Yamaha FG-Serie

von firenze, 22.01.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. firenze

    firenze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #1
    HalloIch wollte mir demnächst ein akustische Westerngitarre zulegen.Es soll eine Gitarre der FG-Serie von Yamaha sein. Leider weiß nicht die großen Unterschiede zwischen den einzelnenInstrumenten (700S,720S,730S), da ich keine Musikladen in der nähe hab.Nach den Beschreibungen im Internet gibt es keine großenUnterschiede. Ich hab bislang an die FG-700 gedacht, weil ichnicht viel Geld besitzte und deswegen nicht weitaus teureres leisten kann.Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob ich nicht lieber klein wenig mehr Geld ausgeben sollte oder lieber aufgrund des Preises auf die FG700 zurückgreifen soll.FG 700SFG 720SFG730S
     
  2. KaiserHarp

    KaiserHarp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #2
    hi,

    Ich stehe vor der selben anschaffung, hab auch schon meterweise gitarren angespielt (alle zwischen 200-300€) und bin bei der yamaha reihe hängengeblieben... Is meiner meinung nach auch vom Preis/Leistung und klang her ne gute wahl in der Preisklasse...

    Unterschiede sind wirklich nahezu keine, nur Details eigentlich, die aber doch einiges ausmachen, was den klang betrifft.... die hälse sind alle gleich, auch die saiten und sonstige ausstattungsmerkmale... einziger Unterschied: das Holz und dadurch im endeffekt auch der klang^^ also unterschied von 700s zu 720s is fast nicht feststellbar find ich... vielleicht ein ganz kleiner... aber sonst relativ identisch (meiner meinung nach war die 720s besser bespielbar, aber das is subjektiv... hab so nix wirkliches feststellen können...)
    zur 730s merkt man dann wiederum nen guten sprung, einfach anderes holz für rücken und seiten :p Ich find den Klang dann einfach ne Ecke besser (und zwar ne gut hörbare ecke)

    Deswegen werd ich mir die wahrscheinlich auch zulegen, will sie aber davor nochmal anspielen um mir sicher zu sein, aber das stellt sich schwieriger an als gedacht, die sind zur zeit nirgendwo bei mir im umkreis auf lager... naja hab Zeit^^
    Aber eins ist noch wichtig: Am besten klingen tut Natural Finish also das "unlackierte" das merkt man ziemlich! hab verschiedene schwarze und natural in der hand gehabt und die 730s black war schlechter im klang als die 700s in natural !! Da schwingt einfach mehr!

    Fazit: 730S rentiert sich im gegensatz zu 700/720 ziemlich... wenn die wahl zwischen 700 und 720 ansteht dann würd ich die 700s nehmen, weil da der unterschied sehr gering ausfällt... Also ich würde noch n bissl sparen (so viel ists jetzt auch net) und dann die 730s nehmen aber auf alle fälle mal versuchen irgendwie alle mal anzuspielen (wenn möglich auch andere Farben) notfalls bestellen und dann wieder zurückschicken :D

    Soviel zu meiner (subjektiven) Meinung^^ Ich kannte beim testen die modelle nicht => wusste nicht welches teurer/billiger war :)

    hoffe geholfen zu haben
    David
     
  3. svenNWM

    svenNWM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #3
    Hallo,

    ist immer schwer zu sagen was andere Leute sich kaufen sollen, aber wenn es günstig sein soll und gut, dann macht man bei der 730s absolut nichts falsch.
    Ich habe mir letztes Jahr nach 20 Jahren eine neue FG gekauft, eine 730s.
    Kann nur sagen: schlanker Hals, super bespielbar und der Klang ist für das Geld unglaublich.

    Grüße Sven
     
  4. Serge Bailmann

    Serge Bailmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 24.01.07   #4
    Ich habe seit November letzten Jahres die FG700 und bin immer noch sehr begeistert von ihr. Die gute Bespielbarkeit sowie ein schöner, lauter und warmer Klang lassen mich täglich zu ihr greifen. :) Das einzige, was ich zu bemängeln hätte, wären die etwas zu scharfen Kanten des Korpus, aber daran habe ich mich bereits gewöhnt.
    Also ich kann sie wärmstens empfehlen, auch wenn mir jetzt die Vergleichsmöglichkeiten zu den anderen FG-Modellen fehlen.
     
  5. n******zk

    n******zk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    28.09.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 30.11.07   #5
    Aloa,

    nun ja ich steh auch vor der Entscheidung bei mir liegt allerdings der Konkurent bei LÂG.

    Nun ich finde beide "GEIL" und haben beide einen super schönen warmen Klang, super Bässe tolle Höhen und absolut Bundrein...

    Modelle sind Yamaha FG-700s und die LAG Summer 200D

    Für mich gibt es nicht viel aber es gibt etwas dass für die Lag spricht, das Aussehen, das Finish, das abgesetzte Griffbrett, der Steg ist praktischer und die Mechaniken schöner...aber die ist bei meinem Händler auch 70€ teurer...
    Die Yamaha hat wirklich nen tollen Klang nur ist sie schlicht, die Mechaniken sind einwandfrei, und auch gut nur wie gesagt...ich stör mich am Preisunterschied aber der Klang ist wirklich bei beiden fast gleich...

    Könnt ihr mir sagen, ob ich schlecht höre? XD
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 30.11.07   #6
    Die Yamaha ist schon voll in Ordnung - ich hatte bisher noch an keiner FG etwas auszusetzen. Die Lâg wirkt eben moderner, aber in diesem Fall würde ich es klassischer bevorzugen. Ich persönlich würde da also wohl zur Yamaha greifen, insbesondere bei diesem Preisunterschied und wenn sich Klang und Bespielbarkeit (die Bespielbarkeit der Yamaha FG meiner Schwester ist klasse) nichts geben. (Nichts gegen die Lâg, die ist auch wirklich gut ;) )
     
  7. n******zk

    n******zk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    28.09.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 30.11.07   #7
    danke für die Hilfe ^^

    Aber ich werde jetzt morgen nochmal dahin fahren und die Gits anspielen also die Lag und die Yamaha und am Sonntag gehts für mich nach Essen, dort wartet eine Washburn D12S auf mich, die ich auch anspielen will *hihi*

    Wenn die mir besser gefällt, tut es mir schrecklich leid für alle anderen Gitarren XD obwohl optisch die LAG erste Sahne ist, wirklich ERSTE Sahne, sieht einfach super aus.!!

    Na ja danke für die Hilfe, und ich werd dann auch einen Erfahrungsbericht schreiben, sofern ich das kann ^^"

    Edit:

    hier die links zu den beiden bisherigen Gitarren, mein Erfahrungsbericht von der gekauften Git wird angehängt!

    Yamaha FG700S http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-FG-700-S-prx395749587de.aspx

    Lag Summer 200D http://www.musik-service.de/lag-summer-200-prx395759970de.aspx
     
  8. Patient 47

    Patient 47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.07   #8
    hay hab da mal ne frage...kommt euch vielleicht etwas dumm vor aber ich frag einfach mal...also ich wollt mir ebenfalls eine fg 700 zulegen.was ich nun wissen wollt da es auf den seiten nicht so ersichtlich ist ob diese gitarre mechaniken besitzt..als zum anschließen an den verstärker...will aber eigentlich unbedingt eine ohne mechaniken.gibt es diese art von fg auch ohne mechaniken

    danke schon mal im vorraus
     
  9. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    84...
    Zustimmungen:
    331
    Kekse:
    5.537
    Erstellt: 01.12.07   #9
    Die FG700 kann man nicht an einen Verstärker anschließen. Dazu bräuchte man dann aber einen Pickup und keine Mechaniken. Mechaniken hat jede Gitarre, irgendwie musst du sie ja stimmen.
     
  10. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 01.12.07   #10
    Gitarren mit Tonabnehmern sind recht einfach zu erkennen:
    1. Es steht dabei
    2. Akustische Gitarren haben zu 99% ein Cutaway, wenn sie einen Tonabnehmer haben ;)

    Die Yamaha FG-Gitarren mit Tonabnehmer nennen sich "Yamaha FGX" ;)
     
  11. Patient 47

    Patient 47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #11
    meinte ja auch die mechaniken für eventuelle tonabnehemer.....super aber danke für die antworten ihr habt mir in der hinsicht weitergeholfen....hatte hier irgendwo was gelesen diesbezüglich und da wollt ich einfach nochmal sicher geh....danke jungs
     
