Yamaha Graded Hammer (GH/GHE) wieder flott machen

von frama78, 11.09.19.

Sponsored by
Casio
  1. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.924
    Kekse:
    23.243
    Erstellt: 11.09.19   #1
    Hallo zusammen, 

    ich hab ein altes Yamaha Stage Piano mit der GHE Tastatur. Ich mag das Teil echt gerne, aber leider nagt der Zahn der Zeit an der Tastatur. Einige Tasten haben das "Hängen" angefangen, aber dafür gibt es Anleitungen und ein paar Tasten habe ich schon gefixt.  

    Jetzt ist es aber so, dass ist seit kurzem eine GHS-Tastatur hier habe und die fühlt sich irgendwie direkter/strammer an. Die GH ist ein bisschen "schwammig" und vor allem ziemlich laut.  
    Die Sensoren selbst sind fehlerfrei (keine Aussetzer, keine Über/Unterbetonungen...) 

    Meine Frage: kann man da was machen, damit die Action wieder ein bisschen strammer und leiser wird? Gibt´s da irgendwo einen Workflow?


    Danke und Grüße,
    Frank
     

    EDIT: ahhh... ich glaube, ich glaube, das Problem sind die Filze....
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.093
    Zustimmungen:
    4.452
    Kekse:
    53.748
    Erstellt: 11.09.19   #2
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. frama78

    frama78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.924
    Kekse:
    23.243
    Erstellt: 11.09.19   #3
    upload_2019-9-11_14-7-31.png

    Merci!!!
    Gefunden.... Aber ich muss erst nochmal gegenprüfen, ob das wirklich DAS Problem ist oder ob die Ursache wo anders liegt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.093
    Zustimmungen:
    4.452
    Kekse:
    53.748
    Erstellt: 11.09.19   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. frama78

    frama78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.924
    Kekse:
    23.243
    Erstellt: 12.09.19   #5
    Ok... Es hat sich gelohnt das Teil auf zu machen:
    Einige Tasten waren nicht richtig eingehakt und einige der Federspanner saßen nicht richtig. Nur noch eine der Tasten klappert immer noch recht stark (Kunststoff-Klang) und ich weiß noch nicht genau, wo er Hase liegt.

    Die lauten Spielgeräuchsche liegen jedenfalls am unteren Filz (Taste im Ruhezustand). Der ist durchgenudelt. Denke, das muss nicht der Original-Filz sein und ich versuche mal was aus der Bastelkiste :)

    Der obere mehrlagige Filz ist noch top.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. frama78

    frama78 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.323
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.924
    Kekse:
    23.243
    Erstellt: 12.09.19   #6
    Einfach der Frau ein paar Streifen Bastel-Filz gemopst und in 20 Minuten war der Fisch geputzt! Das Teil spielt sich jetzt richtig stramm und leise.

    Auch, wenn das MODX klaglich schon gewaltig feiner und detailreicher ist, hat das P80 dennoch einen gewissen Charme und mit der "neuen" Tastatur finde ich es momentan irgendwie sogar "sympathischer":great:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping