X32 Routing Noob braucht mal hilfe.

von Chris_appel, 20.11.19.

Sponsored by
QSC
  1. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 24.11.19   #41
    das ist ja auch völlig ok und wir versuchen ja auch deine Fragen möglichst verständlich zu beantworten. Denke, der Auslöser für mfks posting - ich habe mit wenigeren Worten in post #37 ja dasselbe geschrieben - waren aber deine "Ideen". Das führt dann doch schon etwas weiter, als einfach "nur das Pult verstehen" wollen. Viele Fragen wirst du dir beim learning by doing dann auch selbst beantworten können.
    btw: oftmals gibt es auch mehrere Wege, um sein Ziel zu erreichen und liegt dann ganz im Workflow des Tonis - will sagen: DEN (einen) richtigen Weg gibts es nicht (immer) - DEN falschen sehr wohl, aber das merkst du eh gleich, weils nicht funktioniert ;-)
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    5.465
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    33.323
    Erstellt: 24.11.19   #42
    Manuals sind ganz schlecht einen persönlichen, speziellen Fall abzudecken. Sie beschreiben Funktionen aber nicht, wie sie in einem konkreten Fall anzuwenden sind.
    In einem Handbuch für ein Fahrzeug mag stehen wie man lenkt und gas gibt, aber doch nie was man alles genau machen muss um z.B von köln nach Berlin zu kommen.
    Jetzt kann man folgende Dinge mit dem X32 und einer DAW machen:
    1) mehrere Signale (aber auch nur eines) vom X32 zur DAW senden, maximal aber 32. welche das sind stellt man im Card out Routing ein.
    2) Signale, wieder 1-32, kann man von der DAW Richtung X32 senden. Ob und wie viele das sind und wo sie verwendet werden sollen, legt man im Eingangsrouting vom X32 fest.

    Das war es an sich schon was dir das Manual sagen kann.
    Damit kannst du aber schon zumindest diese Anwendungen abdecken
    1) reiner Mehrspurmitschnitt in der DAW, das Pult nimmst du zur Abhöre.
    2) Mixdown im Pult, indem du die aufgenommenen Signale zurück ins pult sendest dort anstelle der analogen Signale an die Kanäle routest und abmischt. Die Summe sendest du wieder an die DAW und nimmst sie dort auf extra Spuren auf. Es kann auch sein dass du gewisse dinge in der DAW machst wie z.B programmierte Lautstärkeanpassung oder spez. Effekte der DAW. Auch das ist möglich.
    3) overdubbing, sprich nachträgliches Aufnehmen von Signalen zubereits bestehenden Aufnahmen. Da musst du von der DAW die Signale zum Abhören ins Pult senden, entweder einzeln oder vorgemischt, um dazu spielen zu können. Moderne DAW Programme können dafür auch schon mal den notwendigen Latenzausgleich berechnen.

    Es gibt aber sicher noch andere Anwendungsfälle, aber fürs erste reicht das schon mal.
    Für all diese Szenarien musst du entsprechend der speziellen Situation dein Routing gestalten. D.h es kann sein dass du mehrere Konfigurationen brauchst, je nach Situation.
    Und dazu musst du das Routing kennen, verstehen und verinnerlicht haben.
    Also, ich denke dass du mit einem X32 und Reaper extrem weit kommen wirst und lange nicht an Grenzen stoßen wirst. Ok, es sei denn du willst gleich mal 56 Einzelspuren eines Orchesters gleichzeitig aufnehmen;-) da brauchts dann zwei X32 und Dante Karten;-) dann scheitert es erst bei 65 Spuren gleichzeitig.
     
  3. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.19   #43
    Ok Leute, ich habe mich vorerst, so denke ich, entschieden. Ich werde zum Recorden / live mischen die X32 mit Xtouch als Mixer nutzen.

    Und zum nachträglichen CD abmischen, werde ich mir eine Reaper portable install machen, das Projekt dort aufrufen und auf meinem Audient ID 14 in der Box Mischen, weil mir der KH Verstärker der X32 zu sehr rauscht, und das irgendwie anders klingt als gewohnt. Zur DAW Unterstützung würde ich dann den Xtouch ONE nutzen wollen. Dann kann die linke hand auf dem Fader bleiben und die rechte bedient die maus. So der Plan, ich hoffe das klappt, wie ich mir das vorstelle. Wenn der Xtouch farben von reaper bekommen könnte, würde ich den auch nutzen wollen, aber ich glaube das funzt leider nicht.
     
  4. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.19   #44
    Ganz dumme frage, mal wieder. Angenommen, ich mische live ab. Jetzt habe ich mir einen Live mix über den Main Bus fertig gemacht, die Drums Li/Re gepannt, und eingestellt usw, Laustärken kann ich ja für jeden Channel individuell auf den Bussen bestimmen...
    Möchte ich aber auf dem BUS zb. 9/10 (Stereo linked), ein anderes Panning Out machen, wie geht das dann? Vor allem im bezug auf In Ear mixes, bus 7/8 Musiker A und 9/10 Musiker B könnten ja auf die auxes gehen und an stereo iem's angeschlossen sein. Rein hypothetisch. Falls wir doch wieder auf In Ear Stereo mixes zurück gehen sollten Im moment sind wir mono da ist es wurst.
     
  5. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 26.11.19   #45
    am einfachsten mit der MixingStation - dort hat jeder Channel auch in der Bus-ansicht einen Panregler, der dann nur für den Bus den pan regelt.

    an der Edit hier:
    upload_2019-11-26_18-17-34.png
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.11.19, Datum Originalbeitrag: 26.11.19 ---
    mit aktivierten LR PAN - folgt der bus-mix dem mainmix

    upload_2019-11-26_18-19-15.png
     
  6. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.19   #46
    Ok super.

    Wenn ich eine Aufnahme im DAW über Card wieder zurücksende im Play Mode, kann ich im Mixer nicht solo'n, die Funktion zeigt keine Wirkung. Aber Mute funktioniert schon? Was ist falsch eingestellt?
     
  7. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 29.11.19   #47
    dafür gibt es so keine Erklärung, WENN es sich um eine Ausschließlichkeit der CardIns handeln sollte, denn der solofunktion ist es völlig egal, woher die Signale kommen.
    Zudem funktioniert die Solofunktion natürlich ausschleißlich am Kopfhörer- und Monitoroutput des Pultes.
     
  8. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.11.19   #48
    Ok, ich glaub ich habe es jetzt gefunden. Die Input Section war irgendwie verstellt. Ich habe jetzt alles im REC Mode unter Input auf User und auch alles unter Card auf User 1-1 durchgepatcht. Und unter User die Eingänge zugewiesen. Jetzt siehts ganz gut aus und hört sich auch vernünftig an, und lässt sich auch Solo'n.

    Jetzt muss ich noch Einen Stereo TRS Ausgang in Richtung Audient schicken, welches dann als Monitoring Station im Studio dienen soll. Bin gespannt ob ich das gebacken bekomme.
     
  9. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 30.11.19   #49
    wie o.a. hat das nichts mit der Solo-funktion zu tun.

    DAS wäre IMHO (soweit ich deine Szene kenne) nicht nötig gewesen und schafft mehr Verwirrung, als wirklichen Nutzen.

    Es gibt zwar TRS-klinkenbuchsen, aber nicht weil die Stereo sind, sondern symmetrisch. Für Stereo brauchst du 2 Auxouts, die du unter "Aux out" definierst (und zwar als MONITOR, nicht als mains!!) - dafür sind die nämlich da ;-)
     
  10. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.11.19   #50
    Ok warum schafft ein user input verwirrung? ich kann dort doch einwandfrei auswählen, welchen Hardware Eingang ich an welchen In sende? Oder castriere ich mich damit in zukunft zu sehr?

    Ok ich werds mal mit dem Main Out (XLR 7/8) probieren. Weil ich die ersten 5 schon belegt habe mit in ear Mixen, und nur noch die 6 Frei ist
     
  11. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    5.465
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    33.323
    Erstellt: 30.11.19   #51
    Für den Studiobetrieb solltest du die beiden Klinkenausgänge, die mit Monitor bezeichnet sind, benutzen. Vor allem wenn du die Solo-Funktion des Pultes nutzen willst.
     
  12. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 30.11.19   #52
    da haben wir uns vl missverstanden. Es geht nicht um Kastrieren. Durchaus gibt es Situationen, wo diese User I/Os sinn machen, aber bei einer Verwendung der User I/Os sprengst du natürlich die eigentliche Pultordnung und das führt eher zu Verwirrung - und soweit ich deine Szene kenne (keine Ahnung, wie du sie inzwischen weiterentwickelt hast), brauchst du für deine Anwendung keine User I/Os.

    Wie schon in #49 angemerkt nimmt man für sowas den MONITOROUT am Pult (Klinke). WENN du das als XLR haben willst, kannst du auch die nehmen, aber dann musst du darauf den MONITOROUT routen und NICHT die mains!
    upload_2019-11-30_20-51-36.png
     
  13. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.11.19   #53
    Ja ok. Das hatte ich gar nicht auf dem Zettel, dass dort 2 Klinkenausgänge für die Abhöre sind. Sehr cool !
     
  14. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.12.19   #54
    Moin Männer, habe nun ne Woche damit rum gespielt und auch schon eine Probe aufgenommen und gemixt. Klingt soweit trocken schon ganz vernünftig, mit dem Xtouch macht das Mixen wirklich spass.

    Jetzt habe ich aber nur Channels auf Main Bus gemixt, nun kommt die FX Section dran.

    Habe auch hier schon einiges ausprobiert, aber bin noch nicht dahinter gestiegen.

    FX 3, Bus 15 wäre zb mein Room Reverb. Ich möchte aber einen Raumeffekt erzielen und den Effekt als Stereo Reverb nutzen. Geht das überhaupt? Muss ich dann die Busse FX 3 und 4 verlinken und jeden bus mit dem gleichen Effekt füttern oder ist bus 15 schon ein eigener Stereo bus? Weil ich da dann nichts gepanntes raufbekomme im Send Reiter meines jeweiligen Channels. Den Panning bekomme ich nur wenn ich busse FX3 und FX4 verlinke. ?!? aber selbst dann klingt es komisch
     
  15. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 07.12.19   #55
    bus 13-16 sind standartmäßig FX-SEND- busse und Mono, = die geben die gesammelten Signale der channelsends in das Effektgerät. Dieses wiederum gibt nun STEREO das signal wieder raus und zwar über die RETURNS.
    Mit dem Bussendfader bestimmst du den sendanteil ins Effektgerät - mit den FX-returns den Anteil aus dem Eeffektgerät, welches jetzt zu den mains und den Mixbusses geht. Diese sind STEREO und haben jeweils 2 fader (normalerweise gelinkt)
    upload_2019-12-7_12-29-46.png

    upload_2019-12-7_12-30-47.png
     
  16. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.12.19   #56
    Ja ok, um jetzt das Panning des Instruments, wie es auch auf den Main geht, da rein zu schicken müsste ich also FX3 (Reverb) mit Bus 15 und 16 als Stereo verlinken und die Lautstärke über meinen Send regeln (im Channel ->Send), und da den Pan knopf aktivieren (Um das ->Master Panning 1-1 zu übernehmen). Somit sind Bus 15 und 16 futsch für den Stereo Reverb. Und mit den FX 3L und FX3 R regele ich die Effektgesamtvolume Richtung Master. Richtig? Weil nur so krieg ichs gescheit hin.
     
  17. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    5.465
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    33.323
    Erstellt: 07.12.19   #57
    Ich bin mir gar nicht sicher ob man mit dem X32 echte Stereo-Hall-Effekte machen kann, ich hab das noch nie gebraucht. Da ich derzeit gerade keines da habe, habe ich versucht ob das mit mit dem XR18 geht. Aber da höre ich den Effekt eines echten Stereo Sends in den Hall (ich hab mehrere Algorithmen ausprobiert) nicht.
    Also wenn es gehen sollte dann eben mit einem Stereo-Mixbus, also zwei zu Stereo verlinkte Mixbusse. Dann musst du bei dem Effekt die beiden Mixbusse auswählen (also z.B Bus 15 und Bus 16). Dann einfach mal Testweise das Direktsignal komplett abdrehen und das Send_signal streng links oder rechts pannen. Dann sollte man eigentlich mit einem Kopfhörer einen geänderten Effekt hören.

    Allerdings halte ich die ganze Aktion mit einem Stereo-Effekt eher übertrieben für den zu erzielenden Effekt. Denn unterm Strich wird wohl kaum ein Unterschied zu hören sein, wenn überhaupt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.12.19   #58
    Ok Leute, mal wieder ne Frage. Komme immer besser mit dem Interface zurecht. Folgendes: Ich habe auf den Bussen 1-5 in Mono die In Ears der Musiker drauf. Mixes stehen soweit, alles ist eingestellt. Nun möchte ich aber gern die unbearbeiteten Signale auf den In Ears haben, ohne Compressor und EQ, anscheinend sendet der ja Pre Fader direkt dorthin, das habe ich in den Sends auch versucht einzustellen, nur selbst wenn ich dort Line Input L/C einstelle, habe ich immer noch zb den EQ#ten Channel drauf? Wie genau kriege ich das hin dass vor EQ und Comp abgegriffen wird?
     
  19. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    2.869
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.136
    Kekse:
    12.046
    Erstellt: 14.12.19   #59
    IN/LC ist nach dem low cut (LC) - also vor dem EQ.
    upload_2019-12-14_9-50-41.png
     
  20. Chris_appel

    Chris_appel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    17.02.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.12.19   #60
    Ja ok, das macht dann Sinn. Ich habs nur mit dem Low Cut getestet. Dann sag ich schon mal Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping