Yamaha P-95 oder DGX-630/640

von Tueddelclick, 07.04.12.

Sponsored by
Casio
  1. Tueddelclick

    Tueddelclick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bei Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.12   #1
    Moin.

    Ich bin seit 30 Jahren Gitarrist und habe vor kurzem mit einem Yamaha NP-31 angefangen in die Tastenwelt reinzuschnuppern. Der Klang ist Gut, aber Luft nach oben ist definitiv noch ne Menge vorhanden.

    Nun wird mein 7 Jähriger Sohn mit Klavierunterricht beginnen und auch ich möchte etwas mehr "echtes Spielgefühl". Das Yamaha P-95 scheint ja in der "um 500 € Klasse" eine der Top-Empfehlungen zu sein. Da ich schon das NP-31 klangloch recht OK finde, passt das ja. Mir ist die Mechanik aber deutlich wichtiger als der Klang. Es geht ja um das Spielen-Lernen. :)

    Nun kann ich günstig ein DGX 630 erstehen (400€) und bin am überlegen. Kann das DGX 630 mit dem P-95 mithalten. Klanglich und vor allen Dingen von der Mechanik her?

    Die Spielereien des DGX sind für mich als Mucker natürlich interessant, sollten aber dem eigentlichen Zweck, dem Spielen lernen, nicht im Wege stehen.

    Ggfs. Muss ich nochmal zu Musik Produktiv fahren und selber testen.
    (obwohl ich eigentlich noch keine ahnung habe)


    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  2. xmichelx

    xmichelx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.12   #2
    Hallo.

    Das DGX-630 und P-95 haben die gleiche Tastatur, der klangliche Unterschied kommt wohl durch die verschiedenen internen Lautsprecher zustande, über Kopfhörer klingen sie für mich gleich.

    Gruß
     
  3. Tueddelclick

    Tueddelclick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bei Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.12   #3
    Das ist doch mal kurz und knackig.;)
    Dann sind die DGX ja ein echtes Schnäppchen, weil sie mit Ständer genau so viel kosten wie das P95 zzgl. Ständer.

    Wie ich mich kenne werde ich schon bald nach den CLPs luschern.
    Aber die sind ja gebraucht noch eine richtige Hausnummer.
     
  4. humtata

    humtata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 08.04.12   #4
    Ich kenne nur die jeweiligen Vorgänger - DGX630 und P85. Das DGX hat die besseren Lautsprecher und mehr Schnickschnack, dagegen fand ich den Pianosound beim P85 (unter Kopfhörern) weitaus besser. Ich glaub nicht, dass Yamaha so blöd ist und ein P95 mit besseren Lautsprechern und Begleitautomatik als DGX zum selben Preis verkauft. Vorm Kauf würde ich das P95 auf jeden Fall nochmal antesten. Ein aktuelles DGX für 400€ ist ein Schnäppchen, an der Begleitautomatik kann man ne Menge Spaß haben. Wenn´s nur um das Piano geht, dann vielleicht doch lieber P95 ...
     
  5. xmichelx

    xmichelx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.12   #5
    Hallo.

    Ich hab beim Testen immer meinen eigenen Kopfhörer dabei, um evtl. Klangunterschiede durch versch. Kopfhörer an den Geräten auszuschließen. Nur so als Tipp.

    Gruß
     
  6. Tueddelclick

    Tueddelclick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bei Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.12   #6
    ..und das Spielkalb hat gewonnen. Es wird das DGX-630.
    Nur noch mein NP-31 an den Mann / die Frau bringen und dann geht's weiter.

    Danke für die Tipps.
     
Die Seite wird geladen...

mapping