Workstation oder PC

von nelson, 02.01.04.

  1. nelson

    nelson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.04   #1
    Hallo,

    ich habe kürzlich eine Yamaha Motif ES-8 live erlebt und bin als Amateur-Pianist mächtig angefixt von dem Gerät. Ich bin an 88er Hammermechanik gewöhnt, deshalb kommt keine presigünstigere ES-6 oder ES-7 in Frage. Ziel ist der anspruchsvollere Einstieg ins Homerecording. Wenn das Gerät gut genug ist würde ich damit vielleicht sogar mein Digital-Piano ersetzen.

    Ich habe von Workstations keine Ahnung, allerdings frage ich ich ob man prinzipiell nicht das gleiche mit einem PC und meinem E-Piano als Masterkeyboard, erreicht. So eine ES-8 ist ja nun nicht ganz billig und PC-mässig bin ich bereits einigermassen gut ausgestattet (Athlon 3200+, 1GB DDR 400 usw). Vermutlich wäre dann da noch eine entsprechend anspurchsvolle Soundkarte (DSP) fällig?

    Ich finde die Motif grundsätzlich nicht sooooo furchtbar schwer zu bedienen, wie sieht das mit einer Softwarelösung aus? Ist so eine Kombination aus Masterkeyboard und Software auch ähnlich "einfach" zu bedienen?

    Welche Software würdet ihr empfehlen?
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 02.01.04   #2
    Also, ich find so nen Motif die bessere Lösung, liegt wohl daran dass ich den ganzen PC Kram nicht mag. Zudem bietet er sehr viele Klänge. Streicher und sowas vernünftig am PC zu machen, kostet auch nicht gerade wenig, da man dafür Sampling CDs benötigt. So ein Motif ist zwar teuer, aber das ist auch was fürs Leben!
     
Die Seite wird geladen...

mapping