Wozu sind die ganzen Schalter?

von legal, 27.03.04.

  1. legal

    legal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    23.05.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #1
    Ich hab ne Stevenson & Brown, dazu hätt ich als E- Anfänger mal ein Par Fragen zu den ganzen Schaltern:

    Also an der Gitarre is der Lautstärkenregler und dann noch 2 Rädlein mehr auf denen jeweils Tone steht, wozu sind die?

    Dann is da noch ein Kippschalter mit 4 Einstellungsmöglichkeiten der irgendwas mit der Verzerrung oder so zu tun hat und hinten am Reiter wo die Saiten aufliegen is sone Schraube zum drehen?


    Am Verstärker is dann der Knopf zum Verzerrung einschalten und ein Lautstärkenregler, dann noch 3 Schalter Treble Middl Bass, ich nehme an das sind die Regler für die einzellnen Tonhöhen?

    Danke fürs Erklären!
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.03.04   #2
    Hi,

    1. Tone....damit regelst Du die Toneinstellungen von den Pickups - schwer zu erklären. Vielleicht hat ja jemand anderes eine verständliche Antwort parat. Ich weiß das zwar, kann es aber nicht sinnvoll erklären.

    2. der Kippschalter nennt sich ToggleSwitch, damit kannst Du zwischen Deinen Tonabnehmern/Pickups umschalten (die Dinger unter den Saiten die den Ton der Gitarre auffangen). Stell es Dir so vor: hinten klingen die Saiten anders als vorne und Du kannst mit diesem Schalter wählen, wie Du es haben möchtest. Die Tonabnehmer einzeln oder eben zusammengeschaltet.

    3. die Schraube zum Drehen, hm...ich kenn Dein Modell jetzt nicht. Ich gehe mal davon aus, dass Du die Schraube am Tremolo meinst. Damit kann man die Saitenlänge einstellen, das handhabt jeder Gitarrist verschieden und wenn der Musikshop Dir alles richtig eingestellt hat, brauchst Du da vorerst nichts zu machen.

    4. die Knöpfe sind die Klangregelung/Equalizer, das hast Du richtig erfasst.

    mfg. Jens
     
  3. legal

    legal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    23.05.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #3
    1. Welchen Effekt hat das denn auf den Ton?

    2. Ah ok Danke, klingt auch höher/tiefer je nach Einstellung.

    3. Also unter der Brücke ist so eine Schraube an der man mit Hilfe so einer Stange drehen kann, ich habe noch keinen Effekt auf den Klang wahrgenommen aber ich will da nich so viel dran rumschrauben.
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.03.04   #4
    1. Bei dem Toneregler hapert es echt bei meinen Erklärungskünsten. Damit kannst Du einstellen, ob sich der Ton voll oder leer anhören soll, mal ganz simpel ausgedrückt.

    2. ok

    3. Du gibst mir Rätsel auf. Das Tremolo ist das gesamte Teil, wo die Saiten "rauskommen" und wo unter anderem auch der Vibrato-Hebel montiert ist (das ganze bewegliche Teil). Und da kann man die Saitenlänge einstellen (jede Saite unabhängig voneinander). Für gewöhnlich stellt man das einmal nach seinen Bedürfnissen ein und lässt es dann auf Lebenszeit so.

    Jens
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 27.03.04   #5
    1. tone = höheneinstellung. damit kann man die höhen des klangs abschneiden. bei "0" klingt alles sehr gedämpft, bei "10" sehr klar.

    2. neck-pu = mehr bass, bridge-pu = mehr treble

    ;)
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.03.04   #6
    Ist halt ein Tiefpass.

    Tonpoti offen, die hohen Frequenzen müssen über die ganze Kohlebahn des potis rennen, um über den Kondensator an die Masse zu rauschen. Die Masse lockt zwar, aber wer will schon durch ne Kohlebahn :-) Keiner, also gehen sie alle brav vorbei und gleich zum Volumenpoti und raus. Ton klingt normal.

    Tonpoti zu, keine Kohlebahn, kein Widerstand, die hohen Frequenzen flitzen via Kondensator auf Masse. Für die tiefen Frequenzen hat der Kondensator aber zuviel Widerstand, ergo sausen die wieder zum Volpoti und zum Ausgang. Ton dumpf, weil die hohen Frequenzen gleich auf der Masse sitzen und nicht mehr zum Ausgang gelangen.

    Tonpoti halboffen, die Frequenzen müssen also durch die halbe Kohlebahn, einige der hohen machen das auch, denn der Kondensator und die Masse locken. Die anderen gehen aussen rum. Ton halbdumpf.
     
  7. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 28.03.04   #7
    LOL @ Ray echt geil ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping