zerr-kanal geht nicht mit effekten :(

von .s, 17.06.08.

  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 17.06.08   #1
    hi,
    (habe so einen thread nicht gefunden)
    ich habe letztens mal ein bisschen experimentiert und gemerkt, dass wenn ich im verzerrtem kanal ein effekt davor schalte sich nicht viel verändert in der lautstärke (getestet mit booster und zerrer und nem muff)
    ...nur der sound ändert sich, jedoch lauter wird nix (beim mxr microamp zb).
    gibt es eine möglichkeit das zu ändern?

    ich spiele einen trace elliot speed twin h50 (volle röhre)
     
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Fast alle Effekte machen sich besser im FX-Loop, wenn du die Ampzerre benutzt. Ein Booster schafft in diesem Fall auch nur mehr Verzerrung, wenn er vor der Zerrenden Stufe eingesetzt wird.
    Hat dein Amp einen FX-Loop?
    Gruß Uli
     
  3. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 17.06.08   #3
    jap, seriell und parallel. welcher ist sinvoller?
    das problem ist, ich benutze sie im cleanen gerne davor :o
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 17.06.08   #4
    Je nach Einsatzzweck. Der Unterschied ist ja lediglich, dass beim seriellen dein Signal zu 100% durch den Effekt geht und beim parallelen eben nur zu soviel % wie du es am Amp einstellst (z.B. 40% durch den Effekt (=wet), 60% nicht durch den Effekt (=dry). Wenn der parallele auf 100% steht entspricht er einem seriellen Loop da dann 100% durch den Effekt gehen. Im Prinzip spielt es beim cleanen Kanal eh keine Rolle ob die Effekte vorm Amp oder im Loop sind, der Soundunterschied sollte minimal sein. Beim verzerten Kanal ändert sich das ganze aber, da alles was vorm Amp hängt von der übersteuerten Ampvorstufe verzerrt wird. Viele Effekte genau wie auch Lautstärkeerhöhende Sachen wie EQ oder Volumenpedal sollten daher im Loop genutzt werden. Wenn du die Zerre erhöhen willst: vorm Amp.
     
  5. escapeartist

    escapeartist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    138
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 17.06.08   #5
    Wohl eher seriell, beim parallelen mischt sich das Effektsignal mit dem Normalsound, sodass der Effekt da nicht ganz so gut rauskommt.
    Aber hey, probiers doch einfach aus!

    Übrigens liegt es daran - ich hoffe ich erzähle jetzt nicht allzu großen Mist - dass das Signal im Zerrkanal übersteuert d.h. das Signal ist so stark/laut, dass es bis an die leistungsgrenze des Kanals stößt. Dabei werden die Amplitudenspitzen gekappt - je mehr Gain, desto stärker dieser Effekt. Wenn du jetzt einen Effekt davor schaltest, der die Dynamik(also die Lautstärke verändert) kommt der nicht wirklich zum Tragen, schließlich bist du ja eh schon an der Leistungsgrenze. Lauter geht nicht und leiser wird wieder so verstärkt, dass es im Endeffekt wieder so laut wie normal ist(allerdings sollte der Umfang der Übersteuerung etwas abnehmen, was du wahrscheinlich als Veränderung des Sounds beschrieben hast). Mit extremen Effekteinstellungen würdest du vermutlich dann doch irgendwann den eigentlichen Effekt raushören.
    Dieser Effekt spielt sich hauptsächlich in der Vorstufe deines Amps ab, sodass du danach ruhig Dynamikeffekte packen kannst -> FX-Loop
    Die Endstufe wird ja selten so stark ausgefahren, dass die das Übersteuern anfängt.
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Wenn's um nen Pegelveraendernden Effekt geht (Microamp z.B.) nimmste den seriellen Loop.
     
  7. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.06.08   #7
    mikrofonamps in nen effektloop?! :confused:
     
  8. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 17.06.08   #8
    Der MXR Microamp..so heisst der Buhster.
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.06.08   #9
    Micro = SEHR klein. ;)

    Und was ist bitte ein Mikrofonamp? :p
     
  10. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 17.06.08   #10
    vielleicht ein micro mit integriertem amp :D
    ich versuchs mal seriell...gebe bescheid, wenns was gebracht hat (bin momentan auf arbeit) ;)
    danke erstmal :)
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.06.08   #11
    du kennst keine micro-amps`? oha, hartes brot.

    Das hier wäre zum beispiel einer. ein preamp zum verstärken eines mikrofons
     
  12. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 17.06.08   #12
    doch die kenne ich...
    die heisen bestimmt nicht microamp, oder? :D
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.06.08   #13
    Preamp. Nicht Mikrofonverstaerker ;)...
     
  14. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.06.08   #14
    ja, Mikrofon vorverstärker. also so viel denk-flexibilität hätt ich dir zugetraut ;)
     
  15. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 17.06.08   #15
    hihi
    :p
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.06.08   #16
    Hallöli,

    ich habe den Thread zwar nur überflogen :o aber ich glaube, ihr redet am Thema vorbei?

    Was Du im Eingangspost beschreibst ist völlig normal!
    Während ein Booster oder Zerrpedal (zwischen Gitte und Amp) die Lautstärke des Clean-Kanals enorm steigern kann, bewirkt er im verzerrten Kanal in der Tat nur eine minimale Lautstärkeanhebung.
    Das ist auf jeden Fall richtig beobachtet - und soweit völlig normal.

    Abhilfe KANN geschaffen werden, indem der Booster hinter den beiden Kanälen in der Klangkette einsetzt. Das wäre eben "Send - Return". Leider muss das nicht funktionieren. Es kommt auf die Art des Effektwegs, aber auch auf die Abstimmung zwischen den Pegeln an. Da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht hilft nur probieren; und wenn es nicht klappt, dann klappt es nicht.

    Gruß
    Andreas
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.06.08   #17
    Nein. :)


    Bekannt. Wurde glaub ich auch schon in diesem Thread erwaehnt...

    Der Amp hat nen seriellen Effektweg, also fuer Booster durchaus geeignet, solange die Pegel stimmen, und das tun sie in 90% der Faelle. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping