[Workshop] Powerchords

von dixo, 13.12.07.

  1. dixo

    dixo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 13.12.07   #1
    Hallo

    nachdem hier immer wieder Fragen zum Thema Powerchords gestellt werden gibts hier einen workshop dazu.




    Überblick

    Powerchords werden meist nur auf den Basssaiten gespielt. ( das sind die drei tiefen saiten)

    Die Griffe

    Powerchord auf Leersaite:

    Code:
    e------                                             e----------
    H---------                                          H----------
    G---------                                          G--2------
    D----2----                                          D--2------
    A----2----                                          A--0------
    E----0----                                          E----------
    Powerchords ohne Leersaiten:

    Code:
    e---------                                          e---------
    H---------                                          H---------
    G---------                                          G--7------
    D----11----                                         D--7------
    A----11----                                         A--5------
    E----9----                                          E----------

    Die Namen (Grundton)

    Der Name ergibt sich immer aus dem Grundton mit höhergestelltem 5er.

    in diesem fall heißt unser powerchord C5

    Code:
    e----------
    H---------                                         
    G---5------                                    
    D---5-----                                          
    A---3-----                                        
    E--------                                          

    der grundton ist in diedem fall der 3er.

    übersicht der töne gibts hier:

    [​IMG]

    Drop-D

    Der vorteil bei powerchords auf der tiefen D-saite ist, dass man die powerchords mit nur einem Finger greifen kann.

    Die namen der töne werden nun zwei bünde höher gestellt, also in richtung korpus verschoben.
    Beispiel:

    aus dem fis am 2ten bund der E-saite wird nun ein E. die leersaite heißt nun D.

    Der Griff

    E5
    Code:
    e------                            
    H---------                                   
    G---------                                          
    D----2----                                          
    A----2----                                          
    D----2----                                          

    Songs

    bekannte songs mit powerchords sind zum beispiel:

    Smells like teen spirit: http://www.ultimate-guitar.com/tabs/n/nirvana/smells_like_teen_spirit_ver10_tab.htm

    Viele greenday lieder: z.B.: American idiot: http://www.ultimate-guitar.com/tabs/g/green_day/american_idiot_ver4_tab.htm

    Back in black: http://www.ultimate-guitar.com/tabs/a/ac_dc/back_in_black_ver9_tab.htm


    lg felix

    ps: kritik ist erwünscht
     
  2. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 13.12.07   #2
    LOB!
    Sehr schön.
    Auch wenn ich einen Workshop für Powerchords für nicht soo sinvoll halte,
    jeder behinderte Affe würd kapiern wie man sowas spielt.:rolleyes:
    Aber trotzdem vll nutz es ja jmd was.:great:
     
  3. dixo

    dixo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 13.12.07   #3
    mir hätte so was am anfang sehr geholfen, weil immer von powerchords die rede war und wikipedia nur was über theorie ausgespuckt hat, und ich keine ahnung hatte was powerchords sin.
     
  4. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 13.12.07   #4
    War ja auch net bös gemeint,subba gemacht.
    Was ich für ein Powechord lied allerding noch ergänzen würde,wäre basket case von green day.Ganze lied besteht aus powerchord jedoch gemutet.War mein erstes;)
     
  5. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 13.12.07   #5
    Nun ja, finde es sehr lobenswert, dass du Aktiv Anfänger helfen willst, finde den Workshop allerdings ein wenig zu mager, da es verschiedene Formen der Powerchords gibt, ebenso das Powerchords i.d.R. kein Tongeschlecht besitzen
     
  6. Rocknarok

    Rocknarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    23.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #6
    Absolut! Hab ich anfangs auch nich so recht gerallt. Hatte dann ne Erklärung von nem Kumpel, ab da gings dann. Also ich finds schon sinnvoll. Vllt noch ein bisschen intensiver aber um den Begriff überhaupt erstmal einzuordnen. Super!
     
  7. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 14.12.07   #7
    Hi!

    Es tut mir Leid, dass ich Dich kritisieren muss, aber mir sagt der Inhalt Deines Workshops leider gar nicht zu, das ist in meinen Augen alles viel zu knapp und undurchsichtig.

    • Du gehst davon aus, dass Power Chord-Unkundige wissen, was mit "Basssaiten" gemeint ist.
    • Dissonanz hängt nun gar nicht von Verzerrung ab.
    • Ebenfalls setzt Du Musiktheoriekenntnisse voraus (Grundton), die manche nach ein paar Jahren des Spielens noch nicht begriffen haben.
    • Du sprichst von einem "höhergestellte[n] 5er". Was meinst Du damit? Der Griff im fünften Bund? Oder die Quinte? Die hast Du leider gar nicht namentlich erwähnt, auch die Oktave lässt Du unbeschrieben, obwohl Du sie notierst.
    • Du lässt die Power Chords, die nur aus Grundton und Quinte, also ohne Oktave bestehen, außen vor.
    • Von der Geschlechtslosigkeit wegen der fehlenden Terz redest Du ebenfalls nicht, auch deswegen heißen die Dinger ja "x5", weil dem Dreiklang die Terz fehlt und nur die Quinte (der fünfte Ton) vorhanden ist.

    Vielleicht willst Du das ja alles noch mal gründlich überarbeiten, so solltest Du es allerdings nicht stehen lassen, tut mir Leid.

    MfG
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 14.12.07   #8
    Hi,

    ein paar Widrigkeiten sind schon noch drin, dennoch danke für die Mühe.
    Was die Lage der einzelnen Powerchords bzw. Grundtöne angeht, gibt es hier eine etwas übersichtlichere Tabelle (die Halbtonschritte muß man sich dann selbst dazudenken, was aber nun wirklich nicht schwer ist):
    http://www.justinguitar.com/html/beginners_html/BC16-PowerChords1.html
    Bilddatei unten angehängt.

    Du solltest Deinen Workshop noch ein wenig überarbeiten, denn zumindest Palm-Muting sollte m.E. ansatzweise erläutert werden bei dem Thema.

    C.
     

    Anhänge:

  9. dixo

    dixo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 14.12.07   #9
    mit dem höhergestellten 5er mein ich sowas wie diesen 2er: ²

    ich werd ihn dann nochmal überarbeiten, und dann einen mod bitten dass er das für mich ändert
     
  10. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 15.12.07   #10
    ICh würd noch ein bissl Theorie vom Powerchord schreiben:
    Was sehr wichtig zb ist dass ein Powerchord weder Moll noch Dur ist usw.;)
     
  11. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 16.12.07   #11
    ...worauf ja bereits Sacrifice und Dark Seven hingewiesen haben....

    C.
     
  12. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 16.12.07   #12
    Ich fasse den Begriff der Power-Chords sowieso noch etwas weiter. Per Definition ist ein Akkord nichts anderes als drei verschiedene Töne die zusammen gespielt werden. Ein Power-Chord besteht nur aus zwei verschiedenen Töne, erfüllt aber die Funktion eines Akkordes. Daher nenne ich solche Gebilde pseudo-Akkorde und fasse unter diesem Begriff ALLE Kombinationen von zwei Tönen zusammen, die die Funktion eines Akkordes erfüllen. Interessant sind vor allem jene, die aus Grundton und Terz bestehen und damit sehr wohl ein Tongeschlecht haben. Das könnte man zwar auch einen Terz-Power-Chord nennen aber die Bezeichnung finde ich etwas sperrig und außerdem hat mir in diesem Zusammenhang das Wort "power" zu wenig Aussagekraft und ich finde pseudo-Akkord bringt die Sache besser auf den Punkt.

    Was auch noch interessant wäre, ist die Frage: wie wende ich Power-Chords überhaupt im Jahr 2007 noch an, ohne das meine Riffs unendlich ausgelutscht klingen? Kombination verschiedener Power-Chord Tonleitern und eine Beschreibung, wie man ein Riff von einer Tonart in die andere transponiert fände ich wünschenswert bei diesem Thema. Der Power-Chord an sich gibt meiner Meinung nach gar nicht genug her für einen Workshop. Das ist doch in einer Minute erklärt.
     
  13. dixo

    dixo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 16.12.07   #13
    das mit dur und moll und der restlichen theorie hab ich weggelassen, weil die meisten anfänger hier ja ohne lehrer spielen und eigentlich keine ahnung von musiktheorie haben.
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 16.12.07   #14
    Musiktheorie gehört - meiner Meinung nach jedenfalls - genauso zum Gitarrespielen wie ein Gurt und wenn die es schon von keinem Lehrer lernen, sollten sie es wenigstens hier mitbekommen. Dass viele keine Noten verstehen, finde ich eigentlich recht traurig...
     
  15. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 16.12.07   #15
    Mein reden. Auf theoretisches Wissen zu verzichten heisst doch, das man auf gut Glück mit der trial & error Methode arbeitet und jede Menge Zeit verschwendet. Man muß ja nicht in jedem Workshop theoretische Grundkenntnisse vermitteln die in anderen Workshops bereits gründlich erklärt wurden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping