würde mir das etwas bringen? Kompressor im Proberaum

von Lost Prophet, 21.02.07.

  1. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 21.02.07   #1
    Ich habe im Proberaum das Problem das meine PA Box zu leise ist (dB Opera 115), und ich deshalb am Mixer lauter aufdrehen muss, es dann aber zur Rückkopplung kommt. Als Mikro benutze ich ein Sm57 und ein Beyer TGX 58.

    Würde es möglich sein, jetzt einen Kompressor/Limiter/Gate dazu zu schalten um noch etwas mehr Lautstärke zu bekommen. Eigentlich müsste der Kompressor ja dafür sorgen das ich noch schneller Feedback bekomme, aber ich könnte ja das Gate so einstellen das es dicht macht sofort nach dem man reinsingt. Ist das eine sinnvolle Möglichkeit? Ich dachte an so n Günstigteil

    https://www.thomann.de/de/samson_s_com.htm
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 21.02.07   #2
    Nein das ist keine Möglichkeit. Wie du richtig erkannt hast erhöht ein Kompressor die Feedbackanfälligkeit.
    Das Gate funktioniert aber genau andersherum als von dir beschrieben. Es macht zu, wenn eine bestimmte Pegelschwelle unterschritten wird. Es würde also in den Pausen dafür sorgen, dass keine Feedbacks entstehen können aber nicht verhindern das es pfeift wenn du reinsingst. Außerdem sind auch Feedbacks Signale auf die das Gate reagiert.

    Das einzige was dir etwas bringen kann ist ein ein Terzband-EQ mit dem du die entsprechenden Frequenzen eliminierst oder einen Feedbackdestroyer der das automatisch macht! Aber bitte verwende keinen Kompressor, das macht alles nur noch schlimmer.

    Als aller erstes würde ich mal die Aufstellung eurer PA überprüfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping