XLR Kabel Pinbelegung / Verbindung

von zerobastard, 08.02.06.

  1. zerobastard

    zerobastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #1
    Hi!

    Hab hier n paar XLR-Kabel mit sonem Kabeltester gecheckt, wo man sieht, welcher input-pin auf welchen output-pin geht. Normalerweise ist doch immer pin1 --> pin1, pin2 --> pin2, pin3 -->pin3

    So ist das auch bei den meisten.
    Nur bei einem, da ist Pin1 input mit pin1 UND pin3 output verbdunden.
    Ebenso ist pin3 Input mit pin1 UND pin3 output verbdunen.
    Das Kabel funktioniert.
    Hat das irgendwas zu bedeuten, was ich da gemessen hab?
    Brauch das für n SureSM57 --> Mischpult. Das Mikro braucht keine Phantomspeisung...
    Danke schonmal für Hinweise.
    Gruß
    zB
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #2
    Jetzt müßte man natürlich die XLR-Belegung aus dem Kopf wissen...:rolleyes:

    Klingt aber danach, als ob einer das Kabel auf unsymmetrisch umgelötet hat. Ich würde an Deiner Stelle entweder das Kabel umlöten (fall zwei Adern + Schirmung drin sind) oder es gut kennzeichnen und erstmal weglegen, vielleicht brauchst Du es mal für eine spezielle Sache - obwohl dann die Verwendung einer DI-Box zweckmäßiger sein wird....
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.02.06   #3
    mal ne frage: lötet ihr eigenlich noch an den 4ten Ontakt (Gehäuseerdung) die Masse an?
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #4
    Nöö, mach ich nie...
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 08.02.06   #5
    Kann man sich mit einer Eselsbrücke leicht merken: "123"= "XLR" = "X(Shield) - Live - Return". Manch einer behauptet, dieser Name käme gar von dieser "Belegungsliste" - das ist aber falsch. Zumindest kann man es sich so aber gut merken...

    Jens
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 08.02.06   #6
    um ein xlr kabel unsymetrisch zu machen werden 1und3 gerne mit einem kleinem draht überbrückt...
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 08.02.06   #7
    Ich frage mich nur jedesmal, warum man das wollen könnte? Mir fällt wirklich keine einzige Anwendung ein, bei der man ein unsymmetrisches XLR-XLR-Kabel brauchen könnte (zumindest keine, bei der es nicht das symmetrische auch tun würde).

    Adapterkabel von Monoklinke auf XLR mit Brücke zwischen 1+3, OK, aber bei XLR-XLR? :screwy:

    Jens
     
  8. zerobastard

    zerobastard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #8
    also ist das kabel quasi unsymetrisch, obwohl xlr eigentlich symetrisch sind?

    frage, macht das nen unterschied wenn ich mit n mikro dranpack und ins mischpult jag?
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.02.06   #9
    ja.

    das signal ist einfach störempfindlich. be symm. signalführung löschen sich störungen aus.

    mach die brücke weg und fertsch.

    PIN1: ground
    PIN2: hot
    PIN3: cold.

    wie siehts jetzt aus mit gehäusemasse? schließt ihr das an?
     
  10. zerobastard

    zerobastard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #10
    hab die stecker mal aufgeschraubt... da ist keine brücke. zumindest find ich keine... ich denk ich werd n bissl abschneiden und die stecker neu verlöten...
     
  11. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.02.06   #11
    löt se erst mal ab und mess die adern bzw. scirmung einzeln auf kontakt untereinander durch.
    kost dich sonst nurkabel, und zwar genau die paar cm die irgendwann mal fehlen ;)
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #12
    Zwei Innenleiter oder nur einer? Wenn nur einer, dann brauchst Du auch noch ein Stückchen symm. Kabel....
     
  13. zerobastard

    zerobastard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #13
    jo, genau zu dem zweck fahr ich jetz zum elektrohandel und kauf mir n multimeter.
    wie is das eigentlich, wenn unsauber gelötet ist, steigt dann der widerstand eines kabels? bzw kann man eventuellen qualitätsverlust quasi "messen" mit dem multimeter?

    sind zwei innenleiter. also 3 adern, blau, rot und farblos bzw ohne eigene isolierung.

    achja, muss ich bei sonem ding auf irgendwas besonderes achten beim kauf?
     
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #14
    Nö, eigentlich nicht, Du willst ja nur den Durchgang prüfen...
    Und nein, mit normaler Meßtechnik kann man nicht die Qualität einer Lötstelle messen...
    Und: ok, dann ist das Kabel schon mal richtig! (symmetrisch).
    Wozu brauchst Du jetzt eigentlich noch das Meßgerät?
    1 = Schirm
    2 = rot
    3 = blau

    (Danke nochmal, .Jens, für die Eselsbrücke :-))
     
  15. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 08.02.06   #15
    Nein. Denn mit etwas Pech funktioneren sonst bei manchen Geräten (mit nicht isolierter Buchse) solche Sachen wie Groundlift u.U. nicht mehr richtig...

    Jens
     
  16. zerobastard

    zerobastard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #16
    ich löt so oft kabel neuerdings, da isses denk schon praktisch wenn man was hat mit dem man testen kann ob die adern durchgängig sind, oder irgendwo kurzegeschlossen und so...
     
  17. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 08.02.06   #17
    wenns schnell gehen muss hasst du ja mit deinem kabeltester eigentlich shcon nen durchgangsprüfer---
    eine xlr buchse nehmen und ein langes kabel an pin 1 löten,
    das gleiche mit einem xlr stecker, ebenfalls langes kabel an pin 1

    wenn du die beiden jetzt zusammenhältst zeigt dir dein kabeltester einen druchgang von 1nach1 und du hast druchgang,,, kein durchgang alles aus, durchgang eine led leuchtet..

    ist natürlich lang nicht so komfortabel wie ein richtiger durchgangsprüfer, aber wenn du jetzt sofort einen rbauchst ists schneller wie in die stadt fahren und geld ausgeben ;)

    locker bleiben :great:
    Tobse
     
  18. zerobastard

    zerobastard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #18
    hm, hab die stecker neu angelötet... und immer noch. pin 1 auf der einen seite gibtjeweils n signal an pin1 und 3 auf der anderen seite. kanns sein dass die schirmung und der eine leiter irgendwo im kabel kurzgeschlossen sind?
    wenn ja, wird wohl kaum ne möglichkeit geben mal eben rauszufinden WO das ist... ;)
     
  19. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 08.02.06   #19
    das kann gut möglich sein..
    es gibt messgeräte die so einen kabelbruch lokalisierenkönnen, die hat ein normaler mensch aber nicht zur hand bzw kommt nicht ran, da wirst du nicht viel glück haben..

    das einzige was geht ist das kabel optisch zu kontorllieren (quetschstellen etc) vllt lässt sich so rausfinden wo die beschädigung ist. ansonsten würde nur ausprobieren helfen sprich kürzen,messen,kürzen,messen usw, und den aufwand halte ich wegen eines stück nf kabels etwas übertrieben

    locker bleiben :great:
    Tobse
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #20
    DAS ist natürlich auch eine Möglichkeit, Kurzschluß zwischen blau und Schirm. Da Du ja keine Brücke im Stecker gesehen hast, hätten wir da eigentlich auch schon eher drauf kommen können:rolleyes: ...
    Um das genau zu prüfen, mach die beiden Stecker wieder ab (sry) und wiederhole die Durchgangsmessung am Steckerlosen Kabel... Und sieh genau hin, der Schirm besteht aus einer feinen Litze, nicht daß sich ein dünnes Drähtchen dieser Litze unbemerkt um den roten oder blauen Leiter geschlungen hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping