:
     
  19. stmoeller60

    stmoeller60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.05   #19
    Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge !!
    Zum Schluß stelle ich noch mal meine Meinung dar :

    An Bühnenerfahrung mangelt es uns eigentlich nicht.
    Wir sind eine Mixtur aus erfahrenen Amateur-Musikern, die schon viele Male auf der Bühne standen.

    Die eigenen Aufnahmen ( im eigenen Homerecording Studio ) empfinde ich als idealen Spiegel der momentanen musikalischen Fähigkeit und Kreativität der Band. Das eigene Homerecordingstudio ist natürlich ideal (wenn mans denn hat) denn so spart man exorbitante Studio-Mietkosten.

    Hört man sich die eigenen Aufnahmen, im Auto, bei Freunden, in der Küche oder auch mal zwei Wochen später an, weicht der ersten Euphorie die objektive Betrachtung, und man setzt sich u.U. zusammen und diskutiert, was man verbessern kann, was rausgeschmissen werden kann und was der Hit ist.
     
  20. OctoberRust

    OctoberRust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.05   #20
    Ich würde solange an den Songs komponieren bis ihr alle damit zufrieden seid und dann ein Demo aufnehmen.
    Wenn das gut ankommt habt ihr eine superreverenz und ihr werdet bei Gigs auch nicht verheizt als eine der Vorbands die spielen nur damit eine Band mehr auf dem Line-up ist.

    Gleich Gigs zu spielen ist leichter verführerisch weil es eben soviel Spass macht, aber ich denke wenn man mit seiner Band mehr erreichen will als jeden Monat in der selben Location vor Ort zu spielen ist es umgekehrt besser!
     
Die Seite wird geladen...