Workshop: Trommeln aus Dosen und PET Flaschen selber bauen

  • Ersteller sonicwarrior
  • Erstellt am
sonicwarrior

sonicwarrior

R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Workshop: Trommeln aus Dosen und PET Flaschen selber bauen

Benutzte Flaschen
- Die braunen Hohes C Einwegflaschen => Klingen recht hoch
- Die durchsichtigen Vittel 0,75 Liter Pfandflaschen (bye, bye 25 Cent Pfand), die sind was dünner und ich habe die nur Aufgrund meiner u.g. Fehlschläge mit den ersten Hohes C Flaschen benutzt, war letztlich aber unnötig, weil der Fehler woanders lag, siehe unten bei Ein Wort zu meinen Fehlschlägen. => Klingen tiefer im Vergleich zum Hohes C Plastik

Benutzte Dosen
1. Saupiquet Thunfisch
2. ALDI Pfirsiche (mit der hatte ich die fehlgeschlagenen Versuche, die "Felle" konnte ich aber noch mit kleineren Dosen wieder verwenden.
3. Folgende haben alle denselben Durchmesser und unterscheiden sich teilweise nur ein wenig in der Höhe:
a. Libby's Auslese Pfirsiche
b. Del Monte Linsen
c. Mikado eingelegte Erdbeeren (schmecken ekelig, kann ich nicht empfehlen!)
5. zirkulin Flohsamenschalen (Achtung, die ist aus Pappe!)
6. Ricola Schweizer Kräuterzucker (da geht das Label nicht ab)

Nötiges Werkzeug
- Heissluftpistole
- Hammer
- Teppichmesser
- Wasserfester Stift, am besten in schwarz
- Schnittfeste Unterlage, z.B. Holzrest oder Pappe
- optional Pinzette (würde ich aber schwer empfehlen!)

Schritt 1 - Fleissig essen und trinken
Zunächst müssen die Dosen und Flaschen natürlich leer gemacht werden. ;) Am besten eignen sich Dosen mit "Coladosenverschluss", wo man also zumindest eine Seite ohne Dosenöffner aufbekommt. Wichtig ist, dass man die Dose so aufmacht, dass der Rand bleibt, die neumodischen Dosenöffner, die den Rand mit weg schneiden sind also nicht geeignet!

Schritt 2 - Flaschen und Dosen waschen
Zunächst die Flaschen und Dosen mit etwas Wasser aus spülen und die Flaschen etwa ein bis zwei Tage trocknen lassen, damit auch die Restfeuchtigkeit raus ist.
Dann muss das Label weg, dafür habe die Flaschen und Dosen mehrere Stunden (am besten über Nacht) in heißes Spülwasser eingelegt. Danach konnte man das Papierlabel leicht lösen, es bleiben aber meist noch eine paar Stellen oder Kleberreste, erstere bekommt man gut mit der harten Seite eines Topfreinigers weg, letztere mit der Heissklebepistole und etwas Zeitungs- oder Werbealtpapier (so ist das immerhin zu was nützlich).

PET Drums - Schritt 2 Waschen.jpg


PET Drums - Schritt 2 Waschen 2.jpg


Schritt 2b - Bei zweifelligen Trommeln
Um zweifellige Trommeln zu bekommen würde ich aufgrund der geringeren Sauerei empfehlen jetzt erst die Unterseite per Dosenöffner zu entfernen, auch hier darauf achten, dass es ein Dosenöffner ist, der den Rand nicht entfernt!

Schritt 3 - Gasentweichungsloch einnageln
Damit die durch die Plastikerhitzung entstehenden Gase aus dem Inneren entweichen können: Unbedingt etwas unter dem Rand (2 - 3 cm vom Rand entfernt würde ich empfehlen) mit einem kleinen Nagel und dem Hammer ein kleines Loch in die Dose schlagen. Wer es lieber mag kann es natürlich auch Bohren.

PET Drums - Schritt 3 Gasentweichungsloch.jpg


Schritt 4 - Felle ausschneiden
Zunächst muss bei den Flaschen der untere Rand und der meist trichterförmige obere Teil entfernt werden, für größere Dosen muss man etwas in den Trichter rein schneiden, damit es breit genug ist. Dann am besten dort wo die Labelreste waren (da sind meist noch kleine Kleberreste, die man hier natürlich nicht mit der Heissluftpistole weg bekommt) vertikal durch schneiden, so dass ein mehr rechteckiges Stück "Rohfell" entsteht.

PET Drums - Schritt 4 Fell.jpg


Dann die Dose auf das Rohfell stellen und mit dem wasserfesten Stift einen Kreis zeichnen.

PET Drums - Schritt 4 Fell 2.jpg


Je größer die Dose ist desto größer sollte das Fell ausgeschnitten werden. Bei der großen ALDI Pfirsich Dose habe ich erst erst mit etwa 2 cm Rand geschafft. 1 cm sollte das absolute Minimum auch bei kleineren Dosen sein.

Den Kreis mit dem Teppichmesser auf einer entsprechenden Unterlage (bei mir dünne Pappe und darunter noch mehr Werbealtpapier) ausschneiden und dabei richtig fest drücken, vor allem bei dickeren Flaschen wie denen von Hohes C.

PET Drums - Schritt 4 Fell 3.jpg


Schritt 5 - Fell anbringen
Diesen Schritt bitte wegen der Lüftung im Freien, bei offenem Fenster oder mit Dunstabzug o.ä. durchführen.

Um das Fell anzubringen stellt man die Dose mittig auf das Fell und hält wegen der Wärmeentwicklung am besten eine größere Dose drüber.

PET Drums - Schritt 5 Fell anbringen 3.jpg


Jetzt kann unten am besten von der Seite her mit der Heissluftpistole das Fell an das Fell geschmolzen werden. Dazu am besten leicht in etwa 5-10 cm Entfernung mit der Pistole hin und her wedeln und am besten mehrere Runden machen, damit sich der Kunststoff nicht komplett verflüssigt oder wieder weg springt/löst. An hartnäckigen Stellen kann man das noch flüssige Fell mit einer Pinzette an die Dose drücken.

Das erhitzte Fell sollte sich durch die Schrumpfung automatisch an die Biegung der Dose anpassen.

Wichtig ist die Dose fest an die Unterlage zu drücken!

Danach um Fehlschläge bei der Fehlglättung zu vermeiden gut prüfen, ob das Fell über dem Rand der Dose ist und ob eventuell noch Löcher vorhanden sind.

PET Drums - Schritt 5 Fell anbringen.jpg


PET Drums - Schritt 5 Fell anbringen 2.jpg


Schritt 6 - Glättung/Spannung des Fells
Vor der Glättung des Fells sollte eine Weile gewartet werden, damit sich die Dose und Fell abkühlen können. Die Dose muss natürlich wieder herum gedreht werden, damit das Fell nach oben zeigt.

Dazu die Heissluftpistole in etwa 15-20 cm über das Fell halten und vorsichtig hin und her schwenken und auch mal weg drehen, damit das Fell sich wieder abkühlen kann. Dabei vorsichtig agieren und lieber länger mal Pause machen. Genau an dieser Stelle hatte ich nämlich die meisten Fehlschläge zu verbuchen.

Ein Wort zu meinen Fehlschlägen
- 3 Versuche sind mit Hohes C Flaschen an der ALDI Pfirsch Dose sind fehl geschlagen, weil sich das PET zu sehr verformt hat, da hatte ich zu wenig Rand gelassen, deswegen obige Empfehlung zu 2 cm Rand. Die Felle sind dadurch zwar leicht verformt, können aber meist noch für kleinere Dosen verwendet werden
- 1 Versuch mit einer Vittel Flasche an ALDI Pfirsich Dose ist fehl geschlagen
- Weitere Fehlschläge gab es beim Versuch zweiseitige Trommeln zu machen, da ich hier zu dünnes Kunststoff verwende habe und das zu heiß geworden ist

Die meisten Fehlschläge traten beim Versuch auf das "Fell" zu glätten. Teilweise habe ich schon vorher erkannt, dass der Fellrand nicht über den Dosenrand hinaus geht.

Fertige Trommeln

Einen Schönheitspreis gewinnen die sicherlich nicht, selbst wenn man die noch mit Farbe verschönert.

Aus einer Pfirsich Dose doppelseitig:

PET Drums - Pfirsich Dose doppelseitig.jpg


Aus einer Thunfisch Dose einseitig:

PET Drums - Thunfisch Dose.jpg


Alle als Gruppenbild (die kleine in der Mitte rechts ist oben nicht aufgeführt, da weiß ich nicht mehr genau was es war) :

PET Drums - Alle.jpg



Audiobeispiele
Kommen später.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 24 Benutzer
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.256
Kekse
256.076
Ort
Urbs intestinum
Was für eine geile Idee :D :great:
 
sonicwarrior

sonicwarrior

R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Wobei die Idee ehrlich gesagt nicht von mir stammt, ich habe die Idee aus einem Youtube Video "geklaut".
 
Lisa2

Lisa2

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
09.05.13
Beiträge
6.645
Kekse
54.518
Ort
Vorgebirge/Rhnld.
Aufschreiben und Erfahrungen berichten find ich gut.
Bist Du wie im Video vorgegangen?
Wenn Du was geändert hast, was war das und warum?

mit einem kleinen Nagel und dem Hammer ein kleines Loch in die Dose schlagen.
Wie hast Du verhindert, dass die Dose verbeult?

Viele Grüße
Lisa
 
sonicwarrior

sonicwarrior

R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Hmm, also für Audio-Beispiele müsst Ihr mich mehr mit Likes oder Keksen motivieren. :tongue:

Bist Du wie im Video vorgegangen?
Wenn Du was geändert hast, was war das und warum?
Ich hab nur beim Fell befestigen die Heißluftpistole nicht von oben drauf gehalten, sondern mehr Richtung Seite.

Wie hast Du verhindert, dass die Dose verbeult?
Die meisten Dosen sind stabil genug, bei den anderen (z.B. der aus Papier) ließ sich die Ausbeulung wieder zurück biegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
cello und bass

cello und bass

Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.541
Kekse
65.656
Ort
Sesshaft
Hallo sonicwarrior,

auch von mir ein "Danke, dass du uns einen Einblick in deine Ernährung gibst" ääääh "Danke, für deinen Workshop mit der :cool:en Idee und der brauchbaren Anleitung! Werd ich bald mal ausprobieren!

Darf ich das leicht militaristische
durch ein "aufbekommt" ersetzen? ;)


*Motiviermodus an* Ich würde mich über Soundfiles freuen *Motiviermodus aus*



:gruebel: ich muss meinen alten Dosenöffner wiedersuchen :mad: :gruebel: :) Ich weiß, wo er ist :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
sonicwarrior

sonicwarrior

R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Haha, Fishing for Likes & Kekse klappt sogar, dabei war das gar nicht ernst gemeint.

auch von mir ein "Danke, dass du uns einen Einblick in deine Ernährung gibst"
Naja, eigentlich habe ich mir die Dosen hauptsächlich für die Trommeleignung ausgesucht. Normalerweise esse ich selten aus Dosen und Hohes C trinke ich auch eher selten.

Darf ich das leicht militaristische "aufgebommt" durch ein "aufbekommt" ersetzen? ;)
Ups, na klar.

OK, hier mal ein einfaches Audio-Beispiel indem ich nacheinander die Trommeln "vorne", von der Seite und "hinten" anspiele:
https://soundcloud.com/changeling-demos/pet-drums
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
CharlyM

CharlyM

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
12.04.07
Beiträge
836
Kekse
2.278
Ort
Mittel Baden
Coole Sache. Deshalb auch Kekse. :-D
 
sanderdrummer

sanderdrummer

Ex-Mod Drums
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.20
Registriert
31.10.03
Beiträge
3.212
Kekse
9.384
Ort
Hamburg
Kann dich leider nicht bekekesen da ich dich schon so oft bekekst habe xD.

Trotzdem geile Idee und Umsetzung :)
 
S

Steffi Music

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.15
Registriert
02.08.15
Beiträge
8
Kekse
0
Also die Idee find ich klasse :)
muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren...
 
DrLove95

DrLove95

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.20
Registriert
24.04.15
Beiträge
359
Kekse
506
Ort
Detroit Rock City
Richtig coole Idee! Ich glaub ich fang langsam mal an, etwas Müll zu sammeln :D
 
mammon

mammon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.20
Registriert
06.01.15
Beiträge
22
Kekse
0
Die Unterseite ist ja aus Blech und damit ferromagnetisch, könnte man das nicht gut mit einem billigen Gitarrentonabnehmer abnehmen?
 
blockarina

blockarina

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.17
Registriert
22.07.13
Beiträge
505
Kekse
4.432
@sonicwarrior
Da ich das Video bei YouTube auch gesehen habe, wollte ich das auch demnächst mal probieren!
Deshalb vielen herzlichen Dank für die ausführliche deutsche Beschreibung (auch der Fehler, dei man machen kann!) mit den zahlreichen Fotos.

Schön, dass es hier jetzt mehr Bastel-Themen gibt!

Blockarina
 
sonicwarrior

sonicwarrior

R.I.P. sonicwarrior
Zuletzt hier
22.03.17
Registriert
24.06.04
Beiträge
3.157
Kekse
9.073
Ort
Köln
Die Unterseite ist ja aus Blech und damit ferromagnetisch, könnte man das nicht gut mit einem billigen Gitarrentonabnehmer abnehmen?
Ich weiß nicht, aber was hätte man denn davon? Wenn einfach auf die Saiten einer meiner E-Gitarren schlage klingt das nicht so toll. Außerdem bräuchte man dafür eine ziemlich große Dose, da würde ich doch eher mit einem Piezo oder Mini-Mikro experimentieren. Ich persönlich habe da aber keine Motivation zu, ehrlich gesagt.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben