fender clean aus amp rausholen

von .s, 28.10.07.

  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 28.10.07   #1
    hey,
    ich habe einen "trace elliot speed twin 50" amp + "4x12 trace elliot box (celestion G12 T75 Speaker)" benutze vorläufig meine "fender jaguar p90/h" und eine "ibanez jetking jtk2 sb" auf dem süßen.
    mein problem ist, das ich davor einen fender gespielt hab (den FM212R) welcher jetzt im proberaum steht, und ich den clean sound vermisse...
    bei meiner röhre ist der clean kanal recht dumpf, kein Twang ähnlicher sound möglich mit dem 3-band EQ der dran is...

    gibt es irgendwelche effektgeräte die das ermöglichen, bzw andere möglichkeiten?

    danke schonmal im voraus...

    ps: ich wusste nicht ob das hier hin oder in die effekte-abteilung soll :o
     
  2. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 28.10.07   #2
    Soweit ich weiß ists nicht so einfach möglich nen Fender Cleansound aus nem andern Amp rauszuholen.
    Nicht umsonst werden die Fender Cleansounds auch in so ziemlich jedem Modeller simuliert.

    Obs was bringt einen Effekt davorzuhängen mußt du ausprobieren.
    Aber er wird dir nicht DEN Fender Sound birngen da ja die Vor-und Endstufe deines TE nunmal den Klang einfärbt.
     
  3. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 28.10.07   #3
    wenn man nen compressor oder nen 30band eq(und die tiefen zeiht und den rest pusht) davorhängt?
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 28.10.07   #4
  5. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 28.10.07   #5
    noch nen simulator davor ??? bringts das?
    kann man nicht einfach nen eq cor die endstufe hängen? oder bringt das nix?
     
  6. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.10.07   #6
    Ich persönlich finde die Tweed-Einstellung (Fender) des Sansamp GT-2 echt geil. Der kann zwar auch anderes, also High-Gain und Crunch, aber schon allein wegen dem Clean lohnt der sich meiner Meinung nach. Ist zwar recht teuer, aber ich würde mir nen guten Cleansound schon was kosten lassen, zumal die anderen Sounds es auch wirklich wert sind.

    http://www.musik-service.de/tech-21-sansamp-gt-2-prx395753805de.aspx

    mfg
     
  7. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 28.10.07   #7
    Dann kannst du zwar Frequenzen verändern, aber warum soll dir das unbedingt deinen "Fender-Cleansound" bringen?
    Einen Versuch ists zwar wert, aber ob du damit glücklich wirst?
     
  8. JigsawJC

    JigsawJC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    863
    Erstellt: 28.10.07   #8
    kennst du den Blackface von Reußenzehn schon. Ist n kleiner Preamp, nicht zu teuer uns sollte für dich passen...hab mich auch mal dafür interessiert

    Gruß
    JC
     
  9. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 28.10.07   #9
    die frage is nur in wiefern der was bringt. habe leider keine soundsamples oä finden können...

    gibt es einen shop bei dem man antesten könnte oder geht das nur direkt da..?
    haut man den einfach so nach oder vor die effekte (boden) oder in die schleife, oder nach der endstufe?
     
  10. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 29.10.07   #10
    Meiner Meinung nach ist das alles vergebene Liebesmüh, Du wirst auch mit dem Blackface keinen Fender Cleansound aus dem Trace Elliot rausholen, sorry. Weshalb hast Du Dir den Amp überhaupt gekauft, oder hast Du ihn vor dem Kauf nicht getestet?

    Mein Tip: Kauf Dir 'nen Fenderamp; es ist leichter, einen Cleansound zu verbiegen als hinzubiegen ;)
     
  11. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 29.10.07   #11
    ich habe ihn schon getestet, nur ich fand damals den sound im cleanen ok...der zerrsound hat mich sehr fasziniert.... schlecht ist er ja clean nicht...nur halt mittlerweile mir zu un-fendrig :o
     
  12. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 29.10.07   #12
    Wenn Du es mit einem Modeller versuchst, bekommst Du's vermutlich noch eher hin, wenn
    Du direkt in eine PA, etc. fährst. Den Amp betreffend sollte vielleicht zumindest Aufbau und
    Röhren-Setup einem Fender entsprechen, damit er dem nahe kommen kann.
    Ich bezweifle auch, dass man so raffiniert EQen kann.

    Ich meine, wenn Fender-Sound, dann Fender-Amp.
     
  13. funkuitar

    funkuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    24.02.12
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.07   #13
    Mit dem blackface könntest das schaffen was du willst. Da dieser als "Ersatz"-Preamp funktioniert und du für diesen sound nur die endstufe deines Amps benutzt, kommt der Klang wirklich durch und wird nicht von deiner Vorstufe wieder glattgebügelt.
    Reussenzehn verkauft auch einen Umschalter, der noch den effektloop integriert musst du dir mal durchlesen, ansonsten gehst du einfach in einen A/B umschalter und von A->Amp input (für verzerrten Sound) und von B->Blackface->Power Amp in (bzw. effects return)
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 29.10.07   #14
    hi!
    es soll aber nicht verschwiegen werden, daß man für den preis des "blackface" auch einen kompletten röhrenamp von fender bekommt ;)

    cheers - 68.
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 29.10.07   #15
    Ein Grund für den nicht so guten Cleanklang könnte auch die Box sein.
    Ich persönlich bevorzuge Openback-Cabinets, mit einem oder 2 Speakern für Clean.
    Der Celestion steht auch nicht unbedingt für Fendersounds.

    Falls du dir eine 2. Box zulegen willst, brauchst du noch einen passenden Umschalter. Da sind mir im Moment nur die Produkte von Radial Tonebone bekannt, die nicht unbedingt günstig sind.
    Da wäre man dann wahrscheinlich insgesamt auch bei dem Preis eines kleinen Fenderamps.
     
Die Seite wird geladen...

mapping