  12. Babsbara

    Babsbara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    425
    Erstellt: 03.05.08   #12
    Ah ja - jetzt habe ich diesen Thread hier auch gefunden, wo mein neues Schmuckstück die FG 700S - schon etwas vorgestellt wird. Ich kram es nur noch mal vor, damit vielleicht noch ein paar Erfahrungsberichte hier reinkommen. Wenn ich mal irgendwann vom absoluten Anfängerstatus wegkomme, kann ich mich gern mal an nem review versuchen - diese Gitarre wäre es wirklich wert. Habe sie heute mit meinen bescheidenen Fähigkeiten gespielt und bin wirklich begeistert von ihr. Sie ist einfach toll - der Klang voll und rund mit schönen Bässen, die Bespielbarkeit (nach Aussagen des Verkäufers werksseitig 12er Saiten) selbst für mich als Anfänger leicht, das natural finish begeistert mich inzwischen mehr als jedes sunburst (so hatte ich die 720er angespielt und fand sie kein Deut besser, dafür aber ca. 60 € teurer). Der größte Unterschied zu meiner Crafter resultiert wohl aus dem fehlenden Pickup und Cutaway, die offensichtlich die Akustik ziemlich beeinflussen. Diese Dreadnought ist für mich fast zu schade, um nur eine Zweitgitarre zu sein. Werde mich in Zukunft wohl sehr nach einem Besuch in Berlin verzehren, um sie bald wieder zu bespielen...

    Gruß,
    Babs
     
  13. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 03.05.08   #13
    ich will immer noch eine red label FG-180 aus den späten 60ern... mann, das wär ein traum.
     
  14. 22fret

    22fret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Langenfeld/Rheinland
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.05.08   #14
    Also, ich habe eine FG-350W von 1983 und bin immer zufriedener, je älter sie wird. Mit den Jahren ist sie einfach immer besser geworden. Schöner, warmer Klang mit ordentlich Bass und Draht. Zudem ist nach einer Modifikation des Stegs vor etwa 20 Jahren die Saitenlage fast so flach wie bei einer E-Gitarre, was sie im Zusammenspiel mit den schlanken Hals sehr schnell macht. So sind extrem schnelle Wechselschlag-Licks mit dem Plek möglich, was mit einer Stahlsaiten-Akustik wirklich sehr geil klingt.
    Ich weiß nicht, wie sie heute sind, aber aus meiner Erfahrung heraus kann ich die FGs nur empfehlen. Sehr solide und toll klingend und großes Entwicklungspotential beim Klang. Einfach mal ein Vierteljahrhundert spielen, und schon ist sie goldrichtig... :D
     
  15. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 12.05.08   #15
    fichte machts möglich... die alten FGs haben doch -soweit ich weiß- eine fichtendecke, oder?
     
  16. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.05.08   #16
    Wie die neuen auch, ja. :)
     
  17. Nacina

    Nacina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #17
    soweit ich weiss ja..:)
     
  18. Rumdumfu

    Rumdumfu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #18
    Hey, kennt sich jemand mit der fg-180 red lable nippon gakki aus?!
    Wollte bzw. will mir die kaufen weil ich einfach begeistert bin. Hät auch eine in Aussicht, weiß nur nicht ob der Preis gerechtfertigt ist. Würde schon fast alles dafür geben, aber abzocken will ich mich net lassen. Soll 650€ kosten was schon "für mich" hart an der schmerzgrenze ist. Zustand ist eigentlich top fürs alter, halt hier und da nen kratzer usw. , aber der Klang macht alles wieder wett ^^.
     
  19. MAO!!

    MAO!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.04.09   #19
    hey,

    ich will nicht extra nen neuen thread aufmachen, da meine Frage ganz gut hier reinpasst:

    Sind bei Yamaha, insbesondere bei der FG Reihe große Qualitätsstreuungen bekannt?

    War heute die 700 und die 720 anspielen, und die Unterschiede waren aber derart krass!!

    Hier wird geschildert, dass sich die beiden wenig geben, aber ich kann das aufgrund meiner heute gespielten, absolut nicht sagen.

    Die 700 war weder so klar und knackig im Klang wie die 720, auch die Bespielbarkeit, war bei der 720 weitaus besser.

    Der Verkäufer versicherte mir, dass die gleichen Saiten drauf wären.


    Ich interessier mich für ne Yamaha FG, und hatte mir überlegt sie online zu kaufen, wei lsie da doch noch etwas günstiger ist.

    Deswegen die Frage nach Unterschieden in Verarbeitung und evtl sogar KLang

    Gruß. Max
     
  20. MeisterEder

    MeisterEder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.09
    Zuletzt hier:
    6.05.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.09   #20
    Die Yamaha hat doch eine recht große Streuung bei der Qulität, besonders in der letzten Zeit. Vielleicht haben sie mal wieder den Hersteller/Fabrik in Asien gewechselt.
    Ich denke es gibt andere alternativen in der selben Preisklasse wie z.B. Crafter. Trotz alle dem Gitarre in die Hand nehmen und testen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping