[Workshop] Killswitch – eine einfache und effektive Modifikation der Gitarre

Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.22
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.914
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
Am besten in die Hot Leitung, die zur Ausgangsbuchse geht.


Hab hier noch einen 9-poligen On-On (3PDT) Kipp-Schalter rumliegen, den ich jetzt gerne als Killswitch verwenden möchte. Ich hab schon im Netz nach einem passenden Wiring-Diagram gesucht, aber nichts passendes gefunden. Die meisten Anleitungen sind für 3- oder 6-polige Schalter. Ich bin in diesen Dingen jetzt auch nicht so bewandert, dass ich mir selber eine Schaltung ausdenken könnte.

Die Schaltung ist überall die selbe. Du müsstest nur die Belegung vom 9-poligen wissen, dann kannst du ihn genau so wie einen 3-poligen anschließen.
Ein 3-poliger Schalter hat einen Wechsler Kontakt und ein 9-poiger hat 3 Wechsler Kontakte. Du mußt dir nur die anderen 2 wegdenken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Ich würde gerne bei meiner Jackson RR3 einen Killswitch einbauen. Die Variante mit der Klinkenbuchse schließe ich vorsichtshalber aus, da das ein recht weiter Kabelweg wäre und ich mir keine ungewollte Antenne für Störsignale verlegen will. Ansich möchte ich mit dem Killswitch nur den Bridgepickup beeinflussen. Ich bin bzgl. Gitarreninnenleben und Löten ein ziemlicher Anfänger, könnte mir aber von einem Freund helfen lassen (der wiederum keine Ahnung von Gitarren hat). Stimmen die beiden Lötpunkte so, wie ich sie auf dieser Skizze markiert habe (mit den roten Kreuzen)? Lötstellen.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
tobbe
tobbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.22
Registriert
06.04.05
Beiträge
337
Kekse
557
Hm, bin jetz nicht der elektro-Lurch, aber müsste wohl stimmen. Probieren, oder?
Du brauchst einen Schließer, den hast du hoffentlich, weil gibt ja auch Öffner.
 
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Ja, ich habe mir nach Lektüre des Threads einen Schließer bestellt. Deswegen bin ich aber gerade verunsichert, ich verweise mal auf einen parallel eröffneten Thread: https://www.musiker-board.de/modifi.../563761-killswitch-frage-drucktaster-usw.html
Da hat jemand nach der Eignung eines Tasters gefragt und bekam diese Antwort:
Außerdem ist es ein Schließer, d.h. er schließt den Stromkreis nur, wenn er gedrückt ist. Du brauchst einen Öffner, da der Stromkreis ja im Normalzustand geschlossen sein sollte.
Was denn nun, braucht man einen Schließer oder Öffner? :confused:
 
tobbe
tobbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.22
Registriert
06.04.05
Beiträge
337
Kekse
557
Bitte guck dir den Therad hier nochmal genau durch, ist zwar lang, dieselbe Unsicherheit hatte ich ja auch. Achte einfach auf meine dumme Fresse, dann findest du´s leichter...
Ich würde mich mal so erinnern, der Schließer schließt den "Stromkreis":
In deinem Fall ist er also offen wenn nicht gedrückt, Gitarrensignal funzt wie immer.
Drückst du den Taster schließt er, in diesem Fall erzeugt er zwischen heiß und Masse einen KURZSCHLUSS.
Das ist genau das, was du willst. Kurzschluss=kein Ton.
Frag auch deinen Techniker nochmal, erklär ihm das.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Gut, so hätte ich es auch verstanden. Der Schließer schließt beim Drücken den Stromkreis und da die Masse drin hängt, bekommen wir den gewünschten Kurzschluss.
 
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Habe heute versuchsweise einen Schalter als Killswitch verlötet, der bereits geposteten Skizze entsprechend. Hat einwandfrei funktioniert und es gibt auch keine Störgeräusche. Echt keine Hexerei...ich werde in den nächsten Tagen noch einen Drucktaster ausprobieren, bevor ich endgültig ein Loch zum montieren bohre. Der jetzige Schalter lässt sich in eine Richtung drücken/ziehen und springt dann automatisch in die Ursprungsposition zurück. Dadurch kann ich ihn quasi wie einen Pistolenabzug betätigen. Mal sehen, ob mir die Tastervariante zusagt, vielleicht baue ich sogar beides ein.
 
tobbe
tobbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.22
Registriert
06.04.05
Beiträge
337
Kekse
557
mach ma foto!
wichtig fand ich jedenfalls, dass der Kurzschluss quasi schon beim Berühren kommt, nicht erst wenn der Taster ganz nach unten gedrückt wird. So kannste wie MG Feuer triggern, bessere Kontrolle...
 
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Hier mal zwei Fotos vom Jetzt-Zustand:

1. Die Abdeckung des Elektronikfaches von Außen, wo der rote Punkt ist soll dann die Bohrung für den Killswitch hinkommen. Ist recht angenehm zu erreichen dort.

IMG_0465.JPG

2. Das Ganze von Innen, der Schalter und die Kabel zum Bridge-Poti (links). Einstweilen liegt der Schalter im Fach herum, irgendwann in den nächsten Tagen werde ich dann bohren.

IMG_0466.jpg

Ich habe mir überlegt, als alternativen Drucktaster einen qualitativ hochwertigen Fußschalter einzubauen. Wichtig wäre nur, dass er leichtgängig ist und man nicht mit gefühlten 100 Kilo drauftreten muss, damit es Klick macht. Meint ihr, dass der hier geeignet wäre? https://www.thomann.de/de/thomann_fusstaster.htm
 
tobish
tobish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
20.01.08
Beiträge
509
Kekse
1.892
Der Sinn eines Killswitchs ist doch, dass man auch mal Stakkato-Attacken damit machen kann und dafür ist der Fußtaster ein wenig stark.
Hier mal eine Auswahl von Schaltern, die für die Fingerbedienung gedacht sind. Ich würde so einen mit der weißen Kappe nehmen, oder auch den rechts daneben, den findet man leichter. Diese Schalter stehen außerdem nicht so weit raus wie der Fußtaster, sondern sind eingebaut niedriger als die Potiknöpfe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Die habe ich natürlich auch angedacht, nur wäre etwas mehr Robustheit sicher nicht verkehrt. Der Fußschalter bei meinem Pitchblacktuner geht relativ leichtgängig, aber es wäre wohl Geldverschwendung, blind sowas zu bestellen. Gut, vorerst verbau ich mal so einen Schalter und teste.
 
tobbe
tobbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.22
Registriert
06.04.05
Beiträge
337
Kekse
557
Wichtig wäre nur, dass er leichtgängig ist und man nicht mit gefühlten 100 Kilo drauftreten muss, damit es Klick macht. Meint ihr, dass der hier geeignet wäre? https://www.thomann.de/de/thomann_fusstaster.htm

NEIN.
Hat deutlichen Widerstand zu überwinden, hat deutlichen "Knack".
Schnelle MG Feuer gehen damit gar nich.
Und der Kippschalter im ersten Bild ist eben auch nicht witzig genug.
Könntest genauso gut PU Wahlschalter verwenden...
suche dir guten Taster, ohne Knack...
 
tobish
tobish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
20.01.08
Beiträge
509
Kekse
1.892
Die habe ich natürlich auch angedacht, nur wäre etwas mehr Robustheit sicher nicht verkehrt. Der Fußschalter bei meinem Pitchblacktuner geht relativ leichtgängig, aber es wäre wohl Geldverschwendung, blind sowas zu bestellen. Gut, vorerst verbau ich mal so einen Schalter und teste.

Naja, wenn du was robusteres haben willst, dann empfehle ich dir einen vandalismussicheren Taster. Diesen habe ich auch in dem anderen Thread zum Killswitch schon erwähnt. Es gibt verschiedene Variationen davon, bis hin zu Edelstahl. Allerdings reichen die gezeigten Taster von der Robustheit für eine Gitarre allemal. Was willst du denn damit bloß machen? ^^

Hier hab ich mal schnell so einen rausgesucht. Der einzige Grund, den Mehrpreis zu zahlen, wäre für mich die Optik. Aber Schwarz, Weiß oder Rot passt sicher auch gut zu deiner Gitarre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melancholia
Melancholia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
18.05.13
Beiträge
199
Kekse
283
Ort
Niederösterreich
Heute habe ich mal das Loch für den Kippschalter gebohrt und das Teil eingesetzt. Einen Kippschalter konnte ich leider nicht ausprobieren, da es bei sämtlichen Baumärkten und kleineren Elektroläden in meiner Umgebung sowas nicht gab. Macht mich persönlich mal wieder sauer, weil man sich heutzutage wirklich jeden Kleinmist aus dem Internet bestellen muss. :bad: Ergo werde ich die Tastervariante erst in einer Woche oder so testen können. Entweder tausche ich das dann gegen den Kippschalter um, oder ich bohre ein zusätzliches Loch, um beide Varianten zu haben. Mal sehen, ich werde das vor der endgültigen Entscheidung noch ausgiebig testen. Hier mal ein Foto vom Jetzt-Zustand:

IMG_0468.jpg

Bin skeptisch. Diese Fingerabzugsvariante ist zwar nicht unbequem, aber die ganz schnellen Stakkatosachen kann ich damit (zumindest noch) nicht umsetzen. Daher tendiere ich im Moment eher zur Tasterlösung. @ Tobbe: Der Schalter ist trotzdem eine bessere Lösung als der typische Toggleschalter, weil dieser hier immer automatisch in die Ausgangsposition zurückkehrt. Dadurch kann ich ihn mit dem rechten Mittelfinger relativ gut betätigen.
Und meine Vorstellungen von Robustheit: Ich will jetzt nicht auf die Gitarre treten können, aber der Killswitch sollte halt kein ganz billiges Plastikteil sein, der nach 100 mal drücken wackelt oder bricht. Und diese vandalismussicheren Taster sind zwar ganz nett, erfordern aber auch eine relativ große Bohrung von 14-18 mm. Da habe ich auch Angst mir die (schwer zu ersetzende) E-Fachabdeckung aus Aluminium komplett zu ruinieren.
 
tobish
tobish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
20.01.08
Beiträge
509
Kekse
1.892
Ich bin mir nicht sicher, ob der "Schalter", den du da hast, ein Kipptaster ist. Falls ja, kannst du doch dabei bleiben, wenn er dir zusagt. Ich ging bisher davon aus, dass es ein Schalter wäre, weil Taster in dieser Bauform recht selten sind.

Noch mal zur Robustheit: Der Schalter im Plastikgehäuse ist an sich und aufgrund seiner Bauform mit versenktem Knopf schon stabil. Es gibt zwar auch welche, die einen pilzförmig herausstehenden Knopf haben und nicht so stabil sind, aber um die geht es ja hier nicht. Also, ein Schalter der ohnehin schon robust ist und am Einbauort sicherlich auf keine Haltbarkeitsprobe gestellt wird, sollte dir völlig ausreichen. Keine Ahnung, wie viele Schaltvorgänge so ein Teil mitmacht, aber der Taster wird vermutlich länger halten als jedes andere Anbauteil an deiner Gitarre...
So, ich hab gerade noch zufällig einen passenden Schalter für dich gefunden. Schwarz, mit 10mm Einbaudurchmesser. Passt meiner Meinung nach optimal zur Gitarre und billig ist er auch.
Ich bin auch perfektionistisch veranlagt und mache mir im Vorfeld eine Menge Sorgen, aber man kann es ebenso übertreiben. Kauf, was dir gefällt und bau es ein, genug gute Vorschläge kamen bereits. ;)
 
F
Freakguitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
21.03.06
Beiträge
6
Kekse
0
Ich habe die blöden Shadow Volumen Killpotis 4 mal verbaut alle waren schnell kaputt...Schrott!!
Ich suche einen kleinen eingelassenen schwarzen Drucktaster. Ich habe Conrad und Rockinger durchforstet aber nichts gefunden.
Habt ihr noch einen Tipp ? Der verbaute Drucktaster bei Siggibraun erschien mir am besten, nur wo bekomme ich sowas her ?

Bin für jeden Link dankbar!


-------------
www.demianheuke.com
 
G
Gast 22974
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.15
Registriert
03.08.14
Beiträge
122
Kekse
45
Hallo Leute,

Iche habe heute bei meiner GItarre versucht, den Killswitch ein zu bauen. Es handelte sich dabei um irgendeinen merkwürdigen Öffner von Conrad, der allerding zu langsam und zu schwach reagiert hat. Dazu kam noch, dass er das Signal manchmal völlig weg genommen hat.
Nun suche ich einen anderen Taster. Geht vielleicht einer von denen hier?

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss...drucktaster&sprefix=mini+druckt,computers,338

Oder was habt ihr für welche genommen?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben