Yamaha MoxF6 - Piano-Sound-Einstellungen

  • Ersteller Stricker
  • Erstellt am
Stricker
Stricker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
06.02.16
Beiträge
67
Kekse
0
Hallo zusammen,
liebe Forum-Mitglieder,
liebe Besitzer eines "Yamaha MoxF6"!

Ich habe drei kleine Probleme, die aber irgendwie zusammen hängen und die Piano-Sound-Einstellungen meiner "Yamaha MoxF6" betreffen.
Aber der Reihe nach:

1.) Piano (Klavier) - Sound-Einstellungen auf der "Yamaha MoxF6":

Ich habe seit ein paar Tagen das Keyboard "Yamaha MoxF6" und bin aktuell ein wenig in den Soundeinstellungen am stöbern
um die beste Einstellung für ein Piano oder Klavier zum Spielen zu finden.

Wenn ich aber ganz ehrlich sein soll, gefällt mir bisher keiner davon so richtig - jedenfalls keiner von denen, die ich bisher gefunden habe.
Können ihr mir vielleicht etwas auf die Sprünhge helfen, wie ich auf dem "Yamaha MoxF6"den besten Piano-Sound finden (bzw. einstellen) kann??

2.) "Wood Flute" lässt sich nicht mit zwei Händen spielen:

Ich habe auf der "Yamaha MoxF6" einen Sound gefunden, der zwar nicht so richtig was mit einem Piano zu tun hat, sich aber sensationell zum Spielen anhört.
Es handelt sich dabei um das Instrument (bzw. die Einstellung auf dem "Yamaha MoxF6") "Wood Flute" - bei mir zu finden unter "Voice: USR3: 034 (C02)

Dieses Instrument hat nur einen Haken; ich kann mit dem eingestellten Instrument "Wood Flute" nicht mit zwei Händen spielen. Ich meine damit, wenn ich
zwei Tasten auf einmal drücke (z.B. mit der linken Hand eine Note und gleichzeitig mit der rechten Hand eine andere Note), dann funktioniert das nicht.
Es ist dann immer nur der Ton von einer Taste zu hören - meistens der der rechten Hand. Aber leider nicht beide Noten zusammen, wie sich das ja gehört,
wenn man Musikstücke spielt, die mit zwei Händen gespielt werden.

Könnt ihr mir dazu vielleicht einen Tipp geben, wie ich das ändern kann, oder geht das bei bestimmten eingestellten Instrumenten auf der MoxF6 nicht??

3.) "The Grand 3" von Steinberg mit einer Auswahl der beliebtesten Piano (bzw. Klabier) - Instrumente funktioniert nicht:

Ich arbeite auch sehr viel mit Cubase (habe die aktuellste Version auf einem schnellen 64Bit PC laufen) - deswegen habe ich mir ja die "Yamaha MoxF6"
überwiegend gekauft. Vor kurzem habe ich mir dazu das Packet "The Grand 3" von Steinberg geholt - mit einer großen Auswahl vieler realistischer
Sounds von Konzertflügeln, Pianos etc,. Das kann man entweder über Cubase anwählen, oder oder aber einfach als einzelne Software aufrufen.

Wenn ich das VST-Instrument von "The Grand 3" über Cubase auswähle und mir die verschiedenen Piano-Sounds einstelle und mit der "Yamaha MoxF6" versuche
zu spielen, dann funktioniert das irgendwie nicht richtig. Ich meine, wenn ich die Tasten drücke, dann hört sich das an, als ob die Klänge leicht zeitversetzt rauskommen.
Es funktionrt jedenfalls nicht, obwohl ich mir mit der Zusammenarbeit "Cubase - The Grand 3 & Yamaha MoxF6" eigentlich sehr viel versprochen habe.
Kann mir hier vielleicht einer sagen, was ich da evtl. falsch eingestellt habe??

Eine weitere Möglichkeit mit "The Grand 3" ist, wenn ich es direkt (ohne Cubase) als extra Software öffne. Dann wird automatisch meine "Yamaha MoxF6"
erkannt und in der Liste aufgeführt. Wenn ich dann einen Piano-Sound daraus einstelle und versuche mit der "Yamaha MoxF6" zu spielen, dann sieht man zwar
am PC-Monitor in der Software "The Grand 3" wie sich die Tasten meiner "Yamaha MoxF6" bewegen - es kommt aber überhgaupt kein Sound dabei raus.
Auch hier die Frage, ob mir da vielleicht einer einen Tipp geben kann, was ich da falsch gemacht habe???

Ich bin euch für jeden und wirklich jeden Tipp UNENDLICH Dankbar!
Herzliche Grüße Ralf
 
Eigenschaft
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Können ihr mir vielleicht etwas auf die Sprünhge helfen, wie ich auf dem "Yamaha MoxF6"den besten Piano-Sound finden (bzw. einstellen) kann??

Das ist total subjektiv, leider besitze ich keinen MoXF, deswegen kann ich da keine Tips geben. @DschoKeys?

Könnt ihr mir dazu vielleicht einen Tipp geben, wie ich das ändern kann, oder geht das bei bestimmten eingestellten Instrumenten auf der MoxF6 nicht??

Dieser Patch ist monophon, das heißt man kann immer nur einen Ton gleichzeitig spielen. Sollte man in diesem Sound einstellen können. Ausschau nach Monophon/Polyphon halten!

Kann mir hier vielleicht einer sagen, was ich da evtl. falsch eingestellt habe??

Das hat mit der Latenz deines Audiointerfaces zu tun. Spielst du über den MoXF als Interface? Im Grunde musst du die Buffersize in deinen Audiointerface Einstellungen runter schrauben, damit du irgendwo in Richtung 10ms Gesamtlatenz (Eingangs- plus Ausgangslatenz) kommst. Dann ist der Sound spielbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Stricker
Stricker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
06.02.16
Beiträge
67
Kekse
0
Zavoid
Zavoid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.16
Registriert
04.09.16
Beiträge
12
Kekse
0
Der siebte Post in dem Thread von @DschoKeys.
Da gibt es die "Inspiration comes in a flash"-Library im MOXF-Format und mit besagtem Piano :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stricker
Stricker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
06.02.16
Beiträge
67
Kekse
0
Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!!!

Dieser Patch ist monophon, das heißt man kann immer nur einen Ton gleichzeitig spielen.
Sollte man in diesem Sound einstellen können. Ausschau nach Monophon/Polyphon halten! @DschoKeys?

Das bedeutet, dass ich in der Yamaha MoxF6 bei den einzelnen Sounds von Monophon auf Polyphon umstellen kann - trifft das zu???
Dann müsste ich nur noch wissen, wo ich das in der MoxF6 in dem Sound umstellen kann??



Das hat mit der Latenz deines Audiointerfaces zu tun. Spielst du über den MoXF als Interface? Im Grunde musst du die Buffersize in deinen Audiointerface Einstellungen runter schrauben, damit du irgendwo in Richtung 10ms Gesamtlatenz (Eingangs- plus Ausgangslatenz) kommst. Dann ist der Sound spielbar.
@DschoKeys?

Ich verwende das Audiointerface "UR22mkII" von Steinberg, welches ich aber am PC angeschlossen habe.
Beim Starten von Cubase kann ich ja wählen, welches Audiointerface er nehmen soll - die MoxF6 oder die UR22mkII


- - - - - -


Das hat mit der Latenz deines Audiointerfaces zu tun. Spielst du über den MoXF als Interface? Im Grunde musst du die Buffersize in deinen Audiointerface Einstellungen runter schrauben, damit du irgendwo in Richtung 10ms Gesamtlatenz (Eingangs- plus Ausgangslatenz) kommst. Dann ist der Sound spielbar.
@DschoKeys?

Wenn ich die Sounds aus Cubase (Patshop, HALion etc.) verwende, dann arbeite ich mit der "UR22mkII".
Ich kann aber auch das Yamaha MoxF6 ohne PC verwenden - nur als reines Klangerzeugnis - Instrumente sind ja zu genüge in der MoxF6 - nur eben keine schöne Piano-Sounds - darum geht es mir ja überwiegend.


Wie stelle ich denn die Latenz in der UR22mkII so ein, wie du es beschrieben hast?

LG Ralf
 
Tastenmike
Tastenmike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
16.01.05
Beiträge
489
Kekse
581
Ort
Nordwestfalen/Ems
Ich bin mit dem PianoSound nicht so richtig warm geworden. Der oben empfohlene S700 Sound entspach aber am ehesten meinen Vorstellungen. An der oben verlinkten Stelle solltest Du hier klicken, um "Inspiration in a Flash" herunterzuladen. Dort ist dieser PianoSound auch zu finden.

"Inspiration In A Flash" gibt es im MOXF - Format (X6A) hier (Direktlink)

Vielleicht verbessert auch die Veränderung der Velocity dein Klangergebnis. Ich fand die Pianosounds von einer anderen (mittel gewichteten) Tastatur aus deutlich besser anzuspielen.

Insgesamt sind auch die an der verlinkten Stelle anzuklickenden John Melas Tools sehr hilfreich, derade, wenn man auch Samples hineinladen will. die Tools sind nicht kostenlos, aber äußerst praktisch.

Gutes Gelingen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stricker
Stricker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
06.02.16
Beiträge
67
Kekse
0
Ich bin mit dem PianoSound nicht so richtig warm geworden. Der oben empfohlene S700 Sound entspach aber am ehesten meinen Vorstellungen. An der oben verlinkten Stelle solltest Du hier klicken, um "Inspiration in a Flash" herunterzuladen. Dort ist dieser PianoSound auch zu finden.



Vielleicht verbessert auch die Veränderung der Velocity dein Klangergebnis. Ich fand die Pianosounds von einer anderen (mittel gewichteten) Tastatur aus deutlich besser anzuspielen.

Insgesamt sind auch die an der verlinkten Stelle anzuklickenden John Melas Tools sehr hilfreich, derade, wenn man auch Samples hineinladen will. die Tools sind nicht kostenlos, aber äußerst praktisch.

Gutes Gelingen!


Ich bin leider ein Anfänger in Sachen Yamaha MoxF6 - habe sie erst seit kurzem.
Die Zip-Datei MOXF_Inspiration_In_A_Flash & CP1_Piano habe ich herunter geladen.
Nur was mache ich jetzt damit? Wie bekomme ich sie in die MoxF6???
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Frage 2 aus diesem Thread ist beantwortet. Ich habe die Stelle gefunden, wo ich den Sound von mono auf poly umstellen konnte
und jetzt klappent es auch mit mehrere Noten gleichzeitig spielen.
Lieben Dank an Duplobaustein für den Tipp - und wieder was dazugelernt.
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Wie stelle ich denn die Latenz in der UR22mkII so ein, wie du es beschrieben hast?

Wenn du das UR22 verwendest, sollte (im Windows) recht unten in der Taskleiste ein Symbol davon zu finden sein. Mit dem solltest du in die Einstellungen kommen, wo du die Buffersize einstellen kannst. Ansonsten halt im Startmenü einfach mal nach UR22 suchen.

Die Zip-Datei MOXF_Inspiration_In_A_Flash & CP1_Piano habe ich herunter geladen.
Nur was mache ich jetzt damit? Wie bekomme ich sie in die MoxF6???

Da kann ich leider nicht helfen. Ist da im Zip keine Anleitung dabei? :)
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.231
Kekse
21.948
Ort
Herdecke
Vielleicht solltest du dir das Handbuch einmal vornehmen?

Dort wird auch drin stehen, was du einstellen musst um Saound aus dem Yamaha zu bekommen, wenn es als Interface dran ist. Wobei dir frage ist: Funktioniert der wirklich als Audiointerface oder nur als Midiinterface?
 
DschoKeys
DschoKeys
HCA Workstation (Yamaha)
HCA
Zuletzt hier
21.05.17
Registriert
04.02.04
Beiträge
2.537
Kekse
9.444
Ort
MG
Hallo in die Runde, :)

Instrumente sind ja zu genüge in der MoxF6 - nur eben keine schöne Piano-Sounds - darum geht es mir ja überwiegend

Es gibt etliche zusätzliche Piano-Sounds für den MOXF. Hier schonmal einige kostenlose (Flash-Board benötigt; siehe unten):

Yamaha - CP1 (-> http://download.yamaha.com/file/60662)
Yamaha PowerGrand und Yamaha S700 (-> http://download.yamaha.com/file/60661)

Weitere kostenpflichtige Pianos von:

K-Sounds (Piano 1, Piano 2, Signature Piano, Epic Grand: http://ksounds.com/yamaha-moxf-format-sound-libraries/, GospelMusicians (http://gospelmusicians.com/sounds-and-samples/yamaha-motif), Synthogy (http://synthogy.com/index.php/news/...ck-for-yamaha-motif-xf-production-synthesizer) etc. etc...

Die Zip-Datei MOXF_Inspiration_In_A_Flash & CP1_Piano habe ich herunter geladen.
Nur was mache ich jetzt damit? Wie bekomme ich sie in die MoxF6???

Außer dem ReadMe im Download siehe auch den Yamaha/EasySounds Flash Guide (-> http://www.easysounds.eu/MOXF_FlashGuide_de.pdf); man kann ein gesamtes ALL-File lade, oder aber einzelne Voice-Bänke oder Voices aus einem ALL-File herausladen (das entpackte File muss sich auf einem an den MOXF angeschlossenen USB-Stick befinden).

Außerdem muss man natürlich ein Flash-Board im MOXF installiert haben, um überhaupt neue Waveforms laden zu können; z.B. das hier oder die größere Version: https://www.thomann.de/de/mutec_fmc05.htm

Funktioniert der wirklich als Audiointerface oder nur als Midiinterface?

Der MOXF funktioniert gleichzeitig als MIDI-, als auch als Audio-Interface; ein zusätzliches Audio-Interface ist da für den anvisierten Zweck eigentlich gar nicht nötig...

Viele Grüße, :)

Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Eben, wenn man keinen XLR Anschluss braucht und nur Plugins spielen will, dann würde ich auch gleich das MoXF Interface nehmen.
 
DschoKeys
DschoKeys
HCA Workstation (Yamaha)
HCA
Zuletzt hier
21.05.17
Registriert
04.02.04
Beiträge
2.537
Kekse
9.444
Ort
MG
@RedBanan:

Ergänzung zur Einbindung des MOXF in Cubase: Hast Du Dir neben dem MOXF-USB-Treiber schonmal die MOXF Remote Tools (http://download.yamaha.com/search/p...maha.com&category_id=16381&product_id=1816955) runtergeladen und installiert? Da sind direkt auch die "MOXF Extensions" mit dabei, die den MOXF quasi vollautomatisch für die Verwendung mit Cubase auf dem Rechner einrichten. Vielleicht hilft es ja schon, diese Maßnahme durchzuführen und statt des externen Interfaces das des MOXF zu verwenden...

Eben, wenn man keinen XLR Anschluss braucht und nur Plugins spielen will, dann würde ich auch gleich das MoXF Interface nehmen.

Das verwendete UR22mkII hat eh keine XLR-Ausgänge...also ist auch dieser Vorteil dahin... ;)

Viele Grüße, :)

Jo
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben