Zildjian ZBT?

von ZildjianDrummer, 22.12.03.

  1. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #1
    Moin
    ich wollte mal fragen, was ihr von den Zildjian ZBT Becken haltet?
    Marco
     
  2. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 22.12.03   #2
    Wnnn du zufällig auf einm Zildjian Trip bist so ( so wie ich es war) Lass die Finger davon. Es gab mal ne Zeit da wollt ich unbedingt Zildjian und hab mir dann auch welche gekauft (Zbt). Zu der Zeit hatte ich auch noch Paiste 302 und musst nach einiger Zeit feststellen das die 302 besser klingen als die Zbt.
    ->Spar lieber noch ein weilchen auf ne Anständige Serie oder machs so wie ich und Kauf dir deine Becken langsam Stück für Stück.
    Aber du tust dir einen Gefallen wenn du gleich was gutes von Zildjian kaufst. Weil mit den Zbt wirst du nicht lange Glücklich. Vor allem wenn du ihrgend wo mal die Gelgenheit hast ein Schlagzeug mit geilen Becken zu spielen und dann kommst du wieder Heim an dein Drumset und willst am liebten deine Becken in den Müll hauen.
     
  3. Thornscape

    Thornscape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #3
    Ich denke die HiHats sind schlecht; mir war der Klang zu obertonreich, sie klangen nicht schön.
    Die Crashes sind dafür in Einsteigersets schon zu gebrauchen, etwas trashig im Klang [im Vergleich mit z.B. den Meinl Raker Crashes].
    Zu den Rides kann ich mich nicht äußern. Habe ich nicht und bisher auch nicht getestet.
     
  4. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.12.03   #4
    ich bin mit den crashes von zbt zufrieden und kann sie für
    den einstieg auf jeden fall empfehlen. Kein vergleich zu 302! :?

    erfahrung mit hihats und rides der zbt hab ich keine!

    welche becken in der unteren preisklasse nun die besten sind,
    muss wie immer jeder für sich selbst wissen ;)
     
  5. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.03   #5
    Danke für die schnellen Antworten.
    Ich hab mir allerdings die ZBT's gekauft, weil ich ja nur n armer Schüler bin, der nich so viel Geld hat, und ich wollte endlich mal n bischen was aus meinem Scheiß Stagg Set machen, weil die Stagg Becken reine Stickraspler sind. Die sind nämlich an den Kanten nich abgerundet und das iss Scheiße.
    @sanderdrummer: Ja ich bin aufm Zildjian Trip. Ich kauf mir wenn ich nächstes Jahr n Tama Rockstar Custom kaufe, Zildjian Z-Customs.

    Was haltet ihr von Rockstar Custom von Tama, und von den Zildjian Z-Customs??
    Marco
     
  6. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 22.12.03   #6
    Das Rockstar Custom ist ein Einsteigerset wie viele andere auch. Ob ich jetzt ein Export nehme, ein Force (außer 1003), ein Stage Custom oder eben ein Rockstar (Custom) ist bezüglich des Klangs relativ egal.

    Als Jazzer mache ich um die Z Customs schon instinktiv einen Bogen. Allerdings höre ich auch von Leuten, die sie selber spielen, nicht zu viel gutes. Zu metallisch, klingen nicht nach dem, was ihr Preis vermuten lassen könnte. Außerdem sind sie durch ihre Dicke recht anfällig für Risse. Ich würde eher zu Avedis Rock raten, am besten im regular finish.
     
  7. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 22.12.03   #7
    Oder zur A-Custom!

    Also ich finde nur die Rides und einpaar Hi-Hats von den Z-Customs gut! Also eher gesagt bei den Hi-Hats ein Z-Custom als Bottom! Was bei den Hats als Bottom bezeichnet wird, muss ich ja wohl keinem hier erzählen! ;)
     
  8. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 22.12.03   #8
    Aber regular A haben mit A Custom nichts gemeinsam.

    Letztere sind sehr glatt, profillos, hi-fi, Popmusik-mäßig. Becken, die keinem weh tun.
    Reg. A haben mehr Klasse, da steckt mehr Leben drin. Mit denen kann man rocken. Und ich dachte, das wäre die Intention, wenn man zunächst mit Z Custom um die Ecke kommt.
     
  9. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 22.12.03   #9
    Ja! Ich meinte nur eine Alternative zu deinem Vorschlag!

    Die A-Customs, genauso wie die K Serie von Zildjian werden in meinen Augen viel zu viel als Pop/Soft Rock oder Jazz becken abgestempelt! Aber ich finde das sind echte Allround Becken! Sonst hätte ich mir die A-Customs z.B. nie gekauft! Aber da trifft man ja immer wider auf Geschmackssache!
     
  10. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.12.03   #10
    Ein Einsteigerset? Also, im Mittelklasse-Bereich liegt es schon. Als Einsteigerset kann man das nicht einordnen, denke ich. Da gibts noch ganz andere...
     
  11. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 23.12.03   #11
    Hehe...klar, schau dir mal die Kessel an. Da ist nichts mittelklassiges verabeitetet worden; Basswood und Philippine Mahogany. Sonor S-Class ist Mittelklasse.

    Klar, das StarCast ist zwar hässlich, aber das beste Freischwingsystem, insofern also ein Pluspunkt. Außerdem ist dein Caramel Fade wirklich gut anzusehen, sehr hübsch.

    Aber es bleiben halt Phil. Mahogany und Basswood Kessel. Und der Unterschied zum normalen Rockstar besteht auch nur in der Tatsache, dass das RC lackiert ist. Und das ist klanglich irrelevant.

    Trotzdem kein Ding, ich habe jahrelang auf 'nem schlechteren Export gespielt. ;-)

    Editiert wegen dem verdammten Rechtschreibteufel.
     
  12. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.03   #12
    Danke für die Antworten.
    @macprinz: Ich weiß schon was der Bottom einer Hi-Hat iss, so schlecht bin ich auch wieder ned informiert, aber egal.

    Ich will Musik in die Richtung Heavy Metal machen und da bräucht ich schon etwas lautere Becken, aber wenn ihr die insgesamt ned empfehlt lass ich die Finger da weg.
    Sind K's und K Customs auch für Metal gedacht?
    Ich mein auf der St. Anger DVD von Metallica hat der Lars Ulrich auch K's. Und der spielt ja ned grad Pop.

    Und zum Schluss noch: Was iss insgesamt besser Pearl EX oder Tama Rockstar Custom.
    Ich denke mal letzteres, aber sagt mal eure meinungen.
    MArco
     
  13. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 23.12.03   #13
    Seit wann ist Lars Ulrich eine benchmark? ;-)
    Die neunen K sind poppiger als die alten, gehen mehr in Richtung allround. Kann je nach Kontext funktionieren, muss aber nicht. Aber direkt prädestiniert für Metal sind sie nicht, da gibt's andere.

    Wenn du schon Vergleiche ziehen willst, dann musst du das Rockstar mit dem EX und das Rockstar Custom mit dem ELX vergleichen.
    Klangmäßig tun die sich kaum was, wie auch? Dafür ist das Ausgangsmaterial zu ähnlich.
    Ich würde aber dennoch zum Tama tendieren.
     
  14. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.12.03   #14
    Für des Geld von dem Tama kann man sich auch n Pearl SRX mit der selben Austattung kaufen.
     
  15. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 23.12.03   #15
    Bitte? Ein SRX ist was ganz anderes als ein Rockstar und kostet deswegen auch mal eben 50% mehr. Thomann will weniger als Tausend für ein Rockstar Custom, während ein SRX knappe 1,5 kostet. Und beim Musik Service kostet das SRX nochmal eine Stange mehr.
    Das die das gleiche kosten sollen, ist nicht nur unlogisch, sondern völliger Blödsinn.
     
  16. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.03   #16
    Vielleicht iss die Frage ja dumm aber iss das Pearl SRX besser als das Tama RC?
    Marco
     
  17. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 23.12.03   #17
    Ja, das ist ein echtes Mittelklasseteil das sehr, sehr anständig klingt. Ist aber eben auch deutlich teurer.
     
  18. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 23.12.03   #18
    Ich würde das ELX nehmen. Erstens sieht es besser aus (#&%$ durchgehende Böckchen...) und zweitens gefällt mir die Snare vom Rockstar nicht (die Metall). Die Export fand ich besser.

    SRX kann man auch fast in der Oberklasse ansiedeln, aber nur fast. Keine Ahung wie die Verarbeitung sich zum MRX unterscheidet.
     
  19. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.03   #19
    Hallo
    ich würd zwar gerne das SRx nehmen, aber das issn Shellset, und da muss mer nochmal voll viel für die Hardware ausgeben.
    Das ELX hab ich mir auch schon überlegt, aber ich will eigentlich kein "Einsteigerset" wie das EX. In der "Qualitätstabelle" von Pearl iss das EX ja das zweite und bei Tama iss das Rockstar Custom an vierter Stelle.
    @00Schneider: Ich find die High-Tension Lugs irgendwie cool.
    Thanks Marco
     
  20. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 24.12.03   #20
    @PM Ich spiel auch Jazz und hab eine Z-custom die Dinger sind die Perfekten Crash Rides.
     
Die Seite wird geladen...

mapping