Yamaha AW1600 Effekt partiell einfügen

von mk_sound, 09.04.08.

  1. mk_sound

    mk_sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.08   #1
    Hallo, kann mir jemand verständlich erklären, wie ich bei der Yamaha AW1600 einen Effekt in eine trocken aufgenommene Spur einsetze ? Der Effekt soll aber nicht die ganze Zeit, sondern nur in bestimmten Spurabschnitten eingesetzt werden.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar. aus dem Handbuch konnte ich das nicht entnehmen, vielleicht auch, weil ich noch kaum Erfahrung habe.

    Gruß
    Martin
     
  2. mk_sound

    mk_sound Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.08   #2
    Hallo, hat denn wirklich niemand einen Tipp für mich ?
     
  3. Bluesbird-Mick

    Bluesbird-Mick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    7.01.14
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.08   #3
    Sehr gute Frage. Meines Wissens nach geht das nicht. Entweder du nimmst den "Effekt" beim Recorden gleich mit auf ... oder das wird beim Abmischen realisiert ... ist aber eher umständlich (Effekt-Anteil ein/aus).
    Möglicherweise kann es auch funktionieren wenn du die entsprechendce Spur auf eine andere kopierst und dabei den entsprechenden Effekt aktivierst/deaktivierst. Leider weiß ich auch keinen anderen Rat ... bin noch nicht eingearbeitet in das Gerät ...
    Gruss Micha
     
  4. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 11.04.08   #4
    Moin

    Klar geht das mit der AW1600.

    Den Effekt kann man als Send-Effekt auf die jeweiligne Tracks legen!

    Wenn man dieses zeitgesteuert machen will, dann muß man nur die jeweiligen gewünschten Einstellungen als Szenen speichern (Effekt an/aus) und kann dann über die Tempomap zeitgesteuert diese Szenen automatisch aufrufbar machen. Also eine Mix-Automation. Die tempomap ist dazu gedacht und wirklich eine Zauberfunktion!

    Den gesamten Vorgang zu beschreiben, würde Seiten füllen, daher lass ich es mal. Also nochmal die Stichworte fürs Handbuch lesen:
    1. Send-Effekt
    2. Szenenspeicher
    3. Tempomap

    Gruß
    Andreas
     
  5. mk_sound

    mk_sound Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.08   #5
    Danke, das ist ein guter Tip. Da wäre ich nie drauf gekommen. HAst du das schon einmal gemacht ?

     
  6. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 11.04.08   #6

    Täglich ...

    Ist die effektivste Methode für einen Mixdown wenn man nur 2 Hände hat. Wechselnde Einstellungen rufe ich beim Mixdown immer über gespeicherte Szenen durch die Tempomap auf, nur die Fader setze ich auf Recallsafe und betätige diese von Hand.

    Ist alles gar nicht so schwer und auch im Handbuch beschrieben!

    gruß
    Andreas
     
  7. Bluesbird-Mick

    Bluesbird-Mick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    7.01.14
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.08   #7
    Danke für die Tipps ! Hab mir schon gedacht, dass Blackbeer Rat weiß ..;-)
    Gruss
    Micha ;)
     
  8. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 11.04.08   #8
    und wenn ich nicht mehr weiter weiss, dann gibt es hier immer guten Rat http://forum.dijonstock.com/

    Gruß
    Andreas
     
  9. mk_sound

    mk_sound Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.08   #9
    Ja, ich finde es auch wirklich toll, wenn sich jemand die Zeit nimmt, hier zu helfen. Ich hoffe, das ich auch mal in die Lage komme, jemandem helfen zu können...

    Aber im Augenblick tue ich mich wirklich schwer und ich finde das Handbuch der !600 erklärt nicht wirklich, wie man so etwas macht: Wenn es nicht zuviel verlangt ist würde ich gerne stickpunktartig die Schritte genannt bekommen, wie man z.B. einen chorus an eine bestimmte stelle einer Songspur einfügt. Die Details erarbeite ich mir dann natürlich selber....Das wäre wirklich sehr nett...


    Gruß
    Martin
     
  10. Blackbeer

    Blackbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    644
    Erstellt: 12.04.08   #10
    Moin,


    Ok, ich machs mal auf die Schnelle!
    1. Deine Einstellungen ohne Chorus als Scene speichern! handbuch S.74
    2. Den Chorus findest Du in der Effekt-Library Preset 13! Den kannst Du dann noch nach Gusto editieren. Diesen fügst u dann dem Track zu (Handbuch S. 75)
    3. Anschließend als Szene speichern

    Jetzt hast Du 2 Szenen! Kannst aber nur immer eine aufrufen. Jetzt zur Automation (Aufruf einer Scene an einer bestimmten Stelle im Song)

    1. Tempomap aufrufen, Hinzufügen von Ereignissen (S. 150)
    2. 1. Ereignis: dort in der Tempomap als erstes Ereignis bei Takt 1.1 die Szene ohne Chorus aufrufen
    3. 2. Ereignis: andere Taktstelle in der Tempomap: dort die Szene mit Chorus aufrufen l


    RTZ drücken, Play drücken und wenn ales richtig ist, sollte der Sound zuerst ohne Chorus starten und ab der Stelle des 2. Ereignisses dann mit Chorus.

    So kann man auch ab einer bestimmten Stelle im Song EQing, Dynamics, Lautstärke, Effekte usw. automatisch aufrufen lassen!

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping