Yamaha P-515 2021 kaufen oder warten?

Tim2903
Tim2903
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
31.07.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,

ich möchte mir eventuell das Yamaha P-515 kaufen.
Sollte ich da lieber noch auf einen Nachfolger warten, da es ja nun auch schon 2018 raus kam?
Ich habe nur gesehen dass, das P-255 also der Vorgänger 2014 rausgekommen ist und das P-515 2018,
also 4 Jahre später. Wenn es wieder so wäre würde es nächstes Jahr ein Nachfolger geben. Ist das
realistisch? Sollte ich warten?

Danke
 
Eigenschaft
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.640
Kekse
4.832
Hast du das P 515 mal angespielt?

Gibt es drei Punkte spontan die dich daran begeistern? Dann kaufen.

Keiner kann sagen wann ein Nachfolger kommt. Na, wenn irgendwann der Preis sinkt, kannst du damit rechnen.

Worauf übst du zurzeit?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.552
Kekse
76.157
Hallo Tim,

willkommen im Musiker-Board!

Eine Frage wäre bei Abwarten, was Du von einem Nachfolgemodell des Yamaha P-515 erwartest.

Das Yamaha P-515 hat nach meinem Eindruck bei ingesamt hoher Verarbeitungsqualität sehr gute Klänge der akustischen Grand Pianos. Das Sampling scheint mir bei Kawais Hi-XL noch etwas plastischer und weniger mag ich im Vergleich die "Nebenklänge" der E-Pianos und E-Orgeln. Das ist natürlich geschmacksabhängig und außerdem nur ein Anspieleindruck sowie auch von Klangbeispielen diverser YT-Reviews geprägt. Man mag YT als Quelle für solche Einschätzungen ablehnen, für mich gibt es dort gute und weniger gute Beispiele für das, was mich an Digitalpianos intereressiert.

Die NWX-Tastatur des P-515 wird bei einem Nachfolgemodell vermutlich nicht mehr eingebaut, denn die aktuellen Clavinova Modelle 7... haben durch die Bank eine Neuentwicklung namens GrandTouch oder GrandTouch-S als Tastatur.
Die Tradition der vergleichsweise schwergewichteten GH-Nachfolgetastaturen wurde mit den beiden GrandTouch-Tastaturen beendet.

Man kann nur orakeln, wann Yamaha ein Nachfolgemodell präsentiert, zwischen der Markteinführung des P-155 (2009) und P-255 (2014) lagen gut 5 Jahre. Auch bleibt offen, ob ein neues P-Modell auffallende Neuerungen mitbringen wird. Erwarten würde ich bei der Klangerzeugung wenig bzw. nur kleine Schritte, wesentlich wäre nur ein Wechsel der Hammermechanik. Die Klangerzeugung kann ich mir dann entsprechend dem bei Markteinführung aktuellen CLP-x45 vorstellen, so wie das P-515 wichtige Merkmale mit der Engine im CLP-645 gemeinsam hatte.

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.640
Kekse
4.832
Nicht dass das so'ne Spirale wird.

Ich hab über mehrere Jahre ca alle zwei Jahre was neues gekauft und mir das schön geredet, weil es ja "so'n bisschen auch mein Beruf ist" 🤣

Jetzt kann ich die als Leihpiano für Einsteiger verwenden, damit die gleich auf was gutem spielen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Koksi01
Koksi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
31.08.14
Beiträge
605
Kekse
5.053
Sollte ich da lieber noch auf einen Nachfolger warten, da es ja nun auch schon 2018 raus kam?
Wenn dir das P-515 gefällt -> kaufe es!
Was bringt dir VIELLEICHT in einem halben Jahr, eine in einem Nachfolgemodell EVENTUELL eingebaute Zusatzfunktion (die du WAHRSCHEINLICH beim täglichen Spiel gar nicht bemerkst) heute beim Musizieren?

Bei solchen Fragen kommt mir immer der Ausspruch von Mutter Teresa in den Sinn:
"Morgen ist noch nicht gekommen und gestern ist vorbei. Wir leben heute!"

lg Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.640
Kekse
4.832
Die Hersteller machen auch eher Evolution statt Revolution.

Das CP 88 von Yamaha war für mich aber zB schon ein großer Schritt.

Trotzdem liest man auch: "Schade, warum ist da kein fetter Pianoklang dabei wie der aus'm cp 33 (von 2008)?“
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.552
Kekse
76.157
Wenn das Klangprofil des Yamaha CP88 "ohne Herumschrauben" auf die Durchsetzungsfähigkeit eines Stage Pianos im Live-Mix diverser Bandinstrumente zugeschnitten ist, dann wäre das bei einem Gerät für den professionellen Einsatz ein m.E. gut vertretbares Konzept.

Was Mutter Teresa betrifft fehlt es mir an Zitaten, aber für die Nachfolge des Yamaha P-515 könnte auch ein "dum spiro spero" (Cicero) zutreffen. :D

Selbstverständlich hat Yamaha die Ressourcen, bei der Markeinführung eines neuen Modells ein ums andere Mal Maßstäbe zu setzen, - für mich - dummerweise wird dieses Potential aber nur ab und an ausgeschöpft.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.267
Kekse
4.571
Ort
Breuna
Wenn das P-515 ist schon ein tolles Gerät, leider derzeit fast überall nicht lieferbar.

Laut Yamaha wird eine Lieferfrist Spätherbst bei jetziger Bestellung durch den Händler angegeben, ich habe dort nachgefragt.

Über den baldigen Release eines Nachfolgers habe ich aber auch schon spekuliert.:unsure:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tim2903
Tim2903
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
31.07.21
Beiträge
2
Kekse
0
Worauf übst du zurzeit?
Ich spiele momentan auf einem ziemlich alten Yamaha P-105. An und für sich ein recht solides Piano, wenn nicht jede zweite Taste wie verrückt klappern würde. Wird einfach mal Zeit für was Neues.
 
Grund: Bitte keine Vollzitate, nur das für die Antwort Wesentliche wiederholen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FünfTon
FünfTon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
22.03.16
Beiträge
640
Kekse
2.057
Das P-515 ist ein guter Wurf (deshalb jetzt ständig vergriffen), ein Nachfolgemodell muß nicht unbedingt besser sein.
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.267
Kekse
4.571
Ort
Breuna
So, ich hab’s getan: ich war heute in Brilon bei MusicWorld und die hatten tatsächlich ein P-515 da, also habe ich eins mitgenommen mitsamt K&M Omega und Aufsatz für 2. Keyboard. Ein kurzer Vergleich mit Roland FP-90X und Kawai ES-920 hat mich letztendlich bestätigt.

Beim alleinigen Hochschleppen ins Musikzimmer habe ich dann aber doch das Gewicht gemerkt, demnächst also nur noch zu zweit.

Zuhause bestätigt sich, was die Testerei im Laden schon vermuten ließ: das Piano hat eine super Tastatur, die mich gleich spüren lässt, dass meine Finger beim Yamaha im Gegensatz zum Stage Compact noch ein wenig Kraft benötigen. Aber das war ja auch Sinn der Übung! Geübt wird jetzt nur noch auf dem Yamaha. Der Pianoklang über Lautsprecher gefällt mir im Vergleich zum Stage (den ich aber fast nur über KH spiele) noch nicht so ganz, aber die Boxen machen ordentlich Sound, ohne irgendwelche Verzerrungen o. ä.

Demnächst werde ich mich mal mit dem Editieren per Smart Pianist-App befassen.

Weiteres folgt!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben