Yamaha 112 Pacifica vs Yamaha RGX 121Z vs Ibanez GRG170DX

  • Ersteller Schuhmi
  • Erstellt am

S
Schuhmi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.11
Registriert
22.05.10
Beiträge
13
Kekse
0
Hi, welche der oben genannten ist die beste Wahl? Ich bin linkshänder und diese 3 Modelle gibt es auch für Linkshänder.
Ich habe bereits einen Thread für Anfängerfragen. Hier möchte ich nur wissen, welche ich nehmen soll. Im anderen Thread antwortet niemand mehr, liegt bestimmt daran, dass dort im Titel Linkshänder steht und die meisten sich nicht angesprochen fühlen.

Yamaha 112 Pacifica
Yamaha RGX 121Z
Ibanez GRG170DX

Momentan liegt bei mir die Ibanez vorne. Habe aber über die PAcifica auch viel gutes gelesen. Vielleicht kennt aber ja jemand die RGX 121Z. Musikrichtung sollte so wie folgende Bands sein: Blink 182, GreenDay, Offspring. Aber auch anderes, etwas Metal und auch ruhigeres. Eigentlich so ziemlich alles. Vielleicht haben ja Rechtshänder mehr Erfahrungen mit den Gitarren.

Danke
 
Eigenschaft
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Hi

Ich denke die drei geben sich nicht viel, der Klassiker unter den Anfängertipps ist die Pacifica.

Wenn du später mal Metal spielen willst würden sich die 24 Bünde anbieten ;)
Ich würd die Ibanez nehmen ..
 
S
Schuhmi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.11
Registriert
22.05.10
Beiträge
13
Kekse
0
Danke. Kann ich denn mit der Ibanez auch die oben genannten Musikrichtungen spielen?
 
S
Schuhmi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.11
Registriert
22.05.10
Beiträge
13
Kekse
0
Mir wurde auch der Roland Cube 30 x empfohlen. Welcher ist besser?
 
michmo1
michmo1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.19
Registriert
30.07.08
Beiträge
1.150
Kekse
2.836
Ort
Wien
Ich würde auch die Ibanez empfehlen. Hatte sowohl die Ibanez als auch die Pacifica und da war die Ibanez klar die bessere Gitarre. Hat mir klanglich einfach besser gefallen, von der Bespielbarkeit waren da nicht so große Unterschiede.
Die Yamaha RGX kenne ich nicht.

Zur Empfehlung Amp von musikuss: Kenne den Amp nicht, denke aber das ein 65W Amp für den Anfang doch etwas überdimensioniert ist. Besonders wenn man nur daheim spielen will. Habe einen Übungsamp von Peavey mit 15W daheim und selbst den kann ich nicht ganz aufdrehen weil er nicht mehr nachbartauglich ist.

Der Roland Cube wird oft als Einsteigeramp empfohlen. Ich hatte scheinbar das Vorgängermodell und war nicht so mein Ding aber ist immer ein subjektiver Eindruck.

Am besten du testest die Kombinationen (wenn möglich) selber in einem Musikladen und wählst die für dich bestklingende Variante.
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Nimm den Crate, der klingt auch leise saugut und hat nen 12er Speaker drin sowie nen Fussschalter aus Metall inklusive. :great: Dazu hat der Amp Gain ohne Ende und ist 110 % Rock & Metal-tauglich.
Klanglich sehr variabel dank aggressiver EQs und dem Shape Regler
Die Amps waren mal wesentlich teurer, das ist ein Ausverkaufs-Schnäppchen.
Ich kenn auch den Roland.. auch kein schlechter Amp aber meine Empfehlung kennst du.

Der Roland kostet dazu 199 € !

PS: Lass dich nicht von dem schrecklichen Demo Video auf der musik-service Seite täuschen, liess mal die Bewertungen.
 
N
nicowinkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.19
Registriert
26.01.10
Beiträge
375
Kekse
481
hi,

also, ich spiele schon ne zeit auf der yamaha rgx 121 (keine rgx 121 z)
Diese gitarre ist meine erste gewesen, da mein kumpel die rgx "z" hatte (den roland cube auch) war ich so begeistert und hab mir die sofort auch gekauft.
Der unterschied zwichen den beiden klampfen is halt, dass der korpus bei meiner schmaler ist und die kopfplatte länger ist, pick-ups sin die gleichen.

Mit der gitarre bin ich zufrieden, da die tonabnehmer so ziemlich alles bieten: n perliges clean bis zu nem high gain gewitter ist alles drin
Zu den anderen beiden gitarren kann ich nichts sagen, wobei ich denke, dass sich die pacifica nicht viel von der rgx unterscheiden wird (ausser halt klanglich vllt ein wenig)
und ibanez is auch ne topmarke......

Versuch doch mal die gitarren anzuspielen.....

Zu den amps (falls u überhaupt einen brauchst):

Wie gesagt, den roland cube konnt ich auch bei meinem freund finden. Blöderweisehab ich mir n anderen gekauft (peavey rage 258).
Damals als Gitarrenanfänger fiel mir der klangliche unterschie mir noch nicht auf, doch jetzt ärgere ich mich, dass ich nicht auch einen roland gekauft habe.

der roland cube ist nämlich der perfekte übungsamp mit ein paar effekten und modelings drin.
Du sagtest oben, dass du so ziemlich alles spielen willst. DANN HOL DIR DEN CUBE!:great:
so einen hervorragenden amp hab ich in der preisklasse noch nnicht entdeckt, da kaum ein amp so einen sauberen akustik-modeling hat und gleichzeitig so viel zerre bietet.
Falls du den noch nicht angespielt hast: http://www.youtube.com/watch?v=qLyYZUKa9K4
Früher oder später werde ich auch mit dem roland cube 80x aufrüsten.......ich freu mich schon :D

grüsse , nico
 
A
Acera
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.15
Registriert
10.01.09
Beiträge
61
Kekse
0
Ort
Marburg
ich hatte die pacifica mal kurz und auch die ibanez grg. die ibanez hat mir persönlich besser gefallen. kann auch dran gelegen haben, dass ich generell weniger so der klassische strat fan bin=D ich fand den sound der ibanez druckvoller und auch die tonabnehmer differenzierter.

also amp würde ich auch zu einem line 6 spider oder einem roland cube oder sowas raten. wenn du zwischen spider und flexwave allerdings schwankst würde ich zum flexwave raten,weil die eq des spiders nicht so gut gegriffen haben fand ich:)

grüße ,
maik
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben