Yamaha RBX 170

von 38° im Schatten, 27.05.06.

  1. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.05.06   #1
    Hallo

    ich spiele seit etwa 3 Monaten Akustik Gitarre, und wollte jetzt auf einen E-Bass umsteigen.
    Mir wurde von einem Freund, der auch Bass spielt/e, dieser hier empfohlen https://www.thomann.de/de/yamaha_rbx170bl.htm er selbst hat ihn
    aber nicht. Deshalb wollte ich es mal aus der Sicht eines Besitzers dieses Basses hören.:)

    Könnt natürlich auch Vorschläge machen :) Will etwa 220 +- 30 Euro ausgeben.
     
  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 27.05.06   #2
  3. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 27.05.06   #3
    du solltest da eigentlich schon noch das bisschen geld drauf legen weil der unterschied zwischen den beiden bässen schon groß ist. am besten wärs wenn du dir mal was vorspielen lassen könntest in nem musikladen um die beiden mal zu hören. kannst ja wahrscheinlich net so viel aufm bass. das geld noch mehr auszugeben lohnt sich
     
  4. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.05.06   #4
    Also der Bass sollte schon was draufhbaben und sich natürlich lohnen...will mmir ja net jeden Monat nen neuen Bass kaufen :screwy:

    Ich denke ich werde mir den Yamaha RBX-374 kaufen....

    Danke für die Antworten
     
  5. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 27.05.06   #5
    Gute Wahl, der RBX374 ist echt ein Sahneteil. Für den Preis - außerdem ist er deutlich besser als der 170.
     
  6. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 27.05.06   #6
    richtige entscheidung...ich hab den 170....hätt ich mal den 374 gekauft, den hab ich nen paar monate später getestet und man hat doch nen unterschied gehört, naja, aber als anfänger will ich mich wohl erstmal auch mit dem anderen zufriedengeben:p
     
  7. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 27.05.06   #7
    ich hab zu anfang einen 170 gespielt, hat nich lange vorgehalten...................
    bin nach gut einem 3/4 Jahr umgestiegen.................
    ob der 374 für den preis das optimum ist weiß ich nicht, aber besser als der 170 sollte er auf jeden fall sein!
     
  8. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 27.05.06   #8
    Hier mal eine positive Stimme zum RBX :p :

    Ich hab ihn jetzt schon seit ungefähr Januar (oder Februar, weiß nimmer genau) und hab mit dem jetzt schon ca. 8 Auftritte hinter mich gebracht und bin vollauf zufrieden. Die einzigen Mankos, die aber für mich trotzdem kein Hinderungsgrund wären, sich den RBX170 noch einmal anzuschaffen, wären die vllt. etwas mangelnde Stimmstabilität (wobei ich von meiner Gitarre Locking-Tuner-verwöhnt bin), sowie den vllt. für Profis nicht ausreichenden Klang (wobei das ja immer stark Geschmackssache ist).
    Rein vom Handling her war mir der (außer dem besagten 1,5 Tonner P-Bass) kein anderer Bass auch nur ähnlich symphatisch wie der RBX170 (kommt aber eben auf Hände und Spieltechnik an).
    Tontechnisch ist mir der Jazz-Bass Tonabnehmer nicht so symphatisch (ist bei mir aber auch zu hoch, die Saiten schlagen bei meiner tw. harten Spielweise oft dagegen, muss ich mal einstellen), aber der P-Bass-Tonabnehmer ist tontechnisch schon sehr nach meinem Geschmack.
    Und wenn ich ihn in Metallic-rot statt in schwarz gekauft hätte, fände ich ihn auch optisch TOP (bis auf die Kopfplatte, wenn ich mal 'nen neuen Bass angeschafft habe wird beim RBX die Kopfplatte etwas verschönert ;) ).

    Fazit: Für mich als Gitarristen, der aber durchaus auch Auftritte (und nicht zu wenige davon) mit dem Bass bestreiten muss, ist der RBX ein praktisches Instrument (bei dem das zu Bruch gehen bei einem Auftritt auch des Preises wegen keinen Nervenzusammenbruch provozieren würde :D ).
     
  9. Skal

    Skal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #9
    was haltet ihr davon ein bisschen mehr zu bezahlen und einen RBX 270 zu kaufen? also meint ihr würde sich das lohnen?
    aber mehr als bis dahin wollte ich auch nicht ausgeben, dass muss erstmal reichen
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 31.05.06   #10
    Inwiefern soll der 374 denn besser sein als der 170er? Bessere Bespielbarkeit? Tonabnehmer? Koenntet Ihr das fuer blutige Anfaenger etwas erlaeutern? :)
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 01.06.06   #11
    Besseres Holz (okay, das hat der 270er auch), bessere Elektronik weil Aktiv.
    Tonabnehmer sind auch unterschiedlich. Beim
    170er und 270er Single-Coil/Split-Coil
    374er sind es Humbucker
    IIRC ist das Shaping bei allen dreien das selbe, zumindest sehr, sehr ähnlich.

    Grüße

    Ice
     
  12. map

    map Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 01.06.06   #12
    Mein erster Bass war ein RBX 270. Ich persönlich bin sehr zufrieden, hab ihn immer noch. Es ist ein günstiges Einsteigerinstrument mit dem man nach einem Jahr auch noch Freude hat. Könnte ich jedoch die Zeit zurückdrehen würde ich die 30 Euronen drauflegen und würde den 374 er nehmen. Die Humbucker geben schon etwas mehr her..., aber ich gebe ihn sicher nicht mehr her.

    my two cents helfen wahrscheinlich bei deiner Entscheidung nicht viel, wollte nur mal anbringen, dass auch der 270er ein klasse Instrument ist.
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 01.06.06   #13
    der 170er dürfte doch vom tisch sein (ja - er klingt nach meinem geschmack dumpfer), wenn der 270er für 229,00 zu bekommen ist. ob es hb sein sollen (374) ist reine geschmackssache. aktiv kostet dann eben mehr (rd. 50,00?) ist aber auch eine frage des geschmacks und einsatzzwecks.
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.06.06   #14
    Cool, erst mal danke! - ist der Humbucker/Single Coil Unterschied bei Baessen so aehnlich wie bei Gitarren? Also fuer nen dunklen, tiefen Bass eher Humbucker und fuer glasige, "jazzige" klaenge eher Singles? Und ist der Unterschied zwischen aktiven und passiven PUs bei Bass sehr merkbar? Bei Gitarren gibt's ja da kein klares "besser"...
     
  15. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 01.06.06   #15
    nen klares besser bekommst du hier auch nicht, nur ein anders. musst du mal testen.
    bei dem Passiven Bässen hört man mMn, mehr das holz mehr beim Ton und bei dem Aktiven liegt die Betonung auf den PU in vebindung mit Holz, ist komisch zu beschreiben.
    ich hoffe jmd weiß was ich meine und kann das besser erklären...
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.06.06   #16
    Ich versteh schon, was Du meinst... spiel ja auch ein paar Jaehrchen schon Gitarre :)

    Danke fuer die Antwort!
     
  17. boerek

    boerek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #17
    Du sprichst mir echt aus der Seele. Ich bin zwar kein Gitarrist, aber ich finde den Bass auch alles in allem nich schlecht. Mit den Pickups bin ich zufrieden. Die Stimmstabilität ist wirklich nich sehr gut aber ich mach dass immer schnell mitm Ohr weg^^. Das größte Manko für mich ist einfach dass ich erstma sehr viele sachen an dem Bass einstellen musste. So wie die Saitenhöhe und noch etliches, aber jetzt bin ich zufrieden und die Kopfplatte wird bald mit der Säge etwas verändert:D.
     
  18. Leo der Bassist

    Leo der Bassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 03.06.06   #18
    ich möchst auch mein Senf dazu geben.
    Hab zuerst den RBX170 gespielt und ich muss sagen, dass der als Anfänger Bass echt cool is. Spielt sich gut und so. Kann ich empfehlen. Der Nachteil is allerdings,dass du nach nen paar Jahren Bock auf was richtiges hast, weil die Unterschiede wirklich massiv sind. Jetzt habe ich einen Ibanez SR500. Ich will damit schon gennante Meinungen unterstützen. Kauf dir was ordentliches dirkt zu Anfang, sonst musst du nochmal nachrüsten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping