Yanagisawa T-50

von TigerTatziKatzi, 12.04.08.

  1. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 12.04.08   #1
    Hallo,
    hatte am Donnerstag Musikprobe und hab anschließend den Instrumentenwart des Vereins aufgemischt, sodass ich ein Altsax mitnahm (bei einer Kollegin intonierte es viel zu tief, mal gucken obs an ihr liegt oder am instrument, muss ich nachher mal probieren... :confused: ) und sah, dass auch noch ein Tenorsaxophon da war.
    Ich selber hab vom Verein ja ein Yanagisawa T-880 bekommen und das was ich jetzt vorfand ist ein T-50.
    Mein erster Eindruck, ach du Schande, wer hat solange einfach das Mundstück auf dem Bogen stecken gelassen (das Instrument liegt glaub schon ein paar Jahre rum) :screwy:
    Mit Gewalt hab ichs runterbekommen, Kork ist in ziemlich üblen Zustand...
    Hatte aber schon Angst, dass es gar nicht mehr runtergeht (hab nämlich bei ebay letztens ein Sax gesehen, wo anscheinend Mundstück GAR NICHT MEHR runtergeht [so stand es zumindest in der Beschreibung])... Gut, hab Mundstück wieder drauf, Blatt drauf...Töne springen in den Oktaven total rum, Ton ist muffig,... Instrument einfach in einem ziemlich üblen Zustand! Bräuchte wohl eine GÜ!
    Laut Bandleader der BigBand, in der ich spiel, ists ein gutes Instrument!

    Was denkt ihr? Lohnt sich ne GÜ? Die Sache ist die, dass außer mir nur ein weiterer Tenorsaxophonist im Orchester ist (der spielt ein Weltklang, dass er auch vom Verein hat....nicht das tollste Instrument, aber rein Zustandstechnisch besser wie das T-50), der aber meint für ihn würde sich die GÜ nicht lohnen, wenn er in zwei Jahren zum Studieren weg geht und den Verein verlässt.
    Sollte man jetzt sagen, man überholt es demnächst und es liegt dann noch rum bis ein Tenorsaxophonist kommt (der Verein hat einigen Altsaxophonnachwuchs, weiß nicht, ob da mal jemand Lust hat Tenor zuspielen :D )? Ist es dann wieder in so einem Zustand wie jetzt? Oder soll man lieber warten bis ernsthaft Interesse da ist?

    Wie gut ist denn das T-50 wirklich? Durch den schlechten Zustand kann ichs leider nicht so gut beurteilen, wobei ich sagen muss, dass es gut in der Hand lag und z.B. kaum klapperte. Als Laie in solchen Dingen, fand ich auch, dass die Polster eigentlich sogar noch gut aussahen, nur sie scheinen total eingetrocknet und porös zu sein! Weiß halt wirklich nicht, wie lange das Instrument schon liegt.

    Naja, vielleicht könnt mir ja sagen was von dieser Kanne zu halten ist.... =)

    Grüße

    Annika
     
  2. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 12.04.08   #2
    WTF?

    Ob sich eine GÜ "lohnt" ist immer so eine Sache. Bei eine Verkauf bekommst du dein Geld nicht raus. Triffst du die Entscheidung über das Budget vom Verein? Wenn kein Tenorsaxophonist da ist, warum dann überholen?
    Wenn es gebraucht wird => ab zum Techniker und überholen. Besser als ne aktuelle Chinakanne isses bestimmt!

    Viele Grüße

    Chris
     
  3. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 12.04.08   #3
    Nein, ich entscheide nicht über das Budget, ich habs mich nur gefragt!

    Eigentlich ist die Frage wahrscheinlich blöd gestellt gewesen, wie du sagst, wieso überholen lassen, wenn kein Tenorsaxophonist da (bzw. einer ist, der aber der meinung ist, für ihn lohnt sichs nichtg)....

    Reduzieren wir das Thema auf die Frage: Taugt das Teil was?
     
Die Seite wird geladen...

mapping